Surface-Tablets: Windows 8 frisst viel Speicher

Der für das Betriebssystem und die vorinstallierte Software benötigte Speicherplatz könnte bei den kommenden Surface-Tablets für Windows 8 für noch größeren Unmut sorgen, als bei den verfügbaren ARM-Modellen. mehr... Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wer sich sparsam gibt und lediglich ein Tablet mit 64 Gigabyte Kapazität kauft, könnte somit vor der Situation stehen, letztlich nur 19 Gigabyte Platz zur Verfügung zu haben." Wohl ein Fehler....
 
@jb2012: Ja, die 1 und die 4 liegen nah zusammen auf dem Numpad :)
 
@jb2012: 64gb (gesamte Speicherplatz) - 45gb (vorinstallierte Software) = 19 gb (freier Speicherplatz)
 
@Slimshadyvader: Wohl kaum. Was soll denn 45-12=33 GB ausmachen? Also auf einem Desktop-Rechner kommt man da schnell drauf, wenn man bspw. die Adobe Master komplett installiert. Aber das ist ja auch mit eines der größten Programme (oder eine Ansammlung von Programmen).
 
@jb2012: Wo holst Du denn diese Werte her? Es geht um Surface RT (ARM) vs Surface Pro (x86); ersteres will 12, letzteres wohl 45. Und wenn Du ein 64G Surface Pro hast, sind eben 45G für Windows weg. Die 12 von RT haben damit gar nix zu tun.
 
@RalphS: Siehe Beitrag von: Slimshadyvader. Windows wird ja auf dem Pro kaum größer sein als auf einem Desktop/RT. Von daher kann sich an den 12 GB für Windows nicht viel ändern. Was soll denn dann 45 GB belegen, wenn ca. 12 GB davon Windows sind? Edit: Also wenn es W8 x64 ist, dann benötigt man 20 GB Speicher für die Installation. Aber 45 - 20 GB = 25 GB. Hört sich noch immer sehr viel an, für mitgelieferte Programme.
 
@jb2012: Naja, bliebe die Frage, ob und in welcher Form Auslagerungsdateien mitgezählt werden - Win8 hat auf PCs zwei plus die Hiberfile. Dann ist da ja noch WinSxS, was manche gern mitzählen (obwohl die Daten physisch nur einmal belegt werden); keine Ahnung, wie das auf Tablets aussieht. ~~ Okay, ich hab die 45 da oben erstmal so unreflektiert übernommen; wenn die schon nicht so stimmen ist wohl Diskussion müßig. ;)
 
@jb2012: hatte das surface RT. löschte man die update reste, blieben knapp 15gb übrig von den 32gb verbauten, wohlgemerkt Windows RT. Windows 8 x86 IST aber größer als windowsRT, auf meinem vivo tab smart (64gb) sind ohne Installationen noch ca. 33gb zur verfügung gewesen, noch ohne Office, expression etc. also letzten endes bleibt es dabei, dass ein 32gb win-tablet=16gb android tablet, dementsprechend 64gb win-tablet=32gb android-tablet. mich persönlich störts nicht, kann man doch meistens microsdxc karten verbauen und soviel installier ich nu auch nicht..aber den ein oder anderen wird's wohl stören.
 
@He4db4nger: Hmm, da wundere ich mich, warum MS für Windows 8 eine Systemvorausetzung von 20 GB angibt? Also nicht das ich es nicht glaube, aber dann scheint die Angabe von MS ja nicht zu stimmen, welche übrigens gleich ist wie bei W7. Die werden doch nicht geschummelt haben, mit den Angaben? http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-8/system-requirements
 
45GB klingt ein wenig unrealistisch...
 
@mlodin84: Also ich habe Win8 (x64) die Tage grade auf einem Laptop von mir installiert. Andere Software ist noch nicht drauf und es sind recht genau 40GB auf der Partition belegt. [EDIT] Doh! falsche Zeile abgelesen. 20GB sind belegt, 40GB sind frei. *selbstfacepalm* Also ja, du hast recht. Keine ahnung wie sie auf 45GB kommen.
 
@HazardX: Wieviel Hauptspeicher hast Du? Ich könnte mir vorstellen, daß der Großteil davon Auslagerung und Hibernate File sind. Je größer Dein Speicher desto größer diese...
 
@Givarus: Der Laptop hat nur 2GB, pagefile.sys und hiberfil.sys belegen zusammen unter 4GB.
@jb2012: Nein, die installation ist auf einer frischen partition erfolgt.
 
@HazardX: Das kann schon sein, aber nicht vom aktiven Windows. Vielleicht Upgrade gemacht und hast einen Windows.old Ordner. Oder du hast vielleicht ein Rescue Image vom Hersteller mit drauf.
 
@HazardX: seltsam, ich habe selbst auf meinem ultrabook Windows 8 x64 installiert und da werden gerade mal 20 GB von Windows 8 veranschlagt. Also, entweder Troll oder Lügner.
 
@Turkishflavor: Haha, verdammt du hast sogar recht. Ungewollt getrollt, würd ich sagen. Hab versehentlich in den eigenschaften in den falschen wert, also die "freien" 40GB abgelesen. Es sind in der tat 20GB für windows. Ich bin solche kleinen Paritionen wohl einfach nichtmehr gewohnt. ;)
 
@HazardX: ihr vergesst dabei aber, dass bei komplett System recovery und andere versteckte sicherheitspartitionen vorhanden sind. ein nacktes frisch installiertes win8 braucht weniger platz, wie turkishflavor ja gemerkt hat. nur bei den fertigen komplett-PCs/Notebooks/tablets ist ja eine neuinstallation nicht mehr vorgesehen, dementsprechend liegt ja immer noch ein komplettes recovery abbild auf versteckten Partitionen.
 
@HazardX: Ruhezustand abstellen, dann bekommt man noch mal 5GB frei "powercfg -h off"
 
@wolle_berlin: auf einem surface will man doch mal das gerät im ruhezustand haben. habe die funktion "windows zurücksetzen" bei win8 nie ausprobiert, will er dafür das installationsmedium haben? vermutlich ist eine recovery vorhanden und daher ist es einfach doppelt so groß? im artikel wird aber der SD-Slot unterschlagen, damit hat man ja auch nochmal die möglichkeit aufzustocken aber für die adobe master collection + corel draw + ms office + Visual Studio + Eclipse wird es schon sehr eng und bietet kaum platz mehr für spielereien, selbst bei der 128 GB variante.
 
@otzepo: Also eigentlich eher Energiesparmodus bzw connected standby
 
@mlodin84: Also ich habe ein AcerW700 Tablet, welches von der Hardware praktisch mit dem surface Pro 128GB identisch ist.
Da war es ähnlich, das lag aber nicht an der Größe von Windows, sondern daran das man gleich 2 Recovery Partitionen drauf gepackt hatte (davon eine mit 10GB und leer). Da auch noch diverser Software müll drauf war und irgend ein Treiber dafür sorgte das die CPU nicht auf 3,2 sindern nur bis 1,0 Ghz hochtaktete hab ich das ding neu installiert, war nicht so einfach (wegen UEFI) aber nachdem ich eine USB HUB mit Maus, Tastatur, Bootbarem USB Stick und USB Platte angeklemmt hatte und das BIOS auf Legacy BIOS Boot umgestellt hatte ging es.
1) Ghost Image gezogen (Man weiß ja nie)
2) Bootmodus wieder auf UEFI umgestellt
3) USB Platte durch USB DVD Rom ersetzt und von der Windows8 Enterprise DVD gebootet.
4) Alle Partitionen gekillt und auf die verfügbaren 118GB installiert.

Nachdem alles durch war hatte ich noch 98GB verfügbar. Die CPU nutzte nun auch ihren vollen Spielraum (Ohne das der Akku schneller leer wurde)
 
Ist für mich klarer Betrug. Wenn das Betriebssystem so unnormal viel Speicherplatz benötigt sollte man das auch mit dazu schreiben.
Ein Unding
 
@Dan1eL: Kommt drauf an, was das Betriebssystem noch ohne Office und Apps verbraucht. Also wirklich nur das "nackte" OS.
 
@Dan1eL: Schau auf http://www.surface.com nach, da steht es.
 
@Dan1eL: wenn du einen fertigPC kaufst steht da auch nur 500GB festplatte und nicht was die da alles an schrott draufgemüllt haben. ein unding ist es natürlich, grade bei den kleinen varianten und wenn man an betriebssystemgrößen in anderen dimensionen denkt. wenn du einen schreck bekommen willst kauf dir den iPod Touch mit 8GB, da bekommst du für 200 EUR einen MP3-Player mit 6,5GB.
 
@otzepo: Die Vergleiche mit PCs hinken aber extrem, weil bei einer 500 GB-Festplatte selbst 50GB nicht so extrem viel ausmachen wie bei einer 64GB-HD 20GB die belegt sind. 10% vs. 30%!
 
@dodnet: Im Bezug auf die Plattengröße mag das stimmen, im Bezug auf das OS nicht. Warum sollte dasselbe OS auf einem Tablett plötzlich kleiner sein? Es kann ja dasselbe. Und natürlich wäre es cool, wenn Surface mit 500 GB Speicher daherkäme, das wäre aber bei dem Formfaktor wohl aktuell viel zu teuer und alle würden über den Preis meckern.
 
ist ja auch ein ausgewachsenes system und kein reines tablet-system.
dafür kann man photoshop oder cad software installieren....
 
@bst265: sehr sinnig auf einem Tablet...
 
@doubledown: Ist ja auch ein Hybrid und kein reines Tablet. Dockingstationen und co. sollten Dir schon bekannt sein.
 
@bst265: Und ein Kubuntu auf nem Nexus 7 ist auch ein "ausgewachsenes" System und braucht trotzdem keine 45 GB!!!
 
@bst265: wie will man das den installieren wenn man keinen Speicher Frei hat ;) .. Und Photoshop brauch auch schon wieder ca ein GB ;)
 
Welches Windows frisst nicht viel Speicher? Jetzt kommt mir nicht mit 3.1... :)
 
@Lay-Z187: Ich glaube kein Windows verbraucht nach der Installation 45GB. Nicht mal ein Windows 8. Ich stelle mir nur die Frage was da alles für ein Blödsinn vorinstalliert es das man auf 45GB kommt.
 
@EvilMoe: windows 8??
 
@EvilMoe: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-8/apps
runter scrollen.
Unter andrem Skydrive und Skype.
 
@EvilMoe: Da steht doch "Windows + Software" - Liest hier keiner den Artikel? -.-'
 
@root_tux_linux: Du hast anscheinend nicht mein Kommentar gelesen.
 
@Lay-Z187: Recovery-Partition? Obwohl Win8 das eigentlich ja nicht mehr brauchen sollte
 
ich sags nur ungern aber auf meinen Lappi läuft Linux Mint, und das braucht mit allen Programmen die ich brauche 11 GB Plattenplatz.
 
@Lon Star: Bei meiner Ubuntu-Installation komme ich auch nur auf 7 GB.
 
@Lon Star: Das freut uns alle sehr! Mit XP kommt man sogar auf noch weniger! Total geil, da installier ich lieber das!
 
@hhgs: Windowx XP ist aber ein OS, welches mehr als 11 Jahre auf dem Buckel hat, Ubuntu und Mint sind topaktuell. Wenn du schon vergleichst, dann Produkte, die zum gleichen Zeitpunkt veröffentlicht wurden.
 
@noneofthem @Lon Star: Ja, dann vergleicht doch mal euer Linux mit Windows 8. Weshalb verbraucht Win8 so viel Speicher? Was für Funktionen hat es ab Werk parat welche eure Linux Distributionen nicht haben? Ich denke, sehr viele.
 
@Ryou-sama: Gegen Frage was hat Windows denn, was Linux Mint nicht hat ? Mir fallen bei Windows keine tollen funktionen ein, die den Speicherplatz Rechtfertigen. Warte mal also in den 11 GB sind schon drinn, ein Office Paket, die Paketverwaltung. Ich musste bei Mint nie einen Gerätetreiber nachinstallieren, lüft alles out of the box.
 
@Ryou-sama: Welche Funktion(en) soll(en) das denn bitte sein? Wenn ich vor einem Windows-Rechner sitze, fehlen mir in der Regel zig Funktionen. Beispiele dafür wären Tabs im Filemanager, zentrales Paketmanagement, Integration von Webapps in den Desktop, zahlreiche Themingfunktionen, die Modularität des Systems, die es erlaubt, verschiedene Desktopumgebungen zu mixen oder komplett auszutauschen uvm.
 
@Ryou-sama: Welche Funktionen hat Windows OOTB die Linux nicht hat? Zumindest in der realen Welt kommt ein Linux von 3 - 4GB mit mächtiger Bildbearbeitung, mächtiger Videoschnitt, Office, Codecs, mächtiger Brennsuit, LVM, SoftwareRAID (mehr als nur 1/0), support für massig Dateisysteme, mächtiger Shell usw usf... Wenn du das bei einem herkömmlichen Windows nachinstallierst kommst du locker auf deine 40GB! PS. Und solche "Popelfunktionen" wie z.B. ISO mounten, ist hier seit Jahrzehnten möglich. ;)
 
@root_tux_linux: Da das ein lustiges Spiel zu sein scheint, aber die Windows-Fraktion unterrepräsentiert ist, mische ich auch mal mit: Hyper-V, IIS, unzählige Treiber und viel Kleinkram wie zwei .NET-Versionen (läppert sich auch) sind mit an Board. Was nützt mir ein besonders kleines Auto, wenn der Innenraum (Sitze, Radio, Kofferraum, ...), den ich benötige, nicht eingreinpasst?
Windows ist Windows, mit all seinen Stärken und "Schwächen" - alles andere ist eben nicht Windows und damit für viele unbrauchbar!
Hier wurde u.a. eine "mächtige Shell" angesprochen. FALLS damit die Kommandozeile gemeint ist: Vergleicht die bitte mal mit der PowerShell und überlegt, ob ihr dann noch von "mächtig" sprechen wollt.
 
@noneofthem: "Beispiele dafür wären Tabs im Filemanager". Jaja, und mir fehlen die Ribbons in den meisten Linux-Distributionen. Lächerliche Auflistung.
 
@HirschHorst: EIGENTOR!!! 1) Steht da OUT OF THE BOX und nicht "nachträglich installiert" 2) Hyper-V gegen KVM und XEN 3) IIS gegen Apache, Lighttpd, Zope, yaws, weborf uvm. 4) .NET gegen Python, Perl, Ruby, Mono uvm. 5) Unterstützt Linux OOTB mehr Geräte als jedes andere System (http://www.golem.de/0804/59322.html) und bringt mehr Treiber mit für Lösungen von Embedded (z.B. Flash Dateisystem) bis hin zu Supercomputer (Cluster Dateisystem) und zwar OOTB! 6) Jap, du solltest mal die Powershell mit Bash vergleichen ;)
 
@HirschHorst: Nur doof das die meisten Leute Ribbons hassen ;)
 
@root_tux_linux: Komm mal wieder runter! Installationsdateien benötigen deiner Meinung keinen Speicher auf der Platte?
Punkt 2 und 3 sind reine Provokation deinerseits! Punkt 4: Ein Framework gegen Programmiersprachen vergleichen! Ganz groß! Warum nicht JRE gegen Java?
Über Punkt 6 würde ich gern diskutieren! Welche Vorzüge hat die Bash ggü. der PowerShell? Für die PS beginnne ich mit Typsicherheit bei "internen Objekten" (über Pipes werden echte Objekte und keine Zeichenketten geschoben) sowie bei Erweiterungen (Skripte + .NET-Commandlets/Assemblies).
 
@root_tux_linux: Kennst du "die meisten Leute"?
Nebenbei, war das nur ein Versuch, die Sinnlosigkeit noneofthem's Beitrag zu verdeutlichen.
 
@HirschHorst: 1) Punkt 2 und 3 sind Provokation? Ey, wenn du den IIS den man nachträglich installierst auffürhst, dann darf ich auch Apache und Co nennen. 2) Interpret + Libs + IDE + Dokumentation = "Nur Programmiersprache" - Bist du besoffen?
 
@root_tux_linux: Dein Beitrag ist so unleserlich, dass ich vielleicht nicht verstanden habe, was du mit deiner Aufzählung bezwecken wolltest?! Meinet wegen kannst du alle Hintergrundbilder aufzählen, die deine Distribution mitliefert, WENN diese die Größe des Systems beeinflussen. Ich habe keine Ahnung, ob der Apache standardmäßig mit auf den CD-Images liegt(?) Beim XEN kann ich mir das tatsächlich NICHT vorstellen, aber gut. Der Hyper-V tut es auf jeden Fall seit Windows 8 auch auf den Desktop-Varianten von Windows.
Deine Originalaussage: ".NET gegen Python, Perl, Ruby, Mono uvm". Abgesehen von Mono handelt es sich um PS. Dass diese ihre eigene Runtime mitbringen ist klar. Warum du das aber mit .NET vergleichst, entzieht sich mir! Die JRE hätte ich noch verstanden. Und nein, "besoffen" bin ich nicht - nur weil du so tust, als wäre es etwas besonderes, dass Libs zu einer PS gehören! Oder glaubst du ich denke bei PS an Backus-Naur-Syntax-Definitionen? Also halte dich an gewisse Umgangsformen!
 
@root_tux_linux: Nur weil es Alternativen gibt, bedeutet es nicht, dass diese zwangsläufig besser sind, müssen aber auch nicht schlechter sein.
Ich schätze, die Abwärtskompatibilität wird ebenfalls ziemlich Speicher benötigen, wobei es mal angebracht wäre, dort auszumisten. Ich finde, wenn man schon zu faul ist, eine Software an ein neues System anzupassen, kann man auch gleich weiterhin das alte weiterverwenden, besonders da der Support ja doch +-10 Jahre beträgt.
MS könnte ja auch ein Paket zur Verfügung stellen, welches die nötigen Libs und Funktionen für ältere Frameworks nachträglich installiert. So kann jeder selber entscheiden, ob ers braucht oder nicht.
Besonders im Fall von Windows RT sind diese überflüssig, da nichtmal die Möglichkeit besteht, diese zu nutzen.
Ich hoffe, dass MS da noch nachbessert.
 
@HirschHorst: 1) RHEL, CentOS, Scientific, ClearOS etc bringen Apache, Courier, Postfix, Sendmail, MySQL etc pp auf der Installations DVD mit. Genau wie Eclipse, VIM, Creator und andere IDE 2) XEN ist auch OOTB dabei. 3) Weil du anscheinend Oberbegriff, Paketname und PS nicht unterscheiden kannst?
 
@hhgs: Es geht darum, warum verbraucht Windows soviel Speicher ?? Während andere aktuelle Betriebssystem deutlich weniger verbrauchen. Zum Beispiel brauch man für das aktuelle Mac OS 5 GB Plattenplatz.
 
@Lon Star: Also OS 9?^^
 
@hhgs: Immer schön der Lieblingsfirma die Stange halten. Warum verbraucht Windows wirklich soviel Platz und Speicher mit ihrem System und Programmen. Ein Grund war bis vor kurzem das die Leute unter anderem auch neue Hardware kaufen müssen. Ab Windows 7 ist das nicht mehr der Fall, aber deswegen programmieren sie auch nicht ressourcenschonender. 1 Beispiel ist Hyper-V, erst als die LinuxCommunity Hand anlegte lief der Treiber ordnungsgemäß und um 60% kleiner. 2 Beispiel die Chinesen haben Microsoft Office 2007 1:1 kopiert und verbrauchten gepackt gerade mal 70 MB, MS dagen braucht 408 MB. Hoffe es klingelt mal bei dir, was dein System so alles mitschleppt.
 
Natürlich ist das viel zuviel Speicherbelegung fürs System, jedoch wird im Artikel glatt vergessen das man eine SDXC Karte einstecken kann, diese ist deutlich praktischer als eine Platte am "angepriesenen" USB3.0 Port :-)
 
@datobi2k: Kann man die Apps auf dieser installieren?
 
Also ich bin mir nicht sicher aber meine installierte Win8 version daheim verbraucht weniger auf der 128gb SSD
 
Hochoptimiert! Nee, ernsthaft - warum sollte das Surface Windows 8 mehr Speicher brauchen als das Desktop-System? Aber es ist ein Problem, daß Win8 so viel Speicher wegfrisst - egal ob jetzt 15, 30 oder 45GB. Bei meinem iPad 32GB nervt es mich schon, daß 2,6 GB unter "Andere Daten" undefiniert verbraucht werden.
 
@Givarus: So denke ich bei meinem Lumia auch. Others.. was solln das sein. Wird zeit fuer nen Filemanager bei WP8
 
Na, da bin ich aber mal gespannt, was da von Haus aus alles drauf ist. Windows 8 braucht als OS definitiv nicht soviel Speicher. Die Frage ist, was das Wiederherstellungssystem, Hibernate File (abschaltbar, falls überhaupt an) und Swap File belegen werden und wie viele Apps drauf sein werden. Auf der Surface-Seite steht da bisher nichts zur Pro-Variante, nur der allgemeine Hinweis, dass das Betriebssystem und die Apps "erheblichen Speicherplatz belegen". Wär auch mal interessant, was man davon wirklich runterschmeißen könnte. Wiederherstellung und Hibernate wären da schon mal gute Kandidaten.
 
Nun ja, was erwartet man von Windows? Aber MS bietet ja die 128er Variante mit recht preisgünstigem Aufpreis an. Andererseits wird ja heutzutage viel gestreamt. Da kann man das locker verkraften.
 
Dafür gibts ein SD Slot. Billiger kann man Speicher nicht erweitern.
Sollten sich iPad und Nexus10 mal ein Beispiel daran nehmen
 
@Lex23: Denkst du ernsthaft jemand kauft sich ein 64GB Tablet wenn er noch vor hat noch eine SD-Karte reinzuschieben? Davon abgesehen das SD-Karten meistens extrem lahm sind...
 
Lesen müsste man können... Wieso sprechen hier einige von "Mein Windows nutzt aber nur 20GB". Es steht doch klar und deutlich "dass Betriebssystem und vorinstallierte Software satte 45 Gigabyte einnehmen sollen".
 
@root_tux_linux: Hab' mir vor 2 Jahren eine Sony Vaio mit Windows 7 Home Premium gekauft. Windows + der vorinstallierte Kram von Sony haben 40 GB Platzverbrauch gehabt. Hab' dann, nur der Sicherheit und Vollständigkeit halber, die Recoverymedien gebrannt ( 4 Double-Layer-DVD's) und danach plattgemacht. Dann Windows 7 HP von 'ner Technet-ISO neu und nackig installiert. Platzverbrauch ohne Pagefile und ohne Hibernationfile: 11,8 GB (anstatt 40). Der Großteil der im Artikel genannten 45 GB werden wohl weiteren Programmen zuzurechnen sein, nicht Windows. Somit gilt auch bei den zukünftigen WIndows 8 Tablets: Backup erstellen (der Garantie halber), plattmachen, Windows 8 ohne mitgelieferte Herstellercrapware installieren. Schade, das Microsoft diese Herstellercrapware nicht per Verbot unterbinden kann.
 
@departure: Ohne Crapware würde sich der Preis wohl erhöhen
 
@root_tux_linux: Kaum. Der meiste Kram war von Sony selbst. Kenne bislang nur einen OEM, der mit relativ wenig vorinstalliertem Zeug daher kommt: Fujitsu.
 
@root_tux_linux: Genau, daher rätseln alle, was wohl sonst noch den Platz verbraucht, da es das nicht das nackte Windows sein kann. Keiner sagt, dass die Zahl beim Surface Pro nicht stimmen würde, aber ich vermute, dass man davon einiges wieder freischaufeln kann.
 
Microsoft hat mittlerweile über einen Pressesprecher verlauten lassen, dass beim 64-GB Modell einem 23 GB an freien Speicher zur Verfügung stehen wird und beim 128 GB werden 83 GB. Man kann den freien Speicherplatz aber auf ca. 41 GB erhöhen können, wenn man die Recovery Partition löscht.
 
@bob223: Sehr gut! Also doch alles Recovery. Dann sehe ich kein echtes Problem.
 
Selbst wenn Windows "nur" 20 GB belegt, ich würde mir als MS-Kunde verarscht vorkommen. Wofür braucht das System 20 (zwanzig) GB? Da müsste doch von der Sache her alles schon vorinstalliert sein, inkl. vollwertigem Office, aber weit gefehlt. Da gibt es doch tatsächlich Systeme, die können ohne irgendwelche Apps und Tools installiert zu haben, von Haus aus alles öffnen und verbrauchen im Auslieferungszustand auf dem Gerät nicht mal 4 GB. Hier sollte sich MS mal eine Scheibe abschneiden. Hauptsache klickibunti...
 
@CoF-666: Dafür kommt Windows dann gleich vom Start weg mit einer Unmenge an Hardware zurecht. Vor allem darauf würde ich die 20 GB von bspw. Windows 8 schieben.
 
@S.I.C.: Muss das aber sein, wenn es nur auf dem Surface laufen soll. Da könnte es ja eine angepasste Version geben.
 
@CoF-666: Bedenke, dass Windows für "Consumer" also Endkunden/Verbraucher eigtl. viel zu "mächtig" ist. Windows kann das meiste, was der Normalo will, enthält dazu aber noch Komponenten, die Firmen aller Art nutzen und enthält eine große Sammlung von Komponenten für alle möglichen Entwickler. Schau mal unter "Programme und Features" was man alles ohne Installationsmedium nachinstallieren kann. FTP-Server, Web-Server (inkl. ASP, ...), ...
 
@HirschHorst: Und das alles kann mein 'nicht mal 4GB verbrauchendes OS' auch alles, ohne etwas nachinstallieren zu müssen.
 
@CoF-666: Auch wenn ich dein System nicht kenne, behaupte ich mal frech wie ich bin, dass dieses System nicht dem vollen "Windows-Umfang" gerecht wird. Der NT-Kernel benötigt zw. 30 und 40MB (glaube ich). Das ist vernachlässigbar klein! Das was "übersteht" sind Komponenten, die einfach mit ausgeliefert werden. Das war schon immer die Philosophie hinter Windows. Keiner wird zurückgelassen! Man KANN tatsächlich die binäre Größe des Systems hinterfragen. Aber was nutzt uns denn die Antwort (wenn man auf ein vollwertiges Windows angewiesen ist, was für Firmen zutrifft)?
 
@HirschHorst: Ich bezweifle jetzt mal ganz stark, und ich bin mit meiner Meinung nicht alleine, dass viele Firmen Windows8 einsetzen werden, zum einen, weil es unproduktiv ist und zum anderen, weil der Grossteil gerade erst auf Win7 gewechselt hat. Und es kann ja nicht sein, das der Kernel 40MB gross ist und das "Chaos" drumherum 20GB braucht. Bei Linux oder einem anderen auf FreeBSD basierendem OS funktioniert das auch, ohne dieses aufgebläht-sein.
 
@CoF-666: Dein Beitrag geht nicht zufällig am Thema vorbei, oder? Was hat denn das mit Windows 8 zu tun? Firmen setzten Windows ein - egal ob XP, 7 oder 8 -, weil sie ein OS benötigen, was das alles das noch kann, was das vorherige OS - indem Fall 2000, XP oder 7 - auch konnte. Die Windows-Philosophie wird die selbe bleiben. Installier ein Windows 7 auf das Surface und du wirst immer noch "zu viel" Verbrauch feststellen.
 
@HirschHorst: Na, da siehst Du es doch jetzt wie ich. Wieso kann MS nicht einfach eine angepasste Version nur für das Surface rausbringen, welches nicht einen Wust an Treibern mitbringt, die auf dem Tablett eh nie zum Einsatz kommen? Das OS an sich dürfte auch kaum mehr als 4 GB brauchen. Und mal davon abgesehen. Win8 bringt eine Menge Treiber mit aber ich muss für einen Drucker aus dem Jahr 2012 dennoch ein reisen Treiberpaket extra installieren. Da können sie es auch gleich sein lassen.
 
@CoF-666: Ne...ich denke nicht, dass ich das so wie du sehe. Genau DAS macht den Mehrwert an Windows aus. DER Grund, warum Firmen zu MS-Produkten greifen. Die große Kompatibilität! Das könnte (Surface mit Windows 8 Pro!) für MS der Einstieg in die mobile Enterprise-Welt sein. Ich denke aber die ZTukunft gehört Windows RT. Dieses wird sich iterativ immer weiter von dem herkömmlichen Windows entfernen (dadurch evtl. auch "kleiner" werden, obwohl das dann weniger relevant sein wird, als heute). Das heißt: kein Desktop, kein Win32, ... .
 
@HirschHorst: Zitat: "Die Windows-Philosophie wird die selbe bleiben. Installier ein Windows 7 auf das Surface und du wirst immer noch "zu viel" Verbrauch feststellen." Also siehst Du es doch so wie ich. Und ob MS mit dem Surface Win8 Pro der Einstieg in die mobile Enterprise-Welt wird, naja, das werden wir wohl erst später sehen. Ich bin immer noch der Meinung, dass dies hätte viel früher kommen müssen und nicht erst nachdem sich Apple und Google den Markt schon unter sich aufgeteilt haben.
 
@CoF-666: OK, ich weiß anscheinend doch nicht, was du meinst. "Na, da siehst Du es doch jetzt wie ich. Wieso kann MS nicht einfach eine angepasste Version nur für das Surface rausbringen". Ein letzter Versuch: Anpassen "nach unten" hieße Verlust von Kompatibilität. Das wäre gegen die (herkömmliche) Windows-Philosophie, die sich auf "herkömmlichen Geräten" auch nicht ändern wird. Tablets mit Win 8 Pro sind "herkömmlich". Windows RT steckt noch in einer frühen Evolutionsstufe. Zitat: "dass dies hätte viel früher kommen müssen...". Alles auf dieser Welt hätte früher kommen müssen, heißt es hinterher. Schau dir mal Windows 8 an. Die Strukturänderungen, um die Apps laufen zu lassen, gehen tief in den OS-Kern. Windows 8 ist ein Hybrid aus ZWEI verschiedenen Betriebssystem-Entwicklungs-"Philosophien". Ich finde, was MS hier geschaffen hat, ist eine unglaubliche Leistung, von der man eigtl. nur den umstrittenen Startscreen sieht. Was die Zukunft vom "Untergang geweihten" MS und Google angeht: Der große Umbruch in der IT kommt noch. MS macht es "richtig", also keine halbherzigen Sachen/"Notlösungen" (so sehe ich z.B. Android - einfach nur ein anderes "herkömmliches" OS).
 
Ist doch irgendwie Blödsinn. Das Surface ist doch ein normales x86-Gerät mit - sagen wir - 128 GB SSD. Genau dasselbe habe ich hier als PC stehen, und auf meiner 128er SSD sind momentan 72,43 GB frei (Windows 8 Pro, Office 2013, eine größere Grafiksuite, hiberfil.sys bei 16 GB RAM...). Was sollte bei einem Notebook - und was anderes ist ein SP ja nicht - anders ein? Ist doch logisch, dass man größere Datensammlungen dann auf einer Extra-Platte/SD-Card hat. Ist doch bei den heutigen Preisen kein Beinbruch, und beim SP ja auch problemlos anschließbar.
 
@DON666: ich hab auch schon die Hälfte der Tischkante weg genagt. 128 GB = 119 GiB, was Windows schon historisch unkorrekt als GB ausgibt, also 119 GB abzgl Overprovisioning von 7-10% = ~ 110 GB, abzgl Recovery von 10 GB = 98 GB, abzgl OS von 12 GB = 88 GB, abzgl 'W8-Schnellstart' (=hiberfil.sys) in Ramgrösse = 80+irgendwas GB. Neu ist die Rechnung obendrein auch nicht. Nur die Aufregung, scheints.
 
@kleister: Ja, keine Ahnung, warum das überhaupt thematisiert wird. (Ernsthaft!) EDIT: Mal wieder ein herzliches Dankeschön an den anonymen Minusklicker. Falls du weißt, wie ein (Notebook)-PC funktioniert, wirst du mir wohl kaum widersprechen können, oder? Falls doch, oute dich. Ach ja: Falls du Doc... und/oder mand.. bist: Lass es sein, dein Gesülze interessiert mich nicht.
 
@DON666: Es kauft sich aber niemand einen PC/Laptop, in dem nur eine 128GB-Platte drin ist, sondern vielleicht 500GB. Da ist der Unterschied zwischen Gesamt/Frei halt schon gravierend.
 
@dodnet: Ja, aber wie gesagt, ist ja kein Thema, seine Daten auf einem wechselbaren Medium zu speichern.
 
peinlich, peinlicher, microsoft
 
@NoMaam: Dabei haben sie angeblich schon Win8 "abgespeckt" und überflüssiges rausgeschmissen...
 
@NoMaam & den Grill: Das Peinlichste sind Trolle unter sich. Siehe "Der Hobbit".
 
@Autor: Ihr habt die Recovery-Partition vergessen. Zumal 128GB nicht tatsächlicher Speicher sind, denn die Festplattenhersteller rechnen, dass 1kb auch 1000bit sind, und nicht 1024 bit. somit ist die ssd schon mal 119gb groß, abzüglich windows 8 installation (um die 20gb) und der recoverypartition (20) bleiben diese 83 über. löscht der nutzer die recoverypartition hat er knapp 100gb an freiem speicherplatz zur verfügung.

bisschen besser hättet ihr das schon aufbereiten können... aber gut, ihr vergleich ned ein x86 gerät mit einer arm-plattform wie es andere "seriöse" medien tun...
 
@theoh: Danke. Hätten die einfach mal ihre Windows-8-Installation auf dem PC angesehen, wäre diese "News" überflüssig, denn ein Surface Pro ist nichts anderes.
 
@theoh: Nein, eine 128 GB große Festplatte ist auch tatsächlich 128 GB groß, denn 1 GB sind nun mal 10^9 Bytes. Wer hier falsch rechnet ist Windows. Es zeigt an, die Festplatte hätte nur 119 GB, obwohl es eigentlich 119 GiB sind. Du hast genau so viel Platz wie beworben wird, nur verwendet Windows eben eine andere Maßeinheit, ohne aber auch ein anderes Maßsymbol zu verwenden. Das wäre so als würde ich die Temperatur plötzlich nicht mehr in Celsius sondern in Fahrenheit angeben, aber weiterhin °C schreiben. Das verwirrt einfach nur und Microsoft sollte das endlich mal ändern finde ich!
 
45 GIGABYTE???! Heftig!! Aber eigentlich logisch, wenn man bedenkt dass Win8 = Win7 + Kachelaufsatz ist. Durch diesen ganzen Ballast den MS da drangeschraubt hat ist es kein Wunder dass das System derart gigantisch fett ist. Naja ich vermute mal, die beiden Käufer werden ihr Gerät dann auch zurückschicken, das sie für 1000€ mit 19GB freiem Speicher erworben haben. Ist ja lächerlich.
 
@Doc666: wie immer sinnfrei, ohne Grundlage, aber immerhin amüsant :-D
 
ha. episch, wie ms sich doch bei jeder gelegenheit lächerlich macht. was schleppen die auf tablets auch so viel alten piss mit. die hätten sich gut damit getan, mal was neues zu schreiben. aber nein, warum, wenn man einfach nur nen kernel + treiber schreiben braucht. argh. dieser ganze bullshit überall macht mich rasend.
 
Es liegt daran das Windows 8 noch altlasten von den alten Versionen hat. Ursprünglich war Windows garnicht für den Mobile-Markt entwickelt worden. Außerdem bietet MS sehr hohe Kompatibilität zu Geräten wie Drucker,Usb-Sticks,etc..(viele Treiber)
 
@sanem: je, sie haben einfach den alten trägen Dinosaurier namens Windows auf das tablet gezogen und meinen jetzt sie könnten gegen iPad und Android an stinken LOL
 
@Doc666: Laber nicht, hast du auch nur einmal Windows 8 probiert? Scheint so, als wärst du der Dinosaurier.. Außerdem vergleichst du Äpfel mit Birnen, da es hier um das "richtige" Windows 8 geht und nicht um RT, bei dem man den Vergleich mit iOS (iPad ist übrigens kein Betriebssystem) und Android ziehen könnte..
 
Man muss halt einfach abwarten, ob das Gerücht überhaupt stimmt und wenn ja, wo der Hase im Pfeffer liegt, denn normal braucht W8 keine 45GB..

Generell neigen die großen Hersteller ja dazu, ohne Ende Müll zu installieren und dann noch Recovery Partitionen anzulegen (warum sollte man ein vermülltes System wiederherstellen??), ersteres wird wohl beim Surface nicht der Fall sein, alles andere wird sich zeigen.. Bei normalen Festplatten ist das auch nicht sonderlich ins Gewicht gefallen, aber bei SSDs zählt momentan noch jedes GB..
 
Das Ding ist eine Totgeburt - ob es die vielen Windows-Fanboys nun wahrhaben wollen oder nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles