Bericht: HTC M7 Smartphone mit 'Ultrapixel'-Kamera

Der taiwanische Smartphonehersteller HTC will bei seinem neuen Flaggschiff-Smartphone HTC M7 offenbar einen neuartigen Kamerasensor verwenden, der für eine gesteigerte Bildqualität sorgen soll. Der dabei verwendete Ansatz soll Nokias mehr... Smartphone, Htc, M7 Bildquelle: gawkerassets.com Smartphone, Htc, M7 Smartphone, Htc, M7 gawkerassets.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mehr als 4 Megapixel braucht man eh nicht für Duckface / Istagram / Twitter / Facebook-Bilder.
 
@trader: Es soll durchaus noch Leute geben die nicht alle ihre Bilder auf diesen Plattformen hochladen, sonder auch Fotos "Produktiv" nutzen
 
@Knight-FLo: 1. Ironie. 2. Handy-Bilder produktiv? Sicher gibts das, ist aber eher nicht die Regel.
 
@trader: Ich nutze mein Handy täglich um Fotos von den verschiedensten Situationen zu machen und diese natürlich auch auf dem PC zu betrachten. Da braucht man Qualität. Weil ich schlepp sicher nicht immer meine Kamera mit?!
 
@Knight-FLo: Ich hoffe mal dir ist bewusst dass mehr Megapixel bei kleinem Sensor eine schlechte Bildqualität bedeuten?
Und jetzt erklär mir mal für was du 13MP brauchst?
Ich glaub kaum dass du einen Bildschirm daheim hast der die nativ wiedergeben kann....
4,3 MP reichen mehr als aus um Fotos im Vollbild auf einem Full HD Screen zu wiedergeben.
Zumindest dann wenn die Qualität stimmt ;)
Das ganze ist nur ein Marketing fail weil die Leute sagen eh guck mal ich hab 20MP -.-
Und dann meinen ihre 70€ aldi kamera könnte was...
 
@LeBert: Schon Klar ist alles hochgerechnet, aber ich kann doch Fotos die ich auf Facebook hochlade nicht mit fotos vergleichen auf denen ich wirklich was erkennen will.
Und zoom doch mal bei nem foto von 8 MP näher ran. Das macht nicht so spaß.
 
@LeBert: Du machst dir die Welt auch ganz einfach oder? Es ist zwar nicht falsch was du sagst, aber so einfach ist es auch wieder nicht. Ich kann mir gut vorstellen, dass der neue 13 MP Sony Sensor so ziemlich alles verblasen wird was im normalen Markt erhältlich war (außer das PureView).. Ungeachtet dessen, dass die so ziemlich besten Kameras am Markt (Beispielweise die Nikon D800) 32 MP oder noch mehr haben und trotzdem noch die "beste Bildqualität" liefern, in welchen Werten du die auch immer Finden magst.
 
@paul1508: ich sag ja nicht dass mehr megapixel schlecht sind nur das problem ist dass in der theorie der bildsensor mit steigender pixelanzahl auch größer werden sollte, wie es bei eine nikon d800 der fall ist. bei kleinen handykameras verursacht das ganze nur störende bildartefakte und ein enormes bildrausches genau dass was es an handykameras so gut wie immer zu bemängeln gibt...
 
@Knight-FLo: Seid wann ist Bildgröße = Qualität???
 
@LeBert: Wie ist der Sensor der D800 den bitte größer geworden? Der ist standard Vollformat wie beispielweise die Nikon D3s mt nur 12 MP... Und wenn du die gleichgroßen 12 und 36 (nicht 32, mein Fehler) Sensoren vergleichst wird dir auffallen, dass die D800 ist fast jeder Disziplin haushoch gewinnt, außer eben ISO, wobei 2800 zu 3200 schon fast wurscht ist.. : http://goo.gl/ZYXxT
 
@trader: Gut, Bilder für den Privatgebrauch und Bilder zum Geldverdienen sind 2 Paar Schuhe, aber außer dass ich ab und an den optischen Zoom vermisse, reicht mir die Qualität meiner Smartphone-Kamera völlig aus. Bei den Bildern aus dem letzten Urlaub hat keiner gemerkt, dass die alle vom Handy stammten. Hätte ich eine Kamera, würde ich sie oft nicht mitnehmen, denn ich bin keiner, der zum Fotografieren loszieht, sondern jemand, der Fotos macht, falls er eine Kamera dabei hat. Das Telefon habe ich aber sowieso dabei.
 
@Knight-FLo: aber dafür kauft man sich dann eine Digicam, die ist billiger als ein neues Smartphone und man kann wesentlich mehr damit machen...
 
@Knight-FLo: Verstehe deine Argumentation nicht. Vielleicht wenn du mal genau beschreibst was du da täglich knipst ... Jedoch finde ich, wenn jemand wirklich Bilder Produktiv einsetzt, dann sollte man auch eine vernünftige Kamera einsetzten. Es muss nicht immer eine klobige DLSR sein, eine vernünftige Systemkamera ist immernoch kompakt, macht dafür aber Bilder in vernünftiger Qualität und immer noch besser als jedes Handy! Daher sind deine Aussagen irgendwie wiedersprüchlich.
 
dauert noch, bis alle Fotos auf FB 26 Gigapixel haben.
 
@Bengurion: hoffentlich war was Sarkasmus ;) 99,9% der FB User erkennen keinen Unterschied zwischen 640x480 und FullHD
 
Es hieß ja immer es sind nicht nur die MP wichtig, sondern die Qualität des Sensors. Hoffe mal das wird ein Schritt in die richtige Richtung und mal entgegen dem MP-Wahn von wegen "Ich habe 41MP und hab nen langen ding dong" und sowas.
Man wird sehen was draus wird :)
 
@bmngoc: die 41mp haben zumindest bewiesen dass sie was bringen...zudem auch von einem Hersteller der auch "historisch" gesehen sehr gute handycams brachte, etwas was ich nicht unbedingt von htc behaupten würde
 
Ultrapixel. Ist gekauft!
Kommt in Form eines Logos auf der Verpackung bestimmt super ...
 
Und wenn man den Foveon Sensor kennt nimmt man gerne einen Anderen. Genaue Farbwiedergabe stimmt schon, allerdings funktioniert das Teil nur bei einer sehr niedrigen ISO... Das größte Problem IMHO bei Handykameras ist die schlechte lowlight-Leistung.. Und die kann man eben nur durch größere Blenden, Stabilisation (Lumia 920) oder möglichst rausch-freies hohes ISO hinbekommen.. Foveon ist schön für Studiofotografie mit viel Licht oder draußen, für drinnen ist der nichts..
 
@paul1508: wollte auch grad den Sigma Foveon Sensor erklären *g*.. viel Licht bis ISO 800 maximal.
 
Immer diese hyper-mega-feature-cameres. Wieso nicht einfach mal eine normale Kamera mit einem vernünftigen Sensor einbauen? Oder nehmen die wirklich soviel Platz weg, dass ein Smartphone danach wie ein Mauerziegel aussieht?
 
Mal sehen, ob die für die Werbe-Bilder auch die DSLR rausholen
 
HTC wird es nicht begreifen, es nützen keine tollen Features . Sie sollen doch einfach mal ihren Ruf verbessern- seien wir ehrlich, was anderes macht doch beim Otto Normal nichts aus. Viele Freunde und Kollegen waren von HTC begeistert- jetzt sind Sie bei anderen Androiden oder iPhones. HTC hat den extrem schlechtestem Support und auch ein wirklich mieses Update verhalten. ---- Die Leute merken und wissen das mittlerweile. Und die Absätze sagen alles.... p.s. Ich würde es machen wie Nokia: eine wirklich extrem gute Bildqualität liefern. Mal schaun wie die Bilder vom HTC sich schlagen.
 
@SebastianM: nimm deinen Text,ersetze htc durch Samsung oder sony (nach der Übernahme der ericsson Anteile) usw.. Der wahrheitsgehalt ist der gleiche...
Daher auch das plus von mir... Klotzen tun se alle...nur eben nicht mit Kompetenz
 
@flatsch: Samsung ? Sony ? Nein. Als Tablet nutze ich ein Note 10.1 8000 Affengeil, geile Features wie Multiscreen usw.... Als Smartphone habe ich mir nach meinem 4S ein Xperia S gekauft, das vernünftigste was ich je hatte. In jedem Punkt einem 600 Euro SM ebenbürtig und iPhone überlegen.... neee HTC ist trauriger...
 
@flatsch: Und in Sachen Support nehmen Sie sich alle nicht viel aber HTC ist echt das schlimmste. Samsung habe ich selber sehr gute Erfahrungen gemacht als mein Nexus S defekt war. Und Apple ist auch schlimm geworden. Leider ist auch der Premium Hersteller welcher er wirklich früher mal war , nicht mehr das was er war.
 
Dazu fällt mir nur eines ein: genial! Hoffentlich hält es, was es verspricht! Geniale Bildqualität und dafür "nur" vollkommen ausreichende 4,3 Megapixel! Fehlt nur noch ein entsprechend gutes Marketing und das Ding ist gekauft! :-)
 
HTC kann von mir aus bessere Kameras als Nokia entwickeln, solange sich aber an einer abgezielten Lebensdauer von unter 2 Jahren, mieser Verarbeitung/schlechten Materialien und mangelhaftem Support nichts ändert, können die ihre Geräte behalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads