Mega blockt gerade gestartete Datei-Suchmaschine

Die gerade erst gestartete Suchmaschine für Dateien auf Kim Dotcoms neuem Cloud-Speicherdienst Mega scheint schon wieder Geschichte zu sein. Die URL ist zwar noch abrufbar, Dateien lassen sich damit aber (gar) keine mehr finden. mehr... Suchmaschine, Piraterie, Mega Bildquelle: wired.com Suchmaschine, Piraterie, Mega Suchmaschine, Piraterie, Mega wired.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich würde es auch nicht wundern, wenn diese Such-Seite von Ihm (über 1000 Ecken) selber ist, damit er so die Chance hat sich als strahlenden Ritter darzustellen.
 
@Pesten: Wer weiß das schon ? Am Ende arbeitet er doch mit FBI und co zusammen und gibt dann alle Daten preis um seiner "Strafe" zu entgehen :o
 
@Excuritas: warum hier ein Plus, letzte Woche habe ich für den gleichen Satz diverse Minus bekommen, ich check das hier echt nicht...
 
@Navajo: Vielleicht sieht man bei mir das es Ironie ist ^^
 
@Excuritas: ... und genau das mit der Ironie habe ich übersehen! Deshalb habe ich Dich aus meinem obigen Kommentar wieder herausgenommen.
 
@Pesten: was wäre die Welt ohne solche sinnfreien Verschwörungsthesen!

(Korr.)
 
@luciman: Was macht Dich denn sicher, dass er keinen Deal hat? Dotcom würde seine eigene Mutter verkaufen.
 
@iPeople: Was macht dich so sicher, dass er seine eigene Mutter verkaufen würde?
 
@luciman: Sinnfreie Verschwörungstheorie? Wo liest du die denn raus? Da steht einfach das es mich nicht wundern würde. Ich wäre einfach nicht überrascht, sollte es so sein. Einfach weil KIM meiner Meinung nach ein Mensch mit vielen Gesichtern ist - Marke: "undurchschaubar". Eine Verschwörungstheorie ist für mich aber dann doch noch was anderes.
 
"V...theorie" trifft es nicht ganz - deshalb "... these"

@Pesten: Ich habe auch nur "einfach" Deine "Unterstellung"/"Vermutung" etc. ... als das bezeichnet, als das ich es ansehe. Sinnfrei ganz "einfach" deshalb, weil wir Nichts wissen, aber bei solchen Personen mal ganz flott mit einer negativen Belegung dabei sind.
Wozu also dient Deine Äußerung bei all Deiner "Verwunderung"? ;)
Ganz davon abgesehen, dass all das wieder OT ist und mit dem Thema eh nichts zu tun hat. Aber das ist ja hier üblich. :D
 
@Pesten: Schöne blauäugige Argumentation, das. Der Zusatz, dass es dich nicht wundern würde, ändert doch nix an der Tatsache, dass du unbewiesene Behauptungen ohne Quellenangaben in den Raum stellst. Genau so entstehen Verschwörungstheorien - weil es die Leut' nicht wundern würde.
 
@Pesten: Auf jedenfall kann er kein Englisch :D
 
@luciman: Naja, aber wenigstens ne Verschwörungstheorie mit nem "historischen Hintergrund".. Stichwort: von Grafenreuth
 
@luciman: Die Domain wurde am gleichen Tag registriert, wie der Mega-Launch. Die Fehlermeldung auf der Website ist auf französisch, obwohl die Website an sich auf Englisch war und eindeutig ein internationales Publik hat. Warum sollte sich jemand bei einer solchen Seite als Franzose (/Kanadier/whatever) outen, obwohl es nicht nötig wäre? Sinnfrei finde ich die Theorie nicht.
 
Heißt wenn jemand eine Datei zügig gelöscht haben will, muss sie nur einen Eintrag auf Mega-search vornehmen?
 
@Kloeti: Wenn's nur mit Facebook-Profilen auch so einfach wäre... ;)
 
@moribund: Kannste doch blocken, wo Problem?
 
@iPeople: Da hast du moribund aber scheinbar gründlich mistverstanden... ^^
 
@DON666: Wahrscheinlich.
 
@iPeople: Das war wohl eher so gemeint: "Wie kann ich mich - wenn ich irgendwann mal so naiv war, mich dort anzumelden - rückstandslos wieder aus Facebook entfernen lassen" ;)
 
@iPeople: Der Don hat's erraten. ^^
 
@moribund: In dem Du statt den Account zu deaktivieren eben löschen tust? Das geht nämlich neuerdings.
 
@iPeople: OK, danke für die Info, aber mein Kommentar war auch nicht so ernst gemeint :-) Wobei, wirklich wissen ob Deine Daten auch tatsächlich gelöscht wurden tust Du ja nicht. (Aber das gilt wohl für jeden Dienst bei dem man seine Daten löscht.)
 
@moribund: Zu Zeiten, wo man nur deaktivieren konnte, konnte man den Account auch jederzeit wieder aktivieren. Jetzt kannst Du löschen. passiert 14 Tage nach dem Löschbefehl und ist nicht reaktivierbar, habs selber probiert. Ob die Daten nun komplett weg sind, ist aber eine andere Sache, da kannste Dir bei absolut keinem Dienst sicher sein.
 
cool, dann weiss ich ja wie ich arbeitskollegen die ich nicht mag in die pfanne hauen kann! -.-

(na? wer hat die IRONIE gerochen?)
 
@kemo159: Hab schnupfen.
 
@kemo159: du lässt sie in einem anderen Land eine gigantische Internetplattform aufbauen für die sie dann von den USA verfolgt und in Untersuchungshaft gesperrt werden. Anschließend bauen sie eine neue Plattform auf die sie dann restriktiver handhaben müssen?
Ist das nicht ein wenig viel Aufwand nur um ein paar Kollegen in die Pfanne zu hauen?
 
@hezekiah: gut, aber mal angenommen hat ein Bekannter hat dort wirklich seine Familienfeiern geparkt, könnte man sie auf diese Weise löschen? Wäre doch ein witziger Schabernack, vielleicht bekommt er dann sogar Post von irgendwelchen Anwälten.
 
@Yepyep: jup könnte man^^
 
Wenn er will dann kann er es von Piraterie fernhalten, scheinbar macht er jetzt richtig ernst.
 
@shriker: Steht ja auch noch im Fokus.
 
@iPeople: stand er schon immer wird er auch immer
 
@shriker: Ich rede von MEGA, nicht von Fettie
 
@iPeople: Wer macht den Mega!?
 
@shriker: Was hat das damit zu tun?
 
@iPeople: sehr viel. wollen wir uns jetzt und allen News Kommentaren streiten oder wie? :D
 
@shriker: Mir is langweilig. Nichts los auf Arbeit heute. Aber um es mal so zu sagen, es geht um Mega. Solange der Fokus auf MEGA ist, muss DotCom reagieren. Wenn es um DotCom als Person geht, also Diät, Hochzeit, Fußpilz whatever, achtet man nicht so genau auf MEGA.
 
@iPeople: Ich würde sagen es achtet alles auf das was Kim auch immer gerade macht.
 
@iPeople: Was hast du eigentlich so für körperliche Merkmale auf die wir dich reduzieren können?
 
@lutschboy: Gefärbte Haare ..... gravierend, oder?
 
@shriker: Wenn er so gegen Piraterie, Raubkopien usw. ist, warum dann das ganze Getue um die Verschlüsselung damit man dem Betreiber von Mega keine Urheberechtsverletztungen nachweisen kann? Zum Schutz der Kundendaten wohl weniger, da kann man auch selbst verschlüsselte Daten auf Dropbox oder Skydrive hochladen.
 
Auf jeden Fall ein Grund sich bei Mega keinen Account zuzulegen, schon garnicht gegen Geld. Denn wenn einfach alles gelöscht wird was öffentlich ist (also auch eigenes Material) dann brauch ich auch keinen Webspace. Der Schuss könnte also bei zu rigerosem Vorgehen gegen Raubkopien mit zuviel Kollateralschaden auch nach hinten losgehen.
 
@lutschboy: Niemand kann sagen ob es einfach so gelöscht wurde. Die Links wurden gelöscht/geblockt. Da die Schlüssel durch diesen Index auch verfügbar waren, wäre es möglich das er erstmal alle Links auf sein Angebot sperrt in dem alle Anfragen abgewiesen werden und er im Hintergrund ein Programm laufen lässt welches die Dateien prüft. Name/Hash etc. und erst dann wird gelöscht und wohl auch die betroffenen Accounts gesperrt.

Aber mal ehrlich. Wer sein legales Zeug wie Urlaubsvideos oder Videoguides auf Seiten verlinkt die für Urheberrechtsverstöße bekannt sind, der muss sich nicht wirklich wundern das er sein Zeug verliert.
 
@Gispelmob: Die Inhalte sind weg, steht auch bei Torrentfreak das sie Kims Video da drauf geladen haben und es binnen von Minuten gelöscht(!) wurde. Und ehrlich, wo steht bitte das Mega für Urheberrechtsverstöße bekannt wäre? Nach deiner Logik müssten die anderen wie Rapidshare, Uploaded und wie sie heißen nicht weniger dafür bekannt sein.
 
@Gispelmob: Mega ist wohl einer der jungfräulichsten und somit unbescholtensten Filehoster überhaupt. Und ist nicht das ganze Internet für Urheberrechtsverstöße bekannt? Darf ich nun also meine Urlaubsfotos nurnoch per Post verschicken? Außerdem find ich diese sarkastische Reduzierung auf Urlaubsfotos lächerlich, ich tausche zb Rendering-Videos mit Freunden und Kollegen, andere laden auf Mega Mods oder eigene Musik-Alben hoch etc, da ist Mega mit 50GB bei Fullspeed und ohne Wartezeiten oder Captchas durchaus attraktiv und alternativlos, daran ändert sich auch nichts nur weil manche offensichtlich nichts zum legalen tauschen haben...
 
Zum hochladen eigener Datein kann ich bisher nur sagen das meine ganzen Mixes, Videos und Musikstücke alle noch da sind. Es wird also nicht einfach gelöscht. Zudem brauch ich mir keine Gedanken machen da ich kein Pirateriematerial verbreite und da ist es mir scheissegal ob Mega von Kim, Tomas , Pier oder sonst wem auf die beine gestellt worden ist !
 
@Echorausch: Wie hast Du das vorher ohne MEGA gemacht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles