Videoclip-Dienst Vine bekommt Problem mit Pornos

Vine, die neue Video-Anwendung von Twitter für Smartphones, hat zahlreiche Nutzer dazu verleitet, kurze Porno-Clips hochzuladen. Das könnte dazu führen, dass die App mit den Vorstellungen der Plattform-Anbieter kollodiert. mehr... Porno, Erotik, Frau, Girl Bildquelle: AnderssonLinnea Porno, Erotik, Frau, Girl Porno, Erotik, Frau, Girl AnderssonLinnea

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
The Internet is for porn.
 
Da werde ich heute Abend aber nochmal genauer recherchieren
 
@-adrian-: Wobei 6 Sekunden ein neuer Rekord wäre. Und in Dauerschleife wirds schnell langweilig
 
@zwutz: Ich glaube auch nicht, dass ich den Rekord brechen kann. Solange halte ich im Leben nicht aus.
 
@zwutz: Für Boris haben ja auch einige Sekunden gereicht
 
@-adrian-: Kommt drauf an. Wenn Dir nach 6 Sekunden schon schlecht wird, dann ist der Film definitiv richtig eklig^^
 
Also eigentlich hat Vine kein Problem mit Pornos. Eigentlich hat auch sonst kein User ein Problem mit Pornos. Ein Problem hat höchstens Apples Zensurabteilung mit allem, was auch nur im entferntesten Porno sein _könnte_. Und davor wird in Zukunft noch mehr gekuscht.
 
@der_ingo: So ungern ich Apple in Schutz nehme, in dem Punkt spiegeln sie leider nur die bigotte amerikanische Gesellschaft wieder: Wenn eine Highschool zur Hälfte massakriert wird, ist das nicht so schlimm als wenn einem Opfer dabei auch noch ein Nippel rausrutscht.
 
@rallef: ja, aber Google ist auch eine US Firma und _so_ extrem sehe ich das dort nicht. Selbst Microsoft ist nicht so schlimm wie die Zensurwächter bei Apple.
 
"Dies könnte letztlich insbesondere unter iOS zum Problem für die Anbieter führen." Ist es nicht Apple die ein Problem damit haben???
 
@JSM: Und von wem kommt iOS? Genau.
 
@Achereto62: Auf jeden Fall nicht von Vine, du hast glaub nicht verstanden worauf ich hinaus wollte. Vine hat kein Problem mit Pornos, sondern Apple! Oder verstehe ich dich jetzt falsch?
 
@JSM: Okay. Der Satz den zu zitiert hast deutet aber eine drohende Sperrung der App im Apple Appstore (und ggf. auch bei anderen Platformen) an, was möglicherweise ein Problem für den Anbieter wäre. Apple dürfte das eher weniger tangieren.
 
@JSM: Wenn Vine dadurch auf iOs blockiert wird hat auch Twitter ein problem damit.
 
@glurak15: Eigentlich will er drauf hinaus, dass apple ein problem damit hat weil der kunde sich nicht weiter vera=?schen lassen will von apple nur weil sie was gegen p0r?nos haben
 
@glurak15: Vorallem gibt es bei Twitter auch eine Menge pornografischer Dokumente ;). Wenn konsequent, dann richtig :P
 
@-adrian-: Naja die große "wir boykottieren Apple bis Porno-Apps erlaubt sind" Aktion hat irgendwie auch noch nicht stattgefunden ^^ Und wenn jemand wirklich auf ein Appleprodukt verzichtet, weil im Appstore Pornoinahlte nicht erlaubt sind, nehmen sie das wohl in Kauf, sonst würden sie es ja nicht so regeln. Ein Problem wird Apple damit sicher nicht haben.
 
@Achereto62: Stimmt.. Apple hat mit ihren Aktionen und Geschwaetz nie Probleme. So wie NFC Wireless charging und groessere geraete.
 
@-adrian-: ? Ich zitiere dich (mit Fragezeichen): "nur weil sie was gegen p0r?nos haben". Darauf beziehst du dich zu recht, denn darauf bezieht sich die News.
Das es bei Apple grundsätzlich in mehreren Bereichen Grund zur Kritik gibt ist natürlich richtig, wäre ja auch humbug das abzustreiten. Aber das Apple nunmal im Appstore keine Pornos wünscht ist eben so, ich bezweifle aber ernsthaft, dass deswegen die Käufer wegrennen (das tun sie wenn, dann eher aus anderen Gründen, wie von dir genannt). Edit: Mal ganz abgesehen davon, dass eine Sperrung von Vine ja erst mal reine Spekulation ist!
 
@Achereto62: Den anderen Bilderdienst hatten sie auch ruckzuck gesperrt letzte Woche. Und bei den Pr0n ist es doch nur ein Thema. Abe sobald ab 18 Inhalte ueberall geduldet werden und Apple es nicht anbieten, werden sie sich rechtfertigen muessen warum sie sich negative alleinstellungsmerkmale haben
 
@-adrian-: Der "andere Bilderdienst" wurde aber auch aufgrund von Userbeschwerden über KiPo vorläufig entfernt und die Macher daraufhin verständigt.
 
Weiß nicht was ihr nicht versteht, hätte Apple kein Problem würden sie nicht löschen. Das es auch ein Problem für Vine sein kann hab ich nicht bestritten, aber meine Aussage hat darauf gezielt das es hauptsächlich und zu allererst Apples "Problem" ist. Natürlich kann es sich auch zu einem Problem für Vine entwickeln, ich dachte das wäre so logisch das ich es nicht nochmal extra erwähnen muss.
 
@glurak15: Na selbstverständilch! Ich behaupte ja nicht das es nicht so ist.
 
"Porno-Videos .. auf interessante Weise zugänglich zu machen" ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!