Spam-Aufkommen sank 2012 immer weiter ab

Während sich die Berichte hinsichtlich der Entwicklung bei der IT-Sicherheit mit immer neuen Schreckensszenarien überschlagen, gibt es zumindest eine gute Nachricht: Das Spam-Aufkommen war über das ganze letzte Jahr hinweg rückläufig. mehr... Spam, Lebensmittel, Dosenfleisch Bildquelle: Freezelight / Flickr Spam, Lebensmittel, Dosenfleisch Spam, Lebensmittel, Dosenfleisch Freezelight / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Business changes, jetzt sind halt fake Likes, fake friends oder fake follower gefragter. Außerdem konzentriert sich der SPAM ja jetzt lieber verstärkt auf die Social Networks statt Mails. Hat FB doch was gutes Oo
 
@Clawhammer: "Hat FB doch was gutes" full Ack.
 
@Clawhammer: Ich krieg in meinem Facebook gar kein Spam... Komisch eigentlich
 
"Deutsche Nutzer hatten dabei im letzten Jahr mit am meisten gefährlichen Spam in ihrem E-Mail-Postfach" - verglichen mit anderen Ländern oder anderen jahren?!............................................................................................. Das Kaspersky weiß, wie oft ihre Software wo anschlägt, besorgt mich allerdings gerade etwas?!
 
Kann ich nicht bestätigen, nicht wenn man allgemein von Spam redet. In meinem EMail Postfach finde ich zwar weniger Spam; wobei ich hier allerdings nicht weiß, wie viel Spam von Google, MS oder 1&1 nicht schon vorab gefiltert wurde; das mag stimmen, nur ich bin Mod/Admin in 3 Foren und einem Wiki, und da nimmt, nach meiner Meinung, der Spam, oder zumindest der Spamversuch, zu.
 
Spam macht doch eh keinen Sinn, erstens wenn interessiert das ob Chung Young mir schreibt, das liest doch niemand..., die meisten haben einen Spamkiller und was wird damit bezweckt? Es nervt doch einfach nur...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich