Rekordstrafe in Europa reißt LG tief nach unten

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG hat das vergangene Quartal mit einem Verlust abgeschlossen, nachdem Strafzahlungen in der EU wegen illegaler Preisabsprachen das Ergebnis belasteten. mehr... Notebook, LG, Ultrabook, Ultra-Thin, Xnote, Z330, LG Xnote Z330 Bildquelle: LG Notebook, LG, Ultrabook, Ultra-Thin, Xnote, Z330, LG Xnote Z330 Notebook, LG, Ultrabook, Ultra-Thin, Xnote, Z330, LG Xnote Z330 LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Selbst schuld
 
@firefox4.0: Ja wollte ich gerade auch schreiben. Ich finde Strafen für Preisabsprachen sollten noch viel strenger geahndet werden!
 
@firefox4.0: Jein, müßte man gegen Rechnen wieviel mehr sie vorher verdient haben. Kann man so nicht genau sagen ob das "doof" oder "schlau" war... ;-)
 
@Yamben: das wird aus deren billanz hervorgehen, dass sie diesen fehlbetrag nun haben, denn auch strafen müssen in die jahresbilanzen eingerechnet werden -> sonderausgaben.. da muss nix mehr gerechnet werden hinterher..
 
@inge70: Ja, aber du müsstest auch wissen wieviel mehr gewinn sie die Jahre vorher gemacht haben die sonst flöten gegangen wären. Ich glaube mal nicht das die das 6 Wochen gemacht haben und dann erwischt wurden und so eine Strafe bekommen haben. Und ich glaube nicht das die zusätzlichen Gewinne in der Bilanz gesondert gekennzeichnet waren mit "durch Preisabsprache"... würde mich zumindest wundern ;-)
 
Wer bekommt eigentlich die Kohle? Also die Geldstrafe....was wird damit gemacht?
 
@refilix: Griechenland XD
 
@LordRazer: Quatsch, die wird selbstredend ganz gerecht unter all denen aufgeteilt, die aufgrund dieser illegalen Absprachen zu viel zahlen mussten. *hust*
 
Was soll man machen, wenn alle Schummeln und man deswegen benachteiligt ist?
 
@Banko93: Oh die armen Unternehmen....*tränenunterdrück*
 
@refilix: Wenn die anderen Unternehmen durch Schummeln einen finanziellen Vorsprung erzielen, kann es das eigene Ende bedeuten.
 
@Banko93: Die Preisabsprachen haben den Sinn den Preis möglichst hoch zu halten. Wenn also Samsung,Toshiba und co eine Absprache haben und sich LG nicht beteiligt und daher die Preise sowieso stabiel sind....wo ist der Nachteil für die Unternehmen die keine Preisabsprachen machen? Aus meiner sicht ist es wie ein offenes Geheimnis. In jedem Bereich gibt es Preisabsprachen. Vom Benzin bis hin zur Erdnuss. Auch gut ersichtlich im Smartphone Markt. Kein Unternehmen wird gezwungen oder muss da mitmachen. Es geht letztendlich nur darum die Zitrone (das sind wir) so gut wie möglich auszupressen.
 
@refilix: vielleicht geht's auch darum, keinen ruinösen preiskrieg anzuzetteln, an derem Ende ebenfalls der kunde als Verlierer dasteht.
 
@iPeople: Das halte ich in diesem fall für unrealistisch. Jeder dieser Hersteller hat seine Ausgaben und Produktionskosten woraus sich die Preisgestaltung ergibt. Aber mit Preisabsprachen wird ein Fantasiepreis für ein Produkt erfunden. Der letztendlich immer Teurer ist als das Produkt eigentlich kosten müsste. Und ich glaube auch nicht das die Unternehmen weniger oder schlechtere Produkte anbieten würden wenn es diese Preisabsprachen nicht geben würde. Die Preise würden sich eh einpendeln bzw. gestalten wie der Markt grade ist. z.B. hätte ich vor gut 5-7 Jahren nicht gedacht das PCs so billig werden. Sie sind so billig geworden weil es keine Preisabsprachen gibt bzw. schwerer Umzusetzen ist. Bei TV Geräten würde der Preis über Jahre immer gleich bleiben selbst wenn die Produktionskosten gesenkt werden könnten. Also man kann es drehen und wenden wie man will...Preisabsprachen ist die Presse der Zitrone.
 
@refilix: Der Preis für ein Produkt richtet sich aber nicht nach dem Herstellungspreis. Und in einer Marktwirtschaft sind Dumpingpreise nicht selten, um die Konkurrenz auszuschalten. Gerade heute, wo es eigentlich nur Samsung schafft, gewinnbringend Smartphones zu verkaufen. Die könnten es sich locker leisten , ein Galaxy S3 lange zeit unter Wert zu verkaufen, damit alle Geizhälse keine LG oder HTc kaufen. Dein "auspressen" zählt da nicht, der Kunde muss ja nicht kaufen.
 
@iPeople: Und warum machen Sie es dann nicht? Wegen Preisabsprachen? Quatsch! Auch Samsung würde es weh tuen Weltweit die Geräte unter Wert zu verkaufen um die Konkurentz zu schwächen oder gar platt zu machen. Und wozu unter Wert Verkaufen? Ich rede ja nicht unter Wert sondern angemessene Preisgestaltung. Siehe Nexus4, Nexus7,Nexus10. Die Geräte sind Top und Günstig. Werden gut Verkauft und trotz des Preises sicherlich mit Gewinn. Und obwohl diese Geräte Günstiger sind wird S3, iPhone und co immernoch Verkauft. Komisch. Der Kunde hat sich entschieden. Das einzige was sich ändern würde wenn es keine Preisabsprache mehr geben würde, wäre das der Gewinn statt 150Million auf 100Millionen sinken würde. Das ist alles. Der Markt würde ohne Preisabsprache gesünder sein...
 
wer genau bekommt eigentlich was von den 664 Mio. € oder was genau macht die EU damit? Ernst gemeinte Frage, bitte nicht mit "Rettung von Griechenland" usw. beantworten.
 
@cyberathlete: Die Inseln von Griechenland aufkaufen um indirekt Griechenland zu helfen und sich selbst zu bereichern :)
 
@cyberathlete: Das sind "normale" einnahmen die an die Länder verteilt werden.
 
zum glück müssen (noch) keine mitarbeiter wegen der dummheit LGs gehen...
PP, wer kacke macht muss dafür gerade stehen, da kommt zum glück auch ein weltkonzern nicht drum rum
 
@joj0r: noch nicht :) aber sicherlich wurde darüber schon diskutiert.
 
Nach meinen Support Erfahrungen vom letzten Jahr mit LG freut mich diese Naricht. 8 Monate nach Kauf ging mein LCD Monitor kaputt, nach 3 erfolglosen Reparatur Versuchen sagte mir der Support per Telefon und per Mail, das ich pech gehabt habe und kein Ersatz Gerät bekomme weil mein Modell nicht mehr hergestellt wird. Ein alternativ Gerät aus einer anderen Modell Reihe verweigerte man mir. Ich habe dann nach längeren hin und her über den Händler eine Kulanz erhalten. Der Shop selber hatte zu dem Zeitpunkt alle LG Produkte verbannt weil sie selber immer wieder Ärger mit LG hatten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.