Skype 6.1 mit neuer Outlook-Integration vorgestellt

Der Voice-over-IP-(VoIP-)Anbieter Skype hat Version 6.1 des Desktop-Clients seines Dienstes bereitgestellt. Die neue Ausgabe der Software ermöglicht die Nutzung der Skype-Funktionen über Outlook, dem E-Mail-Programm von Microsoft. mehr... Skype, Outlook, Skype 6.1 Skype, Outlook, Skype 6.1

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einer der schlimmsten Tage meines Lebens, als ich lesen musste, dass dieser Golem sich Skype einverleibt :-(( Mein Linux-Client sieht aus wie aus den 90ern. Funktionen fehlen, stürzt immer wieder ab. Es war vollkommen klar, dass Microsoft den Linux-Client vernachlässigen wird!
 
@StarFox72: Der wurde auch schon vor der Übernahme nicht sonderlich gepflegt
 
@StarFox72: Vernachlässigen? Hast du überhaupt mal auf die derzeitige Version aktualisiert? Auf all meinen Linux-Rechnern läuft Skype von Microsoft einwandfrei. Und vor allem: Microsoft hat den Linux-Client überhaupt erst aus der Beta-Phase herausgeholt.
 
@Der_da: StarFox72 wollte bestimmt nicht ernsthaft etwas sagen. Er gibt stets nur sehr plumpes Anti-MS-Getrolle von sich.
 
@Der_da: das beta Etikett zu entfernen traue ich sogar Microsoft an Kompetenz zu.
 
@Doc666: Nicht nur das, die haben seit der Übernahme bzw. seit der Final auch Folgeversionen rausgebracht ... also nicht nur "Beta" weg und dann Sintflut.
 
@StarFox72: Die neuste Version auf Linux finde ich super, läuft bestens, kann man überhaupt nicht beklagen.
Vernachlässigt wurde es schon lange oder zumindest nicht mehr so aktualisiert wie der unter Windows. Aber auf den ganzen Facebook-Outlook-Schnick-Schnack kann ich gerne verzichten.
 
Sie sollten noch mehr Protokolle in Skype integrieren. Wie bei Miranda oder Trillian.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Ich denke nicht, dass es das Interesse von MS ist Skype als Mutlimessenger für andere Protokolle einzusetzen. Sie wollen ja die Marktanteile und das Kunden das hauseigene Angebot nutzen.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Andersrum! Skype-Prokoll offenlegen, damit man es auch in gängigen Multimessengern nutzen kann, ohne eigens den Skype-Client installieren zu müssen.
 
@Drachen: Geht bei Trillian schon seit längerem. Das ist aber auch der einzige Multimessenger mit nativem Skype-Support.
 
@mh0001: Nein, IM+ hat auch Skype integration (Windows 8 / RT App und für Smartphones)
 
Ist das nun der Todesstoß für Lync?
 
@freach: nein. lync kann ja noch bedeutend mehr und ist zudem für den enterprise markt konzipiert. richtig eingesetzt, kann lync dir deine komplette isdn anlage (inkl. anschluss) ersetzen, bietet dir möglichkeiten mit deinen kunden in mit bild und ton in kontakt zu treten usw. allerdings kann es gut sein, dass skype irgendwann der ersatz für den lync client darstellen wird und man sich mit skype auf den server connectet. aber lync komplett ablösen wird es wohl nicht.
 
@Mister-X: Dennoch ist es sonderbar, dass immer mehr ehemals Lync-exklusive Features in Skype integriert werden. Gerade auch angesichts der Tatsache, dass MS versucht Lync Online (respektive Office 365) wie verrückt zu pushen. Ich verstehe also die Strategie auch noch nicht zu 100%. Und du kannst auch bei Skype mit deinen Kunden (sofern sie denn ebenfalls Skype haben, letzter verbleibender Pluspunkt für Lync da es hier unabhängig davon klappt) "mit Bild und Ton in Kontakt treten"
 
Alter Schwede wie hässlich und unübersichtlich kann eine Oberfläche nur sein...
 
@NoMaam: Wirklich finster. Back to the roots! Blockig wie bei Windows 1.0 ;)
 
@NoMaam: überladen wie eh und je und die 2D Reduktion macht alles noch schlimmer. Wer denkt sich so was nur aus?
 
Interessant, jede brauche ich das nicht, habe Skype in Trillian und gut ist.
 
Irgendwo hab ich noch gelesen das der Messenger mit der Installation oder Update von Skype gelöscht werden soll. Ich kenne viele die den WM benutzen aber kein Skype und Outloock haben (oder wollen). Ob das eine gute Entscheidung war bleibt da fraglich.
 
@nowin:
Microsoft Stellt den Service komplett ein für den Live Messenger im Ersten Quartal ein.
Sie fordern die Leute auf auf Skype zu wechseln, ersten Gerüchten nach wird die Abschaltung wohl am 15. März kommen.
http://www.theverge.com/2012/11/5/3603014/windows-live-messenger-retirement-skype
 
@walker1973: Das ist so falsch. MIcrosoft stellt die Software ein. Der Service wird weiterhin mit Drittsoftware erreichbar bleiben.
 
@nowin: skype wird der "nachfolger" des wlm. sollte der messenger tatsächlich per update deinstalliert werden (was die definition von "update" leicht ad absurdum führt) hoffe ich doch, dass danach wenigstens skype installiert wird. um die möglichkeit einer kommunikation nicht komplett zu beenden.
 
@Mister-X: Klar wird Skype installiert und die Kontakte übernommen. Für Leute mit Skype ändert sich auch nichts außer, dass man 2 Einlogmöglichkeiten hat. Entweder mit dem Skype oder dem WLM Account, zumindest ist es unter Linux so.
 
eine Frage an euch liebe Community, ist es denn jetzt möglich offline Nachrichten so zu senden wie es bei MSN und WLM üblich war, das der angeschrieben die Nachricht dann bekommt wenn er online ist und nicht wir beide online sein müssen? finde es nämlich ärgerlich das ich die Nachrichten von über 2 Wochen bekomme ^^. Danke!
 
@cauchy: glaube, skype stellt nachrichten tatsächlich nachträglich zu.
 
@cauchy: Von einer Person zur Anderen: Nur wenn der Absender online ist. In einer Gruppe: Wenn einer von denen Online ist die zum Zeitpunkt des Absendens online waren. Skype ist ein Peer 2 Peer Netzwerk. Der Server Speichert keine Nachrichten Zwischen
 
ich bleib bei Skype 5 ... da darf man mehr machen und wird nicht in der Leistung eingeschnitten.
 
Aus irgendeinem Grund funktioniert bei mir die Outlook Integration nicht. Habe auf Skype 6.1 aktualisiert und nutze Outlook 2013. Aber ich kann weder Anrufe starten noch Nachrichten mit Outlook via Skype verschicken. Es ist so wie vor der Aktualisierung von Skype =/

Nachtrag:
Habe das Problem gelöst. Das Problem tritt dann auf, wenn man Microsoft Lync parallel installiert hat. Damit Skype mit Outlook funktioniert muss ein Registrierungseintrag geändert werden. Dazu muss man einfach den Eintrag "DefaultIMApp" suchen und den Inhalt "Lync" durch "Skype" ersetzen und danach Outlook mit gestartetem Skype neustarten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!