Österreich: Razzien bei Media Markt und Saturn

Aufgrund des Verdachts auf illegale Preisab­sprachen haben die österreichischen Wett­bewerbshüter Geschäftsräume der Handelskette Media Markt bzw. Saturn durchsucht. Ebenfalls im Mittelpunkt der Untersuchungen steht der Elektronikkonzern Philips. mehr... Supermarkt, Media Markt, Mediamarkt, Elektronik Markt Bildquelle: sandro.s / Flickr Supermarkt, Media Markt, Mediamarkt, Elektronik Markt Supermarkt, Media Markt, Mediamarkt, Elektronik Markt sandro.s / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War das nicht die Aktion, wo MM versprach, den billigsten Preis zu haben, auch gegenüber Online-Händlern und der Trick dabei war, dass man einfach zusammen mit den Herstellern dafür gesorgt hat, dass man die einzigen ist, die dieses Gerät anbieten, weil die einfach die Produktnummer geändert haben?
 
@zwutz: nein das ist legal. Es wird ein Produkt speziell mit ähnlichen Features angeboten dass nur für zb. Mediamarkt gibt. So kann Mediamarkt sagen dass es der tiefste Preis ist. Logisch wenn nur Mediamarkt diese Ware anbietet.
 
@CHICKnSTU: Dass es vor dem Gesetz legal ist ändert nichts daran dass es im Prinzip Kundenverarsche ist
 
@jigsaw: stimmt aber ab und u sind sogar Geräte dabei die Preislich/Leistungsmäßig ok sind. Man kann sie ja mit ähnlicher Hardware vergleichen. Solange ich meine Garantie und álles andere habe ´sehe ich kein Problem.
 
@zwutz: Mit MM und Philips gab's doch dann auch noch diese Aktion: http://www.channelpartner.de/handel/ecommerce/2578848/ & http://anton.dnsalias.org/blog/Blog/Eintrage/2011/6/20_Wie_Media_Markt_seine_Kunden_hinters_Licht_fuhrt.html (Wurde ja auch hier diskutiert.) Was für ein Zufall aber auch...
 
@zwutz: Deswegen kauft man bei den Föhngesichtern auch nur, wenn man zuvor selber recherchiert hat und ein Artikel wirklich preiswerter ist als woanders.
 
naja paar 100.000€ strafe und das wars. die warten dann kurze zeit und später ziehen sie das gleiche ab
 
Die deutschen Konzerne haben noch viele Leichen in den Kellern.
 
@sanem: jaja, nur die bösen deutschen Konzerne... Böse böse sind die...
 
@Magguz: Richtig alle anderen sind die Guten, ausschließlich die deutschen Konzerne sind böse!!!
 
@desire: joa... so habe ich seine Aussage verstanden... bzw so hat er es auch geschrieben... Aber naja, sehen wohl viele so ;)
 
Da haben sie mit 35% schon ein Monopol.. Wahnsinn :)
 
@-adrian-: naja immerhin eine relative mehrheit
 
@kottan1970: Tja.. Wuerde mich wundern wenn es einen Markt gibt mit mehr als einem Anbieter in welchem es keine relative Mehrheit gibt :)
 
@-adrian-: Das habe ich mir auch gedacht (mit den 35%) - Aber willst du wirklich sagen, dass 100% (nur 1 Anbieter am Markt) keine relative Mehrheit ist? ^^
 
@-adrian-: Wenn die restlichen 65 % überwiegend aus hunderten von kleinen nicht organisiertenHändlern mit je unter 1 % bestehen (Amazon + Co lasse ich bewußt außen vor, da es hier um den Offline-Einzelhandel geht), sind die schon eine große Nummer.
 
Das es dort irgendwelche Verträge zwischen MM/Saturn und Philips gibt ist zumindest in Deutschland sehr offensichtlich gewesen. Philips Fernseher stehen immer in einer gut einsehbaren ausgeleuchteten Ecke mit Top Bildqualität und Bildquelle, während man alle anderen Fernseher ins Regal "geworfen" hat und entweder die Bildquelle schlecht war oder die Settings derart vermurkst waren, dass man Augenkrebs bekommen hat. Heute ist das glaube ich nicht mehr so, denn da stellt man einen Samsung LED TV ins Rampenlicht und verkauft ihn auch als LED Fernseher und nicht als LCD Fernseher. Ältere Geräte heißen auch nicht CCFL Fernseher ...
 
@PhilAd: Das gleiche gab es (gibt es) doch auch mit MM/Saturn und Intel-Prozessoren. Alle Rechner/Laptops nur Intel kein AMD. Wenn man dann noch bedenkt das MM/Saturn eine deutsche Firme ist und AMD ein großes Werk in Dresden hat, dass durch den Nicht-Verkauf also viele deutsche Arbeitsplätze gefährdet werden... da kann man nur mit den Kopf schütteln.
 
@karacho: Haben die das Teil in Dresden tatsächlich noch? Die haben doch ihre gesamte Fertigung verkauft. War zumindest meine Information.
 
@OPKosh: Die ganze Chipsparte wurde ausgegliedert in Globalfountries, ähnlich wie bei Siemens und Infineon
 
@HaPe2013: Eben!
 
@PhilAd: "...und verkauft ihn auch als LED Fernseher und nicht als LCD Fernseher..." Äh, LED-TV sind auch nur LCD-TV! ;-)
 
@OPKosh: Das ist mir klar ... aber dem normalen Kunden nicht.
 
"Wie die Tageszeitung 'Die Presse' - vor 4 Tagen - berichtet, ...". So sollte das heißen, wusste ich ja, dass ich darüber schon vor ner Woche gelesen hatte :)
 
@hover: Bitte vielmals um Verzeihung. Hätte ich gewusst, dass du das schon gelesen hast, hätten wir die Story natürlich nicht gemacht. (Übrigens waren es 3 Tage, außerdem sind 4 Tage auch noch keine Woche...)
 
@witek: 24.01.2013 - 28.01.2013 sind 4 Tage. Aber zumindest positiv, dass die Deutschen mal wieder über uns Österreich berichten :)
 
@hover: ähem sorry, 24. - 28. sind 5 Tage...
 
@jigsaw: 24.01.2013 @ 16:48 war die News.
 
@hover: OKOK, dann sinds in gut zwei Stunden 5 Tage ;-)
 
@hover: tja, wie heißt es doch so schön "Geschichte ist keine Einbahnstraße"

Absprachen gibt es überall und in jeder Form, denn anders wird man heute wohl kaum noch Gewinn machen können... Hinzu kommt, dass m.W.n. Philips doch auch gewisse Probleme hat...
 
Dass MediaMarkt-Preise schon mal 150% und mehr des Online-Preises betragen können, ist ja mittlerweile nichts neues mehr und dass MediaMarkt und Saturn zusammengehören, scheint vielen bis heute fremd zu sein. Naja, aber was erwartet man? Absprachen und so gab es ja schon immer.
 
Ein Skandal bei Media Markt und Intel ist nicht dabei ?
Sehr komisch :-)
 
ich glaub' wenn ich auswandern sollte dann nach Österreich... da scheint die Justiz noch zu funktionieren - zumindest sind dies ua. auch meine persönlichen Erfahrungen. Da kann sich DE ne dicke Scheibe von Abschneiden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Metros Aktienkurs in Euro

Metros Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen