Windows RT: Jailbreak-Tool wurde veröffentlicht

Vor kurzem gelang es einem Hacker, Windows RT so zu manipulieren, dass auch unsignierte (Desktop-)Apps ausführen werden können. Nun wurde ein Tool veröffentlicht, das diesen Jailbreak vereinfacht. mehr... Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Bildquelle: Microsoft Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kennt einer denn Vorteil von RT oder ARM-Systemen im Vergleich zu normalen Systemen? Höre ständig RT RT, etwas Aufklärung wäre hilfreich....
 
@sanem: Einfach Gesagt beschreibt Windows RT nur die Arm Version Ihres Betriebssystems, wo der Desktop eingekürzt wurde, ebenso wie die Fähigkeit Destktop Apps ausführen zu können.
 
@sanem: RT ist eine Art abgespeckte Version von Windows. Da ARM Prozessoren keine große Leistung wie Intel/AMD-CPU's mitbringt, wird man bei RT vorallem auf Desktop-Funktionen verzichten. d.H. Man kann mit RT nur Metro-Apps installieren, kein normale Software.
 
@sanem: Google: "Unterschied Windows 8 Windows 8 RT". Auf der ersten Seite findest du genug Treffer ;)
 
@sanem: ARM Version von MS Win8 - Verwendung von Desktop Programmen ist nicht möglich. Daher ist Win8 ARM nur'n besseres Spielzeug und kann im wesentlich auch nicht mehr als nen iPad oder Android Pad.
 
@alle: Geht es ihm nicht eher um die Unterschiede zwischen ARM und x86? ARM ist einfach nur eine Konkurrenz-Architektur zu x86 mit Vor- und Nachteilen. Einfach mal bei Wiki reinschauen.
 
@sanem: Moin! Man muss hier zwischen ARM und Windows RT unterscheiden. ARM ist eine stromsparende und - im Vergleich zur x86-Architektur - weniger leistungsfähige Prozessorarchitektur, die vor allem in mobilen und embedded Systemen eingesetzt wird. ARM-Prozessoren produzieren wenig Abwärme, müssen daher nicht aktiv gekühlt werden und sorgen dadurch dafür, dass das Gesamtsystem sehr energieeffizient aufgebaut werden kann. In der Regel sind ARM-Geräte daher kleiner, leichter, portabler und kommen mit einer Akkuladung deutlich länger aus als andere Geräte. Windows RT ist (leider) ein zweideutiger Begriff. Zum einen ist Windows RT der Produktname für eine spezielle, auf ARM-Prozessoren lauffähige Version von Windows, zum anderen ist Windows RT eine Art "Subsystem", das in jedem Windows ab Version 8 steckt und das ein neues Set von APIs (Programmierschnittstellen) bietet, um über verschiedenste Technologien (JavaScript, HTML5, XAML, C#, C++) "sehr einfach" Windows Store Apps (die Dinger, die auf dem neuen Modern UI Desktop laufen) zu schreiben. Muss mich korrigieren, das Subsystem heißt natürlich WinRT und nicht Windows RT.
 
@HeadCrash: WinRT ist kein Subsystem. ARM CPUs sind im gleichen Leistungsgrad sicher genau so Energie konsumierend, sie sind einfach nur kastrierter. Die SoC mir ARM CPUs haen aktuell einfach eine viel aggressivere Energiespareinstellung. Das Problem ist das mit WinRT Anwedungen schwer plattformunabhängig geschrueben werden können abseits von HTML5, aber auch dort kann es zu Problemen kommen wenn man zb. Dinge wie WebGL braucht.
 
@Thaodan: Doch, WinRT IST ein Subsystem, das kannst Du mir beruhigt glauben ;-) Könnte Dir sogar ein paar Architekturfolien "um die Ohren hauen", wenn es sein müsste. WinRT ist ein neues System im Windows, das quasi neben der Win32 liegt und vollkommen neu in nativem Code entwickelt wurde. Die WinRT nutzt sog. Language Projections, um mit den verschiedenen Sprachen und auf verschiedenen Systemen ein möglichst einheitliches API-Set zu bieten. In letzter Konsequenz wird es sicherlich bald soweit sein, dass man über die WinRT sehr leicht eine App schreiben kann, die dann auf Windows auf x86, Windows on ARM (also Windows RT), Windows Phone und Xbox lauffähig sein wird. Noch ist MS nicht ganz so weit, aber so eine Verschmelzung der Systeme dauert nun mal eben etwas.
 
@HeadCrash: Siehe unten.
 
@Thaodan: BTW: Siehe: Wikipedia DE "Technisch gesehen stellt die Windows Runtime kein neues Subsystem von Windows dar, sondern ist eine alternative API innerhalb des Win32-Subsystems" Quellen dazu:
http://tirania.org/blog/archive/2011/Sep-15.html
http://www.zdnet.com/blog/microsoft/heres-the-one-microsoft-windows-8-slide-that-everyone-wants-to-redo/10736
 
@Thaodan: Du zeigst doch da gerade genau die Architekturfolie, die demonstriert, dass es NICHT auf Win32 aufsetzt. Und Wikipedia sollte mal jemand korrigieren. Schau Dir mal die erste Folie in dem zdnet-Artikel an. Der Kernel bzw. das, was da als Windows Kernel Services bezeichnet wird, hat nichts mit Win32 zu tun. Die Win32 sitzt auf dem Kernel und ist in dem Diagramm wunderbar rechts unterhalb von C++ zu sehen. WinRT steht als eigenes "Subsystem" neben der Win32.
 
Damit ist es jetzt interessant :) Das Ding drauf kloppen und dann einfach mit VS2012 ARM Anwendungen kompilieren :)
 
@Knerd: Auf meinem Surface fehlt mir eigentlich nur ein guter Mediaplayer, dieser kommt ja bald mit VLC. Sonst fehlt mir momentan nichts?!
 
@hhgs: Ich schreibe einfach gerne Anwendungen :D Auch wenn es nur Daddelkram ist ;)
 
@Knerd: Das sei dir hiermit gegönnt! ;-)
 
@hhgs: Danke Meister :D
 
ich lach mich tot.... nen jailbreak wegen nem popeligen texteditor? das sind ja argumente....
 
@Rikibu: genau, das war mit sicherheit die einzige intention dahinter....aber halt an deinem plan fest -- also das mit dem totlachen...
 
@Rikibu: Alles gelesen? Du kannst dir jetzt selbst für den RT Desktop Anwendungen schreiben. Dazu kommt nen Zipper und Notepad++ ist kein "popeliger" Texteditor.
 
@Knerd: und wo is der compiler dafür? den gibs nich
 
@Rikibu: Doch, nennt sich Visual Studio ;) Dazu kommt, dass es mit PuTTY einen SSH Client gibt, das ist sehr viel wert. Wie denkst du denn wurden die Anwendungen erstellt?
 
@Rikibu: Visual Studio 2012 kompiliert anstandslos Desktop Programme für ARM, wenn man eine Config-Datei ändert. Dieser Jailbreak führt im Prinzip dazu, dass man jede Open Source Software, die es auf Windows 8 gibt nun auch auf Windows RT laufen lassen kann indem man sie einfach kompiliert. Ich freue mich schon drauf, das auf meinem kommenden Windows RT Tablet einzusetzen.
 
@3-R4Z0R: Die meisten OSS Programme verwenden MinGW oder ähnliches und dann entweder als Cross Compiler oder auf einem Windows System, dort gibt sich dieses Problem nicht. Das Problem für dieses ist aber weniger Win32 --> WinRT, sondern eher SafeSEH was nur MSVC kann, nicht Dokumentiert ist und erforderlich ist für Anwendungen die in den Store wollen.
 
@Thaodan: Ich kenne recht viele OSS-Projekte, die sich sowohl mit MinGW als auch mit Visual Studio kompilieren lassen. Andere Sachen werden natürlich schwer, so grosse Projekte wie Firefox oder Chrome z.B. --- Ich glaube aber, dass man MinGW recht leicht anpassen könnte, auch ARM-EXEs auszuspucken, schliesslich brauchen wohl die Desktop-Applikationen keine Features, die für den Store zwingend wären.
 
@3-R4Z0R: MinGW kann ohne Probleme für ARM bauen. Das die Projekte sich auch mizt MSVC bauen lassen haben nicht ausgeschlossen, ich sagte nur das die Projekte diesen nicht nutzen um die Anwendungen zu bauen. Die Desktop Anwendungen brauchen für den Store zwingend SafeSEH und die kann nur MSVC und nicht jedes Projekt lässt sich mit diesem bauen (C Support ist uralt:C89).
 
@Thaodan: Geht mir mehr um "Die Desktop Anwendungen brauchen für den Store zwingend SafeSEH" - die Desktop Anwendungen sind sowieso nicht im Store zugelassen, also sollte man auch SafeSEH aussen vor lassen und einfach so mit MinGW kompilieren können.
 
@3-R4Z0R: Wenn die benötigten Bibliotheken von Win32 auf winRT portriert werden und die Anwendungen dann kein Win32 mehr brauchen wäre dies aber möglich, auch wenn es fast Ironisch ist da man die Libs eigentlich nur einen Layer höher schiebt.
 
@Thaodan: Nicht ganz. WinRT ist kein Layer auf der Win32, sondern liegt neben der Win32.
 
@HeadCrash: Ne WinRT baut direkt auf Win32 auf und nicht auf Native API.
 
@Thaodan: Woher kommt Deine Info?
 
@Thaodan: Windows RT hat die vollständige Win32-API, es ist also ein einfaches Spiel, alles mögliche einfach nochmal zu kompilieren.
 
@HeadCrash: http://bitcrazed.com/post/2012/01/27/An-Accurate-Windows-8-Platform-Architecture-Diagram.aspx
http://social.msdn.microsoft.com/Forums/en-US/toolsforwinapps/thread/7c938849-d7bf-4487-9393-d05ba9158162 "Wednesday, September 21, 2011 1:47 PM"
 
@HeadCrash: Next, a C++ Metro application will still load Win32 DLLs such as kernel32 and ntdll. Moreover, the WinRT APIs call into the Win32 DLLs – so they are not a replacement but rather a wrapper, an API flavor, on top of Win32. (Historical note: Windows used to have a feature called “environment subsystems”, which can be roughly described as API flavors. WinRT is not an environment subsystem – it is a library on top of the Win32 environment subsystem.)
Quelle: http://blogs.microsoft.co.il/blogs/sasha/archive/2011/09/15/winrt-and-net-in-windows-8.aspx
 
@HeadCrash: Allein schon das WinRT COM Basierend ist sagt dies schon.
 
@Thaodan: 1. Der Kernel ist nicht Win32, auch wenn das Zitat in dem vorletzten Kommentar das wohl meint. Win32 ist ein Set von APIs, das auf dem NT Kernel aufsetzt. Natürlich verwendet WinRT den Kernel selbst. 2. Das COM, auf dem WinRT aufsetzt, hat nichts mit dem klassischen COM zu tun. Es gibt dazu ein recht gutes Video auf Channel9, in dem zwei Program Manager von MS das etwas genauer erklären. 3. Der Artikel http://www.codeproject.com/Articles/328551/Part-3-Introduction-to-WinRT-the-new-Windows-Runti fasst WinRT ganz gut zusammen. 4. Man darf nicht WinRT und die Möglichkeiten von Windows Store Apps in einen Topf werfen. Windows Store Apps stehen tatsächlich einige Win32 und sogar einige .NET APIs zur Verfügung. Das bedeutet aber nicht, dass die WinRT ein Wrapper um Win32 oder .NET ist, auch wenn sicherlich das ein oder andere auch mal gewraped (schreibt man das so?) wird.
 
@HeadCrash: Auf der MS Seite steht doch selber das WinRT auf Win32 aufbaut "WinRT is not an environment subsystem – it is a library on top of the Win32 environment subsystem"
 
@Thaodan: naja, das ist zwar ein israelisches MSDN Blog, aber der Autor hat leider nichts mit Microsoft zu tun.
 
@Rikibu: Wieder schön zu erkennen, wie wenig Ahnung du doch hast! :-)
 
Wer jetzt Bedenken wegen der Sicherheit des OS hat: Da muss man sich nicht kümmern, der Jailbreak beruht darauf, dass man von Hand eine Batch-Datei ausführt, die etwas mehr Berechtigungen hat als eine Metro-App. Die Sicherheit ohne Jailbreak ist nicht gefährdet.
 
@3-R4Z0R: Ok, dann müsste man also nur den entsprechend Patch (wenn er kommen sollte) blockieren? Soweit ich weiß, lassen sich Updates auf x86 Windows-Versionen problemlos blockieren, aber funktioniert das auch bei WinRT? Und was ist, wenn ich mir jetzt ein neues ARM-Tablet mit WinRT kaufe, wo dieser Patch schon vorinstalliert ist? Ließe sich der Patch dann wieder deinstallieren? Die Möglichkeit des neu Installierens über den Recovery-Modus finde ich jetzt auch nicht wirklich praktikabel, denn das würde ja bedeuten, dass ich alle Einstellungen und bereits installierte Apps wieder löschen würde und alles neu Installieren und Konfigurieren müsste. Ok, man kann sicherlich Backups machen und die dann wieder zurück spielen, aber trotzdem erschließt sich mir noch nicht so ganz der Nutzen wegen der zeitlichen Aufwendung. Erst wenn man den Patch blockieren und (bei z.B. neuen Geräten mit aktuellen Patch-Stand) auch wieder deinstallieren könnte, wäre wirklich ein praktischer Nutzen gegeben (zumindest aus meiner Sicht).
 
@seaman: Da Windows RT im Prinzip das gleiche ist wie Windows 8, nehme ich stark an, dass man in der gewöhnlichen Windows Update UI das entsprechende Update einfach abwählen kann. Mit Sicherheit kann ich dir ds nicht sagen, habe mein RT-Gerät noch nicht erhalten. Das kommt erst ende Februar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte