Nvidia will eigene Smartphones und Tablets bauen

Der Chip-Hersteller Nvidia versucht schon seit einer ganzen Weile auf dem Markt mobiler Prozessoren Fuß zu fassen, der Erfolg ist bisher aber eher bescheiden. Nun soll das Unternehmen planen, eigene mobile Geräte zu veröffentlichen. mehr... Prozessor, Cpu, Chip, Nvidia, Arm, Tegra, Nvidia Tegra 4, Tegra 4 Bildquelle: NVIDIA Prozessor, Cpu, Chip, Nvidia, Arm, Tegra, Nvidia Tegra 4, Tegra 4 Prozessor, Cpu, Chip, Nvidia, Arm, Tegra, Nvidia Tegra 4, Tegra 4 NVIDIA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wir dürfen gespannt sein ......
 
@Boskops: Es ist doch höchst interessant, wie "die Großen" zunehmend ihre Hardwarepartner über Bord gehen lassen. Microsoft baut PCs und Tablets, Intel will künftig PCs auf Basis eigener SoCs bauen, Nvidia hat selbiges mit Mobilgeräten vor und auch Google scheint bemüht Android künftig überwiegend selbst zu vermarkten (Nexus, Motorola-Kauf und angekündigtes X).
 
Es ist nie gut in Konkurrenz mit den eigenen Kunden zu treten.
Die verkaufen das zwar nicht unter eigenem Namen, aber trozdem werden die Marken die auf nVidia Designs setzen werden an Bedeutung verlieren mangels Alleinstellungsmerkmal...
Siehe Grafikkarten: da ist im Prinzip auch egal ob es nun eine ASUS MSI oder EVGA ist
 
OMG... alle Firmen wollen immer in alle Bereiche... so Dämlich...
 
@Pug206XS: Wenn es dort Geld zu verdienen gibt und man etwas hat, was in diesen Bereich passt, DANN wäre man dämlich, wenn man einfach nur zusehen würde.
 
Schuster bleib bei deinen Leisten!
 
@cyberathlete: Wenn ich diesen Handheld betrachte den sie kürzlich vorgestellt haben bin ich mir sicher, sie sollten es lassen
 
Find ich super! Mehr Hersteller, mehr Auswahl, mehr Konkurrenz, bessere Preise!?
 
@hhgs: Mehr fragmentierung, mehr kompatibilitätsprobleme, mehr patentklagen... ich will da keine wirklichen Vorteile erkennen.
 
@wasserhirsch: Diese "Fragmentierung" ist das beste was uns Konsumenten passieren kann, weil sie das Gegenteil von Monopol ist!
 
@hhgs: Ich bin da mittlerweile anderer Meinung. Es fehlt an Stabilität und Konsistenz in diesem Mark.
 
@wasserhirsch: Genau, besser nur ein Hersteller, ein Betriebssystem, eine Hardware... das ist dann Innovation oder wie?
 
@dodnet: Es sehe keinen Grund für überspitze Beispiele. Genau so wenig wie ich Gründe sehe für einen undurchschaubar fragmentierten Markt.
 
@wasserhirsch: Mitbewerber sorgen für Preisvielfalt, fördern Innovationen. Wer schlußendlich übrig bleibt wird sich zeigen. Dein sog. fragmentierter Markt bezieht sich nicht nur auf Smartphones. Schau dir mal den TV-Markt an. Ich denke ohne zih Marken von X Herstellern hätten wir heute nicht so (relativ) weit entwickelte Geräte zu bezahlbaren Preisen.
 
@Alle: Wenn es auf einer Straße schon zwei Pizzabuden gibt, ist es dann so gut wenn noch eine dritte aufmacht? Wenn nicht mehr Leute Pizza essen, wird der mit dem meisten Geld übrigbleiben oder der mit den billigsten Preisen. (Der mit der besten Qualität meistens nicht)
 
einfach mal überraschen lassen!
 
könnte man über kauf nachdenken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links