Mega: Kim Dotcom verteilt Eis-Becher in Neuseeland

Kim Dotcom, der Gründer des vom FBI geschlossenen Filehosters Megaupload und von Mega - dem zugehörigen Nachfolger - verteilte kürzlich in Neuseeland an hunderte Menschen kostenlos Eiscreme und rührt so die Werbetrommel für seinen neuen Dienst. mehr... Mega Mega

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also was Promotion angeht, da könnten einige noch was von Kim lernen.
 
@RobCole: naja, also Dotcom war schon enorme Größe und deshalb ist das interesse so groß. Wenn Du oder ich jetzt auf die Straße gehen und Eis verteilen, dann interessiert das keine Sau.
 
@RobCole: naja wenn man vorher in den Medien ist, weil man verhaftet wurde. Willst Du das auch so machen?
 
@RobCole: Das haben schon unendlich andere Firmen gemacht, z.B. Gewinn-Codes unterm Bier-Kronenkorken usw. Das ist nichts Neues und nichts Sensationelles. Und was haben wir hier davon?
 
@Kiebitz: Achso, wenn Coke mit Gewinndeckeln auf der Fußgängerpassage im Wert von 100 Euro verteilt werden, gibt es auch bei 25% der Medien einen Artikel dazu? 100 Euro für solch eine Medienpräsenz, ernsthaft welches Unternehmen soll das auch geschafft haben?!
 
Gibt es als nächstes einen Mega-Hug vom Kim Kong Bär zu gewinnen? :-)
 
@Feuerpferd: Bald gibt es erst einmal die Wasserflaschen dazu, wo es Cods auch in den Deckeln gibt.. xD Aber jetzt mal ernsthaft, warum WF bringt ihr solche "News"?
 
@L_M_A_O: Jeder kann News oder Hinweise auf News über das Menü auf der linken Seite einsenden. Wenn Dir also andere Themen aus der ganzen Welt der IT wichtig erscheinen, dann weise das Winfuture Team doch einfach darauf hin, falls es Neuigkeiten zu berichten gibt. Eine Garantie, dass ein solcher Hinweis auch tatsächlich als News umgesetzt wird, gibt es natürlich nicht. Im Kampf um Verbote gegen die Freiheit der Internetnutzer ist das Mega Thema aber immer noch aktuell. Zudem ist so wohl das Thema, als auch die Person so schön polarisierend. Das sind gute Gründe, das Thema nicht auszulassen.
 
@Feuerpferd: scheinbar gibt es Leute die von ihm nen "Mega-Hug" gerne hätten. Bist du neidisch, dass bei dir das nicht der Fall ist? ^^ So hört es sich für mich jedenfalls an.
 
@divStar: Gal a Bubble wäre mir lieber. Hoffentlich bekommst Du keinen Kulturschock, wenn Du den Gals auf Youtube zuschaust. Das ist schon der Hammer, was die Dancehall Queens da an Bubble Bubble machen. :-) Hier wird Talent und Körperbeherrschung gezeigt: http://www.youtube.com/embed/O_A5ZB78l-c
 
Ich feier den Typ so sehr :D nach allem was passiert ist, gibt er einfach nicht auf ! Warum auch ? Einer musste ja mal die Amerikaner für blöd verkaufen. All die Gesetze und Drohungen haben ihn nicht aus der Ruhe bringen lassen.
 
@.:alpha:.: er is fett, sympatisch, weiss was gut is (fährt amg) und ist stoisch auf deinem weg . respekt ;) !
 
@.:alpha:.: strafbar hat er sich trotzdem gemacht und dafür gehört er zur Rechenschaft gezogen und nicht auf einen unsntastbarkeitssockel gewuchtet, der ihm den Titel des Heilsbringers einbringt.
 
@Rikibu: wann hat er sich strafbar gemacht?
 
@Ninos: lies es doch selber nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Schmitz
 
@Navajo: Wikipedia als Informationsquelle ok, aber als beweis für irgendwas... :D naja! Laut Wikipedia hat eine Fußballmanschaft auch minimal 11 Spieler und auch gleichzeitig maximal 11 Spieler: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2e/Minmax_Notation_Mannschaft_Spieler.png
 
@cyu: Dann google doch selbst?! In den WF-Kommentaren werden ja keine wissenschaftlichen Arbeiten verfasst. Und was du gegen die Fußball-Mannschaft als Beispiel für die Min/Max-Notation hast, ist mir auch schleierhaft
 
@Rikibu: Wenn er sich strafbar gemacht hat (nach welchem Gesetzt?), warum wurde er dann nicht korrekt angeklagt und vor einen Richter gebracht, der dies prüft und urteilt? Oder wurde er strafbar, weil Du es so siehst?
 
@Kobold-HH: nur weil man sich hinter juristischen winkelzügen und schwammigen Gesetzen versteckt, heißt das aber auch nicht das man unschuldig ist. fakt ist, der dicke mensch ist finanziell so fett geworden, weil er wissentlich geduldet hat, dass nutzer urheberrechtlich geschützte materialien auf seine server luden - folglich, gäbe es das begehrte geschützte material nicht, hätte er auch nicht so ein vermögen anhäufen können. ginge es nach mir, müsste er alle gelder nebst strafe die aus megaupload resultieren rausgeben... aber andererseits ist das schon sinnbildlich für die heutige zeit, sich mit zwilichtigen methoden n haufen geld generieren und dann zig fach neu ansetzen um unternehmen zu gründen, während andere die ehrlich agieren, von den banken keinen cent kredit bekommen... sollte man vielleicht mal systembedingt drüber nachdenken. und doch ist letztlich die frage, welches problem will her punkt com denn lösen mit seinem neuen verschlüsselten file hoster? das der gema? welche künstler konnte er denn schon gewinnen? hab noch von keinem gehört.
 
@Rikibu: Nach Deiner Argumentation müssten 99% der Musikindustrie und 100% der Banker und Politiker bestraft werden. Und "juristische Winkelzüge" sind es auch, welche die Content-Mafia anwendet, um Lobbyarbeit zu betreiben und Ihrer eigenen Vorstellungen von Gewinnmaximierung gegen die Interessen der Künstler und Musikfreunde durchzusetzen.
 
@.:alpha:.: er hat ja auch die Kohle behalten dürfen, wie sehe es aus, wenn er keine Millionen zur Verfügung hätte... ja danke für daas Minus, meint irgendjemand wenn er die Kohle nicht gehabt hätte, hätte das so ausziehen können???
 
So, extra um mal eine der Kim-News kommentieren zu können, hab ich mich nach langer Zeit wieder bei Winfuture angemeldet. Ich muss sagen, dass ich persönlich von außen betrachtet nicht viel von Kim halte, da er einer der Typen ist, der einfach für Geld gute Programmierer und Designer anheuert, ohne selbst herausragende Skills zu haben. um dann einen Service hochzuziehen, der nichts wirklich Neues ist, aber so promotet wird und von den Medien dafür noch enorm gepusht wird. Meiner Meinung nach sollte man seitens der Medien eher engagierte Start-Ups pushen, die durch die eigenen Fähigkeiten der Gründer und Inhaber vorangetrieben und groß gemacht werden. Rein von den Screenshots her handelt es sich bei Mega um eine Web-2.0-Applikation, die zwar angesichts der Menge an involvierten Programmierern und Designern gut sein dürfte, aber nichts darstellt, was nicht auch ein einzelner guter Web-Engineer innerhalb einiger Monate auf die Beine stellen könnte. Das Problem ist nur, dass Normalsterbliche und in der Regel die, die so etwas mit ihren eigenen Skills umsetzen könnten, nicht über das nötige Startkapital verfügen, um den Service dann auch produktiv & groß zu starten. Die hingegen, die über die nötige Kohle verfügen, haben dafür meist selbst nicht die notwendigen Skills und kaufen sich diese einfach. SUMMA SUMMARUM: Dennoch freue ich mich auf Mega und werde es auch selbst ausprobieren. Allerdings werde ich immer im Hinterkopf behalten, dass es durch die fleißige Arbeit uns unbekannter Programmierer entstanden ist, angeheuert von einem korpulenten wohlhabenden Mann, der so ziemlich gegen jeden auszutauschen wäre, der auch Eier in der Hose hat, das nötige Kleingeld und sich dann einfach einen netten Service programmieren lässt.
 
@greminenz: Steve Jobs war auch nur ein guter Verkäufer und hat seine Programmierer, wenn er mal wieder einen cholerischen Anfall bekam, rausgeschmissen oder ausgebootet.....
 
@Foxyproxy: Entwickelt hat damals WOZ.
 
@greminenz: du kannst ja einen Programmierer-Aufstand anzetteln O.o
 
@greminenz: einige skills sind seltener als andere. und nur deswegen wertvoller. zusätzlich lassen sich einige in unserer gesellschaft erfolgreicher anbringen als andere. das ständig der geniale programmierer darüber jammert das sein boss nichts gut kann ausser zu kommunizieren hängt mir zum hals raus. dann kann der boss auch sagen das sein nerdiger programmierer ihn nervt weil er sich nicht verkaufen kann. langweilig. man braucht einander. so ist das eben.
 
der typ sollte sich ein guten arzt suchen.. er wird mit diesem portal keine "märkte" verändern oder dergleichen

aber die egeprobleme würde ich doch ärztlich behandeln lassen
 
Kim gönnt sich selbst einen Eis-Container.
 
gib dem Affen Zucker, und er wird dir aus der Hand fressen :-)
 
Er hat sich bestimmt auch erstmal nen dicken Eisbecher gegönnt, als sie ihn aus dem Knast entlassen haben ^^
 
Seh immernoch nicht den Vorteil - mein NAS mit VPN und WOL ist komfortabler und sicherer und bringt mehr Möglichkeiten mit - dieses ganze Clouding versteh ich einfach nicht -- naja, we will see...
 
@slashi: Noja, du musst das VPN dann auch immer und überall dabei haben. Habjetzt vergessen was WOL ist, aber: die Programme und Einstellungen die du brauchst um bei dir (zuhause?/Kleine Leitung) auf auf deine Daten zugreifen zu können (verschlüsselt natürlich PTP) musst du immer(!) dabei haben. Ein Dienst wie Mega bietet das so gesehen an. (Vorallem ist nicht jeder der sowas haben will auch Fähig dies privat umzusetzen)
 
@Zerodime: WOL = wake on lan -- naja, viel braucht man dazu nicht - vpn einstellungen sind auf handy und auf tablet gespeichert und somit funktioniert der zugriff auf knopfdruck - oder man hat ein usb stick mit den zugangsdaten mit (aber wofür muss ich von einem fremden pc auf meine daten zugreifen?) - Leitung reicht mit 10mbit upload - will ja kein hd streamen. für normale dokumente etc. reicht das vollkommen aus - wichtige dokumente würde ich eh niemals bei einem drittanbieter speichern, hd inhalte brauch ich unterwegs nicht und für musik gibt es spotify. ich persönlich sehe keine notwendigkeit das angebot von mega zu nutzen. zur umsetzung: nunja, früher war sowas frickelkram - heute gibt es viele ootb lösungen. mit einem geeigneten router ist vpn im handumdrehen eingestellt - der zugang per handy ist nun auch kein hexenwerk mehr. wol beherschen die meisten pcs und somit braucht man nichtmal mehr ein nas oder server. der einzige flaschenhals kann unter umständen der fehlende upload sein - aber das ist nur eine frage der zeit. nenn es paranoia, aber ich persönlich hab zumindest ein gaaaanz komisches gefühl dabei meine privaten dateien bei einem dritten zu speichern.
 
Fuck man, im Deutschen gibt es keine Eiscreme!!! Ice cream heißt übersetzt Speiseeis!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.