Microsoft will die Surface-Reihe weiter ausbauen

In dieser Woche haben die Entwickler aus Redmond ihre Quartalszahlen vorgelegt und dabei einen Rekord-Umsatz neben einem Minus beim Gewinn bestätigt. Auch im Bereich Hardware sind dabei Neuigkeiten bekannt geworden. mehr... Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS muss hier richtig Gas geben. Ich verstehe diese endlosen Verzögerungen nicht. Surface Pro hätte direkt zum Win8 Launch in allen Märkten verfügbar sein müssen. Und zwar nicht zum vollkommen überzogenen Preis von 1000€, sondern für die Hälfte. MAXIMAL.
 
@Doc666: Nein, 1000 Euro sind für dieses Gerät absolut gerechtfertigt. Das ist ein Ultrabook, kein normales Tablet.
 
@bluefisch200: falsch. Das hier ist kein ultrabook. Man kann es noch nicht mal auf dem schoß bedienen, weil der Ständer dann kippelt und die Tastatur wabbelt. Da kaufe ich für 1000€ lieber ein *richtiges* ultrabook. Und zwar am liebsten mit Windows 7 oder Ubuntu.
 
@Doc666: Man kann es sehr wohl auf den Schoß stellen, ohne weiteres! Man klappt die Tastatur nach hinten, klappt den Kickstand aus und fertig! Abgesehen davon, ist es ein Ultrabook in einem Tablet. 500€, ahahahahaha... also bitte.
 
@hhgs: da kaufe ich mir dann doch lieber für 500€ ein richtig gutes 13" notebook zum vernünftigen arbeiten und das aktuell beste Tablet am Markt zum abchillen, das nexus 10 für 400€(!!!). Und genau das ist Microsofts Problem. Ein gutverdienender Großbauer hat einen Traktor für den Acker und einen Sportwagen für die City. MS will ihm nun einen Traktor-Sportwagen-Zwitter für beides andrehen. Erfolg und Sinnhaftigkeit kann man sich leicht ausmalen.
 
@Doc666: Ich gebe dir da absolut recht. Du hast es auf den Punkt gebracht.
 
@Doc666: 500€ + richtig gutes 13" Notebook zum vernünftigen arbeiten? Für 500€ kriegst du einen schlecht verarbeiteten Plastikbomber und kein vernünftiges Notebook, vor allem nicht in der Größe. Anständige Geräte, an denen man gerne arbeiten möchte, fangen im 13"-Bereich auch da erst >900€ an. Nur Netbooks sind in der Größe so billig, für vollausgestattete Notebooks die dann auch noch 7-8 Std. mit einer Akkuladung halten geht es auch gern mal über 1000€.
 
@mh0001: Das Problem ist doch dass der Redmonder Monopolist da noch 100€ für sein OS mitkassiert. Notebooks mit Ubuntu bieten viel mehr fürs Geld, weil keine versteckte Abzockgebühr enthalten ist.
 
@Doc666: MS bekam für Windows 7 Pro von dem OEMs 30-40€ pro Lizenz, nicht mehr. Für Home-Editionen sogar nur etwas im 20€-Bereich. Von 100€ ist das weit entfernt. Das sind extrem vergünstigte Konditionen für PC-Hersteller, daran verdient MS kaum Geld.
 
@Doc666: Sehe ich auch so. Das Surface ist viel zu teuer.
 
@Doc666: Aha! Du arbeitest also "vernünftig" mit nem Laptop auf dem Schoß!? Also entweder arbeitest Du dann nicht wirklich viel, oder noch nicht sehr lang, denn andren falls würde Deine Wirbelsäule inzwischen in die Hände klatschen! Wenn ich vernünftig an einem Laptop arbeiten will stell ich ihn auf einen Tisch! Und da funktioniert auch das Surface prima! Und um bei Deinen Preisen zu bleiben: 500€ + 400€ = 900€. Genau der Preis eines Surface Pro!?
 
@Doc666: kann dich verstehen... bevor ich mir für 1000 tacken ein tablet kaufe, greif ich auch lieber zu einem richtigen notebook in der preisklasse...
 
@bluefisch200: Es wurde ein Studie darüber gemacht, was bei einem neuen "Gerät" stimmen muss, damit man dazu bewegt wird, es zu kaufen: da ist der Preis (gegenüber der Konkurenz) enorm wichtig.
 
@bluefisch200: ich denke jeder muss für sich entscheiden ob solch ein preiss 100% gerechtfertig sind .. genauso wie man beispielsweise enscheiden muss ob einem ein ipad 500 euro wert ist. pauschalaussagen kann man imho nicht treffen da jeder andere ansprüche hat. das surface pro ist sicherlich flexibel, aber ob jeder bereit ist dafür 1000 euro auszugeben sei mal dahingestellt.
 
@Balu2004: Wenn ein Hersteller in einen Markt möchte, der bereits von zwei Systemen dominiert wird, muss er Anreize schaffen, dass die Kunden auf sein System setzen. Das kann MS weder über Apps noch über Hardware, da ist die Konkurrenz genauso gut. Letztlich entscheidet dann doch der Preis, da erst dadurch das Produkt "massenkompatibel" wird. Und kommt mir nicht mit dem iPhone! Ja, es ist teuer, aber Apple hat damit den Smartphone Markt erst geschaffen und konnte sich die Preise erlauben.
 
@bluefisch200: Nö, bei einem Ultrabook kann ich den Display-Winkel nach Belieben einstellen, habe eine größere SSD, einen stärkeren Prozi und GPU, bessere AKKU-Laufzeit und ein fest mit dem Gerät verbundenes, hochwertigeres Keyboard.
 
@Doc666: ich weiss nicht ob du es tatsächlich nicht verstehst oder hier nur trollen willst, aber im Surface Pro ist ein i5 Prozessor, keine Handyspielzeug ARM. Du kannst RICHTIGE Programme und Spiele installieren und bist nicht auf irgendwelche App Stores angewiesen. Und du hast Full HD, zeig mir doch mal ein 500€ Laptop der nen i5, Full HD und Stift Erkennung hat, das würde ich sofort kaufen.
 
@starchildx: ich persönlich würde für sowas trotzdem nicht mehr als für einen ähnlich ausgestatteten Laptop ausgeben, denn wirklich viel ist mir der Zusatznutzen des relativ kompakten Designs nicht wert. Der "Wert" liegt eben im Auge des Betrachters...
 
@Doc666: Wenn ich beim Modell mit 64 GB effektiv nur 12 GB zur Verfügung habe, dann zeigt es doch wieder mal sehr deutlich, wie schlampig MS seine Software programmiert.
Also gleich 100$ mehr ausgeben und dafür einen vernünftigen Speicher haben? Stimmt doch auch nicht wirklich, oder?

Nein, hier hat MS wieder mal ein neues Produkt auf den Markt geworfen, welches keine bzw. kaum Abnehmer finden wird.

Herr Ballmer, sie zeigen wieder einmal, wie unfähig sie sind...aber das beweisen sie ja eh schon seit Jahren!
 
@Supereagle: Was erzählst denn Du da für einen Quatsch? Bei der 64 GB Variante hast Du noch gute 50 GB zur Verfügung und kannst das sogar noch erhöhen, indem Du die Systemwiederherstellungsdaten auf einen USB-Stick (z.B.) auslagerst. Und was hast denn Du für "Expertisen" im Programmieren vorzuweisen, bevor Du anderen schlampige Programmierung vorwirfst? ;-)
 
Wieso erkennt MS nicht, dass die ganze Sache erneut floppen wird?
 
@wingrill4: so wie MS rumtrödelt und dann mit viel zu krassen Preisen meint so richtig ab kassieren zu können, da KANN es nur floppen. Sie brauchen konkurrenzfähige Preise. 50% Reingewinn kann sich Apple beim iPhone vielleicht erlauben, aber wenn Ballmer meint das würde auch beim Surface klappen.... Sieht man ja beim Surface RT. Dead on arrival.
 
@wingrill4: Ich glaube ihr verwechselt dort was: Surface Pro ist kein iPad. Auf einem Surface kann ich Inhalte produzieren, nicht wie auf dem iPad nur konsumieren. Für mich sind die 1000€ absolut gerechtfertig. Endlich ein Tablet, mit dem man etwas anfangen kann.
Genauso kann ich fragen, wer bereit ist für ein iPad 500+€ auszugeben nur um zwischendurch ein bisschen auf YouTube zu surfen.
 
@botl1k3: Welche "Inhalte" sollen das sein, die man am iPad nicht "produzieren" kann? (Ist ja immer die gleiche Problematik, aber anscheinend wissens noch nicht alle)
 
@wingrill4: Ich glaube es ist leichter wenn man es anders rum fragt: Was kann ich auf dem iPad machen außer ein bisschen surfen+Mails?
Ich kann dort weder irgendwelche professionelle Bildbearbeitung machen, noch habe ich ein vollwertiges Office, ich kann dort nichts Entwickeln. Dafür ist ein iPad eben auch nicht da, sondern für den Consumer. Und für den Rest gibt es ein vollwertiges x86 System, z.B. ein Surface. Bei iOS kommt dann noch im Vergleich zu Android hinzu dass ich noch an iTunes gebunden bin um meine Daten zu übertragen. Für den professionellen Einsatz ist das Gerät einfach nicht geeignet außer vielleicht mal für eine schnelle Präsentation. PS: Ich sage nicht, dass ich die Sachen alle unbedingt direkt an einem reinen Surface Pro machen will, aber ich kann dort eben auch Peripherie anschließen, sodass ich ein "vollwertiges" System habe, sodass ich möglicherweise kein Notebook mehr benötige. iPad und Android kannst du mit Surface RT vergleichen.
 
@botl1k3: "professionelle Bildbearbeitung" auf einen 10,6" Display... aha. mal von diesem lächerlich kleinen Display (für diesen Anwendungszweck gesehen) abgesehen, ist das verbaute Display überhaupt dafür geeignet? Man kann sicherlich Photoshop und Co darauf installieren, aber damit >vernünftig< arbeiten dürfte was anderes sein. Andere professionelle Anwendungsgebiete wie Videoschnitt/ -bearbeitung oder Musikproduktion kann man damit vermutlich vollends vergessen (mal davon abgesehen, das ich bei der Musikproduktion auf zusätzliche Hardware angewiesen bin und die mob. dadruch (extrem) einschränkt). Derartige Hybrid-Geräte (Touchdisplay + physische Tastatur) gabs auch schon mal Ende der 1990er, sie kamen damals nicht wirklich an (ausser bei ein paar Freaks) und heute offensichtlich auch nicht wirklich, obwohl man heute das touchdisplay auch mit seinen schweiß- und rotzverschmierten Fingern bedienen kann und auf keinen Stift mehr angewiesen ist. Wenn ich professionell arbeiten möchte, dann kaufe ich mir auch das dazu nötige Arbeitsgerät: einen leistungsstarken Stand-PC oder ein entsprechendes (Sub-)Notebook und nicht irgendein Spielzeug dazwischen.
 
@botl1k3: Wie schon geschrieben: Professionelle Bildbearbeitung ist auf jedem dieser Geräte Nonsens. Office, nur nicht das von MS, klappt super und ist auch touch-angepasst. Der Austausch zum Desktop erfolgt automatisch - ohne iTunes. Einzig: Entwickeln geht nur rudimentär, das stimmt und mal ne Datei aufn Stick ziehen. Aber in Zeiten von Mail/Dropbox/etc ist das auch nicht das Problem. Und welche Peripherie meinst du? Für Musiker zB gibt's genug und macht auch noch Spaß. Bluetooth-Tastaturen gibt's genug. Ich hoffe nicht, dass du jetzt den Joystick meinst. ;-) Nur wegen der Touchbedienung: es gab auch schon vorher kleine Subnotebooks mit 10" Diagonale oder früher die "tollen" UMPC. Bei ersteren habe ich einen Augenkrampf bekommen, weil das damalige WinXP überhaupt nicht dafür angepasst war. Und UMPC sind so schnell wie sie gekommen sind, wieder in der Versenkung verschwunden.
 
@wingrill4: Du hast meinen Beitrag wohl nicht komplett gelesen. Ich habe ebenfalls gesagt, dass ich dort Peripherie, resp. einen Bildschirm anschließen kann :]
 
@brukernavn: siehe re13
 
@botl1k3: Das kannst du überall anders auch, Tablets, (Sub-)Notebooks, bis mittlerweile hin zu Smartphones und weiter? Für die Bereiche Video und Musik ist das Surface viel zu schwach oder gänzlich unbrauchbar (Latenz), für Fotobearbeitung ist der Bildschirm zu klein und taugt nicht mal ansatzweise dafür - völlig egal was du da zusätzlich anschließt. Für Office oder ähnliche Bereiche benötigt es eine brauchbare Tastatur (stabil, wertig, ergonomisch,...) und nicht dieses Billig-Teil das da dabei ist. Dieses zusätzlich Zeugs das man anschließen müsste führt auch nur dazu das die Mobilität ad absurdum geführt wird -> warum sollte ich mir ein mob.-Gerät kaufen, wenn ich das nur stationär verwenden kann? Mir scheint eher das du es bist, der sich von diesen lächerlich-peinlich-nervigen Touch-Hype zurzeit hast blenden lassen...
 
@botl1k3: Öhm...was soll ich dort nicht können? Office funktioniert 1A, sogar mit dem Life-Paket besser als mit der Scheisse von MS. Ich streame alle Inhalte auf den Tv und drucke bei Bedarf alle Dokumente aus.

So du Hellseher...was fehlt mir denn jetzt noch....mir fällt nämlich nichts mehr ein....
 
@Supereagle: Vielleicht möchte er 300MB-Tabellen bearbeiten, oder Makros in Office verwenden... Ok, aber das sind alles Dinge, die ICH nicht brauche.
 
@wingrill4: Klar kann man das meisste auch mit iPad sowie Android machen, die Frage ist nur unter welchen umständen resp. wie konfortabel das ist.
Der Vorteil eines Win8 Tablets liegt darin, dass man eben nur 1 und nicht 2 Geräte hat. Ich kann am Desktop eine Datei erstellen, z.B ein Word Dokument. Wenn ich los muss kann ich auch per Touchapp daran weiter Arbeiten wenn ich möchte. Ohne Synchronisiererei und anderes zeug.
Daher kommt für mich höchstens so ein Tablet in frage, alles andere kann ich auch mit meinem Smartphone problemlos erledigen, was ich nicht weniger angenehm empfinde.
Der einzige Nachteil, den ich sehe, ist die weiche Tastatur, was das arbeiten mit dieser in einem Zug z.b erschwert.
Aber das ist auch mit einem Andorid/iPad nicht einfacher, mit ein paar ausnahmen.
 
@glurak15: Zitat:Ich kann am Desktop eine Datei erstellen, z.B ein Word Dokument. Wenn ich los muss kann ich auch per Touchapp daran weiter Arbeiten wenn ich möchte. Ohne Synchronisiererei und anderes zeug./Zitat Genau das mache ich des Öfteren auch über iCloud mit Desktop-Rechner und Tablet. Klappt super.
 
@wingrill4: naja, einfaches Beispiel, ich kann auf dem Surface Pro Starcraft 2 oder WoW spielen, da kommt das ipad mit seinem Handygames nicht dagegen an.
 
@starchildx: Fragt sich nur ob das dann auch wirklich spielbar ist. Die GPU im Surface Pro ist doch ziemlich schwach.
 
@Chris81: Ist ein i5 aus der Ivy Bridge Reihe mit einer Intel HD4000. Wenn man jetzt nicht zwingend in full hd spielen möchte sondern in 720p und nicht alle Details drin hat dann geht das gut. Hab schon Diablo 3 auf einem Ultrabook gesehen. Ist schon gut spielbar.
 
@botl1k3: dann produziere mal was auf 10,6 zoll...
 
@Siniox: Das geht schon. Mache ich ja auch aufm iPad. Kommt nur drauf an, was man auf so einem Gerät "produzieren" möchte.
 
@wingrill4: Microsoft ist eben der Steinbrück unter den IT-Konzernen :)
 
Wäre super wenn sie noch ein Smartphone und ein normalen Laptop bringen würden. Alle aus dem selben Material...
 
@bluefisch200: dafür gibt es das Lenovo x1 carbon. Da kann MS qualitativ keinen mehr draufsetzen. Edit: Die Aufgabe von MS sollte sein endlich wieder ein bedienbares und gutes Desktop-OS zu bauen. Und keine Frankenstein-Systeme (win8) die auf halbgarer Hardware laufen...
 
@Doc666: Bekommst du Geld für diesen ganzen Mist den du verzapfst?
 
@hhgs: nein, leider nicht :-(
 
@Doc666: du scheinst aber zu viel zeit dafür zu haben. du kommentierst ALLES.
 
@Doc666: Hast du dich kürzlich umgetauft? Ich vermisse hier jemanden, dessen Getrolle du jedoch 1:1 übernommen hast...
 
@Doc666: Wenn ein Intel Core i5 ausreicht, da gäbe es auch noch die Samsung Serie 5 Ultrabooks. Intel Core i5 M gibt es da im Klappcomputer so etwa um 699 Euro, mit matten Display. Also kein Schminkspiegel! Wenn es ein bisschen dicker sein darf, gäbe es auch ein Asus 14 Zöller mit Intel Core i7 U so etwa um 799 Euro, nennt sich Vivobook, hat aber leider einen Schminkspiegel. Thinkpads sind natürlich auch gar nicht so verkehrt.
 
als entwickler wäre so ein gerät für mich absolut geil! sollte mal mit meinem chef reden, ob er nicht bereit wäre hier zu investieren. begeistert mich brutal, diese hybrid-geschichte!
 
@MaloRox: du willst auf 10" entwickeln? Viel Spaß.
 
@Doc666: Dein Ernst, hätte er geschrieben: "als entwickler wäre so ein gerät für mich absolut geil! sollte mal mit meinem chef reden, ob er nicht bereit wäre hier zu investieren. begeistert mich brutal, diese Smartphone-Geschichte!" zu einem Artikel zum Lumia 920, hättest du ihn dann gefragt ob er vorhat damit zu entwickeln? Er findet einfach, dass man als Entwickler neue Geräteklassen ausnutzen sollte
 
@Doc666: Es soll auch Menschen geben die auf Netbooks Software entwickelt oder Grafiken designt haben.
 
@Doc666: einer meiner ersten Gedanken zum Surface war auch selbst darauf zu entwickeln. Wo ist das Problem mit 10"? In MS Visual Studio kann ich zwischen Code-/Designansichten ohne Probleme wechseln und wenn ich wirklich ein größeres Display mal bräuchte kann ich das Surface auch an einen zusätzlichen Monitor anschließen und habe Dualhead. Aber das ist ja das geniale an Surface, zuhause/in der Arbeit die Programme/Spiele nutzen die man kennt und im Zug/unterwegs alles weiterzunutzen.
 
@Doc666: Von externen Monitoren haste wohl noch nie was gehört, wa
 
@tann: Nee, hat nur bis "Microsoft" gelesen und dann direkt in den Trollmodus umgeschaltet. Das ist purer Automatismus.
 
@tann: dafür brauch man dann aber auch kein tablet
 
@Siniox: Doch - eben weil ich die Vorteile eines Tablets (ultraportabler PC mit Fingerbedienung) mit denen eines Notebooks verbinden kann. Und wenn ich dann mal mehr als 10" brauche, stöpsle ich eben einen externen Monitor an (mach ich atm genau so mit meinem 12" Notebook).
 
"will Microsoft auch auf weitere Distributionsmöglichkeiten setzen." Das ist hier das entscheidende, die Kiste gehören in die Läden, ebenso in den Onlinehandel wie Amazon & Co. Dieses "nur bei uns Online kaufen" funktioniert einfach nicht.
 
@hhgs: wahrscheinlich hat MS Angst dass die Leute von der GUI abgeschreckt sind, wie man es im MM/Saturn bei anderen Win8 Geräten bereits beobachten kann. Und sie haben natürlich Angst den direkten Vergleich gegen iPad und Androids vor Ort haushoch zu verlieren.
 
@Doc666: Also heute übertriffst du dich selbst!
 
@hhgs: er begreift scheinbar auch überhaupt nicht mehr, das er sich mit seinen absurden Statements nur noch lächerlich macht. er will doch hier so gern der trollkönig werden! :D :D
 
@hhgs: Da hat Doc666 aber recht, konnte das auch schon beobachten, wie abschreckend Windows 8 auf die Kunden im Einzelhandel wirkt. Andrang gibt es hingegen bei den Android Tabletts, da sind die Leute scharf drauf.
 
@Feuerpferd: Ja, kaum sehen sie die Oberfläche, lassen sie das Tablet fallen und schreien, als ob sie eine heiße Herdplatte in der Hand gehabt hätten. Auch habe ich welche beobachtet, die beim vorbeilaufen auf die Windows Tablets gespuckt haben. Bei Android und Apple sind ihnen dann die Herzen aufgegangen und jeder hat vier, fünf Stück mitgenommen und an der Brust gerieben. Windows 8 sollte man wirklich aus den Märkten verbannen oder es von vornherein auf den Index stellen. // Ich würde dich um deine Posts beneiden, wenn du dafür Geld bekommen würdest. So, habe ich _fast_ schon mitleid!
 
@Doc666: Direkter Vergleich zwischen Android und iOS? Bei Rewe sind die Äpfel jetzt auch am anderen Ende des Marktes, denn sie scheuen den direkten Vergleich mit den Birnen...
 
MS sollte endlich auch Zubehör für Surface auf den Markt bringen. Ich verstehe es nicht warum es z.B. keine offizielle Tasche gibt. Haben die nichts von Apple gelernt? Je mehr Zubehör es gibt, um so interessanter ist es auch ein Surface RT zu kaufen. Und wo bleibt die Werbung? Habe noch keine Werbung im TV in Deutschland gesehen.
 
@youngdragon: Frage mich auch wofür MS seine werbe Milliarden rausballert. Bei uns an der uni gibts jetzt in der mensa Windows 8 Servietten. Ich warte ja nur darauf dass es bald Windows 8 klopapier gibt ^^
 
@youngdragon: Deutsche Werbung.... naja Deutsche Werbung... eben Deutsche Werbung... Wer kennt nicht die Werbung für den IE, wo man den IE nicht sieht, dafür aber jede Menge Webseiten? Oder diese Lalala Werbung (Sorry ich find das Lied immer noch blöd) mit den Schwarzweis Bildern im Hintergrund? Oder wie ist das mit der Hand, wo der Daumen irgendein komisches blinkendes Ding bedient? Deutsche-TV- Werbung und technische Produkte, also irgendwie... vielleicht hat MS mittlerweile gemerkt dass das raus geschmissenes Geld ist? Außer man setzt auf einen gewissen "Dauer Berieselungsfaktor" wie Apple es scheinbar versucht, aber so ganz glaube ich nicht, dass weder die IE Werbung noch die Win 8 Werbung für Umsatz gesorgt hat. Soviel zu dem Thema was ich persönlich von TV-Werbung im Computerbereich halte. ;)
 
@Lastwebpage: Also bei uns in der Schweiz sehe ich recht oft Werbung zu Windows 8, auch auf deutschen Sendern.
Allerdings haben wir ja meisst an die Schweiz angepasste Werbung, daher kanns sein, dass diese nur bei uns auf dem entsprechenden Sender ausgestrahlt wird.
 
@glurak15: Zu Win 8 gibt es in Deutschland genug Werbung aber zu den Surface Produkten gibt es nichts. Gerade neue Produkte muss man doch den Leuten vorstellen, woher sonst sollen die Leute wissen, dass man das Produkt beim Online Store kaufen kann?
 
Das wird echt ein spannendes Jahr für Microsoft. Bin gespannt wie die anderen surface aussehen werden. Sie haben auch angegeben das mit Windows Phone ein Erlös von 546 Mio. erzielt wird. Also soviel wie Google mit android. http://wmpoweruser.com/microsoft-windows-phone-related-revenue-increased-546-million/
 
@something: Is ja auch eher Qualität als Quantität. Der Vorteil von Android ist, dass es kostenlos ist. Der Vorteil von WP8 ist, dass es gut ist
 
Fettes Like! Microsoft ist der einzigster Hersteller der es wirklich schaffen könnte, dass man anstatt eines Notebooks ein Tablet verwenden kann. Diese neue Produktstrategie und das neue damit verbundene Ökosystem gefallen mir. Jetzt sollte es unter Windows 8 und Windows Phone 8 nur noch ein paar Entwickler mehr geben und Microsoft hat Killerprodukte am Start.
 
@exeleo: Sehe ich ähnlich. Vor allem bedient MS mit den Pros auch tatsächlich eine sehr breite Zielgruppe ausserhalb des Consumermarktes. Eine richtige Alternative zum Surface Pro sehe ich für gewerbliche Kuden nicht. Da könnte es allerdings tatsächlich dazu kommen, dass die Surface nicht nur bei Außendienstlern etc. zu Einsatz kommen sondern auch einfach als Büro-PC genutzt werden. Energiesparend und dennoch sehr flexibel. Das Alleinstellungsmerkmal mit dem Stylus scheint in der Diskussion auch völlig unterzugehen. Für diese Zielgruppe hat MS die Killerapplikation Office oder für Speziallösungen halt jedes x86 Programm. Ob die App-Entwicklung für MS wirklich von so großer Bedeutung ist wage ich fast zu bezweifeln. Welche App gibt es denn, die nicht durch irgendein x86 Programm ersetzt werden könnte? Bin ziemlich sicher, dass der Markt in ca. einem Jahr völlig anders aussieht als heute und wäre sehr überrascht, wenn MS nicht Marktführer wäre...
 
Das Surface ist ja nicht schlecht, aber nicht das was ich momentan benötige/will! Ich mein nur: für 400 Euronen krieg n gutes HP-Notebook der Anfängerklasse mit grösserem Bildschirm DVD-Laufwerk und stabilerer Tastatur - dafür ist die Festplatte mind. 4x sogross wie beim Surface (jaaa, gut. Ist kein Flashspeicher, aber was solls? Reicht ja vom Tempo her) Ich hab hab zwar ein Android-Tablet aber, zum Programmieren oder ordentlich Gamen nehm ich dann doch einen meiner PC's mit Win 7 oder 8 ;-) Nix gegen die Tablets hier aber der Grossteil der Konsumenten wird wohl parallel noch lange beim klassischen Computer bleiben! Ist ja auch nix gegen einzuwenden denn: die meisten meiner Bekannten haben einen klassischen Computer (Notebook oder Desktop) UND ein Tablet! Und somit verdienen ja alle Hersteller n bisschen, oder? ;-)
 
@Bixu: Jeder so, wie er es mag ;)
 
@xylefish: Genau;) Schliesslich weiss du selbst am besten, was du brauchst! Bei der riesigen Harwarevielfalt heutzutage findet schon jeder sein passendes System ;)
 
Richtig so. Produktpalette ausbauen, Verfügbarkeit sicherstellen (vor allem über genügen Verkaufskanäle) und vielleicht mal ein bisschen Werbung machen. Dann sollte der Erfolg von alleine kommen.
 
Bitte ein Notebook die ganzen Windows Notebooks kommen nicht an die Macbooks ran
 
@DANIEL3GS: Ich finde da gibt es durchaus schon etwas Auswahl. Zum Beispiel: Sony Vaio S/T/E Serie, Samsung 9-Series, Asus Zenbook...
 
Super Produkt. Mich sprechen sie damit defintiv an. Super Mischung aus Tablet und Ultrabook. Damit kann man dann wenigstens auch mal einigermaßen effektiv was arbeiten.Nicht nur Spielereien wie mit einem Tablet und nicht so unhandlig wie ein Notebook das für einen annehmbaren Preis.
 
@Purple1991: effektiv was arbeiten? viel spaß... juhuu Photoshop, InDesign und Illustrator auf 10.6 Zoll. Mir sind meine 2 Monitore ab und an noch zu klein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles