Media Markt: Expansion nach China ist gescheitert

Die deutschen Elektronikhandelsketten Media Markt und Saturn ziehen sich aus China zurück. Ursprünglich sollte die zur Metro-Gruppe gehörende Media-Saturn das Reich der Mitte mit dem gleichen Konzept erobern, mit dem das Unternehmen hierzulande groß ... mehr... Supermarkt, Media Markt, Media-Saturn, Elektronik Markt Bildquelle: Heidas / Wikipedia Supermarkt, Media Markt, Media-Saturn, Elektronik Markt Supermarkt, Media Markt, Media-Saturn, Elektronik Markt Heidas / Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja unqualifiziertes Personal will man da halt nicht haben.
 
@shriker: woher willst du die Fähigkeiten des Verkaufspersonals in China einschätzen?
 
@fazeless: Das war nur eine Anspielung auf das deutsche Personal und da man sich am deutschen Konzept orientiert ...
 
@shriker: Allgemein kann man das aber auch nicht sagen, es gibt durchaus Verkäufer im Media Markt die durchaus wissen was sie da verkaufen. Aber es stimmt schon, dass eher die Personalkosten als die Qualifikation für Media Markt / Saturn wichtig sind. Zudem gute qualifizierte Personen vermutlich auch woanders einen besser bezahlten Job bekommen würden.

Und Masse statt Klasse hilft da halt auch nicht weiter, was nutzt es mir wenn in der Mobility Abteilung nicht deutsch sprechende Verkäufer herum springen und dafür im Rest des Marktes kein Kompetenter Ansprechpartner da ist.
 
@rAcHe kLoS: ...qualifiziertes Personal, besonders bei Rechnern, hat meist den Nachteil, daß es besonders schnippisch und herabkanzelnd gegenüber den Kunden ist. Ich gehe gerne in den Media Markt oder in den Saturn...denn da lassen sie mich in Ruhe...ich brauche keine "Beratung"...im MM und bei Saturn mögen die meisten von denen keinen Plan haben...aber in Fachgeschäften läuft die Beratung überwiegend auf Abzocke hinaus.
 
@unschame: leider nicht unwahr. einmal an den falschen "fachhändler" geraten, kann man den unmut verstehen.
 
Die Chinesen sind zu schlau, die wollen das teure Zeugs net. :-)
 
Die Chinesen haben Geld, die brauchen nicht zu "geizen" xD
 
@FieserFisi: Gegeizt hätten sie bei "Saturn", aber so wie ich das lese, waren nur "Media Markt"-Filialen in China. :P
 
@Frog33r: Ist eh die gleiche Klitsche, aber von der Logik her hast Du recht ;-)
 
Sarkastisch gesehen war das Geschäftsmodell doch ohnehin zum Scheitern verurteilt. Warum sollten chin. Verbraucher die größtenteils bei Ihnen und durch sie hergestellten Produkte bei einer deutschen Firma / Filiale in China kaufen?
 
@Kiebitz: Und kaufst du alle in Deutschland hergestellten Produkte auch direkt beim Hersteller? Irgend einen Verteiler muss es ja geben für die Waren. Sei es über Internet oder Vor-Ort.
 
@bigt.: Die Verteiler gibs doch schon. Oder was glaubst du woher Sie ihre Elektronik gekauft haben vor dem Märchenmarkt? Abgesehen davon haben die Chinesen einen ganz anderen Markt als wir. Elektonik ist billig, Autos sind Teuer. Weil Sie selber nicht so einfach Autos nachbauen können. (ja ich kenne die China Auto Kopien, aber auch die Chinesen wissen das es nicht das gleiche ist)
 
@bigt.: Ich wüsste jetzt spontan nicht welches Ausländischen Händler es hierzulande gibt, wo ich Deutsche Produkte kaufen kann. Amazon, Mc Donalds, Ikea würde ich hier mal nicht als Händler bezeichnen.
 
@Kiebitz: Der Ableger ist als Joint Venture zusammen mit Foxxcon aufgebaut worden und trägt natürlich nicht den deutschen Namen "Mediamarkt", sondern "Wa De Cheng" (in etwa: Stadt der unendlichen Möglichkeiten oder 10.000 Möglichkeiten in diesem Markt). Auch logisch dass sie die Ware, wo möglich, vor Ort geordert haben und nicht unnötig durch die Welt verschickt haben.
 
Dieses gescheiterte Engagement wird halt wieder auf den europäischen Verbraucher umgerechnet. Aber wer im Media-Markt kauft, ist selber Schuld. Meine Preisvergleiche haben mich zum Schluss nie zum Media-Markt geführt.
 
@Seth6699: Noch nie ?
Ich hab einige (Aktions) Angebote bei Media/Saturn angenommen, da sie schlicht am günstigsten waren.
 
@Da_real_Master: Vielleicht sind unsere Produkpräferenzen einfach unterschiedlich. Häufig hatte der Media Markt auf Anfrage nicht mal das Produkt im Sortiment (explizit: Ein TV-Gerät von LG).
 
@Seth6699: Du scheint besonderes Bedürfnisse zu haben !?! HD TV oder mal ein Mac habe ich schonmal bei denen günstiger bekommen. Ist aber eher selten der Fall. Deine Erfahrungen habe ich bei PC Komponenten gespürt !
 
@Da_real_Master: Also mir ist bei meinen vergleichen aufgefallen, dass viele Produkte(z.B. Fernseher), die ich verglichen habe, dass die gleichen Modelle im Netz sehr rar sind und daher der Media Markt Preis günstig war...Es gab doch sogar schon mal eine News zu dem Thema...MediaMarkt wollte den Rabatt nicht zahlen mit der Argumentation "Der TV war nicht für den Internetverkauf vorgesehen"...lol!
 
@staatiatwork: Da sagst Du was.. Ich habe mal was gelesen, dass für Riesen wie Mediamarkt oder Saturn Produkbezeichnungen ( z.B. Samsung TV´s)geändert werden, damit kein Preisvergleich im www gemacht werden kann. Die lassen sich was einfallen.. ;)
 
@Da_real_Master: Das ist bei Waschmaschinen doch schon ewig die Masche. Da kommen die gleichen Geräte für Markt A mit Blende A und für Markt B mit Blende B, aber durch die unterschiedlichen Blenden werden sie als unterschiedliche Produkte gehandelt und ein Direktvergleich ist schon nicht mehr so einfach möglich. Und bei den Angeboten von MediaMarkt/Saturn bieten sie meist nur "Schrott" oder sie haben nur sehr wenige Exemplare vorrätig.
 
@Da_real_Master: Ja aber nur bei den Angeboten. Alles andere ist Teurer. Damit meine ich sowas wie HDMI Kabel, USB Kabel, Mäuse, Tastaturen, SD Karten...also alles was mit Zubehör zu tuen hat. Es sei denn es ist grade im Angebot. Und der MediaMarkt macht das geziehlt. Man geht in den MärchenMarkt rein, kauft sich eine Digicam. Dabei bleibt es aber nicht, sondern kauft noch ne Tasche und ne SD-Karte und Sie haben ihren Gewinn drin. Und dieses Beispiel kann man so ziemlich auf jedes Hauptprodukt Anwenden...
 
@refilix: Das stimme ich Dir vollkommen zu. Ich habe mich mal etwas länger mit einem Mitarbeiter dort unterhalten. Der sagte mir, dass bei Laptops z.B. die Marge gegen Null geht. Die Wettbewerbspreise, vor allem online, machen dem stationärem Handel ganz schön zu schaffen. Den Gewinn machen die Jungs durch Zubehör, wie Mäuse und andere Kram. Dann aber richtig ;)
 
@Seth6699: Früher habe ich viele Schnäppchen beim "Media Markt" machen können. Aber schon seit ein paar Jahren, habe ich diesen nicht mehr betreten, da es keine "Schnäppchen" mehr gibt. (Online = Günstiger)
 
Bestimmt steht da jetzt ein cedia Markt oder bedia Markt mit dem Slogan "Kopieren ist geil!" :D
 
Hat hier jemand eine Ahnung, wer der direkte Mitbewerber zum gescheitereten Media Markt in China ist? Die müssen doch auch einen aus China stammenden Wallmart oder Best Buy haben ?!?
 
@Da_real_Master: Also Wallmart ist aber ein Supermarkt
 
@-adrian-: Aber auch dort gibts Elektronik. Eigentlich wumpe ! Wollte nur wissen, ob es einen etablierten und lokalen Wettberber dort gibt. Scheint hier aber niemand beantworten zu können.
 
@Da_real_Master: "Hailong Market, Guigu Market, Taipingyang Market, Dinghao Market and Kemao Market are the five prominent IT and electronics markets." http://en.wikipedia.org/wiki/Zhongguancun
 
laut meiner chinesischen freundin wars ganz einfach: sie sind zu teuer. ikea ist dort auch für die chinesen teuer, was bei uns eher mittelmaß ist.
 
@Nomex: Und ich dachte immer, dass die Händler den VK aufgrund der Kaufkraft des jeweiligen Landes anpassen !?!
 
@Da_real_Master: Nein, ein Kaltgerätekabel kostete dort auch umgerechnet 14,99€ =)
 
@Da_real_Master: eher weniger. ich habe es gesehen, das iphone kostet dort vielleicht 20€ weniger als bei uns, mehr aber auch nicht. (die originalen :P )
 
@Nomex: Bei der Kaufkraft dort und unseren Preise wundert sich wirklich noch jemand, dass es dort gescheitert ist ? ;)
 
@Nomex: wollt grad sagen - das eiPhone gibt es dort schon für 5€:D nicht zu vergessen die iPhone kochplatten für unter 100€ :D
 
@Nomex: Sorry für offtopic aber manche chinesische Frauen sind Sau geil :)
 
Die sind doch nicht blöd - die Chinesen.
 
@LastFrontier: ...zeigen sie uns schon beim Essen...für sie ist es einfach, Messer und Gabel zu benutzen, die meisten von uns aber
sind zu blöd, um digital zu essen.
 
@unschame: Glaub mir. Chinesen stellen sich mit Messer und Gabel genau so blöd an, wenn Sie sie das erste Mal benutzen. Vor allem der Umgang mit dem Messer scheint Probleme zu bereiten (Es wird ungefähr so gehalten wie im Spiel "die Sims" und es dauert Stunden bis ein Stück abgeschnitten wurde). Auch lustig zu beobachten: Ausgehend von den Stäbchen wird der Kopf 5cm über den Teller geführt und das Essen "reingeschaufelt", anstatt die Gabel zu Mund zu führen. Das soll jetzt nicht falsch verstanden werden. Ich habe mich das erste Mal mit Stäbchen nicht besser angestellt, was dann durch Kichern von einer Mädchengruppe am Flughafen "bewertet" wurde.
 
@creutzwald1105: ich schau mir das hier in nordchina schon 5 Jahre an. beim essen sind sie ärger als schweine. ist so.
 
Kommt schon ein bischen Häme. Arroganz, die örtliche Mentalität ignoriert, Chinesen sind doch nicht blöd ....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Metros Aktienkurs in Euro

Metros Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte