Analyst: Microsoft Surface nur 1 Mio. Mal verkauft

Das Microsoft Surface RT wurde nach Schätzungen eines Analysten in den drei Monaten seit seiner Markteinführung Ende Oktober 2012 bisher insgesamt nur rund eine Million Mal verkauft. Angeblich ist dies ein Zeichen für einen schleppenden Start. mehr... Tablet, Surface, Microsoft Surface Bildquelle: Microsoft Tablet, Surface, Microsoft Surface Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt realistisch.
 
@noneofthem: Ich bin eher erstaunt, dass es doch so viele sind. Dass das runde Dutzend hartnäckige MS-Fanbois sich hier verpflichtet gefühlt hat, MS-Surface zu kaufen, davon wäre ich ja aus gegangen.
 
@Feuerpferd: Naja, wenn man kein Aplle-Fanboy ist welcher sich dem iPad verfpflichtet fuehlt, gibts eben auch keinen Grund ein iPad zu kaufen... Aber mal Ernsthaft. Mein Surface haben auch verschiedene Leute in die Hand genommen und waren positiv ueberrascht. Haptik und Nutzungserlebnis muss man eben wirklich erfahren, um sich ein Urteil bilden zu koennen.
 
@noneofthem: klingt nach Enttäuschung..
 
@noneofthem: Ich denke auch, dass die Zahl realistisch sein dürfte. Und die Probleme liegen für mich auf der Hand: quasi keinerlei Werbung, keine Möglichkeit, die Geräte vor dem Kauf anzuschauen, da bisher nur im Online-Handel verfügbar, begrenzte Anzahl Märkte. Vor allem die Vertriebsstrategie dürfte MS das Genick gebrochen haben. Habe zuletzt noch im Flugzeug mein Surface einem verwunderten Passagier zeigen dürfen, der partout nicht glauben wollte, dass das Gerät von MS ist. Und wenn niemand weiß, dass es solche Geräte gibt, dann kauft sie auch niemand. Ein iPad bekommt man mittlerweile an jeder Straßenecke, da liegt der Griff dazu viel näher als der Weg in einen Online Store.
 
@HeadCrash: In ein paar größeren Städten kann man sich das Surface bei MotelOne "live" anschauen...
 
@lungenfisch: Ich weiß, aber zum einen sind es eben nur "ein paar" Städte, zum anderen würde ich - und ich bin Surface-Fan - nicht extra in irgendein Hotel fahren, um mir das Gerät anzuschauen. So was muss, wie jedes andere Gerät auch, im Mediamarkt oder Saturn um die Ecke liegen. Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass die Verkaufszahlen deutlich höher wären.
 
@HeadCrash: Surface-Fan ?? Mir erschliesst es sich sich überhaupt nicht, wieso man unbedingt ein WindowsRT haben will, wenn das iPad und div. Android-Modelle mit umfangreichem App Ökosystem ihren Nutzen und Qualität bewiesen haben! Ist das ein Zwang!?
 
@StarFox72: Der Win8 Store ist bereits ganz gut gefuellt und es werden taeglich mehr Apps. Ich habe mich fuer das Surface entschieden, um einfach aus diesem Einheitsbrei von iPad und co mal auszubrechen und bin sehr ueberrascht wie gut sich das Win8 auf einem Tablet macht.
 
@StarFox72: Warum sollte das ein Zwang sein? Ich persönlich finde das Surface nicht nur eleganter als das iPad, sondern ich bekomme auch, was das Gerät selbst angeht, mehr für mein Geld. Das Touch Cover ist entgegen meiner Erwartungen eine Wucht, was das Tippen angeht, der USB-Anschluss und vor allem das Treber-Ökosystem machen sich schnell bezahlt und haben bisher jedem iPad-User den Mund wässrig gemacht. Drucken? Kein Problem, und das auch ohne spezielle Drucker. Maus, Tastatur, Webcam, DigiCam, Presenter, USB-Stick etc. Alles läuft ohne Probleme. Und zudem noch ein fast vollständiges Office ohne lästiges hin- und herkonvertieren. Und wenn man dann noch ein Windows Phone und 'ne Xbox hat, dann integriert sich alles mind. genauso gut, wie in der Apple-Welt. Also warum sollte ich kein Fan sein? Und dass sich MS im Bezug auf Software nicht bewährt hätte, kann man nun auch nicht sagen :-) Was die Apps angeht: das ist eine Frage der Zeit und das Wachstum des Windows Stores ist dramatisch. Wenn mich nicht alles täuscht, ist das sogar der am schnellsten wachsende Store. Von daher werden über kurz oder lang auch die "großen" Anwendungen nachziehen und neue gleich auch für Windows 8/RT programmiert werden.
 
@HeadCrash: Ich denke weniger, dass es die Vermarktung ist.. das Produkt RT ist einfach sinnlos. Denke mit Pro kann sich das schon ändern, weil du da nen Produkt hast, dass deutlich mehr kann als alle anderen Tablets.
 
@luckyiam: ein ganz klares "Jain", nen iPad ist noch überflüssiger, da es noch eingeschtränkter ist. Ein Riesen-Iphone ohne Telefon-Funktion. Es wird trotzdem Millionenfach verkauft.

Zum Pro gebe ich dir auch nur zum Teil Recht. Ich finde das Surface deutlich vorteilhafter als nen iPad, es kombiniert sehr geschickt die wichtigsten Vorteile von Tablet und Notebook. Das Pro ist dann aber wiederum mehr Notebook und weniger Tablet (kurze Laufzeit, das Always-On Feature fehlt).

Ich bin auch am nachdenken ob ich mir nen Surface Pro hole nachdem ich jetzt schon eine Weile das Surface nutze, zuerst dachte ich: Super, dass muss DAS Gerät sein. Leider bin ich momentan doch am Zweifeln. Was das Surface bei mir wirklich ausmacht ist, dass es einfach nur da liegt und wenn ne Mail, Facebook-Msg oder nen Skype-Call kommt es sich bemerktbar macht, aufgeklappt wird, kurz gechattet / telefoniert wird (hier sind das Keyboard und der Standfuß mit passendem Kamerawinkel gold wert) danach wieder zur Seite gelegt wird. Oder halt auf dem Sofa gesurft wird und ich es nur alle paar Tage mal aufladen muss.
Das normale Notebook brauche ich allerdings trotzdem noch für so einige Anwendungen, welche auf dem Surface nicht laufen. Da würde das Pro natürlich super passen, allerdings verschiebt sich damit der Anwendungsbereich durch die sehr kurze Laufzeit und fehlendes Alway On Feature wieder richtung klassisches Notebook..

Die eierlegende Wollmichsau muss also weiterhin erst noch erfunden werden :-)
 
@luckyiam: Zum einen siehe [re:12]. Zum anderen glaube ich, dass das Surface Pro sicherlich beliebter sein wird, als das Surface RT. ABER: mit Sicherheit trifft das nicht, auf den klassischen Tablet-User zu. Denn vom Tablet ist man gewöhnt, dass es leicht ist und lange Akkulaufzeiten hat. Das Pro ist ein super Gerät, keine Frage, aber es ist mit knapp einem Kilo kein klassisches Tablet. Ich denke aber, dass das Pro z.B. beim typischen Manager gut ankommen wird. Der nutzt das Gerät bedingt mobil, wahrscheinlich eher auf dem Schreibtisch als auf der Couch und hat trotzdem ein sehr elegantes Device, das sowohl "Information at a glance" in Form einer schicken App, als auch klassische Arbeitsweisen über die normalen Desktop Apps bietet. Vermutlich wird er es aber an seinem Arbeitsplatz dann eher mit Type Cover (oder richtiger Tastatur), Maus und einem externen Monitor nutzen. Eben ein Anwendungsfalls den z.B. ein iPad nicht wirklich bedienen kann. Dem Couch-Surfer wird das Pro aber wahrscheinlich nach einer Weile zu schwer werden oder nicht lange genug durchhalten.
 
" ... dass das Gerät bei den Kunden nicht so gut ankam wie erhofft." - weil ja kaum verfügbar ( ~und noch etwas zu teuer um den Markt aufzurollen ) !
 
Ich bin ja auch mal gespannt auf das Surface Pro, mir würde in dem Gerät aber mit Sicherheit auch ein neuerer Atom reichen.
 
@L_M_A_O: Ich habe das Samsung ATIV, hat auch ein Atom. Ich muss leider sagen es reicht leider nicht. Nichtmal Youtube Videos laufen ruckelfrei oder ohne ruckeln zu surfen ist kaum möglich.
 
@EvilMoe: Dann wäre der Atom ja schlechter als der Tegra 3. Beides geht auf dem Surface problemlos und bisher wurde mir immer gesagt, dass der Atom ja eigentlich stärker sein soll?
 
@HeadCrash: Ich denke, dass kann man nicht 1 zu 1 übertragen. Ein ARM ist wesentlich effizienter als ein X86-Prozessor. Und Software und Hardware werden besser aufeinander abgestimmt. Kann das im Moment, noch zu Früh, nicht besser erklären ...
 
@EvilMoe: Der ATOM ist ja auch ein ziehmlicher x86 Gau
 
@Menschenhasser: Ein Atomprozessor ist ungefähr so leistungsfähig wie ein damaliger Celeronprozessor zu P4 Zeiten. Ich glaube sogar noch ein wenig weniger. Selbst damals mochte man die CeleronPcs nicht :-)
 
@John2k: http://en.wikipedia.org/wiki/Intel_Atom#Competition
 
"Offizielle Zahlen nennt Microsoft bisher nicht. Angesichts der hohen Preise und der generell sehr beschränkten Verfügbarkeit von Geräten mit Windows RT[...]" In den ersten Wochen kaum lieferbar, nur im Microsoft Store bestellbar, nur mit Kreditkarte und Live-Konto und dann noch der Preis, der zwar durchaus angemessen ist (im vergleich zu ähnlichen Produkten), aber durch den vorhergegangen Hype um den niedrigen Preis wirklich zu kämpfen hatte. Insgesamt hat Microsoft hier wieder so EINIGES falsch gemacht, auch wenn es mal wieder ein tolles Produkt ist (Zune, um ein weiteres Beispiel zu nennen; tolles Produkt, schlechtes Marketing, nur ein Markt...).
 
@hhgs: jop der Zune triffts wohl auf den Punkt. Von der 1,5 Mrd. Win8 Kampagne hab ich auch mehr erwartet. 1-2 TV-Spots sind für mich kein Start in eine neue Zeit für Microsoft. Da hätte man viel mehr draus machen können. So wars iwie aufgesetzt. Hallo Leute, Windows 8 ist da, toll. Ich bin wirklich zufrieden mit Windows8. Aber da gehören einige Marketing Manager mal weitergebildet, auch wenns doof klingt, es so direkt sagen zu müssen.
 
@something: Marketing und Microsoft, das klappt seit sehr vielen Jahren nicht (hat es je geklappt?). Ich verstehe wirklich nicht, warum sich da nichts ändert. Es gibt durchaus gute Spots und nette Ideen, die finden aber nie den Weg ins Fernsehen/Kino/Super Bowl/& Co...
 
@hhgs: Oja das stimmt wohl. Es muss ja nicht gleich SperBowl sein. Aber das Produkt im Mittelpunkt fehlt. Einen Launch Spot mit der Aussage "ohhhohoh all I wanna be ..." kann nicht ernstgemeint sein. Wiedererkennung schafft zwar Markenbindung, aber nach der Werbung weis man genauso viel wie davor.
 
Ich finde, das Problem (besonders außerhalb der Staaten) ist halt, dass man es sich kaum anschauen kann. Ich habe drüber nachgedacht, und wenn unser HMV hier oder irgendein Dixxons am Flughafen mal eins zum anfassen da hätte.. wer weiß, ob ich diesen Text dann auch auf meinem MacBook tippen würde…
 
@NikiLaus2005: ok deal: ich gebe dir das Microsoft Surface RT und nehm dafür Dein MacBook
 
@Bengurion: Das müssten schon so drei, vier sein :P
 
@NikiLaus2005: ach komm, auf drei, vier gleichzeitig schreiben ist lästig^^
 
@Bengurion: Aber nur um es dann zu verkaufen :P
 
Ok, ich nehme alles zurück. War grad bei John Lewis, und die haben als MS-Partner das Surface ausgestellt. Das Ding finde ich verdammt schwer! Als Tablet wäre das für mich eh nichts..
 
@NikiLaus2005: Naja, iPad 4 plus knapp 30 Gramm. Oder hast Du es mit Cover "gewogen"?
 
@HeadCrash: Vielleicht ist es auch die Größe/Gewichtsverteilung und nicht das Gewicht, aber mir persönlich lag das Handhalten nicht. Hab in den letzten paar Monaten aber auch nur mit 7"-Tablets rumgespielt, um ehrlich zu sein..
 
@NikiLaus2005: Okay, da dürfte der Unterschied wohl deutlich großer sein :-) Aber Du hast recht, Surface liegt anders in der Hand als ein iPad, was wahrscheinlich am 16:9-Format liegt. Das Ding ist einfach länger als das iPad und ich denke, dass dadurch der Hebel größer ist.
 
@NikiLaus2005: Hab es geschafft eins zu bestellen (das war wirklich schwer) und bin froh, dass ich mein Mac book (Air) verkauft hab dafür. Surface ist in jedem Aspekt besser
 
@telcrome: Aehh, ja? Sind beides doch unterschiedliche Geraeteklassen... :)
 
War zu erwarten. Microsoft hat mit Absicht Surface langsam anlaufen lassen um die "achso tollen" PC Hersteller nicht arg zu verärgen. Ist leider nicht gut gegangen, da die meisten Hersteller irgendwie selbst nicht wirklich Lust hatten pünktlich am Markt zu sein. Ich hoffe Microsoft sieht das jetzt endlich auch mal und macht Surface BEKANNT. An sich ist das Produkt top. Ich habe das bekommen was ich erwartet habe von RT, und Potenzial ist auf jeden Fall da.
 
Also RT war echt unnötig. Ich verstehe nicht, warum sich MS noch mehr Arbeit gemacht. Die Mühe und das Geld hätte man genauso gut in "WP"- Tablets investieren können.
 
@algo: ersetze WP durch W8 und ich gebe dir uneingeschränkt recht :)
 
Will gar nicht wissen wieviele Geräte davon zurück gegeben wurden, nachdem die Leute festgestellt haben dass ihre Windows Programme gar nicht drauf laufen. hab hier ein samsung tablet mit Win8, ich finds jetzt nicht entsetzlich, aber auch nicht gut. Das iPad ist vom Gesamtkonzept wesentlich angenehmer.
 
@NoMaam: ALLE... -.-
 
@NoMaam: Es wurden einige zurückgegeben, aber bei weitem nicht so viele, wie hier die RT-Gegner glauben wollen. Wer sich vor dem Kauf einigermaßen informiert, der weiß, dass auf RT keine normalen x86-Programme laufen. Genauso wie die iPad-Käufer wissen, dass darauf keine OS X-Programme laufen. Frage: was war denn an dem iPad-Konzept angenehmer? Ich frag nur deshalb, weil ich mittlerweile auch viele iPad-Besitzer kenne, die genau das Gegenteil sagen.
 
@HeadCrash: Wer sich vor dem Kauf einigermassen informiert, wird erfahren, das MS mit einheitlich und alles überall gleich Werbung macht. Wer sich dann RICHTIG GUT informiert wird feststellen, das das völlig unterschiedliche paar Schuhe mit einigermassen einheitlichem LooknFeel sind.
Der normale Anwender ist damit ohne weiteres erstmal überfordert. Vor allem weil er jahrelang auf überhaupt nix in der Richtung achten musste. RT war so nötig wie nen Kropf. Das ist in meinen Augen nur draußen, um die Zeit bis zu Atom Tabletts zu überbrücken. Oder ne Machbarkeitsstudie für ARM. Whatever!
 
@LivingLegend: Wo bitte macht MS mit "einheitlich und alles überall gleich" Werbung? Das halte ich mal für ein böses Gerücht. Vor allem, weil für Windows RT GAR KEINE Werbung gemacht wird. Und ich finde es schade, dass die meisten hier wohl die Meinung vertreten, dass wir alle zu sabbernden Troglodyten verkommen sind und wohl zu dumm geworden sind, um einen Unterschied zwischen zwei Systemen zu verstehen. Selbst meine Mutter, die mit Computern so viel zu tun hat wie ein Dachdecker mit dem Brotbacken, versteht es, wenn ich sage, dass man auf Windows RT die Apps aus dem Store laufen lassen kann und nix anderes. Und da willst Du mir jetzt weismachen, dass ein "erfahrenerer" Windows-Benutzer das nicht versteht? Sorry, aber das ist eines der fadenscheinigsten Argumente der Windows 8-Hasser, das ich kenne. Dass dem nicht so ist, beweisen wir tagtäglich, wenn wir mit den unterschiedlichsten Systemen und Bedienkonzepten interagieren. RT war nötig, um Konkurrenzprodukte zum iPad herzustellen. Und wenn dann die ATOM-Prozessoren mal wirklich so weit sind, isses für MS umso besser, denn dann können sie die iPad und die x86-Tablet-Welt bedienen.
 
Wenn eh schon an allen Ecken und Kanten spekuliert wird, dann lasst doch mal einen Tipp-Faden aufmachen. Also ich tippe, dass es sogar weniger als 1 Mio waren, nämlich so um die 700000. Es war ja schon vor Release bekannt, dass MS massive Probleme mit der Herstellung der Geräte hatte und auch so werden sie lieber erst einmal auf Nummer Sicher gespielt haben. Die Surfaces waren wie das Nexus 4 erst mal nur über den Online-Store verfügbar und beide waren nach dem Launch ähnlich schnell ausverkauft. Im Falle des Nexus 4 weiß man ja mittlerweile konkrete Zahlen. Es waren zu Anfang 300000 Geräte verfügbar. Also ich denke daher, dass MS nicht mehr als 700000 Geräte hat absetzen können.--- P.S.: Ich schreibe das von meinem Laptop aus, welches mit Win 8 Pro läuft.
 
@doubledown: Ich würd sagen, dass ich einer der wenigen (200.000) war, die es geschafft haben eins zu bestellen
 
Analyst: 99,99% der Weltbevölkerung ist das total egal.
 
...wie die ersten 4 Buchstaben im Wort Analyst schon deutlich machen...
 
Kein Wunder dass Samsung die RT Produktion gestoppt hat und auch die app Entwicklung für RT nicht in gang kommt. Win RT ist einfach überflüssig am Markt... schließlich gibt es für IOS und Android bereits alles was man sich an apps nur wünschen kann. Und für RT gibt es weder Käufer noch Entwickler, bzw nur extrem wenig im Vergleich.
 
@mandyz: In Teilen mag ich Dir Recht geben, um den Tablet Markt aufzurollen hätten sie nen Hunderter weniger verlangen sollen, dann wären die Nachteile durch das quasi nicht vorhandene Ökosystem für mich aufgehoben gewesen. So warte ich lieber mal ab und mache meinen alten Laptop nochmal flott.
 
@mandyz: was erzählst Du da eigentlich mal wieder für einen Quatsch? Die Alp-Entwicklung kommt nicht in Gang? Aber okay, Du kannst das natürlich nicht wissen, denn Du nutzt Windows 8 ja nicht, sondern meckerst nur darüber.
 
Zu erst wollen die Hersteller das RT nicht (Acer, Asus und Co), dann wollens die Kunden nicht, und jetzt DER Hersteller Samsung. Dell kritisiert derweil fleissig, dass man niemals hätte den Namen Windows dafür verwenden dürfen. Dann verkauft MS das Ding pseudoexklusiv nur über wenige Verkaufskanäle und mach gleich noch mit berichten zu Bugs, schlechter Performance und Co auf sich aufmerksam. Das Surface ist bisher ein astreiner fail, komplett am Markt vorbei entwickelt. Aber Hauptsache Teenager finden das Surface hipper als alles andere, vielleicht wirds ja noch, wenn Teenager aus Protest vor ihren Eltern zu Microsoft Produkten greifen :D
 
@GlennTemp: Und was wäre daran schlechte? ;-) Was glaubst Du denn, wie das iPhone groß geworden ist?
 
@HeadCrash:
Ka, mit 2,3 Mio Geräten im ersten Quartal nach dem Launch in einen Markt, den das Gerät erst geschaffen hat und nicht in einen, der schon von den Wettbewerbern aufgeteilt ist?
 
@GlennTemp: Jo, also bei ungemein einfacheren Marktbedingungen und mit einem Konzept, mit dem man vor allem die jüngeren Menschen angesprochen hat, die hip sein wollten. Also warum sollte es schlecht sein, wenn jetzt die Teenager auf Surface abfahren? Das iPad ist ja nun ohne Zweifel mittlerweile Mainstream, wer sich absetzen möchte, braucht was anderes...
 
Interessant wäre wie viele davon nicht wussten das Windows RT kein Windows 8 ist? Ich habe zwar auch einen Mac, aber nutze Windows 7 und 8 genauso gern. Aber Windows RT würde ich mir nie kaufen. Mir war von Anfang an klar das RT nur schnell auf dem Markt geworfen wird. RT ist ein Rohrkrepierer.
 
@alh6666: Öhm... wieso ist denn Windows RT schnell auf den Markt geworfen worden? Ich glaube, wenn MS eines bewiesen hat, dann dass sie nichts "mal eben schnell auf den Markt werfen" und dann wieder links liegen lassen. MS denkt immer langfristig, was sich in der Vergangenheit oft bezahlt gemacht hat.
 
MS ist seinem Ruf mit Windows RT ja auch voll gerecht geworden: sie haben mit viel Marktmacht versucht ein System nach ihren
Vorstellungen durchzudrücken und dabei vergessen es auch benutzbar zu machen. Die bisher von MS verfügbaren Apps sind vollkommen
unbrauchbar und eine Frechheit. Und das beste ist: statt schnellstmöglich nachzubessern versuchen sie es anscheinend auszusitzen.

Als ich mein Windows 8 Tablet ziemlich genau zum Win8 Release gekauft habe dachte ich noch "naja, die Apps taugen nicht viel, aber MS wird das schnell ändern". Jetzt einige Monate später: NULL Änderungen bei den Apps, nichtmal Fehlerbehebung!

Beispiele gefällig?

Die Mail App beispielsweise kann keine IMAP-Folder anlegen, keine eMail-Adressen von Absendern anzeigen oder für neue Mails übernehmen, und der Editor springt auf dem Tablet ständig hin und her, wenn man die Tastatur einblendet. Hätte ich keinen Thunderbird auf meinem
Gerät würde ich wahnsinnig werden.

Der PDF-Reader hat zwar die Möglichkeit mit einem Stift Notizen zu schreiben, aber die Funktion ist so schlampig reingeklatscht, dass
man nichtmal Farbe oder Strichdicke auswählen oder eine Eingabe
wieder löschen kann!

Der Bildbetrachter funktioniert nur in Windows-Bildbibliotheken vernünftig. Bilder in anderen Verzeichnissen kann er nicht auswählen. Man kann zwar mit dem Windows Explorer solche Bilder auswählen und
mit der App anzeigen, aber dann kann man nicht blättern und hat keine Übersicht. Man muss also die App dann immer wieder schließen und über den Windows Explorer das nächste Bild anwählen...

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.
 
@Doc666:Wenn ich mir das so durchlese, muss ich innerlich lachen wenn wieder jemand meint "Surface ist zum Arbeiten, andere Tablets sind Spielzeuge", denn wenn nicht mal so elementare Funktionen funktionieren, taugt das nicht zum arbeiten. Office ist m.E. auch kein Argument mehr. Habe mittlerweile viele gute Alternativen gefunden.
 
Und wieder ein Analyst, der seinen Kaffeesud in Meldungen auf der ganzen Welt gebracht hat! Hut ab! Achja: Ich bin auch Analyst, und ich vermute, dass es bisher 100 Mio Surface Geräte, 4 Mrd iPad Minis und nur 4000 Android Tablets gibt. Krieg ich auch einen eigenen Artikel?
 
Wundert das, bei einem einzigen Vertriebskanal?
 
Aus diesem Grund finde ich es auch beachtlich, das eine Million so zusammengekommen sind. Auch das Problem mit den Bezahlsystemen. Es waren keine Lastschriften und bzw. Überweisungen möglich sondern nur Kreditkarte oder in einigen Fällen auch PayPal. Mir kommt es wirklich so vor als ob das einfach nur ein Test war, den sich Microsoft selber auferlegt hat. Ich schätze das wenn der öffentliche Handel wie Amazon MediaMarkt oder Saturn sowie Vodafone, Telekommunikationskonzerne und Computerfachhandel wie Arlt etc. dabei gewesen wären, gäbe es weitaus andere zahlen... Windows 8 war im Fokus und Surface war nur ein Kleiner Deal der einfach das Prinzip, es brauch nicht nur Desktop Systeme für das Betriebssystem. Ich finde das Produkt hat dennoch eingeschlagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles