Android-Herd: Kochen auch für wenig Begabte

Auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES in Las Vegas sind auch neue Entwicklungen im Bereich des Einsatzes klassischer IT-Technologien in Haushaltsgeräten zu sehen - wie beispielsweise ein neuer Küchenherd. mehr... herd, Küche herd, Küche

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In der Küche habe ich nichts verloren! Daran ändert auch ein solches Gerät nichts.
 
@hhgs: Alleine kochen macht keinen Spaß, aber zu zweit kann das doch ein ganz interessanter Einstieg in den Abend werden :D
 
@DaITProfitself: Ja, deswegen kochen die beiden süßen Lesben gerade in der Küche :)
 
@citrix no. 2: naja von zwei lesben hast du als mann ja nicht so viel. Dann kannste auch pr0n schauen :)
 
@-adrian-: Sorry, ich meine natürlich zwei süße, bi-sexuelle Frauen :D
 
@citrix no. 2: Geht schon in die richtige Richtung, aber was suchst du dann noch auf Winfuture?:)
 
@-adrian-: nunja bisher kochen sie ja nur in seiner küche...hoffen wir mal das er überhaupt mitessen darf :P
 
@-adrian-: Die lassen ihn nicht ran! Deshalb surft er hier frustriert rum :D
 
@Joeffm: Es war köstlich !!!! Vorallem die Schlagsahne die dann köstlich abgeleckt wurde von meinem .... .... ... . . Teller :D
 
Ein Gentleman genießt und schweigt. -_- Bin wohl definitiv am falschen Ort gelandet hier...
 
Coole Idee! Auch wenn ich mir nicht vorstellen könnte jemals sowas zu kaufen...
 
@Dr. Alcome: Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendetwas -und sei es noch so ausgeklügelt- auf diesem Planeten gibt dass mir beibringen könnte, unfallfrei etwas Schmackhaftes in einer Küche zuzubereiten.
 
@jigsaw: Maggi Ravioli... klappt immer! ;)
 
@Dr. Alcome: Er sagte aber: "etwas Schmackhaftes"
 
@-adrian-: Sag ich doch... ;-)
 
@Dr. Alcome: naja, timer vom backofen anstellen + wecker am smartphone stellen = identisches ergebnis. da braucht der ofen kein fettverkrustetes display für 4250$ aufpreis.
 
Vielleicht kauf ich das, dann kann meine Frau während dem Kochen Angry Birds spielen.
 
Tolles Konzept, jetzt muss auch der Herd nach 2 Jahren entsorgt werden weil es kein Update mehr gibt. Bei 512MB Hauptspeicher wird es nicht mehr viele Updates geben die darauf noch laufen werden. Prinzipiell ist die Gundidee ja nicht schlecht, aber warum wird die Oberfläche nicht als App auf einem Smartphone oder Tablet realisiert, die dann per Bluetooth oder Wlan mit dem Herd spricht?
 
@wunidso: Unglaubliche Update Geilheit. Für was bitteschön braucht ein Backofen Updates? Vielleicht backt er mit dem Update auf Android 4.1.1 die Pizza schneller :-/
 
@KinCH: kritische Softwarelücken - nachher hacken sich die Nachbarn rein und versauen dir dein Essen und lassen dich so verhungern --- *Backofentür verriegeln, Kühlschrank auf + 20°, Herd an, aus an aus an aus......* :p
 
@KinCH: nicht gut durchdacht (und falsch geschrieben): Es reicht doch schon, wenn die Erkennung und Ansteuerung der Platten spinnt, Temperatur falsch beispielsweise. Kann man ja per Update fixen, aber wenn das wiederum nicht geht, dann liegt wunidso (TO) völlig richtig. Hinzu käme die Option neuer Funktionen (Raffiniertere Rezepte oder neue Steuerfunktionen), die u.U. mehr Speicher benötigen. Deine "Unglaubliche Update Geilheit" war also sprachlich und inhaltlich unsinnig. Freundliche Grüße :)
 
@wunidso: Blödsinn! Glaubst Du wirklich, dass Kochrezepte oder andere Backofen-Apps dringend Updates und mehr Arbeitsspeicher brauchen!? Für Sicherheitsupdates ist der Hersteller verantwortlich. Wie die aussehen, weiß doch keiner hier! Da wird ständig über Analysten geschimpft, aber viele führen sich selber als solche auf!?
 
@StarFox72: Ich weiss ja nicht wie lange Du eine Investition in einen Herd der Preisklasse > 4000€ nutzen würdest, ich für meinen Teil erwarte da schon eine langjährige Nutzungsdauer. Im Artikel steht beschrieben, dass die Steuerung auch Infos auf das Smartphone liefert, notwendige Sicherheitsupdates in Kommunikationsschichten sind ja nicht gerade eine neue Erfindung. Wie schon erwähnt am enfachsten zu gewährleisten, indem man die Steuerung selbst nicht über fest verbunde Hardware realisiert. Was mein Beitrag mit einem Analysten zu tun hat, würde mich jetzt aber schon auch noch interessieren.
 
"Android, einmal Schnitzel mit Pommes!"
 
@Smek: Don't call it Schnitzel !!
 
@StarFox72: Kaumasse mit (Schnitzel)Fleischgeschmack? :D
 
was für mich ^^
 
da find ich die viren-Ideen für dieses konzept schon fast lustiger. da verstellt ein virus alle temperaturen im Rezeptbuch und lässt so sachen gekonnt anbrennen, oder so...
 
@Rikibu: neue Kombinationen von Zutaten und Gewürzen wären auch interessant, Laien kann man sicherlich solche abenteuerlichen Anweisungen geben, ohne dass sie sich wundern und das hinterfragen :)
 
wer zu ähm.. "begabt" zum kochen ist, dem helfen auch keine computer mehr...
 
Im Prinzip ist die Idee gar nicht mal so schlecht. Nicht nur für Koch-Unbegabte, sondern generell für alle, die mal gerne mit Rezepten rumprobieren. Auch die Komfort-Features (Temperatur, etc.) sind durchaus auch für alle interessant. Wenn der Preis dann im Laufe der Zeit sinkt ist so ein Herd auf alle Fälle mal einen Blick wert, wenn eine Neuanschaffung fällig wird.
 
Cool stelle ich mir das Vor wenn der ganze "Induktions"Herd dann ein Touchscreen ist und man ihn hochklappen koennte bei nicht nutzung zum fernseh oder all in one pc. udn dann der kuehlschrank noch total recall like eine touchscreen tuer.. ein traum :)
 
ich dachte im ersten Moment wirklich es geht ums "ROM kochen", bin wohl zuviel bei xda unterwegs ;)
 
was passiert denn wenn das android dahinter abstürzt? beim telefon bleibt alles stehn, ggf. läuft die cpu warm, heizt das akku dermaßen auf bis man halt das gerät durch Akku entnahme oder Ein/Aussschalter neustartet. Gibt es dann in zukunft einen Ein/Ausschaltknopf vorne am Bedienpanel des Herdes? Neustart des Androids ist dann -->Herd-Sicherung raus/rein oder wie? Ich bin Froh, dass Mir der Herd noch nicht genau sagt wann meine Steaks fertig sein sollen.
 
Da drucke ich mir doch lieber das Essen XD
 
Wtf? Etwa n vollwertiges Android mit kompletten Playstorezugriff? Wozu braucht man bitteschön so was?
 
@legalxpuser: Um Navi oder einen Kompassapp runter zu laden. :-D . Geocaching mit dem Herd ist nicht verkehrt.^^
 
Ich dachte bei dem Titel eher an, wie sagt man politisch korrekt, "besondere" Menschen.
 
So, jetzt wisst ihr, warum die Nerds Mikrowellenherde so lieben, die machen nämlich "Bing", wenn das Essen fertig ist. Außerdem lassen sich CDs, DVDs, RFIDs und elektronische Ausweise mittels Mikrowellenherd endgültig ausschalten.
 
@Feuerpferd: Wow,1A Schubladendenken. Schon mal daran gedacht, dass Studenten bevorzugt Mikrowellenherde verwenden, weil einfach kein Platz in der Bude vorhanden ist.
 
@Darksim: Nicht nur Studenten! Mikrowellenherde sind einfach schneller als normale Herde und sparen gegenüber normalen Elektroherden eine gewaltige Menge Strom bei der Essenszubereitung. Obendrein ist so ein Mikrowellenherd sehr viel schneller und braucht keine Aufheizzeit.
 
Geile Sache, bei der menschlichen Entwicklung die gerade geht sehe ich schon eine Welt wie bei demolition man wo nur noch schwuletten rumlaufen und Salz verboten ist. Wehe du kochst was falsches oder hast keine Lizenz ein Rezept zu nutzen
 
Mit Kinect würde das mehr Sinn machen; dann könnte zusätzlich kontrolliert werden, ob auch die Handgriffe alle korrekt sind: "Bitte langsamer umrühren." ...
 
kritische Fehler in Oven-App entdeckt - Steak medium in Wirklichkeit englisch :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte