China erwägt Aufhebung des Konsolen-Verbots

Die chinesische Staatsführung überlegt derzeit, ein seit dem Jahr 2000 bestehendes Verbot von Videospielkonsolen wieder aufzuheben. Das hatte man seinerzeit eingeführt, um die Jugend des Landes vor "physischen und mentalen" Schäden zu bewahren. mehr... Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Bildquelle: Electronista Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Electronista

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sollten sie lieber das Verbot aufheben und die Kosten und Mühen in Gesellschaften stecken, die gegen die illegale Gold-Farmer-Maffia vorgehen. Da werden immernoch die meisten Kinder durch Computerspiele gefährdet. Konsolen sind dagegen doch harmlos.
 
@windaishi: Ja die Goldfarmer sind nach dem Konsolenverbot in china eigentlich das groesste Problem die dieses Land hat ;)
 
@-adrian-: der war gut^^
(wenn das ganze Thema nicht so traurig wäre)
 
@Lonnerd: Per Hand wird da schon lange nicht mehr gefarmt, zumindest wenn wir über WoW schreiben. Entweder es werden fremde Accounts leergeräumt, Bots eingesetzt - oder auch auf Exploits und Hacks gesetzt.
 
@windaishi: Ob die chinesischen Kinder nun in einer muffigen Fabrik T-Shirts für Deutschland nähen oder 26h am Tag WoW zocken um Geld zu farmen ist doch letztlich egal ;D
 
wer sagt denn eigentlich, das der Onlinezugang bei den Konsolen denn funktioniert? Ich gehe davon mal aus, das dort sowas wie PSN oder XboxLive blockiert wird
 
@frust-bithuner: nö, XboxLive funzt ohne weiteres. (Jilin)
 
Ich wäre dafür, dass ein Smartphone-Verbot eingeführt wird. Wenn man durch die Stadt läuft sieht man nur noch Smartphone-Zombies. Schon irgendwie erschreckend...
 
@PranKe01: Dann laufen die Typen wieder mit Handy/Bild/Kippe/Bier/was auch immer in der Hand rum. Immerhin hat das Smartphone den Vorteil das man ihnen weniger oft ins Gesicht gucken muss.
BTW Bevor das passiert kauften Apple und Samsung je ein eigenes Land in dem sie dann Ihre Kunden selbst züchten. Viele würden bestimmt auch freiwillig dahin auswandern.
 
@PranKe01: Und bevor es Smartphones gab, bist du natürlich freundlich lächelnd durch die Fußgängerzone gegangen und hast jedem feierlich einen "Guten Tag" gewünscht... und das geht jetzt nicht mehr, da alle in ihre Smartphones glotzen. Mal ehrlich: Was kümmert es dich, was andere Leute machen?
 
@lungenfisch: Nein?! Er schreibt doch selbst, dass er mit Handy am Ohr, Kippe im Mund, in der linken Hand das Bier und der Bild unterm Arm rumgelaufen ist ;)
 
das hab ich ja überhaupt nicht gewusst. krass...
 
Das wäre doch mal was für unsere Jugend hier in Deutschland. Weg mit den Konsolen und Spielen - mehr Möglichkeiten für Schule und sozialer Freizeit. Man könnte in der PISA Studie ja wieder aufholen zu China ...
 
@Rumpelzahn: Stimmt, weil die PISA-Studie ja auch so unglaublich repräsentativ für den wahren Bildungsstand einer Gesellschaft ist…? Oh wait…
 
@Rumpelzahn: Wie gut, dass es Computerspiele gibt, auf die man die Verantwortung abwälzen kann... ^^
 
@dodnet: Sind nie die Eltern schuld, wusstest du das nicht? Nur die Medien etc.
 
@Rumpelzahn: genau, die kinder werden wenns keine konsolen mehr gibt, natürlich nur noch lernen. bestimmt gehen sie nicht stattdessen raus und machen richtige scheisse auf den strassen und knüpfen schöne kontakte mit asozialen spinnern, die man auch nur findet wenn man draussen rumlungert und aus langeweile mist baut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen