Bill Gates: "Steve Jobs war immer cooler als ich"

Microsoft-Mitgründer Bill Gates sagte in einem Interview, dass er seine Arbeit als Microsoft-Chef durchaus vermisse, die durchgearbeiteten Nächte dieser Zeit dagegen weniger. Für Steve Jobs gab es dagegen jede Menge Lob, Jobs sei nicht ... mehr... Microsoft, Ceo, Bill Gates Bildquelle: Bill Gates Microsoft, Ceo, Bill Gates Microsoft, Ceo, Bill Gates Bill Gates

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hammer News.
 
@balini: jopp - manN sollte ne sonderseite erstellen dafür
 
Echte Nerds sind nie richtig cool! :-)
 
@Dr. Alcome: deshalb war jobs ja auch mehr geschäftsmann
 
@Dr. Alcome: deswegen ja auch geek
 
@Dr. Alcome: Ist Ansichtssache finde ich ;) Ich persönlich finde ihn schon cooler als Jobs ;D
 
@Dr. Alcome: Doch...Jesus ist auch cooler als Mohamed
 
Und deswegen setzte man Gates, der den Großteil seines Vermögens für wohltätige Zwecke einsetzt, Hörner auf, während das Ultra-Arschloch Jobs, der sein Vermögen lieber zum Vernichten von Android einsetzen wollte, als Technologie-Heiliger dargestellt wurde...
 
@Zaru:
Ich wüsste nicht inwiefern Steve Jobs sein PRIVATvermögen zur Vernichtung von Android einsetzte und inwiefern Microsoft sein FIRMENvermögen für wohltätige Zwecke einsetzt.
 
@GlennTemp: Zweiteres kann ich dir beantworten. Das machen naemlich viele Unternehmen :) Hat was mit Marketing zu tun. Und was macht jetzt zuckerberg, der in die Stiftung seine Aktienanteile von FB gibt? Ist das jetzt Privatvermoegne oder Firmenvermoegen? :)
 
@Zaru: Utra-Arschloch weil Geschäftmann? Oder redest Du vom privaten Jobs? Womit hat er dich erzürnt? Und wer setzt Gates Horner auf!? Das Jobs ein Visionär war und die Branche nach vorne trieb, willst do wohl nicht bezweifeln, oder?
 
@tomsan: Nichts gegen Geschäftsmann aber er war ein Ultra-Arschloch weil er nicht einen Teil seine Milliarden (Und die hatte Jobs auf jeden Fall) nicht für dass Allgemeinwohl eingesetzt hat wie es andere tun. Es geht auch nicht darum dass er so viel Spenden muss wie Bill Gates...aber mal ehrlich gar nichts ? Really ? Ob man jetzt nun 20 Milliarden auf dem Bankkonto hat oder 5....wie verändert sich effektiv die Lebensqualität der Super-Reichen ? Gar nicht. Aber mit dem Geld kann man vielen Menschen helfen oder die Forschung vorantreiben....eben was nützliches. Aber irgendwann rächt sichs dann...dieses Bild fasst es treffend zusammen: http://goo.gl/9jByR vielleicht gibt es doch einen Gott ;)
 
@movieking: Interessant, dass Du anscheinend über gesicherte Informationen verfügst, dass Jobs tatsächlich nichts gespendet hat.
Vielleicht hat er ja gespendet und zwar so, wie es nicht das Verkehrteste ist, nämlich, dass es niemand weiß.
 
@Bengurion: "Mit den Appleprodukten habe man genug für die Menschheit getan", so oder so ähnlich hat sich Jobs mal geäußert.
 
@M4dr1cks: Ja das hat er mal von sich gegeben. Und es ist in der Tat mehr als peinlich. Jobs sollte man schon mal hinterfragen dürfen. Auch in Hinblick auf die Umgangsformen im Hause Apple und mit den Kunden.
 
@RATTENBAER: Wenn überlegt, dass Job einen Mitarbeiter einfach nur gefeuert hat, weil ihm dessen Gesicht nicht gefiel.
 
@movieking: Stimmt. Also da stimme ich dir 100% zu.... (aber meine Wortwahl wäre da nicht Utra-Arschloch ;))
 
@tomsan: Wenn er z.B. als erstes den Woz (=das eigentliche Technik-Genie von Apple) etwas entwickeln lässt, das dann verkauft, dem Woz sagt: "Ich hab Betrag X dafür bekommen, da hast die Hälfte", aber in Wirklichkeit ein vielfaches dafür bekommen hat, dann ist er ein Arschloch. Viel mehr braucht man dazu fast nicht sagen. Ja, er hat ein geniales Gespür dafür gehabt einen Hype zu erzeugen, coole Geräte, einen Lifestyle von mir aus, das kann der Gates garantiert nicht. Aber sonst...? Und ich glaub Gates hat möglicherweise nach heutiger Ansicht komplett "unmoralisches" in der Firma Microsoft mitgetragen oder angetrieben. Aber spätestens in den letzten Jahren ist in meinen Augen zu einem der größten Menschen der heutigen Zeit geworden.
 
@tomsan: Pharaonen waren zu ihrer Zeit auch Visionäre, die unglaubliches geschafft haben, die Frage ist nur, zu welchem Preis.
 
@Zaru: Das ist schon heftig. Nicht weil Jobs angeblich mehr gefeiert wird als Gates, sondern dass man sich überhaupt so aufregt und es persönlich nimmt, dass ein fremder A mehr spendet als fremder B^^
 
@Zaru: Nicht zu vergessen er hat sich auch ne mega teure und mega hässliche Jacht bauen lassen
 
@Zaru: wohltätige Zwecke wenn Gates Spritzen verteilt und gleichzeitig Milliardenanteile an den beteiligten Pharmafirmen hält?
 
@MScert: Mir wird schlecht, ehrlich! Jetzt wird Gates indirekt vorgeworfen dass er damit Kohle machen will!! Mann, wie verbohrt kann man sein!?!?!? Gates hat IMMER gezeigt dass Geld ihm nicht wirklich viel bedeutet, er hat meines Wissens nach keine 10 Jachten und keine 15 mehrere Hektar große Grundstücke in Monaco! Das heisst aber nicht dass man a) mit dem Geld der Foundation nicht sinnvoll haushalten darf, und b) sollte es wirklich so sein dass er dort beteiligt ist, kann es auch sein dass er sich damit Einfluss erkauft, was wiederum den Zielen hilft. Kann man BITTE einmal diesen ver**** MS/Gates Hass beiseite lassen? Wenn man nicht der Meinung ist dass er schlicht und einfach hier was großartiges leistet, dann könnt man wenigstens bitte den Rand halten???? Der Typ hat mit seiner Foundation, mit seiner Kohle, der Kohle anderer Milliardäre die er überreden konnte auch sinnvolles mit dem Geld, das man nie ausgeben kann, fast die Kinderlähmung ausgerottet!!!!!!
 
@MScert: Psssst, sowas darf man hier nicht schreiben. Gates vertritt die so offene PC-Welt.
 
@wingrill4: Man darf hier alles schreiben. Unter anderem auch nicht verifizierten unreflektierten Blödsinn.
 
Cool im wahrsten Sinne des Wortes. Mir kam der Mann auch immer Eiskalt vor.
 
Wie viele Menschen können von sich behaupten eine Krankheit ausgelöscht zu haben.
 
@kadda67: was war die erste Krankheit die sie ausgelöscht haben?
 
@maijinace: Ich finde, dass das eine ganz legitime Frage ist, auf die du auch eine Antwort verdienst. Ich finde es schrecklich, wenn Leute (-) verteilen, ohne ein Statement abzugeben. Bei entsprechenden Wikipediaartikel (http://goo.gl/uhosk) wird darauch eingegangen, dass die "Bill & Melinda Gates Foundation" sich für Belämpfung der Krankheiten Aids, Tuberkulose, Malaria, Kinderlähmung, Diphterie, Keuchhusten, Masern und Gelbfieber einsetzt. So reisserisch wie "Krankheit augelöscht" hört es sich zwar nicht an, aber es ist auf jeden Fall eine super Sache! (Vllt. findet sich ja noch jemand, der eine genauere Antwort auf deine Frage hat und dir nicht einfach (-) gibt. :) )
 
@Billkiller: Ich gehe mal davon aus, dass er die Pocken meinte und mit "Wir" die Menschheit.
 
Also ich habe hier mal zwei interessante Kommentare gefunden: ...http://goo.gl/Sv15p...http://goo.gl/U4o1r...Anders kann ich mir nicht erklären, warum der Mann die hälfte "spendet", aber trotzdem noch unter Top 3 Richest People bleibt, während Steve Jobs angeblich nie spendete, aber nicht mal den Top 30 schaffte?!
 
@algo: Schau dir einfach mal an für was Bill & Melinda spenden. Da ist so einiges dabei, was diese Kommentare alt aussehen lassen. Es ist nichts weiter als "gehate". Und Steve Jobs hat nicht nur nichts gespendet, er hat sich auch GEGEN das spenden ausgesprochen!
 
@hhgs: Bill gates spendet nicht (Hilfe zur Selbsthilfe), soweit ich weiß, sondern investiert. Vor allem in Pharma Konzerne. Ich finde es zwar erbärmlich, dass man jmdn mögen/hassen soll, wenn dieser spendet/nicht spendet, aber bei der Sache mit Bill Gates würde ich doch, allein aus neugier, genauer recherchieren (wobei man nicht jeden mist im Internet glauben kann)^^
 
@algo: Ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Allein schon wegen seiner Milliardärsliste! Da sind glaube ich bald 50 Leute drauf!
 
@hhgs: Ich möchte dich jetzt nicht mit Verschwörungstheorie bombardieren. Aber 50 Milliadäre spenden doch nicht einfach so. Die erwarten auch Profit/Gegenleistung, sonst wären sie auch nie Milliardäre geworden. Hier ein Artikel (mit Vorsicht zu genießen): http://goo.gl/AClKh ...
 
@algo: Du weißt aber schon welche Liste ich meine? Die Liste, die Buffet und Gates seit Jahren an Milliardäre Promoten. Hier geht es darum, dass sie unterschreiben 95% ihres Geldes zu spenden!
 
@algo:
Die Monsanto-Verwicklungen mögen valide sein. Allerdings gibts auf dieser Seite viele riesige Fragezeichen, wie z.B. die Erich von Däniken DVD Empfehlungen. Doppelte Vorsicht.
 
@algo: Genau! Es ist ja sooo wichtig dass man zu den 50 Mrd noch 10 weitere Privatvermögen anhäuft. Deshalb investiert er in Pharma-Unternehmen. Und das alles nur um die Menschen zu verarschen. Sagmal, fällt da nicht auf dass diese Verschwörungstheorie KOMPLETT unlogisch ist???? Gates hat mit der Geburt seiner Kinder schon erklärt dass diese nie als "Neurreiche" aufwachsen werden, und diese garantiert nur einen Mini-Bruchteil seines Erbes erben werden. Wenn Gates sich ein Pharma-Unternehmen sogar KAUFEN, mit dem er dann Impfungen für die dritten Welt Länder herstellt und verschenkt, solls mir auch Recht sein! Und vor allem: Auch wenn man die größte private Stiftung der Welt hat, dann versucht man dort natürlich auch das Geld aus dem Fenster werfen, dass dann in 5 Jahren nix mehr da ist. Fakt ist, dass Gates der Menschheit was zurückgibt das mehr als "Ich töte Android" ist. Und unendlich weit mehr als jeder einzelne dieser Verschwörungstheoretiker die alles schlecht reden müssen zusammengerechnet.
 
@algo: was erzählst du denn da für einen Blödsinn? Ein Grosser Teil seiner Stiftungsarbeit fliesst in die Bildung! ausserdem http://www.welt.de/newsticker/news3/article113166356/Bill-Gates-fordert-mehr-Engagement-im-Kampf-gegen-Hunger-und-Not.html ... Und du fragst dich warum Bill Gates unter den Top 3 und Jobs so weit abgeschlagen ist? Dann überleg dir mal wer von den Beiden sich eine Jacht für 100 Mio hat bauen lassen. Angeblich ist Bill Gates auch jemand, der seine Kinder relativ konservativ erzieht ("Wir setzen alles daran, dass die drei so normal wie möglich aufwachsen." )... Informiere dich bitte erst mal bevor deinen geistigen Dünnpfiff online stellst...!
 
@b.marco: mimimi heul doch, mensch. wie man sich gleich aufregt, wenn man den billy guru gleich kritisiert.
 
@algo: Und schon wieder falsch... Bill Gates ist kein Guru und wird auch nicht als solcher gesehen... es ist einfach nicht fair einem Menschen der Gutes tut solch einen Mist zu unterstellen.
 
sagte der voll-nerd über den halb-nerd oder sheldon über leonard ^^
 
@navahoo: Sheldon ist doch mal viel mehr Jobs als Gates! :D Ich denke mir grade wie sich Jobs über Android aufgeregt hat, das hätte doch 1:1 Sheldon sein können! :D Von wengen thermonuclear war und so...
 
@-: Also entweder ihr kennt Jobs nicht, oder BBT nicht :D
 
@JSM: Mit dem Unterschied: wenn Sheldon sich in den Kopf setzt Android zu vernichten, dann klappt das auch!!! ;-)
 
Die nächste Microsoft Windows- Keynote mit Bill Gates als Überraschungsgast. Das wäre 'cool' ^^
 
Ich fand Job's Ausstrahlung war nie besonders cool und seine "amazings" und seine Selbstverliebtheit gingen einem doch nach 2 Minuten nur noch auf die Eier. Gates wirkt wenigstens bodenständig, das ist viel cooler finde ich.
 
@JSM: Schau dir noch mal an, wer von den beiden wirklich bescheiden gelebt hat. Die meisten kennen doch Jobs nur von Apple-Keynotes, während man Gates auch mal auf MTV von der privaten Seite sieht. ;)
 
@algo: Ich hab mich extra nur auf das Auftreten, also die Ausstrahlung bezogen. Ich kenne ja keinen von beiden privat und weiß natürlich nicht wie sie dann drauf sind/waren. Bescheiden gelebt haben beide definitiv nicht, das macht wohl auch kein einziger Milliardär auf der Erde. Also keiner von ihnen hat bescheiden gelebt, definitiv ;)
 
@JSM: Du schreibst, dass du beide nicht privat kennst und nicht weißt, wie sie drauf sind. Und trotzdem behauptest Du, dass sie nicht bescheiden gelebt haben? Interessanter Widerspruch. ;) Und man muss nicht alles glauben, was die Medien berichten, bei beiden nicht.
 
mhhh also cool war steve jobs ja wohl nie..... erfolgreich, creativ, klug etc. gerne aber cool war ne hässliche jeans und omis pullover nie.
 
irgendwie macht ihn diese aussage wieder cooler als jobs....
 
@slashi: absolut! gates wirkt viel lockerer und sympathischer, wärend Jobs mit seinem magic i-Imperium fanatisch verbissen über leichen ging! am ende ist gates um längen cooler! :D
 
@pinguingrill: Meiner Meinung nach ist Gates aber auch erst so locker geworden, nachdem er die Verantwortung bei Microsoft abgegeben hat. Zudem wurde Microsoft nie so personenfixiert angesehen wie Apple. Und dieser Druck hat sicher auch dazu beigetragen, dass Steve Jobs seine Aufgabe so energisch wahrgenommen hat. Er war Apple, er war die Firma. Ein Angriff auf Apple war für ihn ein Angriff auf seine Person. Ich sage nicht, dass er diese Rolle aufgezwungen bekommen hat und es hat ihn zuweilen sicher auch Spaß gemacht, solche Verantwortung zu tragen. Aber wenn man als Mensch so im Fokus steht, fällt es schwer bzw. ist es nahezu unmöglich, sich stets ganz locker und sympathisch zu geben.
 
Stevie konnte einfach die Leute vollquatschen, besonders mit dem iPhone ("jaa ihr braucht es", "Alles supertoll""wir haben das Smartphone mit Touchscreen erfunden" usw…). Mittlerweile ist wohl so gut wie jedes Androidphone besser. Aber die Leute glaubens immer noch... Gute Leistung Steve
 
@legalxpuser: man muss Jobs wirklich anrechnen, das er geschaft hat, eine Marken-Religion mit Fanatikern zu gründen! das haben wenige geschafft!
 
@pinguingrill: Ich würde es keine Religion nennen. Letztendlich ist das bei allen so die sich für eine Marke entscheiden. Das Problem sind die Fanatiker. Die kennen keine Toleranz und das ist nicht nur bei Apple so, sondern auch bei Microsoft. Man brauch nur mal die Posts hier lesen.
 
@easy39rider: tip >>> Google mal nach "apple religion"! da findest du sogar Forschungsergebnisse zu dem Thema die das bestätigen! :D
 
Gates war und ist der Spießer aus gutem Hause. Es ist für natürlich eine Leichtigkeit, heute sowas über seine Lippen kommen zu lassen - auch wenn er recht hat.
 
@wingrill4: Lieber ein Spießer wie Gates, als so ein A******h wie Jobs.
 
@M4dr1cks: siehste, so verschieden können Meinungen sein. Dank Jobs kannst du heute an Geräten herumspielen, die es so vielleicht heute noch nicht gäbe. Ich kann Jobs mehr verstehen, als diesen Frickler.
 
@wingrill4: Jobs hat (wie immer) die Ideen von anderen aufgegriffen und war nen Tacken schneller - mehr nicht. Außerdem haben Apple und Google haben gemeinsam an einem Smartphone gearbeitet. Weil Jobs zu lebzeiten ein so 'umgänglicher' Mensch war, scheiterte die Zusammenarbeit.
 
Ich frage mich gerade warum eine einfache Aussage von Mr Gates gleich in gebashe ausarten muss. Ist man bei Winfuture nur noch von Schwachsinnigen umgeben. Sorry aber das Gefühl habe ich mittlerweile. Sobald eine News auftaucht wo Boscop-Apfel erwähnt wird dann drehen alle am Rad. Ihr solltet euch mal fragen was das soll.
Ihr macht euch nur noch lächerlich.
Ich persönlich finde alle drei Systeme sehr gut, und nutze sie auch.
Und nun haut das Minus raus
 
@easy39rider: Wen genau meinst du und wie kommst du dazu hier alle pauschal anzugreifen? Ist es wirklich besser sich darüber aufzuregen das sich andere, fremde über etwas aufregen? Nix für ungut, ich denke ich weiß wie du es wirklich meinst ;)
 
@JSM: Klar mir steht es vielleicht nicht zu. Aber ich bin nun mal einer der so redet wie er denkt. Natürlich sind nicht alle so aber leider habe ich das Gefühl das die Vernünftigen sich immer mehr in der Minderheit befinden.
 
@easy39rider: Wenn jahrelang die Klügeren immer nachgeben, regieren am Ende die Dummen die Welt. ;)
 
@Runaway-Fan: Du hast ja soo recht. Aber ist es nicht schon so ?
die ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dann mit Erfahrung
 
@easy39rider: Danke für diesen Beitrag! Gates und Jobs waren übrigens befreundet und hier jetzt ein Kommentar-gebashe zu starten wer cooler ist oder wer der bessere Mensch ist/war ist extremst lächerlich. Vor allem da keiner hier irgendeinen der beiden wirklich persönlich kennt oder kannte. Wenn die Poster hier selbst cool wären, würden sie über die Aussage einfach mal schmunzeln und es einfach mal so stehen alssen - aber das geht bei Fanatikern wohl nicht.
 
@Givarus: Leider nicht. Wir sind eventuell zu alt für diese Welt. :)
 
Allein durch seine Spenden ist Bill Gates in meinen Augen viel "cooler" als Steve Jobs!
 
@IceRain: Da gebe ich dir recht.
 
Bill Gates wird in der nächsten "Wetten, dass..?"-Ausgabe auftreten. Er will acht von zehn Windows-Fehlern an den Wutausbrüchen der Anwender erkennen. Dadurch glaube ich schon, das er cooler ist..
 
@Horstnotfound: iwie nicht lustig, weil schon ewig nimmer aktuell... egitl peinlich
 
@Mezo: immer wieder lustig :)
 
@Horstnotfound: HAAAHAAAHAAA (schenkelklopf). hast du dir das selber ausgedacht? Respekt!!! :D :D :D
 
@Horstnotfound: Zu Lanz will doch kein Promi freiwillig :D
 
@Horstnotfound: also in den letzten Jahren hatte ich nur Anwendungsfehlermeldung, aber fast nichts durch Windows verursachtes. Bei Win95/98/Me/2000 hats noch anders ausgeschaut, aber die Zeit hast ja sicher noch nicht miterlebt.
 
erst wenn man tot ist wird man gelobt, so ist es
 
@Dark9: wäre auch blöd wenn man sein konkurenten lobt oder? und toten soll man nicht schlecht hinterher reden!!!!
 
Ja Jobs war schon immer ein kalter Mann. Respekt vor anderen Menschen hatte er so gut wie gar nicht. Andere waren für ihn nur im Wege.
 
@Menschenhasser: Hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass ihn seine leiblichen Eltern nicht haben wollten.
 
Das einzige, was man Gates bei so einer Aussage vorhalten könnte wäre, dass er Coolness unter Maßstäben früherer Jahrzehnte definiert.
Unter heutigen Maßstäben hat das nichts mehr mit Coolness zu tun.
Meiner Meinung nach ist Soziales Engagement und Bescheidenheit 10x cooler als reine Darstellung oder Charisma. Gates ist cool, Jobs war mal cool. Zumindest meine Meinung.
 
klar ist jobs viel cooler, seit dem 5.oktober:-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles