E-Plus droht in die Niedrigpreis-Falle zu tappen

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus konnte seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr zwar noch etwas ausbauen, hat aber zunehmend mit dem harten Konkurrenzkampf in dem Sektor zu tun. mehr... E-Plus, Base, Simyo, Flaggen Bildquelle: E-Plus Gruppe E-Plus, Base, Simyo, Flaggen E-Plus, Base, Simyo, Flaggen E-Plus Gruppe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin zwar auch bei einen billiganbieter, habe aber daruf geachtet im Vodafonenetz unterweges zu sein.
 
@Lon Star: Ich auch - daher bin ich im Telekom Netz :)
 
@-adrian-: dito, wer ins e-Netz (o2 / base) wechselt ist selber Schuld.
 
@Lon Star: ich bin bei Netzclub, was im grunde das O2 Netz ist, bin sehr zufrieden soweit, 9cent /sms/minute (prepaid) und kostenloses internet dafür das die mir (nur wenn ich das wirklich nutze) ab und an mal ne werbemail/sms schicken (nur um eben zu erläutern kostenloses internet: 100mb vollspeed danach gedroßelt, wenn ich aber wenig verbrauche wie letzten monat 4,3mb dann bekomme ich sogar garkeine werbung) ich nutzte mobile daten halt nur im notfall sonst klinke ich mich überall ins wlan
 
@1O1_ZERO: letzten Monat oder schon länger gabs halt keine Werbung. Habe auch keine bekommen obwohl ich (wie jeden Monat auch) weit über 1GB verbraucht habe (habe noch den alten 200er Tarif, bei dem nicht wie bei dem aktuellen 100er auf 32 sondern auf 64kbit/s gedrosselt wird, also noch halbwegs brauchbar).
 
@1O1_ZERO: Hab selber Netzclub, bin aber nicht begeistert, da nur Edge verfügbar.
 
@Lon Star: Eplus braucht auch irgendwie keiner mehr, wenn ich mir anschaue, dass ich bei congstar für weniger geld bessere leistung bekomme Oo ...Sobald mein base vertrag ausläuft bin ich auch direkt raus da^^
 
Ein Vergleich zu den anderen 3 größeren Anbietern wäre interessant. Kann mir kaum vorstellen das bei denen nicht der gleiche Effekt aufgetreten ist.
 
@RobCole: Oh doch, aber die Telekom verramscht ihr Netz nicht, daher das beste Netz. Congstar ist ja die Telekom-"Billig"-Marke und darüber kommt man zu fairen Konditionen an ein vernünftiges Netz. Vodafone verramscht über Reseller auch immer mehr das D2 Netz, so dass auch hier schon negative Effekte auftreten. O2 braucht man gar nicht weiter zu erwähnen. Und das E-Plus keine LTE-Frequenzen hat, wird für die immer mehr zum Problem.
 
@jb2012: die Vodafone-Apothekenpreise kann ja kaum ein normaler Mensch bezahlen, die Rufen Jahr für Jahr immer schlechtere Verträge zu immer teureren Preisen auf... ist doch logisch, dass die Leute da lieber zu nem Reseller gehen... denn nur die wenigsten brauchen wirklich ne Flatrate... viele sind einfach nur zu Faul zum rechnen und prüfen... wenn man bedenkt, dass eine SMS im Vertrag mal 10 Pfennig gekostet hat und im Prepaid 19 Pfennig bei Vodafone, schaut man heute bei beiden "Verträgen" auf 19cent... da sind mir die 9cent je SMS und Minute bei einem Reseller dann doch realistischer.
 
@chippimp: Schon die "Flatrates" bei Vodafone sind eine Frechheit. Das Gleiche kostet bei 1und1 nicht mal die Hälfte.
 
@jb2012: Kannst du das auch belegen, in Zahlen meine ich. Ernsthaft, als wenn die Telekom nur die zahlungskräftigen Kunden hätte.
 
@RobCole: D1 läuft hierzulande rund: http://www.areamobile.de/news/22836-telekom-quartalszahlen-mobilfunk-geschaeft-der-bonner-brummt
 
@jb2012: Q4/2012 wäre zum Vergleich interessanter. Aber ich gebe zu Bedenken das bei der Telekom auch erste Sericewüsten enstehen: www.dominik-schwarz.net/telekom-kuendigen/
 
@jb2012:
E-Plus darf 1800MHz auch für LTE nutzen und anscheinend haben sie auch etwas im 3,5GHz Band geplant. Nur doof das es keine Endgeräte für 3,5Ghz gibt. Egal wie muss E-Plus erst mal die Sendemasten besser anbinden. Von der reinen Telefonie war ich bei E-Plus gut aufgehoben. Nur Datenrate trotz vollem Empfang mit 5Kbyte/s macht dann halt keinen Spaß, würde es auch mit LTE nicht :-)
 
@Kindliche Kaiserin: Ja, 1,8 GHz, da kann man zwar höhere Bandbreiten realisieren, leider ist die Reichweite aber dürftig, was natürlich eine höhere Senderdichte bedeutet. Aber das kostet ja auch unmengen an Geld, von daher ist die Versorgung mit E-Plus unterm Strich schlechter. Btw. auch die Telekom will oder hat in Ballungszentren 1,8 GHz Versorgung. Aber die können eben zwischen ca.900 MHz und 1,8 GHz wählen, da sie beide Frequenzen haben. Stehen also 2 Sender relativ dicht beieinander, kann die Telekom auch 1,8 GHz schalten, wenn 2 Sender ungünstig weit auseinander stehen, kann die Telekom auf 900 MHz gehen, ohne wie bei 1,8 GHz gezwungen zu sein, einen weiteren Sender aufzubauen (um die Qualität zu gewährleisten).
 
Die machen 1 Milliarde Gewinn? Ein eindeutiges Zeichen, dass die Handyverträge immernoch viel zu teuer sind!
 
@FatEric: Der Wert hier ist EBITDA
 
Wie immer : E-Plus , im Keller ist Schluss !! :-)
 
@MacAdmin: im keller? auf den hauptstraßen von Großstädten ist bei E-Plus schon schluss.
 
@MacAdmin: Oder in meiner Schule, hab ich auch keine Internetverbindung mehr.
 
@telcrome: Wozu brauchst Du in der Schule Telefon?
 
@MacAdmin: Und dennoch muss man ihnen zugute halten, dass insbesondere durch deren Wirken, die Mobilfunkpreise massiv gesunken sind. Ginge es nach der Telekom, würden wir heute noch 29 ct für eine SMS zahlen. Gleiches gilt für Arcor (heute Teil von Vodafone), denn ohne den Vorstoß hätten wir noch lange auf Telefonie-Flatrates warten können.
 
Ich kaufe mir meine Handys selbst und bin im EPlus Netz unterwegs. Zahle ~5 € für ne Inetflat und ansonsten 9 Cent. Kommt für mich deutlich günstiger als ein 29-40 € Vertrag. Da ich schon allein für Unitymedia 50 € zahle exkl. GEZ reicht mir das dann auch mit den "Telekommunikationskosten".
 
@nexo: wenn mehr Menschen so denken würden und auch wirklich den eigenen Bedarf ermitteln würden, statt sich immer gleich ne Allnet-Flat zu bestellen, wäre Peter Zwägat fast arbeitslos.
 
@fazeless: Aber dann wäre man ja nicht "IN" und "im Trend" ;). Ich bleib hier meiner konservativen Linie treu und spiele nur mit dem Geld, was ich auch habe und wofür ich eine Leistung erhalte, die mir was bringt. Würde es nur solche Leute geben, wäre dies aber für die Wirtschaft sicherlich auch nicht gut.
 
@nexo: Ich mach es genau so nur das ich lediglich 45€ inkl. entertain zahle. Mehr wie 16mbit gibts hier leider nicht.
 
@Eistee: Ich musste vor meinem Umzug die letzten 5 Jahre mit DSL 768 und regelmäßigen Anbieterunabhängigen DSL Störungen leben, wo man dann froh war wenn man zumindest GPRS zum checken von Mails und Recherchearbeiten hatte ;)
 
Wer Eplus oder irgendeinen billig provider ist selbst schuld, dem ist nicht mehr zu helfen... bei mobilfunk gibts keine schnäppchen, man BEKOMMT was man BEZAHLT! (Netz - Empfang - PRIORITÄT)
 
@Pug206XS: Hab bei mir mit Eplus überall Empfang. Zwar nicht unbedingt immer mit HSDPA aber dafür zahl ich nun nicht das drei- bis vierfache.
 
@Pug206XS: Telefonieren und SMS 9ct. Keine Netzprobleme (das war mal vor 10 Jahren) und eine Internet Flat für 5€ die für meine bedürfnisse reicht um mal Mails zu checken. Ich zahl insgesamt nicht mehr wie 10€ im Monat für mein Handy. Soll ich mir jetzt einen Vertrag suchen der für 10€ im Monat das gleiche bietet? Lass mich kurz überlegen ... da gibt es keinen.
 
@Eistee: 9ct. zahlst du auch bei Vodafone SmartPhone Fun Prepaid und bekommst für 9,99€ ein ganzen Monat internetflat und SMS flat in alle netze.

UND NETZPROBLEME waren, sind und werden im Eplus netz immer TÄGLICH sein.... manche MERKEN es andere nicht...

und drei bis vierfache kostet es schon lange nicht mehr...
 
@Pug206XS: Also bezahle ich da 50% mehr wie momentan. Was willst du mir damit sagen?
 
@Eistee: anderes Angebot für dich. 1&1 Allnet 100 im VF-Netz (100Min in alle Netze, 100SMS, 500MB) für 9,95€. Vorausgesetzt man ist bereits 1&1-Kunde!
 
E-Plus hatte sehr viele Kunden durch Nichtstun vergrault. Auch ich hatte vor einigen Jahren zwei Flat-Verträge zu je 25 Euro für Telefonie/SMS und für Notebook-Internet-Zugang ... für letzterem ärgerte es mich ungemein, das man es seiner Zeit nicht nötig zu haben schien, das Netz HSPA-fähig Auszubauen, nicht einmal in größeren Städten ! Wer die technische Entwicklung mehrere Jahre lang derart vernachlässigt, darf sich nicht beklagen, wenn die "gut zahlende" Kundschaft zur Konkurrenz wechselt ... !!!
 
Ist denn hier kein Österreicher der uns mit seinen Preisen auslacht?
 
@Meckerbock: mittlerweile seits gleichgezogen. nur versteh ich eure antennenprobleme nicht, unsere provider teilen
 
Ich bin jetzt letzte Woche von Simyo(E-Plus) zu Congstar gewechselt, weil mich das Netz doch schon genervt hat, an vielen Orten hatte ich gar keinen Empfang und auch in Gebäuden war der Empfang sehr schnell weg. Ich habe aber bisher nie mehr als 3€ pro Monat ausgegeben.
 
Lediglich 1,29 Milliarden Euro Gewinn sind natürlich ein Grund zur Panik. Alles klar.
 
Keine Ahnung warum ihr alle solche Probleme mit ePlus habt. Ich hab einen Vertrag seit 2004 bei denen und noch wirklich niemals irgend welche Empfangsprobleme oder Verbindungsabbrüche. Wobei ich sagen muss, dass ich zum Datenempfang nix sagen kann. Wenn ich irgendwo im Zug mal keinen Empfang hatte, dann hat mein Firmenhandy von T-Mobile meist auch keinen Empfang. Zu Vodafone ist zu sagen, dass die nicht nur wahnsinnig teuer sind (4x so teuer in meinem Fall), sondern die Tarife und Tarifoptionen auch völlig nutzungsunfreundlich aufgebaut sind. Möchte ich z.B. SMS dazubuchen, weil ja bei den Flats unverständlicherweise keine inklusiv SMS dabei sind, muss ich mich entweder mit 40 SMS begnügen oder gleich 3.000!!! kaufen!
Kein Wunder, dass Vodafone Kunden verliert, sicher nicht ePlus!
 
Ich hatte mir vor ca. einem Jahr ein BASE-Vertrag geholt. Diese Mein-Base Variante für 0€ im Monat. Nebenbei lief mein Tcom-Vertrag so weiter wie er ist. Dazu hatte ich mir die SMS-Flat besorgt und mit vielen bekannten aus meiner Klasse geschrieben (zu dem Zeitpunkt über die hälfte bei Base). Inzwischen sind fast alle gewechselt zu anderen Anbietern, da das Netz einfach nur furchbar ist. Mein Base-Vertrag läuft aktuell auch nur noch auf 0€ und ich warte bis ich diesen kündigen kann. Da zahle ich doch lieber mehr und habe mein ordentliches Telekom Netz...
 
Anscheint haben hier alle ähnliche Erfahrungen gemacht. War früher auch bei Base. Sogar 6 Jahre. Nur wegen dem Preisen. Habe ende letztes Jahr auch gekündigt und bin zu 1&1 mit D2 Netz. Meine Freundin hab ich auch gezwungen zu wechseln von Base zu Smartmobil. Und selbst meine Freundin ist erstaunt was das für ein unterschied ist. Wohne in Berlin und habe natürlich auch die Internet geschwindigkeit gemessen. Mein bester E-Plus Netz wert lag bei 1,7Mbit. Mein schlechtester D2 Wert lag bei 2,4 Mbit. Ich empfehle jedem, der noch bei Base oder im Eplus Netz ist zu wechseln. Denn andere Anbieter sind nicht mehr teurer, bieten mehr Leistung und diese Eplus Low-Budget Strategie auf Kosten der Kunden sollte man auch nicht mehr mitmachen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte