Lumia 820: Eigene Gehäuse aus dem 3D-Drucker

Einen interessanten Weg schlägt der finnische Hersteller Nokia ein: Das Unternehmen hat für sein Windows-Phone-8-Gerät Lumia 820, das sich auch durch seine Wechselcover auszeichnet, offiziell die "3D-Pläne" (bzw. -Vorlage) des Gehäuses zur Verfügung gestellt. mehr... Nokia, Cover, Lumia 820 Nokia, Cover, Lumia 820

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Okay, das ist echt mal ne lustige Sache... Zwar nur was für Geeks, die sich mit 3D Druck beschäftigen, aber interessant allemal
 
@Slurp: Nicht nur was für Geeks, es gibt zig Onlineangebote, wo man seinen 3D-Plan hochladen kann, das Material auswählen kann, und nach ein paar Tagen hat man das entsprechende Teil im Briefkasten. Und das ist nichtmal teuer, ein Teil der Größe dieses Handycovers kann man sich für um die 20€ drucken lassen.
 
Eine interessante Idee und ein neuer Geschäftszweig...
 
@Navajo: neu is der nicht wirklich gabs schon mal also damals in den 90er konnte man sich ein individuelles bzw. fremdfirmen cover zulegen was aber gegossen wurde hier wird lediglich die technologie gefördert was ich gutheisse ;)
 
Das könnte es doch dann im Copy-Shop um die Ecke bald geben!
 
@seasack: Naja, so lange ein Druck in passabler Auflösung mehrere Stunden dauert und ein Drucker 1000€+ kostet, eher nicht :D
 
@matterno: es gibt doch mittlerweile schon einige Druck Büros oft von Studenten betrieben da oder auch online shops für 3d Druck die gut bezahlbar sind?
 
@seasack: jo, bei den gleichen türken, die früher in massen die handyiberschalen verkloppt haben oder heute die billigbumper
 
@seasack: Staples plant sowas für die US Zweigstellen. Dort soll man noch 2013 eigene 3D-Objekte drucken können.
 
So bezieht man seine Kunden mit ein ! Ihnen die Möglichkeiten zum Selbstmachen und vielleicht Modden bieten und damit Fans und Käufer gewinnen, als abzumahnen und nichts innovatives zu bieten.
 
Eine gute PR Geschichte. Tut Nokia sicher gut.
 
Sehr, sehr coole Sache! Da könnte man ja ausnahmsweise wirklich zum - total überstrapazierten - Wörtchen "innovativ" greifen. ;)
 
@DON666: Was bitte schön ist daran "innovativ" sich anhand einer Vorlage etwas zu drucken?
 
@F98: Alleine die Idee diese Vorlage zur Verfügung zu stellen und damit Leuten die Interesse daran haben die Möglichkeit zu geben sich kreativ am Aussehen ihres Smartphones zu beteiligen? Eine Vorlage ist wie der Name schon sagt nur eine Vorlage und kann und soll (kreativ) verändert werden.
 
@paris: Kreativ - ja! Innovativ - nein! Der Begriff innovativ wir heutzutage viel zu inflationär verwendet. Jeder Knollo, der denkt, er habe das Rad neu erfunden, behauptet er sei innovativ. Mitnichten.
 
@F98: Definition des Wortes "Innovation": Neuerung. Gab es sowas wie druckbare Hüllen für Privatpersonen bisher? Nein. Also ist es eine Innovation.
 
@Max...: Lol, natürlich: http://goo.gl/7bku3 ... Man kann mit dem 3D Drucker fast alles drucken, auch Hüllen. Denkst du Zubehör Hersteller kamen nicht schon längst auf die Idee?! Nokia ist lediglich der erste Handy-Hersteller, der offiziell 3D-Materialien dafür bereit stellt, aber nicht der erste, der auf die Idee "druckbare Hüllen" kam. Btw: Innovation ist nicht etwas, was bisher noch nie gab, sondern einfach nur Erneuerung. :)
 
@F98: Ich lass das jetzt mal unkommentiert, paris und Max... haben es ja bereits beantwortet.
 
@DON666: Sehr innovativ sich eine bröselige Plastikschale fürs Telefon zu drucken. Ist wohl gedacht für Arme die sich keine 5 Euro Hülle kaufen könne n???
 
Bevor irgen ein Technisches Gerät innovativer wird muss der Mensch Inovativer werden ob in Politik, Patentrecht oder sonstiges stillstand ist billig aber nicht Tragbar.
 
Ich finde die Idee sehr gut und finde, dass das Wort Innovation hier angebracht ist! Die Möglichkeit, den Kunden entscheiden zu lassen, wie das Gerät (auch wenns nur die Rückseite ist) aussehen soll, ist der Hammer :) Es geht hierbei nicht um das Drucken, sondern eher darum, den Kunden entscheiden zu lassen! Wo kann man heute schon von geschützten Marken sowas behaupten? Zudem gibt es bestimmt auch die Möglichkeit, das über eine CNC-Maschine zu machen, was dann sehr viel kostengünstiger wäre! Da können die anderen noch sehr viel lernen!
 
@Schrimpes: Es ist doch nicht nur die Rückseite. Es ist ein komplettes Gehäuse. Also die Seiten und die Rückseite ist in einem Stück. Hier ein kurzes Video dazu. http://youtu.be/D40N--S_D0w?t=2m18s
Mit dem 3D-Drucker könnte man ja gleich einen Clublogo oder Firmenlogo mit ausdrucken.
 
@Schrimpes: Mit einer CNC-Maschine wäre es mit Sicherheit bedeutend teurer. Der Vorteil des 3D-Prints besteht ja gerade im Schichtaufbau. Hinterschneidungen, Durchbrüche, Querbohrungen,etc., all das ist problemlos machbar. Mit CNC-Technik hingegen stößt man sehr schnell an unüberwindbare Grenzen, wenn man aus dem Vollen herausarbeiten muss. Der letzte Satz im Artikel, "Ich glaube, so haben sich Leute gefühlt, die zum ersten Mal eine Dampfmaschine gesehen haben.", der stimmt schon. 3D-Print ist ähnlich revolutionär und läutet ebenfalls ein neues Zeitalter mit Möglichkeiten ein, die zur Zeit noch nicht mal ansatzweise im vollen Umfang zu erahnen sind.
 
das finde ich einfach nur cool. wer druckt mir ein gehäuse? :D
 
Naja so neu ist die Idee nicht: http://goo.gl/7bku3 ... Außerdem: Wie soll die "nackte Hardware"-Sache funktionieren? (Bei Lumia 920 kann man nicht mal so einfach den Akku wechseln) Smartphones werden immer dünner und müssen gleichzeitig stabil bleiben, d.h. Gehäuse und Elektronik müssen eins werden. Man kann zwar kreative Hüllen entwerfen und drucken, aber richtige Gehäuse werden wohl schwierig sein!
 
@algo: Interessantes Video! Bezüglich der "nackten" Hardware" hast die bei Privatkunden sicherlich recht, aber (soweit ich die obige News verstanden habe) geht es Nokia diesbezüglich eher um andere Unternehmen, die dann selbst ihr Gehäuse und ihre Hülle gestalten können. *** Ich finde die ganze Idee wirklich gut und bin gespannt, wann wohl der nächste Hersteller auf diesen Zug aufspringen wird. Darüber hinaus finde ich es auch gut, wie Nokia versucht aus der Not eine Tugend zu machen und dabei auf kreative Art und Weise versucht, ihre Smartphones an den Kunden zu bringen und WP(8) eine größere Marktdurchdringung zu verschaffen.
 
@algo: hier geht es doch bereits um ein richtiges Gehäuse....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check