Samsung verzichtet in USA auf Windows RT Tablets

Microsoft muss bei Windows RT einen weiteren Rückschlag hinnehmen, denn mit Samsung hat sich einer der größten PC-Hersteller der Welt gegen eine Einführung eines mit der ARM-Version von Windows 8 ausgerüsteten Tablets in den USA entschieden. mehr... Samsung, Windows 8 Tablet, Ativ Tab Bildquelle: Samsung Samsung, Windows 8 Tablet, Ativ Tab Samsung, Windows 8 Tablet, Ativ Tab Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Is this the iPad with teh windoaws?
 
@kadda67: Hauptsache erster, oder?
 
@cyberathlete: Sarkasmus mein lieber
 
@kadda67: Schlag mal lieber im Duden nach was Sarkasmus ist...
 
@Wuusah: "beißender, verletzender Spott, Hohn, der jemanden, etwas lächerlich machen will" Wenn du jetzt ein bisschen überlegen würdest, dann könntest du das auch verstehen.
 
@kadda67: Und genau das sehe ich nicht in deinem Startpost. Es ist einfach nur ein schlechter Versuch witzig zu sein. Tipp: Wenn man zu krampfhaft versucht witzig zu sein, dann ist es nicht witzig.
 
@kadda67: selten etwas sarkastisches in dem Ausmaß gelesen -.-
 
@cyberathlete: Ich auch nicht, grenzt ja schon fast an Ironie^^
 
@cyberathlete: Hauptsache zweiter, oder? Wenn ich mir die Uhrzeit von deinem Post so ansehe...
 
Genau das habe ich geahnt. Irgendwann werden x86 Geräte fast so teuer sein wie RT (Bei Samsung ist es sogar schon so weit). Außerdem ist das Ativ Smart PC auch noch Stylus (aktiv) kompatibel. Von wegen, x86 wären extrem teuer, weshalb sich die meisten RT kaufen werden. Lieber für 100€ mehr ein vollwertiges System als eine abgespeckte Version!
 
@algo: ja, ich sehe es wie du und habe das auch mal so geschrieben. X86 wird wohl lange zeit nicht sterben. wer hat schon lust auf das risiko ein OS zu besitzen das sich gar nicht durchsetzt? intels neue roadmap und fallende preise wird die vorteile der akkulaufzeit und des preises schnell zunichte machen.
 
Pluspunkt für die Koreaner. Tja, MS, so musste das ja kommen. Mal sehen, wie andere Firmen noch reagieren.
 
Microsoft wollte es ja nicht anders. Wer ein Gerät mit Windows kauft, will auch seine Windows-Anwendungen darauf laufen lassen können. Der Durchschnittskäufer ist verwirrt und stinkig, wenn er sich für das falsche Gerät entschieden hat. Da hätte Microsoft bei der Namensgebung deutlicher zeigen müssen, was das jeweilige OS wirklich kann und was nicht. Richtige Entscheidung von Samsung und hoffentlich folgen weitere Hersteller.
 
Das liegt wohl eher daran, dass MS rigorose Vorgaben für die Hardware setzt. Dadurch wird es natürlich für Hersteller schwieriger günstigere Produkte auf den Markt zu werfen. Den Verbraucher mag es ärgern. ich denke aber das die Vorteile überwiegen - so kommt nicht jeder Gackeleshersteller auf die Idee minderwertigen Schrott in allen unteren Preislagen anzubieten, der dann die Erwartungen der User doch nicht erfüllt. Der Preis ist nun mal nicht alles. Und Geiz ist geil war einmal. Unabhängig davon dass RT ein unüberlegter Schnellschuss von MS war.
 
Windows RT ist einfach kompletter Blödsinn. Steht zwar Windows drauf, kann aber weniger, ist aber genauso teuer. Welcher Kunde soll sowas kaufen?
 
@Karmageddon: Die die iPad und Android Tabletten kaufen.
 
@jfkn2001: Die kaufen es gerade nicht.
 
Mein tablet musste unbedingt x86 sein... und seid ich es habe, habe ich nicht eine x86 Anwendung installiert oder benötigt.
 
X86 macht auf tablet auch keinen sinn und genau deswegen taugt rt extrem was!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!