DDoS-Attacken weiterhin größte Gefahr für Netze

DDoS-Angriffe sind weiterhin die Hauptgefahr für Netzwerke. Ihre Zahl hat im Vergleich zum Vorjahr zwar nicht zugenommen, wohl aber ihre Komplexität, teilte das Security-Unternehmen Arbor Networks mit. mehr... Zahlen, Binärcode, Nummern, Null, Binary Code, Eins Bildquelle: Michael Coghlan / Flickr Zahlen, Binärcode, Nummern, Null, Binary Code, Eins Zahlen, Binärcode, Nummern, Null, Binary Code, Eins Michael Coghlan / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Demnächst im Kino: DDoS the Movie, Regie: Len Wiseman, Hauptrollen: Bruce Willis, Timothy Olyphant und Justin Long
 
Apropos DDoS - wegen der GEMA, den DoS soll die GEMA wohl selbst verbockt haben: http://blog.fefe.de/?ts=afee1ca7
 
@Feuerpferd: Gibts dazu auch ne seriöse Quelle?
 
@wasserhirsch: Wenn du den Fefe Blog gelesen hast, dann hast du schon deine Antwort. Bei Fefe gilt generell, es ist erstmal sein Linksammelsorium und seine Meinung, wenn du mehr wissen willst musst du selber suchen. Aber das Dickerchen hat ne ziemlich hohe Trefferquote mit seinen "Hat er irgendwo gehört"-Gerüchten.
 
@Feuerpferd: Der Gedanke gefällt mir. Hoffe da gibts bald was "offizielles" :)
 
Man sollte DDoS-Attacken patentieren - schliesslich sind sie auch ein Teil unserer Gesellschaft, der sich willig integrierte. Und Integration steht bekanntermaßen hoch im Kurs.
 
@he mail!: Vielleicht sollte die Gema das Patent anmelden. Die fordern dann Kohle von jedem der ein Gerät besitzt mit dem man womöglich einen DDoS starten könnte und treiben es entsprechend ein. ;-) DDoS-Abgabe halt.
 
Grundsätzlich hab ich nix gegen einen DDoS-Blockade! Solange es gegen Lobbyismus etc gerichtet ist.
Goldman Sachs vor der "Tür" Sitzen :D mir gefällt die Vorstellung :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!