Tablets: Apple thront über breiter werdender Basis

Die weltweiten Verkaufszahlen von Tablets haben im vierten Quartal die Erwartungen übertroffen. 52,5 Millionen Geräte konnten laut dem Marktforschungs-Unternehmen IDC abgesetzt werden. mehr... Android, Tablet, Nec Bildquelle: NEC Android, Tablet, Nec Android, Tablet, Nec NEC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja die kann man auch super kleinen Kindern zum surfen und spielen geben bei 100-200€ ist nicht viel kaputt und einfach sind se auch. Ich kann schon verstehen das es vielen gefällt und für die älteren gibts dann halt teurere in denen mehr Leistung ist, also von der Auswahl und Funktionalität von den Normalanwender super.
 
@shriker: 100-200 € ??? ;)
 
@mike4001: ja?
 
@mike4001: Ich hab jetzt auf Tablets nicht auf iPADs angespielt
 
@shriker: Ok, dann kann ich die 100-200 Euro nachvollziehen. Der Artikel handelt ja hauptsächlich vom Ipad und da war mir der Betrag doch etwas zu niedrig ;)
 
Man kann es lieben oder hassen, aber Apple hat mit dem iPad eindeutig einen Nerv getroffen.
 
@flubs: Haben sie mit dem iPhone auch. Das sind ja auch mittlerweile die zwei Zugpferde. Nun muessten sie nurnoch fuer innovationen sorgen bevor es die konkurrenz tut
 
@-adrian-:
Son komplettes Re-Desgin von iOS wäre echt mal klasse. Einfach mal dem ganzen nen anderen Kick verpassen aber dennoch diese Einfachheit beibehalten.
 
@b0a1337: ja, evtl. würde ich mir dann auch mal ein iphone oder ipad holen. Das Betriebssystem ist schnell, flüssig und intuitiv... aber für mich einfach zu kitschig, kann damit nix anfangen.
 
@cyberathlete:
zu kitschig?! Okay...also iOS ist für eigentlich das Gegenteil von kitschig eben weil es so simpel und einfach aufgebaut und designed ist. Ich bin wirklich gespannt was mit iOS 7 passiert und wie das iPhone 5S/6 aussehen soll. Ein Remake a la 3GS etwas flacher aber mit Metall-Rücken oder Alu-Rückseite und mit 4" könnte ich mir sau gut vorstellen. Naja. Hoffen wir das Beste...oder auch nicht ;-)
 
@b0a1337: Die behalten die Einfachheit bei, indem sie eben nicht alle paar Monate/Jahre irgendwas "hippes" drüberstülpen. Das ist auch einer der wesentlichen Punkte, die mich z.B. an jeder neuen Windows-Version massiv stört: bei jedem größeren Windows-Sprung (Win 3.x -> Win9x -> Vista/7 -> Vista/7 -> 8) gab es einen recht radikalen Umbau der GUI. Meistens möglichst eye-candy und hipp - ein Graus. Apple führt bei Mac OS (und bei iOS) seit Jahren eine nur marginale Entwicklung der Oberfläche fort - Anpassungen, wo es notwendig ist, aber keine radikalen Brüche im Design, Aufbau etc., sofern es nicht absolut geboten ist. Dadurch hat man einen wesentlich höheren dauerhaften Bedienkomfort - natürlich nur, solange einem nicht ein gewisses "cooles Bling-Bling" wichtig ist.
 
@-adrian-: Die Person die Für Innovation gesorgt hat, gibts leider nicht mehr. Bin gespannt wie lange Apple sich noch Auf Jobs Lorbeeren ausruhen kann. Denn auf Dauer die selben Produkte etwas "auffrischen" wird das Unternehmen nicht weiterbringen.
 
@-adrian-: Sorry, aber Innovation hat die Konkurrenz schon lange. Nur Apple hält an dem seit dem iphone 1 nahezu unveränderten Design fest ...
 
@mike4001:
Es gab nie ein iPhone 1 - nur ein iPhone Classic 2G ;-)
 
was soll man da noch groß sagen... das iPad ist im Gesamtpaket (Look&Feel, App-Angebot, Verarbeitungsqualität,...) einfach ein tolles Gerät und wenn man sich die momentane "Konkurrenz" ansieht ist Apple hier meiner Meinung nach absolut verdient Marktführer
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB