BlackBerry erfindet sich neu: Z10 & Q10 vorgestellt

Der kanadische Smartphonehersteller Research In Motion hat heute die Umbenennung seines Unternehmens in BlackBerry bekanntgegeben. Außerdem gab die Firma den Startschuss für die Einführung des neuen Betriebssystems BlackBerry 10 und der neuen ... mehr... Blackberry 10, Blackberry Z10, Blackberry Q10, BB10 Bildquelle: Blackberry.com Rim, Blackberry 10, Blackberry Z10, Blackberry Q10, BB10 Rim, Blackberry 10, Blackberry Z10, Blackberry Q10, BB10 Blackberry.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
BB10 sieht ja ganz gut aus. Ob das reicht um endlich auch auf dem Endkunden-Markt und nicht nur in Unternehmen Fuß zu fassen wird sich zeigen :)
 
@paris: Ich glaub dass es in erster Linie sich nicht an Privatkunden richtet. Das Hauptproblem von RIM waren die ganzen Manager die plötzlich mit iPhone & Co ankamen und meinen sie brauchen jetzt sowas und nicht mehr dieses veraltete Blackberry. Wir haben BB für etwa 1.000 User im Haus und das kam dann schon fast regelmäßig vor. Jetzt können wir dann, vorausgesetzt die Geräte taugen was, etwas Gleichwertiges anbieten. Bei BB10 haben wir ja dann den Vorteil sauber zw. privat und geschäftlichen Daten trennen zu können, was ein riesen Vorteil bei BYOD ist, denn mit Android und iPhone kannst du höchstens sorgenfrei PIM-Daten auf BYOD Basis freigeben. Alles andere ist zu unsicher, denn wir haben bei privaten Geräten diese nicht in der Verwaltung und welcher Benutzer möchte bei seinem privaten Handy eine Verwaltungssoftware von der IT installieren lassen? Zusätzlich sehe ich die Verwaltung von BB-Geräten über den BB-Server als weitaus komfortabler an, als was uns bei iPhone und Android möglich ist, denn beim BB-Server kann ich penibelst die Einstellungen vorgeben. Bei den anderen sind die Möglichkeiten an Einstellungen verhältnismäßig gering.
 
hmm bleibe bei apple - aber freut mich das sie jetzt nach all der zeit auch innovationen zeigen... bißchen spät dran würde ich sagen
 
@g100t__: Für wirkliche Innovationen ist es nie zu spät. Ob BB10 diese nach Meinung der User beinhaltet wird sich zeigen :)
 
@g100t__: Denke das die den einen oder anderen Kunden von der Konkurrenz abwerben können,aber mit den Business-Kunden wirds schwer.. leider spätes timing...
 
@g100t__: bleib dabei, alles andere kannste eh net einschalten und bedienen wenn man sich 99 Prozent deiner Kommentare anschaut. Und nebenbei: Rim hat mit BlackBerrys schon zich Innovationen gezeigt, gehabt. Aber leider den Trend der Normal User verschlafen.
 
BLACKBERRY WIRD SOOOOOOOO EIN HIT!!! Apple und Co. kann da nicht mithalten... iOS ist altbacken und Android überlagert und lahm...
 
@Pug206XS: Aber durch ihre Marktanteile haben sie sich eigentlich schon gefestigt. Das gleiche Problem hat ja auch Windows Phone
 
@telcrome: Ehrlich gesagt, sieht's nun ganz düster für Windows Phone aus. Blackberry wird sich den dritten Rang hinter Android und Apple krallen.
 
@karacho: Wenn du meinst
 
@karacho: Wieso wird? BB ist ja Dritter, sie können ihn aber verlieren wenn die neuen Geräte / das neue OS wider Erwarten von den Kunden doch nicht angenommen wird. Wird es aber ein Erfolg, festigen sie ihren Dritten Platz. Wobei Android/iOS von BB Verlusten deutlich mehr profitieren würde als MS - hingegen würde MS der einzige (echte) Verlierer sein wenn sich BB erholt. Komplexe Angelegenheit ^^
 
@telcrome: naja es ist noch einiges offen. bei vielen die ich kenne steht ein smartphone wechsel an und einige sind an WP interessiert.
 
@Pug206XS: ich weiss nicht wie bbos10 ist aber bb tablet os 2.1 überzeugt mich bisher nur sehr bedingt in Sachen perfomance (speziell im Internet)...aber werde ja bald bbos 10 testen können
 
Die sehen sehr schön aus. Schlicht und funktional, kein unnötiger Schnickschnack in der Optik. Damit könnte man fast liebäugeln...
 
@LoD14: Geht mir genauso, ich finde beide Modelle sehen echt top aus, und das OS soll auch sehr gut sein, man kann hier RIM wirklich nichts vorwerfen...
 
Leider sind die zwei Jahre zuspät und Blackberry ist selbst in der IT beinah ausgestorben.
 
@WosWasI: Ahja. Es gibt nach wie vor keine bessere Solution als BlackBerry bezüglich vielen Dingen in der "IT". Ausserdem: Wie kann BlackBerry ausgestorben sein, wenn sie Jahr für Jahr mehr Nutzer haben?! Kurz denken, dann antworten, wäre soviel besser als sinnloses provozieren.
 
@GrIvEl: Kleinere Firmen die BB verwendeten sind weg gegangen. Groß Firmen in AT mit 1000 User, trennen sich auch alle von BB. Kein Vorstandler verwendet Blackberry, weil sie sich net die blöse geben wolln, gegen über ihre iPony Freunde. Jetzt werf ich mal den Ball zurück!
 
@WosWasI: Also kommst du mit dem Argument der coolness? Verstehe ich das richtig? Was hat das denn auf der Arbeit zu suchen? Verstehe das wer willl... ich nutze ein Gerät weils am besten arbeitet... fertig aus.. und deine schöne Pauschalaussage alle trennen sich vonn BB, nett.
 
@GrIvEl: Sag das nicht mir ... die Vorstandler wolln ihre Cooldevice. BB ist mir auch lieber. Ändert nix daran, dass sie zwei Jahre zu spät drausen sind und zurzeit Coolsein wichtiger ist als auf die IT zu hörn.
 
@WosWasI: obwohl ich meinen blackberry auf der arbeit sehr schätze teile ich die meinung von WosWasI. apple hat eine enomre anziehungskraft auf die user, speziell wenn sie die geräte nicht bezahlen müssen. und das hört beim chef, vorstand etc. nicht auf. nun kann es sein, dass blackberry mit neuen funktionen und polierter hard- und software wieder einiges reinholt. trotzdem: mobile endgeräte müssen heute auch sexy sein. es ist wie es ist.
 
@Matico: Ist ein iPhone noch sexy? Das war einmal... Jeder "Hanswurst" läuft damit rum.
 
@GrIvEl: Es geht um den Anschein. Wenn du was verkaufen möchtest, muss du mit Anzug, Merzedes und Iphone auftauchen, um ernstgenommen zu werden.
 
@karacho: du verwechselst meine persönliche meinung mit der meinung der masse. auch für mich ist apple nicht mehr sexy. aber ich sehe doch bei meinen usern was passiert wenn die apple geräte sehen. und darauf, nur darauf wollte ich hinaus. ich fühle mich ein bisschen zurückversetzt. vor einigen jahren war hard- und software design, also look and feel überhaupt nicht wichtig, die IT'ler haben sogar darüber gelacht. klicki bunti sollte es nicht sein, ein DOS fenster, das war es was manN brauchte. dann kam apple. und hatte erfolg. das war und ist den IT'lern ein dorn im auge denn sie wollen keinen lifestyle und kein design. die masse aber schon. und da schliest sich der kreis für mich. ob ich apple mag oder nicht, ob so ein gerät für mich nun sexy sein muss oder nicht SPIELT KEINE ROLLE. es gibt eben einen kundenkreis der geht weit über die winfuture community hinaus. du kannst diesen kundenkreis ignorieren wenn du magst. verschwinden wird er dadurch nicht.
 
@s3m1h-44: Ein Iphone hat aber auch der hartzer? Wo ist das besonders? :D
 
@WosWasI: Bei uns wird es von einigen noch liebend gern verwendet.
Und ich vermute das wird nun wieder mehr, wenn die Mitarbeiter auf diese Geräte aufmerksam gemacht werden.
 
Hm. Mir gefällt das Z10 persönlich besser... aber ich bin ja ein 9900er Nutzer...hmhm
 
@GrIvEl: Q10 ist mehr was für die Frau ab 40 :D.
 
@RocketChef: wechseljahre :D
 
bin ich ja mal gespannt, ob Blackberry (also rim) nochmal die kurve kriegt. was ja vor allem spannend wird ist der kampf mit Microsoft. wächst der Anteil von Blackberrys jetzt schnell wieder, isses extrem peinlich für MS mit Windows phone. (das is jetzt kein bashing, bin selbst win8+wp8 Nutzer)
 
Die Geräte sehen eigtl richtig gut aus und auch das OS macht nen guten Eindruck. Ich fürchte aber fast das Blackberry (ehemals RIM) hier pech haben könnte weil sie einfach mit einem Super System zu spät dran sind. Apple und Android sind schon sehr gut etabliert und MS hat schon viel Früher mit Werbung und PR Kampagnen gestartet um Windows Phone an den Mann zu bringen. Ich denke nicht, dass der Markt wirklich 4 Smartphonebetriebssysteme hergibt. Bleibt nur die Frage wer sich am Nede auf Platz 3 Durchsetzt. Aber im Moment würde ich da aufgrund der Marktmacht eher auf MS tippen. Den Vorteil bei Unternehmen sehe ich für Blackberry auch nicht mehr so sehr. In den letzten Firmen wo ich gearbeitet hatte wurden die zunehmend abgeschafft und entweder durch Androiden oder iPhones ersetzt.
 
@Ripdeluxe: Platz 3 tippe ich nun eher Blackberry, trotz dicker PR-Kampagne von Microsoft sind die Erfolge doch eher mäßig. Kacheln sind nun mal nicht sexy :>
 
@karacho: Mini Geraete von BB sind halt leider auch nicht sexy :)
 
ich finde das system doch recht gelungen. vor allem die keyboard software ist ja mal wirklich granate. sofern alle "wichtigen" apps (natürlich lokalisiert) erhältlich sind und die bb services keine extra verträge erfordern (darf man ja nicht vergessen) finde ich den hub und die trennung privat/beruflich sehr gut. die fotoapp timeline scheint ja auch supereasy zu sein und das bedienen mit einer hand per gesten ist auch nicht übel. ich wünsch denen echt alles gute und innovationen hat es definitiv an board. der markt hat bestimmt platz für 4 systeme. android ist prima wegen der vielen geräte, über ios muss man ja nicht viel sagen, mein lumia920 finde ich auch recht gelungen (wollte mal nach nexus jahren was neues probieren) und bb10 ist auch echt cool. sind wir mal gespannt. ist ja für jeden was dabei :)
 
Bin scharf drauf es in der Hand zu halten und zu testen, hoffe dass es zeitnah im MM rumliegt. Allerdings muss ich ehrlich sagen, dass mich das, was ich bisher gesehen habe, nicht wirklich umhaut. Aber hey, bevor ich mir ein Urteil bilde, will ich es in der Hand haben und damit rumspielen!
 
Sehr schön, am liebsten würde ich beide nehmen :)
 
beim Q10 siehts wieder nach gefummele aus,und z10 sieht etwas "langweilig" aus...
 
Die Tastaturfeatures sehen interessant aus. Trotzdem kommt das Video so rüber, als wäre eine Benachrichtigungs-LED was ganz neues.
 
BB10 gefällt mir persönlich viel besser als WP8. Die haben ein paar Features eingebaut, die vor allem für Businesskunden interessant werden könnten. Im privaten Sektor sehe ich da aktuell kaum eine Chance gegen iOS und Android. Die Entscheidung, RIM in Blackberry umzubennen, halte ich aber auf jeden Fall für einen guten Schachzug. Mal sehen, was das Jahr so bringt.
 
Nee nee, dieses ständige rumgewische und merken von "welcher wisch war nochmal wofür" ist für mich persönlich hat nix.. Dann lieber anständige tasten, bei denen ich auf einem Blick sehe, was abgeht und wo ich drauf muss, um eine bestimmte Funktion auszulösen
 
Wenn BB so eigenständig ist. Warum schaut das Z10 wie ein Iphone 5 aus? Ist ja ein netter versuch. Aber mit einer Kopie kommt man nicht weiter.
 
@Raiden: das einzige was mir gleich erscheint ist dieses stealth black. ansonsten hat es genausoviel mit dem iphone 5 gemeinsam wie mit allen anderen handys die ich so kenne. so sehen handys halt aus im jahr 2013. ich warte ja auch auf eins das endlich ein rundes display hat. gibt es aber nicht :)
 
BB VS. "Normalo-Kunde" wird wohl weiterhin eine Hürde bleiben. Hier haben Firmen wie HTC, Samsung, Apple und Co. den Markt fest im Griff. Für den B-Bereich denke ich wird BB wohl ehr weiterhin Optimum sein/bleiben sofern man nicht auf spezielle Apps angewiesen ist. Hier kenne ich persönlich nicht das Angebot von BB
 
@Stefan_der_held: Du wuerdest dich wundern wie viele Leute in England mit einem blackberry rumrennen. Die Dinger waren hier einfach der Hit und man sieht sie Heute noch ueberall
 
@-adrian-: das ging' wohl an mir vorbei :-) aber gut zu wissen. Danke!
 
Das neue BBOS 10 hat auf den ersten Blick viele nützliche Funktionen, die früher oder später auch in iOS oder Android zu finden sein werden. Die Hardware ist blackberrytypisch sehr solide. Wenn die Geräte vernünftig zusammengeschraubt werden und RIM an der Qualitätskontrolle geschraubt hat, könnte das etwas werden. Ich musste damals sowohl Curve, Storm und Bold 9900 tauschen, weil sie Mängel hatten, so etwas darf nicht sein. Man kann nur hoffen, das sie die Kurve kriegen und gemeinsam mit Windows Phone und iOS gegen die Android-Flut ankommen, ich will nicht eines Tages gezwungenermaßen so einen elenden Android-Prügel nutzen müssen, mir reicht mein Firmen Android-Ding, das ich 5x am Tag an die Wand werfen könnte
 
Wenn das OS einfach und intuitiv zu steuern ist, nur dann wird es Kunden finden. Bei Großkonzernen wurde deshalb auf Android gewechselt weil die Blackberrys auch von der Bedienung her nicht mehr zeitgemäß wahren - selbst Lotus Notes funktionierte nicht zuverlässig.
 
Irgendwie können sie einem schon leid tun. Sie bemühen sich ja redlich, etwas auf die Beine zu stellen und sie können ja auch ihr Unternehmen nicht einfach zu machen, aber letztendlich geht es hier nur um das Verlängern des Sterbens. Blackberrys braucht niemand mehr, das Konzept des reinen Businessphones hat sich letztendlich am Markt nicht durchgesetzt und so radikal ist das, was BB jetzt auf den Markt bringt, nicht. Warum also ein iPhone oder ein Android wegtun und dafür ein BB kaufen, was auch nichts wesentliches Neues bringt, für das es aber kaum Apps gibt, das nicht so schick und elegant wie ein iPhone ist und was nicht so offen wie ein Android ist?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles