Beats und Trent Reznor starten Musikdienst 'Daisy'

Die Kopfhörer- und Musik-Tuning-Spezialisten von Beats Audio haben angekündigt, im Verlauf des Jahres einen neuartigen Streaming-Dienst zu starten. Der Kreativkopf des Projekts ist alles anderer als ein Unbekannter, nämlich Nine Inch Nails-Chef und ... mehr... Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Bildquelle: Beats By Dr. Dre Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Beats By Dr. Dre

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt so ein bisschen nach "Wir machen uns jetzt unabhängig von der Musikindustrie". Ist zwar meiner Meinung nach das Modell der Zukunft, aber so ganz ohne die Content-Mafia fehlt eben auch etwas die Ressourcen und vor allem die Lancierung in der Öffentlichkeit. Bin mal gespannt, was die nächsten Monate und Jahre in dem Sektor passiert.
 
@He4db4nger: Dr.Dre regelt das schon :D
 
@MuttisJohnny: Heut schon alles geDregelt oder was?
 
@Clawhammer: Ja, mit dem Dre-Regler.
 
@He4db4nger: Schon mal daran gedacht das es Künstler gibt, die die Massen nicht interessiert? Nennt sich Underground. Der größte Teil aller Künstler, Bands, usw. ist dort vertreten. Die machen Musik für >ihre< Fans und das ist genug. Raznor ist einer dieser (vielen, vielen) Künstler die das wegen der Musik machen, weniger für die Kohle.
 
@brukernavn: Jaja für ihre Fans...Geld brauchen die garnicht weil Leben ja preisgünstig ist. Sorry aber wer an diese selbstverklärenden Märchen vom Künster der Kunst halber ist einfach falsch. Oder wird von "Künstlern" propagiert deren Kunst eh zweifelhaft ist.
 
@ThreeM: Ich seh da keinen Widerspruch bzw. Grund, das kategorisch zu verneinen. Halbwegs sollte man davon leben können und vll haben sie ja nebenher noch "normale" Jobs
 
Hab doch glatt Torent gelesen...:D
 
Sind das die mit den schlecht klingenden Kopfhörern die völlig überteuert sind?
 
MySpace ist tot, lange lebe MySpace... äh Daisy...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen