Ab morgen ist Entsperren von US-Phones verboten

Ab morgen brechen für US-amerikanische Smartphone-Kunden härtere Zeiten an, denn ab Samstag ist es nicht mehr erlaubt, ohne Erlaubnis des Netzbetreibers eine SIM-Sperre eigenmächtig zu entfernen. mehr... Smartphone, Iphone, SIM-Unlock Bildquelle: Apple Smartphone, Iphone, SIM-Unlock Smartphone, Iphone, SIM-Unlock Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Yps: Trotz technologischen Fortschritten, schafft es die US-Regierung immer wieder riesige Rückschritte als "Verbesserung" der Rechte durchzusetzen. (PS: Hier zu Lande ist es übrigens auch nicht anders. Siehe aktuell "Privatisierung des Wassers")
 
Wie soll das überprüft werden? o.O
 
@crimey: macht die NSA :-) http://www.nsa.gov/
 
@Nelezwerg: Boah, was das für ne Augenkrebs erregende Seite :D
Und ich meine, wenn man schon einen Unlock hinkriegt, wird es wohl nicht ganz so schwer sein einen Fake einzubauen. Weiß nicht genau wie die NSA arbeitet und was die da kontrollieren. Aber ich denke es gibt Möglichkeiten!!!
 
Wen interessiert das hier in Europa?
 
@F98: Vielleicht ziehst du ja irgendwann in die USA und machst auf einmal diesen Fehler. Aber da du ja jetzt bescheid weisst, kann das nicht passieren!
 
@F98: Viele, wenn die EU auf die gleiche Schnapsidee kommt (was sie hoffentlich nie tun wird...). Übrigens ist es schon auch irgendwie lustig, wie sich alle immer die Amis das Maul zerreißen, dass sich die nicht für den Rest der Welt interessieren...
 
@witek: Du möchtest das doch nicht wirklich vergleichen oder? Die Amis interessieren sich ja für gar nichts, was sie nicht betrifft... Hier müssen 100e Menschen sterben damit eine kleine Anzeige in Amerika erscheint!
 
@Magguz: Ich habe keine Ahnung, was du damit sagen willst, sorry. Wer muss hier sterben für Anzeigen in den USA? Hä?
 
@witek: Ich weiss nicht ob du schonmal in den USA warst und hast deren Nachrichten gesehen... Aber ich kann aus erfahrung sagen, dass dort kein einziger Bericht im TV kommt, wenn nicht ausserhalb der USA eine riesen Katastrophe mit vielen Toten) passiert ist... So verständlicher?
 
@Magguz: Ich war schon etliche Male drüben, keine Sorge. Fernsehen als Gradmesser für einen Staat und dessen Bürger heranzuziehen, ist schon mal gewagt. Aber Gegenfrage: Ist das mit der Wahrnehmung von Katastrophen bei uns anders?
 
@Magguz: Schon mal eine US-Amerikanische Newswebsite besucht? Gelesen, wieviele Todesopfer es heute wieder gab? Dich gefragt, wieviel davon in deutschen Medien auch nur eine Randnotiz bekamen? Gut. :)
 
@witek: wie du hier in den news siehst bekommen wir jeden pups von da drüben als news präsentierst! Also nicht vergleichbar!
 
@Magguz: Äpfel, Birnen und jetzt auch noch Orangen. #Vergleiche. Ich sag jetzt nix mehr dazu...
 
@Magguz: Dann solltest du vllt. statt FOX NEWS oder den LOKAL Nachrichten einfach CNN schauen...
 
@witek: Schön, dass wenigstens einer hier sich nicht "Antiamerikanisch" verhält ;)
 
@Magguz: Doch, eins sag ich noch: Daily Show with Jon Stewart
 
@bluewater: Mir sind Pauschalisierungen generell zuwider.
 
@witek: Naja, dann sag lieber nix mehr dazu ;) hast eh ne andere ansicht über unsere "geliebten" Amis als ich ;)
 
@witek: Vergiss den Colbert Report nicht ;-)
 
@Magguz: er will es nicht verstehen
 
@Magguz: stell dir vor man würde hier in Deutschland von allen Medien genau so desinformiert werden wie drüben - dann könntest du in etwa erahnen warum es mit der Meinung und dem Interesse so hapert. Ich schaue regelmäßig die Daily Show und auch wenn einiges davon sehr überzogen ist, so trifft im Grunde fast jeder Beitrag den Nerv, der mit einer richtigen Begebenheit "verbunden" ist. Ich wünschte mir, dass es hier so etwas auch gäbe - statt dem Mittermeier- und Switch-Müll. Selbst Harald Schmidt sieht im Verhältnis zu Jon Stewart blass aus. Die Regelung finde ich übrigens extrem dumm - ist aber nicht die erste und wird nicht die letzte sein. Ist ja genau so blöd jemandem das "Umgehen" des Kopierschutzes bei den Original-Medien oder -Geräten zu verbieten - wir tuns dennoch.
 
@witek: ja. Wenn im Mittleren Westen auf einer Schnellstraßenkreuzung zwei LKWs zusammenrauschen wird das bei uns berichtet. Der Sohn eines Freundes wurde während eines Studienaufenthaltes in Maine gefragt ob wir denn bereits Fernsehen hätten!! Die Amis wissen von uns so gut wie gar nichts. Interessiert sie überhaupt nicht. Ist schon ein komisches Volk.
 
@222222: DIE Amis gibt es nicht. Für jeden sturzdoofen Ami gibt es mindestens einen hochintelligenten. So wie überall.
 
@222222: Ich überlege schon seit längerem dranrum, ob bei denen das stellen der von dir genannten Fernseher oder alternativ Radio Frage nicht evt. sogar Vorsatz sein könnte. Sprich diese Frage mit völlig unschuldigem Blick und wie ernst gemeint zu stellen. Ich hab das nämlich schon 1986 in Iowa erlebt, genau das gefragt zu werden. Wobei, das Kerlchen, das sie mir da stellte, war erkennbar SO äähh "unintelligent", das zumindest bei dem meine Schauspielertheorie eigentlich garnicht greifen kann..
 
@witek: Diese Diskussion ist doch überflüssig. Wer sich ein subventioniertes Gerät zulegt, der muss eben auch mit den Einschränkungen leben. Das ist hierzulande auch schon ewig so, schließlich gibt es dafür den Eigentumsvorbehalt, der solche Veränderungen verbieten kann. Wer sich ein Gerät ohne Vertrag kauft, hat auch keine Sim-Sperre. Es wird also um ein künstliches Problem diskutiert, was in der Form gar nicht real ist. Niemand wird an einen "Carrier" gebunden, außer man entscheidet sich dafür. Ansonsten zahlt man eben gleich den vollen Kaufpreis und schon kann man mit dem Gerät machen was einem gefällt.
 
@bgmnt: In Deutschland gilt der SIM-Lock aber auch nur für die Mindestvertragslaufzeit. Danach wird der aufgehoben. Das Ganze ist sogar gesetzlich geregelt und hat nichts mit Kulanz des Anbieters zu tun. Es muss aber auch nicht so sein. In Finnland ist der SIM-Lock beispielsweise verboten.
 
@hezekiah: Dennoch ist die regel von dem Gesetzgeber eine frechheit. er hat sich in solche Sachen nicht einzumischen, denn diese Sache hat nicht mal was mit Ungleichheit etc zu tun. Sie geben günstig jemanden ein Gerät, under der Bedingung, dass auf diesem gerät nur sein Netz läuft. alles andere ist kulant, wenn es nicht in dem Vertrag von dem kunden drin steht. Somit ist es vollkommen legal. Gruß
 
@hezekiah: in deutschland gibt es so gut wie kein simlock -eigentlich garkeiner mehr. vereinzelt sind noch handys mit netlock im umlauf, aber die werden auch weniger. lediglich ein softwareseitiges providerbranding wird aufgespielt - ansonsten sind die handys der neueren gen. alle sim/netlock frei.
 
@hezekiah: Ich würde mal behaupten, daß die Sim-Sperre in den Vereinigten Staaten auch nur für die Vertragslaufzeit gilt. Wenn das Gerät dann Dein Eigentum wird, kannste damit garantiert machen wozu Du Lust hast. So wäre es auch vernünftig und stellt für niemanden ein Problem dar. Viel Geschrei um nichts, meiner Meinung nach. Keiner muss ein Telefon über einen Tarifvertrag kaufen.
 
@bgmnt: Genau meine Meinung! Viele genießen die angeblichen Vorteile eines subventionierten Handys (kleinerer Kaufpreis (meiner Meinung nach jedoch nur subjektiv) und Ratenzahlung) aber wenn der Provider dafür auch eine gegenleistung will schreien sie rum. Ich habe lediglich mein allererstes Handy (1994) über einen Vertrag gekauft, danach nur noch Einzelkauf ... wer kein SIM-Lock will, soll eben entsprechend einkaufen oder zum Heulen in den Keller gehen!
 
@fieserfisch: das ist Blödsinn wenn man mal gegenrechnet und dabei auch den Wertverlust von Geld und Gerät mit einbezieht. Die monatlichen Raten und Zuzahlungen sind so hoch, dass man am Ende einen Premium-Preis gezahlt hat. Da sollte es eigentlich egal sein, ob man das Handy dann nicht mit einer anderen SIM nutzt. Ganz nebenbei "heult" niemand - die, die Simlock entfernen wollen, werden es sowieso tun.
 
@divStar: Du hast gelesen was in Klammern steht?? Der geringere Preis ist nur subjektiv!
 
@witek: Wir kriegen halt auch - nicht langsam, aber stet - amerikanische Verhältnisse hier. Welchen Europäer interessieren schon die "Ausländer", lies: diejenigen, die NICHT in der EU sind und "den Geldbeutel bedrohen"?
 
@RalphS: Mindestens so amerikanisch wie das Windows auf unseren Rechnern.
 
Seit Android kaufe ich mir eh kein gebrandetes Gerät mehr. Nur noch freie und damit auch simlockfreie Geräte kommen mir ins Haus! Man muss ja eh schon lange genug auf updates warten.
 
@FatEric: So handhabe ich das auch... Ich kaufe meine Geräte immer aus dem freien Handel! Wirklich lohnen tuen sich diese Verträge mit handy hier zumindestens eh nicht... man bezahlt über zwei jahre 200€ und muss dann auch noch für ein beschnittenes Handy 200€ bezahlen... Somit hat man 400€ bezahlt und im freien Handel bekommt man es entweder auch für 400€ oder nur ein bisschen mehr. Dann hat man aber wiederum mehr Auswahl, weil nicht jeder Anbieter alle Smartphones anbietet.
 
@Magguz: Die Netzanbieter nutzen halt die Tatsache, dass es offensichtlich viele Menschen gibt, die Ratenzahlung bevorzugen und nicht auf einmal 400,- hinlegen wollen bzw. können. Die SIM Sperre zu entfernen halte ich allerdings für Vertragsbruch. Ich kann mir heute für 10,- ein "eigentlich" teures Smartphone holen und erkläre mich bereit, den Gesamtpreis über die z. B. 2 Jahre abzubezahlen. Ich weiß nicht, was daran jetzt seitens des Netzanbieters unmoralisch ist. Dass das ggf. teurer ist als wenn ich mir im freien Handel ein Smartphone ohne Lock hole, ist dann doch meine Entscheidung.
 
@Remotiv: Und selbst wenn man den SIMlock entfernt kommt man nicht aus dem Vertrag raus, was hat also das Gerät mit dem Vertrag zu tun? Bezahlt wird es also so oder so.
 
@Johnny Cache: Das verstehe ich an dieser ganzen Sache nicht. Mir als Anbieter kann es doch egal sein, welches Netz mein Kunde benutzt, sofern er weiter die Rechnung bezahlt und damit sein teures Smartphone abbezahlt. Eigentlich ist es sogar gut für mich, weil der Kunde damit nichtmal mein Netz belastet. Aber aus Kundensicht verstehe ich das auch nicht so recht. Ich kaufe mir ein Smartphone billig mit Vertrag und schließe dann noch einen 2. Vertrag ab mit dem ich dann wirklich telefoniere. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das am Ende billiger sein soll, als ein Smartphone direkt zu kaufen (auch das geht mit Ratenzahlungen) und nur EINEN Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter abzuschließen...
 
@Johnny Cache: ja dass ist ja nicht das problem, sondern das du dan ein billig anbieter nutzen kannst für bestimmte dienste usw ..
 
@dgvmc: Und? Das ist nur dann für den Provider zum Nachteil wenn er nicht rechnen kann und der Grundpreis die Kosten für das Gerät nicht deckt. Das betrifft also nur BWL'er. ;)
 
@Draco2007: Bei Kombiverträgen (Smartphone + Tarif) werden ja gelegentlich höhere Minutenpreise, SMS Tarife usw. fällig, was auch in die Kalkulation einfließt. So ein Vertrag besteht ja aus subventionierten Smartphone, Minutenpreise und ggf. Monatsbeitrag für das Smartphone. Wenn die Finanzierung lediglich über den Monatsbeitrag generiert wird, hast du recht. Wenn der Netzanbieter aber auch über den Tarif Geld macht, dann ist klar, warum sie gegen SIM Unlocker sind.
 
@Remotiv: Ich weiß nicht, was daran jetzt seitens des Netzanbieters unmoralisch ist. ( weil es abzocke ist ) weil die nutzer im ausland usw. nicht einfach nee andere karte einlegen können und somit an den teuern wucher tariefe des anbieter gebunden ist oder wenn der anbieter ein nah ja netzt hat das man nicht einfach weckseln kann.
 
@FatEric: Ich gehe sogar noch weiter und wage zu behaupten, dass gebrandete Androiden teilweise sogar schlechter laufen als ungebrandete Androiden. Kommt noch teilweise Bloatware, die die Telekom, Vodafone und Co draufklatschen und dadurch das System unnötig zumüllen. Da habe ich bei Samsung das Glück, ich flashe einfach ne ungebrandete Version (DBT) drüber, danach wipen und fertig ist der Lack! Ohne auf Updatefreigabe des Providers zu warten. :) Natürlich habe ich ein Note II und das habe ich aus dem freien Handel, also ohne Branding. :) Das mit dem Flashen ist nur ein Beispiel, wie man es machen könnte. ;) Desweiteren trüben diese ganzen UI Moddings der Smartphonehersteller das flüssige Bild von Android. :( Also selbst ist der Mann (oder die Frau) und ran ans flashen und es besser machen und nicht rum weinen. LG
 
Unfassbar. Schon bei Software kauft man nur noch das Nutzungsrecht und nicht mehr die Software selbst, d.h. in den meisten Fällen darf man sie nicht weiterverkaufen. Jetzt gibt's was ähnliches bei Hardware. Man darf zwar zahlen, aber nicht alles damit machen. Eine Frechheit.
 
@Karmageddon: Bald kauft man auch keine Lebensmittel mehr sondern nur noch Lebensmittel Lizenzen. Wenn man diese dann nicht vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum verzehrt kommt man in den Knast
 
@Karmageddon: genau

http://www.zdnet.de/88140667/avm-kritisiert-nichteinschreiten-der-bundesnetzagentur-beim-routerzwang/
 
@Karmageddon: Du hast bei Software IMMER nur ein Nutzungsrecht gekauft oder gehört dir auf einmal Windows und Office?

Natürlich darfst du dieses Nutzungsrecht auch weiterverkaufen!
 
@Zombiez: Nein, das wird durch Bindung an Kundenkontos und Registrierungen unterbunden. Ich kann weder GTA 4 verkaufen ohne meine Konten bei Rockstar mitzugeben oder auch nur ein Spiel aus meiner Steam-Sammlung.
 
lol, "Sie dürfen es nicht mehr", und? Was soll sich jetzt ändern? Glaube kaum das das welche davon abhält....
 
Jaaaa ... wie soll ich es denn nur erklären ... hmmm ... Ah ja ... (*Licht aufgeh*) Das ist doch mal, ich zitiere: " The American Way Of Life..." Aber hey, nicht schlimm, wir sind davon auch nicht mehr weit entfernt. Mit uns macht man mitlerweile ja auch schon, was man will! Mit dem SIM-LOCK kann ich es ja noch teilweise verstehen, zumindest, wenn nach der Vertragserfüllung dann auch kostenlos das Handy vom Provider entsperrt wird (ist bei uns zumindest mit den Prepaid-Handys genauso), aber in gewissen anderen Dingen verstehe ich die Amis nicht. *kopfschüttel*
 
Nur mal so neben bei - gibt es in Deutschland überhaupt noch viele Handys mit SIM-Lock? Bei mir im Bekannten-/Familienkreis, von denen die große Mehrzahl ihre Geräte vom Provider bezieht, können wir die SIM-Karten lustig zwischen den Geräten hin- und hertauschen (VF, O2, T-Kom, BASE). Das letzte Mal, das mir so ein SIM-Lock Gerät untergekommen ist, muss 2004 oder 2005 gewesen sein.
 
@Binabik: bin mir auch relativ sicher, das die meisten geräte in deutschland lediglich ein provider branding, aber kein simlock haben - bin ich durch unzählige threads auf der suche nach einem howto zum aufspielen der samsung firmware (debranden) gestoßen - und auch in dem falle verliert man lediglich die garantie leistung des providers.
 
"vom zuständigen Librarian of Congress aufgehoben" Eine Versammlung von 100jährigen, alten, Säcken ?
 
nja omg dann macht mans trotzdem xD wie soll das festgestellt werden aber is ja auch wurst wenn man ein geät ohne vertragk auft kann es ja schlecht gebunden sein ;)

und ja die amis intressieren sich nur für sich die haben mich in der 9ten klasse im austausch programm echt gefragt ob wir nun schon wieder zu essen haben weil sie dachten die luftbrücke wäre noch aktuell ... oO
 
Bedenkt man die letzte Entscheidung bezüglich des Routerzwanges bei bestimmten Providern, könnte eine Bindung des Mobiltelefons an den Provider der nächste Schritt sein...
 
@shinguin: gibt es doch schon - nennt sich sim-lock ;)
 
Kann man sich also inzwischen nicht mehr bei Vertragshandys darauf verlassen, dass sie Lock-frei sind? (im Allgemeinen, das Apple da einen an der Waffel hat weiß man ja)........... Nebenbei: "In Deutschland ist das Entsperren von SIMs nach wie vor legal" - das halte ich für ein Gerücht, dass man in Deutschland den SIM-Lock hacken darf.......
 
@DRMfan^^: Ist es auch nicht. Bei uns hier in Göttingen gab es vor 2 oder 3 Jahren sogar eine Rechtskräfitge Verurteilung dazu. Einfach bei Google "amtsgericht göttingen simlock" eingeben und lesen.
 
@DRMfan^^: Warum fragst Du beim Kauf des Handys nicht einfach?
 
@iPeople: Weil die Verkäufer oft genug nicht mehr Ahnung haben als man selbst - und wenn die einem Müll erzählen hat man es "falsch verstanden" oder sie haben es "nie gesagt".

Nach 15 jahren oder so Vertragshandys auf einmal mit SIM-Lock zu verkaufen ohne deutlichen Hinweis kann mMn auch nicht rechtens sein. Stichwort "Brachenübliches Vorgehen"
 
Und? Wer will, wird sein Handy entsperren, hat bisher keinen interessiert obs verboten war oder nicht und wird es auch in Zukunft nicht tun. Als ich es gemacht habe, hat es mich auch keine Sekunde interessiert obs erlaubt ist oder nicht, nur ob und wie es geht.
 
Wenn ich das Gerät bei einem Netzbetreiber kaufe, ist das mein Eigentum, somit sollte mir erlaubt sein, den Simlock zu entfernen, wenn ich das so will. Handy's mit Branding gehören verboten!
 
@Drnk3n: ...aber dann könnten sich solche Leute wie Du teure Handies nie Leisten....entweder ein billiges schickes Handy für wenig Geld und dafür verpflichtest Du Dich für zwei Jahre oder Du nimmst ein billiges nicht so schickes Handy ohne Einschränkungen. Ich bin eh dafür: Handys erst ab einem Nutzermindestalter von 21 Jahre.... Würde und viel Beschaffungskriminalität und uns viel Prolls in der UBahn ersparen....
 
@Drnk3n: Wie wäre es denn mit Handys ohne Betriebssytem.
Ist so als wenn man sich nen Rechner ohne BS kauft. Keiner meckert und alles ist Ok.
 
hmmm...bei mir gelten nur meine eigene gesetze, solange ich nicht direkt jemanden schade, kann ich tun alles was ich will mit meinen eigentum. auch sonst, ein gleichgewicht muss immer da sein und es gilt nur meine eigene moral. wenn ich beispielsweise strom klauen will, weil die energie-haie zu viel verdienen und die bosse zu hoch bezahlt sind, dann ist dies gerecht und werde es immer tun. wenn ich steuern nicht zahlen möchte, weil der staat zu gierig ist und viel verschwendet, dann tue ich es. man muss immer seine gestze respektieren, sonst ist man ein tier und kein mensch.
 
@taxishop: na, dann bete mal zu gott das du nie beruflich/finanziell erfolgreich sein wirst und deine ärmeren nachbarn deswegen bei dir den strom anzapfen... du hast ja schließlich genug. dann würdest du mit deiner moralvorstellung nämlich ziemlich dumm aus der wäsche gucken.^^
 
Wer kauft denn heute noch ein iPhone???
 
@Slowhand: Wer kann denn heute noch Texte richtig lesen und verstehen?
 
@Slowhand: Hier geht es nicht nur um das I-Phone sonder auch um bessere Telefone.
 
@Slowhand: 48,7 Mio Leute von Oktober bis Dezember 2012... ich würde mir aber auch keines kaufen...Hat aber mit der news trotzdem nix zu tun !
 
Was ne geile Überschrift. "Ab morgen" ist eine wunderbare Zeitangabe.
 
Es ist sooo viel verboten.... ist mir alles soooo egal!
 
"In Deutschland ist das Entsperren von SIMs nach wie vor legal. " Wie entsperrt man den SIM-Karten ?? SIM-Unlock entsperrt ja wohl das Gerät !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles