Firefox 18.0.1: Mozilla hat mehrere Fehler behoben

In der letzten Woche haben die Entwickler von Mozilla die stabile Version 18 ihres hauseigenen Browsers namens Firefox zum öffentlichen Download zur Verfügung gestellt. Seit Kurzem liegt jetzt die Version 18.0.1 vor. mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
HDPI wird nur deaktiviert wenn ein externer Bildschirm ohne HDPI vorhanden ist (mixed Modus)
 
Mein Problem mit Fx18 war daß er den Core immer voll ausgelastet hat, selbst wenn es eigentlich nichts zu tun gab. Seit dem Downgrade auf Fx17 geht wieder alles wie gewünscht. Hatte das noch jemand?
 
@Johnny Cache: Nein aber mal ohne Erweiterungen probiert ?
Help/restart with addons disabled
 
@nightdive: Nein, die alle einzeln wieder zu aktivieren würde viel zu lange dauern. Am Profil und den Addons allein kann es aber eigentlich nicht liegen, sonst hätte es nach dem Downgrade ja nicht wieder fehlerfrei funktioniert.
 
@Johnny Cache: Naja, es heißt ja nicht, dass ein Addon nicht ausschließlich Probleme mit FF 18 verursachen könnte. Wieviele Addons verwendest du, dass das aktivieren "zu lange" dauert :D ?
 
@mike4001: Aktuell sind es 38 Addons. Gut möglich daß ein Addon explizit mit Fx18 Ärger macht, aber das würde ja nur zu klar zeigen daß es Mozilla in all den Jahren nicht geschafft hat eine stabile Schnittstelle zu basteln.
 
@Johnny Cache: Also ist Mozilla generell daran Schuld, wenn ein Addon nicht mehr läuft?
 
@bakerking: Wenn eine funktionierende Konfiguration nach einem Update auf die nächste angeblich stabile Version von Firefox nicht mehr funktioniert und nach einem Downgrade wieder problemlos tut, würde ich das mal annehmen, wobei es mir gar nicht um Addons ging. Meine ursprüngliche Frage war eigentlich ob Fx18 bei noch jemanden für Vollast sorgt.
 
@Johnny Cache: Und das schließt Fehler in jedem Addon trotzdem aus? Ich will keinen Heiligenschein verpassen, aber man sollte sich immer beide Seiten anschauen :)
 
@Johnny Cache: Es kann nur daran liegen das ein oder mehrere Addons Probleme machen. Aber nun gut, wenn du zu faul bist mal par addons zu de- und aktivieren, dann kann man dir auch nicht weiter helfen. Ich frag mich warum man so viele Addons braucht. Aber so viele,dass man das eben nicht mal machen könnte, sind es nun auch nicht.
 
@bakerking: Nein, natürlich kann es auch am Addon liegen, aber die verändern ihre Funktion doch eigentlich nur wenn sich auch was an deren Schnittstelle ändert. Warum sollten sie sich sonst auf einmal anders verhalten?
 
@Johnny Cache: Tipp für das nächste Mal: Firefox hat einen Safe-Mode, in dem alle Add-Ons automatisch deaktiviert sind. Das ganze findet man unter Firefox->Hilfe->Mit deaktivierten Add-Ons neu starten. EDIT: Sorry, hab übersehen, dass das schon jemand geschrieben hat.
 
@Johnny Cache: "Was könnte der Fehler sein?...Aha...Nee, is mir zu viel Aufwand". Noch Fragen?! :-D
 
@Johnny Cache: Bei mir ist der FF trotz nur weniger Erweiterungen ebenfalls sowas von träge geworden, dass es nicht mehr schön ist.
 
@Johnny Cache: Beim mir ist es anderes herum, Firefox keine Probleme, Chrom{e,ium} erhört bei mir die Auslastung von X11 in der Prozessliste um 12-14%.
 
@Johnny Cache: ich hab auch das problem das durchweg ein core (von 6) naher der 100% agiert. und nein, addons deaktivieren hat nix geholfen, bleibt nach wie vor bei der hohen core last ....
 
@Contor: Schön zu wissen daß ich damit nicht allein dastehe.
 
Warum ist dieser Artikel in der Kategorie PC-Spiele?
 
@ts92: Weil Browserentwickler Versionsnummern wie den Highscore bei Spielen behandeln und versuchen, sich damit gegenseitig zu überbieten.
 
" Zudem bringt der Browser eine Unterstützung für das Retina Display von Apple ab Mac OS X 10.7 mit." korrigiert mich wenn ich falsch liege: aber ein Browser braucht keine Unterstützung für Display XYZ mitzubringen. Das ist genauso ein popeliges einfaches Display (mit hoher Auflösung) wie jedes andere auch. Auch Apple kocht da nur mit Wasser. Die jeweiligen Webseiten entscheiden schließlich durch deren Programmierung wie gut/schlecht die auf den einzelnen Endgeräten dargestellt werden. Und eine gute Seite wird überall gleich dargestellt. Egal ob OSX, Windows, Linux, iDevice, PC, Mac, Tablet whatever. Und das sage ich als User von Windows, Linux, OSX iOS, WindowsPhone.
 
@Stefan_der_held: So einfach scheint es nicht zu sein. Adobe hat z.B. auch gerade ein Update für Photoshop veröffentlicht, welches "nur" die Unterstützung der Retina-Displays beinhaltet. Ich denke, das hat was mit der Darstellung in Originalgröße zu tun, das muss jetzt anders verrechnet werden, die Pixel sind ja bedeutend kleiner. Aber so richtig durchgestiegen bin ich da auch noch nicht... Hier ein direkter Vergleich der Photoshop-Darstellung http://tinyurl.com/b8updhb
 
@Stefan_der_held:
Du musst z.b. ein Icon für den Stop Button mit doppelter Pixelanzahl haben sonst wird es zu klein angezeigt (halbe grö0e).
Das gleiche gilt für alle UI Elemente und sogar Webseiten sonst ist alles nur noch halb so klein
 
@Stefan_der_held: Falsch! Browser machen nur zu gerne wie festgenagelt nur um die ca. 96 DPI Auflösung. Das ist nicht nur ein Fehler, der bei Firefox zu finden war, sondern auch bei anderen Browsern. Lässt sich leicht mit einem kleinen Test überprüfen. http://pastebin.com/d5cwx4uj Retina Displays haben bis zu 326 DPI Auflösung.
 
@Feuerpferd: dann mal danke für die Aufklärung :-) so wie ihr das beschreibt klingt das logisch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!