Bericht: Neue Xbox mit Internetzwang, Spiele-Keys

Microsoft will angeblich bei seiner nächsten Xbox-Spielkonsole eine dauerhafte Verbindung zum Internet voraussetzen. Nur wenn das Gerät auf das Web zugreifen kann, soll die neue Xbox nutzbar sein, weil auf diesem Weg ein sehr rigoroser Kopierschutz ... mehr... Microsoft, Xbox, Xbox 360, Logo Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox, Xbox 360 Microsoft, Xbox, Xbox 360 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gängelei am ehrlichen Käufer, sollte es so kommen.
 
@maatn: Das Ding ist doch sowieso immer mit dem Internet verbunden
 
@telcrome: Sicher?
 
@Knerd: Ja, ist zwar nicht zwingend, aber wenn ich Xbox Music nutze, Spiele online spiele usw. brauch ich die sowieso ^^
 
@telcrome: Ich auch, bei mir wohnt aktuell ein Kumpel, der hat kein Internet und nutzt die zu 100% offline. Der einzige Grund wieso meine Box eine Inetverbindung hat, ist mein Xbox Music Pass und MTG.
 
@maatn: Wenn das wirklich so kommt wird das Ding einfach nicht gekauft. Ich weiß nicht wie es bei Sony aussieht aber wenn man da Gebrauchtspiele spielen kann, dann werde ich mir wohl meine erste Playstation kaufen.
 
@nkler: Sony hat sich doch neulich erst eine Technologie patentieren lassen, die das Abspielen von Gebrauchtspielen verhindern soll. Haben die sicherlich nicht für Microsoft oder zum Spaß entwickelt, die sind keinen Deut besser als Big M.
 
@maatn: Da kann man nur hoffen, dass das Teil wie Blei in den Regalen liegen bleibt und wer es doch kauft, sollte wegen Dummheiten gleich angezeigt werden...
 
@maatn: und umsteieg auf sony und big n sollte es so kommen. Ms ihr habt es drauf kunden zu vergraulen zur zeit, wow!
 
@maatn: Meine 360 hängt auch dauernd am Netz... Features und so ... Ich kann die ganze Problematik noch immer nicht nachvollziehen, genauso wenig wie die Reaktion der immer-jammernden User... Und jene die Kopien benutzen werden sowieso von XBL ausgeschlossen, also versteh ich auch nicht die Reaktion der Entwickler. Aber macht ja nichts, dann bleib ich halt "dumm" ... Internetzwang... lächerlich. Geht doch mit nem Pentium1-Desktop im Keller spielen, wenn ihr so Angst habt vor nem Netzwerk... *kopfschüttel* Klar SecondHand und so, aber jene die SecondHand-Spiele kaufen, sind jene die es nicht am ersten Tag haben müssen, also kann man auch darauf warten bis es im Laden weniger kostet. Problem? Ich seh keines!
 
@Ðeru: Du siehst so lange kein Problem, bis es dich erwischt. Wärst auch nicht der erste, der erst mal ganz plöth aus der Wäsche guckt, wenn von einem Tag auf den anderen ohne Vorwarnung Internet und Telefon nicht mehr funktioniert. Kann man sich gar nicht ausdenken, was für Unfug Telekommunikationsdienstleister gerne mal anstellen.
 
@Feuerpferd: Sorry ich sehe auch dann kein Problem ... Dann spiel ich halt auf einer anderen Plattform... Wer sagt das mit der XBox3 meine XBox360 aufeinmal "kaputt" ist? Und solange ich nicht überall 100% Erfolge habe, hab ich noch genug Motivation mit einer "veralteten" Konsole weiterzuspielen. ... und jetzt?
 
@Ðeru: Du denkst dabei an an einen kurzen Ausfall von einigen Stunden. Es gibt aber Telekommunikationsdienstleister, die sabotieren gründlich, so dass Internet und Telefon monatelang unbenutzbar sind. Mit allen Tricks und Bösartigkeiten, wie etwa die Leitung tot, aber blockiert zu halten, um die Konkurenz davon abzuhalten, dass der stinksaure Ex-Kunde sich von anderen Anbietern die Dienstleitung kauft.
 
@Ðeru: Es gibt Leute, die haben ihre Prinzipien. Es gibt Leute, die kaufen sich die neue Xbox und verkaufen ihre alte. Sei bitte nicht so starrköpfig und gehe nur von deiner Meinung aus. Schön wenn es dich nicht stört, aber deine Denkweise ist ziemlich egoistisch. Ich wette, dass sich viele daran stören, wenn es wirklich einen Onlinezwang geben wird und dann nicht kaufen. Ich hoffe, es wird ein ganz großer Teil sein und Microsoft fährt dann gegen die Wand. Selbst Ubisoft hatte es schon mit ihren Spielen versucht und haben heftigen Gegenwind von der Community erhalten. Am Ende mussten sie zurückrudern.
 
@bliblablubb: Nur weil ich wo kein Problem sehe und nicht nachvollziehen kann warum andere Leute sich überall Probleme schaffen müssen, bin ich also egoistisch? :) Und selbst wenn die Leute ihre 360 verkaufen, na und? Die XBox3 ist zu 100% HARDWARESEITIG-Abwärtskompatibel. Willst du mir jetzt erzählen, das für 360 Spiele jetzt auch Keys im nachhinein gebaut werden? Ich könnte dir jetzt einen kilometerlangen Text über mich schreiben, da es vieles gibt was mich beschreibt. Aber Egoismus ist es wohl kaum ... aber ich hab keine Lust mich ständig zurechtfertigen nur weil ich nicht nachvollziehen kann warum DIE LEUTE IN IHREM EGOISMUS STÄNDIG IHREN KOPF DURCHSETZEN WOLLEN anstatt etwas einfach so hinzunehmen wie es ist. Oh warte mal ... wer ist jetzt eigentlich hier der Egoist? Du oder? Dann hat die XBox3 halt einen "Onlinezwang" na und? Du kannst es hinnehmen, oder darauf verzichten. Egal wie mans dreht und wendet, der Egoist bleibst DU, weil DU die perma-Internetanbindung NICHT WILLST. Wenn der Hersteller das so macht, kann ich da nicht mitreden, also wo genau bin ich der Egoist, wenn ich es einfach so hinnehme? Ich dachte das würde man als Toleranz bezeichnen :) @Feuerpferd: Nope und wenn das Internet für ein Jahr weg ist, kann ich trotzdem auf der 360 weiter Achievements farmen, bzw 360 Spiele auf der XBox3 spielen ... Und jetzt komm mir nicht mit Facebook, Twitter, oder sonst was. Das interessiert mich nicht. Oh btw, ich hasse es zu telefonieren. Warum sollte ich "plötz" aus der Wäsche guggen wenn es nicht mehr geht? :)
 
@Ðeru: Absolut recht du hast, mein junger Padawan. Ich stimme dir voll zu. Wo kann ich unterschreiben?
 
@KillU: Willkommen auf der "egoistischen Seite" der Macht. Verdammt, der Typ der mir unser Banner angedreht hat und meinte das Symbol stände für Toleranz, hat mich veralbert ...
 
@Ðeru: Tze, einfach nur lächerlich, was du da schreibst. Deine Äußerungen sind sehr wohl egoistisch, weil es dir egal ist, dass die künftige Konsole einen Internetzugang erfordert und du nicht verstehen willst, warum andere sich darüber beschweren. Du gehst von dir aus und sagst, wenn der Onlinezwang dich nicht stört, sollte es andere doch auch nicht stören und das ist sehr wohl egoistisch. Außerdem solltest du nicht Egoismus mit Gleichgültigkeit verwechseln, denn das sind zwei verschiedene Dinge, die du nicht gleichsetzen kannst. Nur weil es dir egal ist, dass die künftige Konsole Internet voraussetzt, heißt das noch lange nicht, dass deine Sichtweise auf alle anderen Menschen zutrifft. Du verstehst nämlich überhaupt nicht das Problem der Situation. Nicht jeder hat Internet oder gar einen ständigen Zugang und nicht jeder möchte einen ständigen Onlinezugang beim Spielen. Es gibt tausend Gründe, warum man gegen den Onlinezwang sein kann. Und ich wollte dir damit zeigen, dass nicht jedem egal ist, wenn die neue Xbox eine ständige Internetverbindung zum Spielen voraussetzt. Da steht auch nicht, dass es für alte Spiele NICHT gilt, da steht "Nur wenn das Gerät auf das Web zugreifen kann, soll die neue Xbox nutzbar sein, (...)". Das bedeutet für mich bei allen Spielen oder sogar generell. Evtl. kann man sogar keine Blurays abspielen, wenn die Box nicht am Netz ist. Ich habe auch Internet, aber trotzdem ist es mir nicht egal. Das hat rein gar nichts mit Egoismus zu tun. Aber du hast anscheinend den totalen Durchblick ;)
 
@bliblablubb: Dann nenn es halt Gleichgültigkeit, wenn dir Toleranz oder Akzeptanz nicht zusagen. Den Zusammenhang dazu und Egoismus wirst du mir aber erklären müssen und die 1000 PRO offline-sein Grüne wirst du in deiner Güte mir wohl auch nennen, nicht wahr? Mal angenommen, hier steht eine hübsche Frau neben mir, die zufällig aussieht wie Megan Fox vor ihrer OP. Also eine, die fast jeder hübsch findet. Und ich geh einfach an ihr vorbei, ignoriere sie. Das wäre für mich Gleichgüktigkeit. Aber sich-nicht-wegen-jedem-Scheiss aufregen, würde ich eher als "ruhiges Wesen" bezeichnen, oder ein zu hohes Akzeptanzlevel ... Was auch immer. Zurück zur Frau... mal genommen, ich wäre shcwul. Wäre ich also egoistisch, wenn ich an der Frau, die jeder haben will, weil sie wie PreOP Megan Fox aussieht, einfach uninteressiert vorbeigehe? ... Interessante Sichtweise, aber du liegst falsch. Mach dir nichts draus, man kann nicht immer im Recht sein. Das Gespräch ist beendet.
 
@Ðeru: Was redest du? Deine eingangs erwähnte Aussage ("Ich kann die ganze Problematik noch immer nicht nachvollziehen, genauso wenig wie die Reaktion der immer-jammernden User") hat doch überhaupt nichts damit zu tun, was du hier predigst! Wo ist deine Toleranz, wenn du behauptest, es sei kein Problem, dass die Xbox ständig am Netz hängen müsste, es aber tatsächlich für so einige Kunden ein Problem wäre? Hättest du gesagt, es ist für dich kein Problem, dann wäre es deine subjektive Einstellung und damit hätte ich überhaupt keine Probleme. Du stellst es aber so dar, als sollte es für alle anderen auch kein Problem darstellen. Das störte mich. Natürlich hast du mit deiner letzten Aussage auch recht. Da ist das Akzeptanzlevel tatsächlich bei dir höher, bei mir niedriger. Wie gesagt, ich finde das Scheiße, dass man mich zwingen möchte, ständig online zu sein, wenn ich spielen möchte. Und du tust so, als sollte es kein Problem für mich sein. Ist es aber. Akzeptiere das oder lass es eben.
 
@Ðeru: Ich schon. Ich spiele nur im Singleplayer und somit nur offline. Bevorzugt kaufe ich meine Spiele ebenfalls gebraucht. Wenn es keine gebrauchten Spiele mehr gibt, bleibt der Preis konstant hoch, da keine Entwertung durch die Masse stattfindet. Also ein großer Nachteil für den Kunden.
 
@Ðeru: Ich möchte nicht von einem Hersteller gegängelt werden, wie ich ein Produkt zu nutzen habe. Wenn ich Internet nicht nutzen möchte, dann möchte ich es einfach nicht. Ist die Funktion Pflicht, so kaufe ich das Produkt nicht. Kommt es also wirklich so, wie dieses Gerücht hier besagt, dann werde ich mir keine Xbox kaufen. Kann ja auch mal vorkommen, dass man keinen Internetzugang hat, weil z.B. der Router gerade defekt ist und man tagelang auf die Reparatur warten darf. Und wenn dann erstmal noch die Verbindung zu Xbox-Live abbricht, na dann hat man ja auch nichts von seiner Xbox.
 
@bliblablubb: Mein Prob ist eher das die Box an meinem BEamer im Keller hängt. Zocken auf 3m diagonale ruled mehr als am 52zoll TV. Nur habe ich halt da unten kein Netz und mein Elan das dahin zu legen ist sehr sehr gering.
 
@deischatten: Aber du bist doch nur einer den das stört. Das interessiert doch MS nicht Die anderen 500 Millionen potenziellen Kunden haben doch alle Internetanschluss. Ein Kunde mehr oder weniger ist denen da anscheinend egal ;) Ich kann dir nachempfinden. Aber probiere doch mal D-Lan, solltest du wirklich nachgeben und dir die neue Box kaufen :) Ich kaufe sie aus Prinzip nicht.
 
@bliblablubb:

"er Router gerade defekt ist und man tagelang auf die Reparatur warten darf"
Jetzt aber...da kauft man sich nen neuen weil der alte dann sicher einige Jahre aufm Buckl hat und die Rep. ökonomischer Schwachsinn ist.
 
@realGoliath: Klar, Leute, die total vom Internet abhängig sind, kaufen sich einen neuen. Aber wenn der Router vom Kundendienst meine Anbieters ersetzt oder repariert wird, bin ich nicht so blöd und kaufe einen neuen.
 
Hab ich kein Problem mit, solang es Testversionen und Demos gibt und man nicht blind die Katze im Turnbeutel kaufen muss.
 
@wuddih: Ich schon, Gebrauchtspiele sind meine Bezugsquelle Nummer 1 und waren der Grund wieso ich vom PC auf die Konsole gewechselt bin.
 
@wuddih: Mag sein, doch nicht jeder wohnt in einem Ballungsgebiet mit guter Internetanbindung. Ich für meinen Teil gedenke nicht ein 4 GB großes Demo zum anspielen über meine defilibrierende 2 MBit Leitung zu ziehen. Ich bevorzuge daher die Videothek um Spiele auszuleihen und zu testen. Wird dieser Weg versperrt haben die neuen Konsolen ein deutlich schweren Stand und dürfen sicher nicht auf solch tolle Absatzzahlen wie bislang hoffen.
Ergo: vom Schutzgedanken her gut, doch läßt man meiner Meinung nach einen recht großen Anteil der potentiellen Nutzer/Käufer mit diesem System links liegen.
 
@KleineLeuchte: 30 Einwohnerdorf, 200mbit bis zum Schweinestall!
 
@wuddih: Glückwunsch =)
150.000 Einwohnerdorf und kein ISP bekommt wirklich was über 6 MBIT auf die Reihe :(
 
@KleineLeuchte: Ich bekomm hier 6mbit übers Smartphone in der Stadt. Ja ich erwähn bewusst die Stadt, weil UMTS in der Stadt logischerweise langsamer ist :P Ich mein, ich benutz mein Smartphone als Modem. Bei andere liegt es einfach nur so rum, mit eingeschalteter Datenverbindung, und schicken ständig DDoS-Attacken zu meinem Sendemast weil uhhhh FacebookStatusUpdates, WhatsAppTexte, etc, etc, muss man alles immer und sofort haben, sogar wenn man grad am PC in Facebook ist. 6Mbit, in der Stadt, anstatt 100 bei UPC oder sonst wo. Und, jammer ich rum? Echt mal. Warum müssen eigentlich immer alle jammern? Und dann wegen so Nichtigkeiten? Aber wenn ich mal wegen nem echten Problem jammer, was mich (nicht mein Internet, meine Konsole, mein Handy, oder sonst was, sondern MICH) beitrfft, werd ich angejammert das ich am rumjammern wäre und es niemanden interessiert. Wenn andere Menschen sich also nicht für andere Menschen interessieren, warum sollten andere Menschen sich dann für das mimimi über materiellem Besitz anderer Menschen interessieren? Wieder mal ein Meisterwerk menschlicher Logik, echt mal. Lächerlich.
 
"sondern wird weiterhin auch mit Spielen auf optischen Datenträgern aufwarten." Oh Gott, hätte echt gedacht das wir endlich mal abschied nehmen können von diesen nervigen Optischen Medien. Und der Trend immer mehr zu unterbinden gebraucht Spiele kaufen zu dürfen/können nervt mich extrem. Mal abwarten was da noch so kommt, begeistern tut mich diese Meldung für die neue Xbox aber eher gar nicht. EDIT: ich meinte nicht online Medien only, eher Flash Speicher und so ein Krams.
 
@nodq: Nein, bitte nicht. Ich will keine Onlinemedien. Ich will MEINE gekauften Filme, Musikstücke und Spiele nutzen wann, wo und wie ICH will. Sobald es keine Musik mehr auf CDs gibt, werde ich nur illegale Musik beziehen. Ebenso bei Spielen.
 
@Knerd: und online medien kann man nicht überall nutzen? im gegenzug gibt es auch optische sachen nicht überall nutzen, weil sie nen onlinezwang haben. verstehe nicht was du da sagst. vor allem was meinst du mit online medien?
 
@Mezo: Und ich grade nicht was du sagst... Die optischen Sachen die ich bisher habe, haben keinen Onlinezwang und so wird es auch bleiben. Onlinemedien=Spiele, Filme und Musik mit Onlinezwang.
 
@Knerd: ich verstehe den zusammenhang irgendwie nicht zu dem text, den du oben zitiert hast.
 
@Mezo: Ich habe o3 nicht gepostet ;)
 
@Knerd: o man. ich meinte natürlich geantwortet, was solls. zu dem thema hat eh jeder seiner eigene meinung.
 
@Mezo: Ich hab mich auf den Punkt optische Medien bezogen ;)
 
@Mezo: Kann man größtenteils nicht, Knerd hat schon recht. Ich beobachte die sache auch mit Sorge....
 
@Knerd: Spiel Kaufen -> Downloaden und Offline Spielen. Film Kaufen -> Downloaden und auf jedem Gerät wiedergeben. Musik Kaufen (Online) -> Downloaden und offline wiedergeben. Alles das kann ich bereits jetzt. Das einzige Problem zumindes bei Spielen und Filmen: Die Auswahl und die "Wiedergabefunktionalitäten" sind noch sehr begrenzt.
 
@Edelasos: Was machst du wenn der Musikdienst dicht macht?
 
@Knerd: Die Musik, die man im Internet kauft, hat doch normalerweise keinerlei DRM.
 
@Chris81: Ist das inzwischen so? Naja, trotzdem bleibe ich bei CDs, bzw. Xbox Music Pass. Denn ich sehe nicht ein, für ein Softwareprodukt genauso viel zu bezahlen wie für ein Hardwareprodukt mit gleichem Inhalt.
 
@Knerd: Das ist schon seit über 4 Jahren so, dass Musik online ohne DRM verkauft wird.
 
@Chris81: Echt? Hab mich aus genanntem Grund immer von ferngehalten.
 
@Knerd: Für mich auch kein Online. Musik sowieso nicht, Spiele... najaaaa... Software okay. Warum? Haltbarkeit, und Kontrolle über mein erworbenes Zeugs. Software muß nicht halten. Aber ich möcht meine Musik auch in 20, 30 Jahren noch hören können, wenn ich das will; und gebrannte CDs halten einfach nicht so lange (und sind viel empfindlicher als gepreßte). Spiele eigentlich mehr oder weniger dasselbe, nur daß die erwartungsgemäß bis dahin eh nicht mehr auf der dann verfügbaren Hardware/Betriebssystemkombination laufen werden, da "reicht" die Haltbarkeit einer gebrannten CD/DVD/Klebebandrolle/sonstwas.
 
@RalphS: Ich spiele heute noch mit meinem SNES von 1998 :) Ich habe noch zwei alte Lego Spybotics, laufen noch über RS232, dafür brauche ich noch einen alten PC und alte Software, Lego hat den Download bereits kalt gestellt... Zum Glück hab ich noch die CD :)
 
@Knerd: PS2. Extra gekauft als die die dicken aus dem Handel genommen haben, bin ich schnell noch in den Promarkt gerannt. :) Die SNES... gibts auch noch, irgendwo, aber das spiel ich doch lieber auf dem Emulator. Größere Auswahl. Und preiswerter. ;)
 
@RalphS: Ich hab noch nen ganzen Batzen Originalspiele :D Und Emulator ist nur mit SNES Controller gut :) Und es ist nicht das gleiche :)
 
@Knerd: Kein Fernseher im Haus (nicht daß ich einen bräuchte), und Monitor hat die bessere Qualität. Plus, US-Spiele. Und japanische. Ganz ohne Aufschrauben und Herumbasteln. :o) Controller... ist Geschmackssache. Ich nehm mein ganz normales Gamepad, das macht alles was der SNES-Controller auch kann. Okay, das gleiche Spielgefühl isses sicher nicht. Aber ohne Emu hätt ich niemals sowas wie Tales of Phantasia oder Star Ocean spielen können.
 
@Knerd: Du kannst aber auch wunderbar mit nem Xbox 360 Wireless Controller an nem SNES Emulator zocken. Das geht sogar aufm Surface mit SNES8X und macht sogar Spaß ;)
 
@TheBNY: Naja, ich fand die 360 Controller nicht so toll... Hab zum Glück nen Adapter für SNES2USB gehabt ^^
 
@Knerd: Nene reine online Medien meinte ich auch gar nicht. Das will ich ja auch gar nicht haben sowas. Ich dachte da eher an Flash Speicher und son krams.
 
@nodq: Ok, da bin ich auch für :) Auch wenn eine CD im Regal schon geil aussieht :)
 
@Knerd: Ich hatte schon die coolen Hüllen mit kleinen mini USB Flash Speichern im Kopf wie sie im Laden in den Regalen stehen usw. :) - sigh...
 
@nodq: Oh Gott, ich werde grade ganz zittrig :)
 
@Knerd: Du solltest BandCamp mal austesten. DRM-freie Musik, mit der du alles machen kannst was du willst und gleichzeitig bekommt der Musiker direkt 85 - 90% der Einnahmen direkt. Gewisse Musiker vertreiben auch physische Medien über BandCamp.
 
@nodq: Nicht alle haben dicke Leitungen!
 
Schön das die neue Xbox ein optisches Laufwerk hat, aber durch den Onlinezwang ist die neue Xbox für mich gestorben, schade... Aber gut, ich hab alle Spiele die ich brauche :)
 
@Knerd: da gebe ich Dir Recht, ich gebe jetzt kein Geld für den Onlinezugang aus und somit dürfte es ja dann eh Geschichte sein.
 
@Yepyep: Gut, ich nutze einen Onlinedienst, Xbox Music Pass, aber das ist eine Mietgeschichte. Wenn mir Musik gefällt kaufe ich mir immer noch das Album des Künstlers :)
 
@Knerd: Da die 360 auch schon permanent online ist und Hersteller wie EA mit Online Pässen arbeiten, ändert sich ja nix....also bitte.
 
@miccellomann: Es ändert sich einiges, ich kann aktuell ALLE meine Spiele ohne Internetverbindung spielen. Das wäre dann unmöglich.
 
@Knerd: Erstens: Gerüchte!!!! Zweitens: Na und? Ne Internetverbindung hat ja mittlerweile (fast) jeder Haushalt....also ich sehe das nicht als Diskussionspunkt oder gar Aufreger an - erstens weil es nur Gerüchte sind und zweitens weil sich in meinen Augen nichts ändert.
 
@miccellomann: Ich schon, ich will auch ohne Internet zocken können. Ich will ohne Anbieterbindung zocken können. Ich will ohne Anbieterbindung Musik hören und Filme gucken können. Diese Liste kann man fortführen. Um dich zu zitieren: "Ne Internetverbindung hat ja mittlerweile (fast) jeder Haushalt" Das fast sagt alles. Und viele haben nicht einmal eine 8000er Verbindung. Ja, es sind Gerüchte, aber sobald sowas anfängt muss man dagegen mobil machen, sonst wird der Hersteller nichts machen.
 
@Knerd: Man könnte auch einfach mal davon ausgehen, das wir im 21. Jahrhundert angekommen sind und mit der Zeit gehen sollten - und das auch mal gedanklich. Zudem betone ich erneut: GERÜCHTE!!!! Solange da nix offizielles von MS kommt, kann man die ganze Diskussion gleich im Kern unterlassen. Denn wir wissen nicht ob das stimmt oder nicht. Zudem: Die digitale Distribution funktioniert nur über eine Accountbindung. Dafür hat sie aber auch immense Vorteile - wenn Du z.b. einen Film leihen willst, brauchste keine Videothek mehr aufsuchen...also. Alles hat auch Vorteile, die man mal erkennen muss. Und ich kann mir kaum vorstellen, das MS bei einer Konsole Spiele, die nicht digital erworben wurden, mit ner Accountbindung versieht. Würde nicht zu denen passen - und wenn es so wäre, würde ich das aus Kopierschutzgründen sogar begrüssen, wenn gleichzeitig die Preise angemessener werden.
 
@miccellomann: Das ist mir so egal wo wir sind, wenn ich etwas kaufe will ich es nutzen wie ICH es will. Onlinezwang ist der Grund wieso ich zur Konsole gewechselt habe. Und wie gesagt, viele haben eben nicht einmal eine 8000er Verbindung. Wenn wir jetzt sagen, dass es scheiße ist, egal ob Gerücht oder nicht, merken die Hersteller, dass die Kunden es nicht wollen.
 
@Knerd: Da Du beI Software nur ein Nutzungsrecht erwirbst und nicht die Software selber, darfst Du sie eben nicht zu 100% nutzen wie Du willst. Das war schon immer so. Du musst Dich da schon an den Nutzungsvertrag halten. Von daher biste da ein wenig auf dem Holzweg. Und im Zeitalter von LTE ist Breitband auch auf dem Land kein Fremdwort mehr - zudem steht nirgends, das man eine permantente Netzverbindung für größere Downloads haben muss. Ich ich wiederhole: GERÜCHTE!!!!!
 
@miccellomann[Edit]: Ich nicht, da ich nur gebrauchte Spiele kaufe, ich sehe in reinen Softwareinhalten keinen Vorteil, da ich keine Kontrolle über die Medien habe.
 
@miccellomann: Ja, stimmt doch, wenn der Nutzungsvertrag mit einschließt, dass ich sie online zu nutzen habe kaufe ich sie nicht. In dem Fall meine ich, dass ich die Software Offline nutzen will, z.B. wenn ich keine Internetverbindung habe weil mein Provider abgestürzt ist.
 
@Knerd: Du hast doch die Kontrolle über die Software die Du lädst. Du kannst selber entscheiden, wann Du sie installierst, wie oft und wann. Ist das Gleiche wie mir ner DVD. Man muss einfach umdenken. Optische Medien werden auf kurz oder lang eben aussterben. Daran sollte man sich langsam mal gewöhnen finde ich. Ich sehe eher das Problem in der Angst vor Neuen speziell bei den Deutschen....sehe ich sehr bedenklich.
 
@Knerd: Wenn Dir eine Unwichtigkeit es wert ist auf ein produkt, was Dich vielleicht sehr interessiert, zu verzichten, ist das Dein Problem. Die Begründung halte ich jedenfalls für fragwürdig. Wenn Du Deinen Rechner einschaltest, bist Du ja auch permanent online....daher verstehe ich das Problem nicht.
 
@miccellomann: Ich kann sie aber nicht nutzen wie ich will, habe ich kein Internet geht's nicht, macht der Anbieter dicht geht's nicht etc. Die DVD funktioniert auch noch wenn MS dicht macht. Ist wie bei THQ, meine beiden Spiele von denen funktionieren jetzt immer noch.
 
@Knerd: Lach. Da bei MS erfahrungsgemäß alles über MS Server läuft, würde in diesem Fall alles wie gewohnt weiterlaufen. Und merkst Du was? Es geht hier um GERÜCHTE!!!!!!!!!!Ich verstehe diese typisch deutsche Angst vor Dingen nicht, die eh nicht eintreten - genauspowenig wie ich die permanente Angst vor Neuerungen nicht verstehe - auch wenn sie Sinn machen.
 
@miccellomann: Woher weißt du das es nicht eintritt? Nenn mir einen Beweis. Diese Neuerung macht aber keine Sinn. Es ist schlimm wie sehr wir vom Internet abhängig sind. Nochmal, zeig mir wie du ein Spiel mit Onlinezwang spielst, wenn deine Internetverbindung ausfällt, z.B. weil du grade umgezogen bist oder weil dein Anbieter nicht in die Pötte kommt oder weil deine Kabel beschädigt sind und getauscht werden müssen. Nochmal, auch wenn es nur Gerüchte sind, bin ich mit einem solchen Zwang NICHT einverstanden. Egal ob es eintritt oder nicht, lieber einmal mehr gemeckert als einmal zu wenig.
 
@Knerd: Ich finde diese Angst vor Neuerungen und neuen Wegen eher schlimm, weil der Deutsche immer gleiche eine Gängelung "riechen" will und jedem Gerücht blind hinterher läuft. Da wir über ein unbestätigtes Gerücht sprechen, brauche und kann ich nichts beweisen. Ich spreche nur aus der Erfahrung heraus, das viele solcher Gerüchte - wenn nicht gar alle - am Ende eh nicht stimmen. Man kann viel Energie und Aufwand sparen, wenn man diese Gerüchte einfach bis zur Bekanntgabe der tatsächlichen Daten ignoriert. Und generell: Man sollte aufhören sich immer am "altbewährten" festzuklammern. Vortschritt erreichen wir nur, wenn wir auch Neuerungen akzeptieren und mit der Zeit gehen - und dazu gehört nunmal die digitale Distribution und die Onlineanbindung. Und ehrlich: Wenn ich ein Spiel, das online gebunden ist, mal zwei Stunden wegen technischer Probleme nicht spielen kann, geht davon ganz bestimmt nicht die Welt unter, wenn ich dafür ansonsten permantente Updates und ein gescheites Multiplayerangebot bekomme im Gegenzug.
 
@miccellomann: Zwei Stunden? Ist das ein Witz? Ein Arbeitskollege von mir konnte dank der Unfähigkeit der Provider gute 2 Wochen nicht ins Internet. Fortschritt bietet immer Vorteile zu früher. Aber dieser ist bei Onlinebindung nicht gegeben, da ich mich von einem Anbieter abhängig mache. Steam ist ein gutes Beispiel. Angebote wie Lovefilm, Maxdome, Spotify oder Xbox Music Pass sind genial. Daher kann man da durchaus drüber diskutieren und sagen, "Nein ich fände eine solche Bindung nicht gut". Nicht jede Neuerung ist gut. Wenn ich jetzt sage, ich statte alle Kinder mit Microchips aus, damit sie ihre Gesundheitsakte immer dabei haben, ist das eine gute Neuerung? Und wo kommt ein gescheites Multiplayerangebot im Gegenzug? Das von MS bisher ist schon sehr gut.
 
@Knerd: Eben weil das Multiplayerangebot von MS gut ist, ist die Onlinebindung da ein Segen. Wenn man nicht grade bei nem Wald und Wiesen ISP wie 1&1 angesiedelt ist, fällt die Verbindung auch nicht wirklich oft aus. Zudem kann MS ja nix dafür, wenn Dein Kollege einen unfähigen ISP beauftragt....anyways. Du schmeisst hier auch Äpfel und Birnen in einen Topf. Du kannst Unterhaltungsindustrie nicht mit dem Gesundheitswesen vergleichen. Das sind verschiedene Dinge. Und ja - wenn man Datenmissbrauch ausschließen könnte, würde ich auch da den Fortschritt begrüssen. Es kommt ja immer darauf an, wie so etwas gestaltet wird. Wenn man mit einem solchen Mikrochip Krebs den Gar aus machen könnte....immer her damit :-). Und gerade in Bezug auf die Onlinebindung: Wir leben ja nicht mehr in der Internet- Gründerzeit in welcher alle paar Stunden Probleme auftraten. Die modernen DSL Verbindungen sind sehr stabil und zuverlässig, wenn man nicht gerade bei ner Billigklitsche unter Vertrag ist, Von daher ist das, vor allem gemessen an Einzelfällen, kein wirkliches Gegenargument.
 
@miccellomann: Die Multiplayerdienste laufen jetzt aber auch ohne Onlinebindung sehr gut. Viele Haushalte haben immer noch kein Internet >8000mbit/s. Ok, das Beispiel mit den Chips war wirklich etwas heftig ^^ Genauso sehe ich nicht ein für einen Singleplayermodus online sein zu müssen. Aber ich denke wir können die Diskussion hier schließen, da wir absolut verschiedener Meinungen sind :) Aber hat Spaß gemacht mit dir zu diskutieren :)
 
@Knerd: Es ist sachlich geblieben. Das freut mich. Ich denke einfach, um das abschließend zu sagen, das insbesondere der Deutsche die Hemmschwelle vor Neuem etwas ablegen sollte - ist ja auch in seinem Sinne. Ich sehe ja, das es in anderen Ländern anders geht. Nur Schwarzmalerei ist auf die Dauer schlecht fürs Herz ^^. Und was dann kommt mit der neuen Xbox (die ich wegen der NHL Serie von EA Sports ohnehin kaufen werde), werden wir sehen, wenn offizielles von MS kommt. Denn alles Andere sind unbestätigte Gerüchte. In dem Sinne hoffe ich, das man sich nach der offiziellen Bekanntgabe der Tatsachen nochmal wiederliest für eine Bestandsaufnahme.
 
@miccellomann: Erstmal, sry für das Minus, Smartphone+WF gaaanz böse :D Naja, ich hab eh keine Zeit zum zocken, daher bleibe ich erstmal bei meiner 360, die erfüllt auch alle meine Anforderungen, außer zum Filme streamen von meinem lokalen Server und zum Musik hören über Music Pass nutze ich die fast gar nicht mehr :/ Mal schauen was kommt ^^
 
@miccellomann: Bist du ein bezahlter Schreiber? So geblendet kann man doch gar nicht sein. Onlinezwang ist übrigens keine sinnvolle Neuerung. Sie schränkt nur den Verbraucher extrem ein. Gebrauchte Spiele regulieren den Preis. Wenn die Hersteller jetzt nämlich erreichen dass es keine mehr gibt, könnnen sie die Preise lange Zeit konstant hoch halten.
[re:17] was ist aber wenn ich genau dann spielen will und nur dann dafür Zeit habe? Offline wäre dies nicht passiert. Ich will nicht von jemandem abhängig sein. Meine Xbox360 ist auch immer offline, damit ich keine Werbung bekomme, obwohl ich vdsl habe. Da ich sowieso nur Singleplayer spiele brauche ich keine Onlineverbindung.
 
@Knerd: Auf die Geschwindigkeit kommts wohl nicht an, wird ja nur die Authenzität des Spieles geprüft. Das geht auch mit ner langsamen Leitung.
 
@Knerd: Nein. Ich vertrete nur meine Meinung. Ist mir klar das einigen die nicht passt - aber ICH gehe mit der Zeit und meckere nicht über Belanglosigkeiten. Es ist in meinen Augen nicht richtig in jeder Änderung direkt eine Gängelung zu sehen. Das scheint eine deutsche Untugend zu sein. Eine Onlinebindung bringt auch neue Services und Funktionen mit sich, die Vorteile haben. Welche das sind, wird sich zeigen - der Music Pass ist jedenfalls eine davon. Zudem kenne ich persönlich niemanden, der Spiele gebraucht erwirbt geschweige denn verkauft. Ich persönlich kaufe generell keine GEbrauchtspiele und verkauft angeschaffte Spiele nicht. Daher ist das Thema Gebrauchthandel für mich Null und Nichtig.
 
Steam Box. Mehr sag ich dazu nicht.
 
@noneofthem: Der einzige Unterschied: Ich brauche "nur" Internet um meine Spiele zu bekommen, genauso beschissen.
 
@noneofthem: Da braucht man ja kein INTERNET ;)
 
@noneofthem: ? Bei Steam kann man seine Spiele auch nicht tauschen/ausleihen/weiterverkaufen. Man muss ebenso daueronline sein. Was genau meinst du jetzt also?
 
@hhgs: Vermutlich meint er den Offlinemodus, der tatsächlich nicht zu verachten ist. Weiterhin bin ich auch noch auf das Ende der Geschichte mit dem Urteil des EUGh das Anbieter wie Steam zur Möglichkteit des Weiterverkaufs von Downloads verpflichtet gespannt.
 
@hhgs: "How Valve's Steam Box will reinvent the game console as you know it": http://www.theverge.com/2013/2/6/3958162/valve-steam-box-cake
 
Gebrauchtsoftware, da hatte MS doch mehrmals verloren, als sie das gerichtlich unterbinden wollten.
 
@jb2012: War das nicht EA/Ubisoft?
 
@hhgs: kA, aber trotzdem wird sowas in der EU extrem schwierig durchzusetzen. In den USA hingegen kein Problem ;)
 
tja, und es wird trotzdem genug schafe ähm kunden geben, die diesen müll kaufen und das dann auch noch gut finden. nun gut, dann investiere ich das geld eben in den irish pub. dort kann man auch spielen (z.b. darts), hat auch seinen spaß, lernt ebenfalls leute kennen, ... - wozu sich dann von der industrie gängeln lassen.
 
@troll_hunter: Sign, es ist jetzt tatsächlich mal der Fall, dass ich sage "Microsoft, ihr macht damit einfach nur scheiße!", und die Idee mal wieder abends weg zu gehen ist gut :)
 
Sowas geht gar nicht. Internet für Dienste ja aber als Zwang zum Spielen? Hat z.B. der Provider nen Ausfall, kann man nicht spielen. Oder wenn während des spielens Internet ausfällt.
Kopierte Spiele wirds wohl immer geben, sowas spornt die Leute nur mehr an die einfachere Variante zu wählen. Oder hindert einfach die Leute überhaupt zu der Konsole zu greifen. Da sagt man immer der PC stirbt bei Spielern aus, aber so ganz sicher nicht. Wenn ich mir Steam anschaue, oder Android etc. Wenn man da was kauft, kann mans auch ohne Internet spielen (Steam offline mode), kanns auf mehreren Geräten installieren und nutzen, normal 3. Gerätewechsel kein Problem. Aber bei sowas, einfach nur Kundenunfreundlich. Ähnlich wie bei Wii eShop Titeln.
 
Bei den ganzen Nachteilen einer Accountbindung gibt es aber aus meiner Sicht zumindest einen nicht ganz unerheblichen Vorteil: Man müsste vermutlich auch bei im Handel gekauften Spielen keine Spiele-Disc mehr einlegen.
 
@Lyko: Absolut zu vernachlässigen.
 
@Knerd: Ich sage ja nicht, dass es die Nachteile aufheben würde, denn das tut es ganz gewiss nicht.

Aber ich finde das auch bei Diensten wie Steam oder Origin ganz angenehm, wenn man einfach mal ganz "spontan" ein Spiel starten kann ohne nach der Disc zu kramen (gerade wenn man dann mit der Xbox z.B. vom Sofa aus spielt).
 
@Lyko: Och, ich will das "Kramen" in meiner Spielesammlung nicht missen :)
 
@Knerd: Bei PC-Spielen finde ich das heute schon inakzeptabel wenn man zum Spielen extra die DVD einlegen muss. Bei allen Spielen, die ich in den letzten 2-3 Jahren gekauft habe, war das aber zum Glück nicht mehr nötig.
 
@Chris81: Bei mir war es noch nie nötig, außer zur Installation.
 
Gerüchte, Gerüchte. Wer jetzt auf den Flametrain aufspringt, dem ist nicht zu helfen.
 
@Kirill: Ups, da war jemand schneller. Man sollte nicht mitten im Tippen telefonieren und dann nach zehn Minuten erst abschicken *g*
 
Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte... Warten wir doch einfach ab, was kommt.
 
Die "Vorteile" der Konsolen werden immer weniger...schade das sich trotz dem so viele das gefallen lassen, sollte es dazu kommen.
 
Naja, Ubisoft hat das auch probiert und ist damit böse auf die Nase gefallen. Mal gucken, wie das bei MS laufen wird...
 
langsam wird eine konsole immer überladener. wenn man zocken will, kauft man sich ne konsole.
vorher: hinstellen, einschalten, rohling rein und zocken.
nachher: hinstellen, einschalten, online-einstellen dhcp usw, firmware-update gefunden und warten, firmware-installation - spiel rein, spiel-update gefunden - und warten, spiel-update-installation -
spiel wird gestartet - kopierschutz wird überprüft - online-registrierung - zocken.
schlimmer kanns nicht kommen oder ?
 
@leander: Doch, ersetz Spiel rein durch Spiel downloaden ;)
 
schlimm!
wenn man mal in den einsatz geht, und seine konsole mitnehmen will, kann man es ja gleich vergessen.

ne, kommt mir nicht ins haus... selbst wenn die xbox besser als die ps4 sein sollte... vorausgesetzt, sony ist mal fair zu seinen usern!
 
@Kevin17x5: Ich liebe meinen SNES :)
 
@Knerd: ein emulator tut es dann auch... ;)
 
@Kevin17x5: Oh nein, das ist ein himmelweiter Unterschied ;)
 
@Knerd: in wie fern? bsnes z.b is extrem akurat bei der emulation, bis hin zu sp chip lle u mit snes pad am pc das selbe feeling, wenn man denn auch noch nen tv filter einsetzt um röhren feeling dazu zu bekommen.
 
@hellboy666: Du hast grade alles aufgezählt was man machen muss um das gleiche Feeling zu bekommen, da nehm ich lieber das Original :)
 
Nich aufregen, einfach nich kaufen und gut is
 
@Rikibu: Wenn die Leute das machen würden wäre uns schon so mancher Mist erspart geblieben... tun sie aber natürlich nicht.
 
@Rikibu: Das klappt eh nicht :(
 
Mir fehlt der wirkliche Mehrwert bei der neuen Konsole. Bessere Hardware ist ja ganz nett, nur ohne entsprechende Software ist das mehr Perlen vor die Säue.
 
@RobCole: Meinst du, da kommen keine Spiele für raus?!?
 
@DON666: Das steht wo? Schon mal ein paar Jahre zurück gedacht wo es kein überarbeitetes Dashboard gab? Nutzlose Software für ein damaliges Highend System, wow!
 
Wenns so kommt gibts halt keine neue Xbox, ganz einfach.
 
Ich frage mich warum viele sich jetzt so aufregen... Steam macht es doch im Prinzip auch so und da meckert kaum jemand (mehr).
 
@BEBFS: Steam, Origin und UPlay(?) sind mit unter die Gründe wieso ich zur Konsole gewechselt bin.
 
@BEBFS: das kann man ja relativ leicht knacken. wenn das bei der xbox soweit ist, wird sich auch keiner mehr beschweren. Alle legalen user haben eh nichts dagegen, weil kein nachteil entsteht.
 
@megamacy: Doch, der Nachteil ist ich brauche immer Internet und kann Spiele die ich durch habe oder schlecht finde nicht verkaufen.
 
Da bin ich doch froh das ich nicht gewartet habe und mir ne Wii U gekauft habe, sollten sich diese Gerüchte bewahrheiten. Eine Konsole um die ich mir weniger Sorgen machen muss und die zweite wird sicherlich hinterher kommen mit so nem Quatsch. Gabs eigentlich irgendwo schon mal nen Gerücht das die alten Spiele auf der neuen Konsole gespielt werden können bei der neuen Generation? Nein? Gott preise Nintendo...
 
@lurchie: da isses ja noch dümmer. Shop Inhalte sind Datschen an Hardware stAtt Account gebunden... Macht Spaß wenn das Gerät kaputt is und man bei den pappenheimer von Nintendo anrufen muss um seine gekauften Inhalte zu reaktivieren
 
@Rikibu: Ok, 1 Punkt für dich auch wenn hier eher die rede davon ist Datenträgern an eine Konsole zu binden und sie so nicht mehr weiterverkauft werden können. Digitale Medien sind ja meist immer mit Key oder an die Hardware, den Acc gebunden und schwer zu verkaufen. Allerdings zwingt dich Nintendo nicht den Shop zu benutzen oder überhaupt online zu sein mit der Konsole. Sprich du kannst die Konsole auch ohne Probleme betreiben ohne sie jemals am Internet zu haben. Updates werden mit den neuen Spielen ausgeliefert sofern sie es benötigen und vor dem Spielstart installiert. Desweiteren brauchst du keine Keys und kannst Lustig deine Spiele weiterverkaufen. Nintendo Pflegt da halt eine etwas andere Mentalität als Sony und Microsoft die sich vom Gebraucht Spielemarkt bedroht sehen! Wir werden sehen, noch ist es ein Gerücht daher nichts handfestes. Abwarten und Tee trinken. Schreien können wir noch genug ;)
 
@lurchie: recht hast, bin auch auf die wii u umgestiegen von der 360 und top zufrieden
 
Abwarten und Tee trinken... Noch ist nicht aller Tage Abend. Man sieht doch, welche Macht das Internet und diejenigen, die irgendwelche Halbweisheiten streuen, haben. Mit jedem Gerücht, das in Umlauf gebracht wird, erhitzen sich die Gemüter mehr und mehr und das öffentliche Interesse wird gezielt gelenkt. Jedes Unternehmen versucht seine Gewinne zu maximieren. Das nennt sich Kapitalismus. Es ist aber auch allgemein bekannt, dass man einen Euro auch nur einmal verdienen kann. Sony und Microsoft wissen ganz genau, welche zusätzlichen Umsätze sie durch die Inzahlungnahme von gebrauchten Spielen generieren. Sie werden sich hüten, diesen Markt zu zerstören. Sobald sie das versuchen, werden die Absatzzahlen neuer Games rapide einbrechen. Das ist das, was sie interessiert. Man stelle sich mal vor, die Autoindustrie führt "Gebrauchtwagensperren" ein... die könnten alle stempeln gehen :-))
 
@lupo7007: solange es abwrackprämien als verkappte wirtschaftsaufschwunghilfe gibt , die politgelenkt ist... Wird's bei Videospielen dank fehlender Lobby nich geben
 
@Rikibu: ... eben. Der Spielemarkt muss sich selbst finanzieren und wird nicht gestützt. Somit stehen nur die Mittel zur Verfügung, die der Kunde selbst erübrigen kann. Dazu gehören auch seine gebrauchten Spiele. Wenn die auf einmal nichts mehr Wert sind, wird man sich mehrfach überlegen wann man welche und wie viele Neuerscheinungen kauft oder man wartet einfach, bis alle Titel zum Budget Preis verfügbar sind. Übrigens gehe ich davon aus, dass die Spiele für die Next-Gen-Konsolen 5 bis 10 Euro teurer werden, also verschärft das die Situation zusätzlich.
 
@lupo7007: Sie werden wahscheinlich auch länger teuer bleiben da es keine Regulierung mehr durch die Gebrauchtspiele gibt und das ganze nicht mehr durch die Masse entwertet wird.
 
Sollte das sowohl bei der nächsten Xbox und der PS4 so kommen, könnte das einen neuen Boom bei den Spiele PC's auslösen. Da gibt es ja zum Glück einfache Mittel und Wege Steam und Co. zu umgehen wenn man auf Online pfeift.
 
Ach ja... und wenn die nächste Version der Xbox raus ist, werden die Server für die alte abgeschaltet. Und ich werde dann lachend mein NES, SNES oder N64 rausholen und ganz ohne Sorgen ob das Internet geht oder obs überhaupt noch Nintendo gibt einfach losspielen und das sogar ohne merkbare Ladezeiten.
 
@Link: richtich, meine regalen sind voll von originalen, ps2, snes, pc games :-)
 
@Link: Irgendwie finde ich keinen Netzwerkanschluß an meinem Master System!?! Und das WLan funktioniert nicht mit meinem GameboyC. XD
Zelda und Sonic sind auch ohne INet Gängelung unterwegs.
 
Also geht's letzten Endes doch immer um den Gebrauchtspiele-Markt, wenn von Piraterie die Rede ist.
 
Seitens Sony sind doch auch diverse Ideen in dieser Richtung öffentlich geworden. Also weder Sony, noch Microsoft, werden das eigenständig auch wirklich implementieren. Wenn es allerdings absprachen gibt und gemeinsam entschieden wird, diese Sperre einzuführen, dann sehe ich schwarz.

Ich werde mir aber schon zu helfen wissen :)))..
 
@Eirz: Sie werden es beide einführen oder keiner. Wenn es nur einer einführt, wird die nicht einführende Plattform dem Untergang geweiht sein, da die Publischer dann alles auf der anderen Plattform veröffentlichen werden. Siehe Bluray vs. HdDvd.
 
Also absolut uninteressant.
Ne Box die im Netz sein muss um zu spielen ist wie ein Handy mit fest eingebauter Simkarte und nur einem teuren Tarif. Kauft keiner!

Gamestop handelt mit gebrauchten Spielen? Ich dachte die ziehen Leute über den Tisch in dem Sie Konsolen umbauen und zu viel Geld dafür nehmen.
 
Ihr könnt hier hoch und tief springen. Sobald die ersten Grafik-Knüller für die Konsolen kommen, wird aus den Kinderzimmern gequängelt und von den Eltern gekauft. Wenn es einer hat müssen die Freunde es auch haben - Selbstläufer. Da können sich die vermeintlich intelligenten "alten Hasen" quer stellen und rumprotestieren. Da gibts genug denen das alles egal ist, die zocken dann fleissig während die anderen noch wegen Online-Zwang und den physischen Medien rumheulen. Ich bin auch kein Freund davon, aber das ist nunmal der Lauf der Zeit - auch die Kirche musste irgendwann einsehen, dass die Erde sich um die Sonne dreht.
 
Ich hoffe doch, das sich das nicht bewahrheitet. Ich hab mir eine gebraucht 360 gekauft und gebrauchte spiele aus dem gamestopp und Co gekauft. 60-70 € für ein neues Spiel, was ich 2-3 mal spiele würd ich nicht ausgeben. Dafür ist mein Interesse an Spiele einfach zu gering. Fände so ein Schritt nicht gut , bzw dann wäre das Thema Xbox auch ad acta für mich.
 
Der Permant Onlinezwang ist nicht nur wegen der Gebrauchtspiele und eine Maßnahme gegen Raubkopierer, es haben sich 80% aller Entwickler für die neuen Konsolen eine permante Onlineverbindung gewünscht. Sie wünschten sich das permanente online sein, indem Spiele Aktualisierungen im Hintergund ablaufen, ohne das der Benutzer erst mal ein Update vollziehen muss, wenn die Konsole eingeschlatet oder das Spiel gestartet wird. Es sollen laut Entickler neue Konzepte möglich sein, wie ein Intelligentes Wettersystem, was sich Wetterdaten abholt und dann werden Schneestrecken eingeladen. Es sollen aktuelle News und Ereignisse aus dem RealLife in Spiele eingebaut werden, welche sich auch im ausgeschalteten Konsolenzustand stets aktualisieren - Spieler Wechsel Perioden Sommer / Winter Fifa, Formel1 News im Spiel usw., es würde bedeutet das sich dieses Spiel im Ruhestand aktualisieren kann und statt Lewandwoski bei Dortmund schon im Bayern Triokot vorhanden ist - all solche Sachen sind möglich.
 
@BufferOverflow: Das geht alles auch ohne permanenter Onlineverbindung. Wetterdaten gibt es für einige Tage im Voraus und du glaubst doch nicht allen erstes dass diese ganzen features mal eben umsonst angeboten werden. Irgend jemand muss diese Inhalte ja auch kreieren. Inhalts- und gefühlosen Content können die behalten.
 
Wird eh nicht so kommen
 
Dann dürfte ja bei vielen die Entscheidung zur PS4 gefallen sein,
wenn diese ohne Gängelung auskommt.
 
@andi1983: nur muss man bei Sony befürchten, dass das zuerst beworbene Features bei Updates wieder entfernt werden sobald sie den Verantwortlichen nicht mehr in den Kram passen.
 
@andi1983: Nur wenn sie Modbar ist (also Flash/Chip/Hack/Homebrew/Linux/...)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles