Kaspersky-Update blockierte Internet für XP-User

Ein fehlerhaftes Update des Sicherheitsdienstleisters Kaspersky Labs hat bei zahlreichen Nutzern von Windows XP für Probleme gesorgt. Sowohl Privat-, als auch Business-Kunden konnten durch das Update gestern teilweise nicht mehr auf Internetseiten ... mehr... Windows Xp, Kaspersky, T-Online Bildquelle: T-online Windows Xp, Kaspersky, T-Online Windows Xp, Kaspersky, T-Online T-online

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein kleines fehlerhaftes Update macht einen sehr großen Imageschaden.
 
@helix22: Die sind auch Menschen, darf aber nicht passieren, die müssen besser Überprüfen?!?!
 
@Cihat: Also so ein Fehler geht dennoch nicht. Irgend ein stink normaler User der gerade mal weiß wie man den PC anschaltet ist doch völlig überfordert mit so einem Problem. Kaspersky zieht automatisch das Update und auf einmal geht das Internet nicht mehr, ein weiteres Update könnte das Problem ja wieder beheben, wenn man es herunterladen könnte. Will gar nicht wissen wie viele Kleinunternehmen erst mal lahmgelegt wurden und kein Plan hatten was los ist. :D
 
@helix22: Vertue ich mich da, oder macht Kapersky nicht schonmal häufiger was kaputt?
 
@metty2410: Nein, du vertuest dich nicht. Kaspersky hatte ein paar mal schon kleine Überraschungen in ihren Updates
 
@metty2410: Ich denke AVG hatte solch eine Aktion das letzte mal gebracht.
 
Darf nicht passieren, aber bei mir hab ich keine Probleme feststellen können!
 
Dieser ganze Security-Schrott produziert mehr Schaden als Nutzen.
 
@Xerxes999: Welches Betriebssystem nutzt du und welche Sicherheitssoftware hast du drauf?
 
@Sapo: Ist das ein Quiz? Oder Marktforschung?
 
@Xerxes999: Eine einfache Frage. Oder wovor hast du Angst?
 
@Sapo: falsche Frage !! Die richtige Frage sollte lauten, Was für ein Sicherheitskonzept hast Du und welche unterstützenden Komponenten sind ein Bestandteil Deines Konzepts ;-)
 
Und aus diesem Grund installiert man sich keine Virenscanne, der einem ans Netzwerk geht. Dafür gibt es Firewalls.
 
@Kirill: Und was machen private? Um die geht es doch auch.
 
@Kirill: hier gehts nicht um den reinen virenscanner sondern um die internet security -> da ist die firewall mit drin und pure 2.0 was zusätzlich zu einem virentool noch internetsperrdienste bei hat. nicht der antivirus. ich nutze nur den kaspersky antivirus und hatte noch nie ein geblocktes internet. eine extra-firewall macht keinen sinn, da die meisten windows mit interner firewall (ab XP SP2) und einen router nutzen.
 
@Kirill: Und die Firewalls blocke traffic auf port 80?
 
Endlich sicher offline, danke Kaspersky! :-)
 
@Feuerpferd: Die haben ihren Job gut gemacht. :D
 
@Feuerpferd: Jap, da war Kaspersky unter XP wirklich mal der sicherste Schutz fürs Internet. :D
 
@Feuerpferd: Verstehe auch nicht wo das Problem ist - wer heutzutage noch mit XP ins Netz geht, handelt doch eh grob fahrlässig, da ist der Gedanke von Kaspersky die einfach komplett vom Netz auszuschließen doch absolut nachvollziehbar ^^
 
@Screeny: wie kommst du zu diesem schluss bezüglich XP? XP ist mit allen updates (seit SP2 gibts die interne Firewall) und einen virentool genauso sicher wie jedes andere windwos auch.. meine kids nutzen noch XP und haben bisher keine probleme, auch nach dem kasper-Update nicht, wobei da nur der antivirus installiert ist. mehr brauch man auch nicht heutzutage + Router mit hardware-Firewall und die interne FW in windows.
 
Ganz klar, dass darf nicht passieren. Aber man darf nicht vergessen, hinter solche Projekte sitzen immer noch Menschen :)
 
@Ackerporsche: Menschen? Die Viren-Signaturen nicht testen? Echt: Wäre mir das passiert, hätte ich den Kram deinstalliert und das wäre es dann gewesen. Kaspersky auf der absoluten Lifetime-Blacklist.
 
@Xerxes999: ernsthaft jetzt? was bist du für ein mensch? es wurde ledeglich die inetverbindung geblockt, durch deaktivieren des schutzes war sie wieder aktiv. viel schlimmer war mcafee 2011 als ein update komplette rechner geschrottet hatte, DAS IST EIN GRUND ES NIE WIEDER ZU NUTZEN. kaspersky steht bei mir auch auf der blacklist aber nicht wegen so einem fehler sondern wegen total vermurkste administration.
 
@Ackerporsche: bei anderen scannern gabs in der vergangenheit auch schon üble probleme (zb das windows garnicht mehr startete!).
 
Und wieder ist das Internet etwas sicherer geworden. Danke Kaspersky!
 
Und täglich grüßt das Murmeltier. Damit dürfte Kaspersky wieder auf Platz 1 sein, auf 2. Platz McAfee (beim Thema Signaturen legen Kunden-PC lahm). Weiß eigentlich jemand wie das mit den AGBs bei Busineskunden ist ? wäre interessant ob Schadenersatz, vor allem ab wieviel Stunden Ausfall?
 
Anscheinend wäre es euch allen lieber gewesen das Kaspersky ein Update herrausgebracht hätte, welches den Rechner, Server, Firmenhauptrechner, usw. wie ein offenes Buch gestalltet hätte und jederman zugriff auf sensibele Daten ermöglicht hätte durch einfache Deaktivierung der Sicherheitsprotokolle.
Sicher ist dass durch diesen Fehler, den ich aber nicht entschuldigen kann weil sowas nicht passieren darf, Hacker und andre Spione anscheinend keinen Nutzen daraus gezogen haben, bzw. konnten.
 
mein Kaspersky spinnt auch. Obwohl ich Win7 nutze. Netzwerkadapter wurden einfach getrennt bzw danach wollte sich die Windowsfirewall einschalten, Updates vom Updateserver kommen auch nicht an und werden als veraltet angezeigt.
 
tja der Kasper ist auch nicht mehr dass was es mal war! Wenn man sich dass Forum vom Kasper anschaut, kann man nur noch die Hände übern Kopf zusammen schlagen, dass letzte grössere Problem fing Weihnachten an mit dem Activ Monitor, muss man nur nachlesen was da los war und der Kasper hat sich bis heute nicht gemeldet und erklärt was den nun los war. Das Qualitätsmanagment ist beim Kasper ganz tief im Keller, den Marketing Konzepte lassen sich besser verkaufen. Auf Deutsch ? Kaspersky ist die absolute Katastrophe geworden. Mich würde es nicht wundern, wenn Firmen die Kaspersky nutzen den Laden verklagen.
 
Gestern Abend? öhm... habe schon Anrufe von Kunden gestern morgen bekommen diesbezüglich.
 
Ja nur immer schön draufhauen das ist wohl die übliche Reaktion. Wenn man bei Kaspersky statt der Antivirenfirewall die Firewall von Windows an hatte hat das Update keinen Schaden angerichtet. Allerdings geb ich @Faith recht, Kaspersky war auch schon mal besser.

Aber wo wir grad schon dabei sind, machen wir mal ne Umfrage wer nutzt den welchen Antivirenscanner? Ich werf einfach mal Sophos in den Ring.
 
@philg75: Unter Linux: ClamAV mit ClamTk-GUI; unter Windows 2000: ClamWin. Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich den einen Rechner mit Windows 2000 nur noch für die ganzen Spiele verwende und damit so gut wie nie im Internet surfe. Zusätzlich dazu hängen alle Rechner hinter nem Router mit Firewall und auf allen anderen Rechnern läuft Linux.
 
kaspersky antivirus :) bisher (seid gut 8 Jahren Kaspersky-Kunde) 0 Probleme.
 
Ich finde sicherer gehts doch nach einem Update garnicht. Gute Arbeit.
 
Wie erkenne ich, ob der Zugriff auf die updates blockiert ist. Und wenn ich Web Anti Virrus deaktiviert habe, geht das update dann selbstaändig und wann kann ich das wieder aktivieren?
 
Sorry, hab gepennt! Betrifft ja wohl nur XP, betrifft mich also nicht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter