ZTE plant ein Firefox-OS-Smartphone für Europa

Der auch auf westlichen Märkten aufstrebende chinesische Hersteller ZTE hat auf der CES in Las Vegas angekündigt, dass man Pläne habe, auch bei uns ein Gerät mit dem neuen (auf HMTL5 basierenden) mobilen Mozilla-Betriebssystem zu veröffentlichen. mehr... Smartphone, Handy, Firefox OS Bildquelle: Mozilla Smartphone, Handy, Firefox OS Smartphone, Handy, Firefox OS Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bild 12 sieht ja unique aus :)
 
@-adrian-: Ja. Und die Tastatur in Bild 15 ist auch etwas ganz neues :D
 
@-adrian-: denn chinesen traue ich bei technik nicht über den weg.(Datenschutz,Backdoors,etc..). Ich denke aber das sie in einigen Jahren Marktführer werden, weil sie geräte mit mehr leistung zum halben preis anbieten, als europäische Marken..
 
@sanem: Europäische Marken? Da fällt mir nur Nokia ein :D
 
@-adrian-: Ja, mal gut, dass Archimedes schon lange tot ist. Der würde sonst derbe klagen ;-)
 
Ich halte FirefoxOS nicht für eine nützliche Alternative. Natürlich ist es für Entwickler einfacher, reinzukommen, da alles auf Webtechnologien basiert, dem User ist das aber erstmal egal. Wichtiger wäre es, Features zu bringen, die noch keiner hat und die einen Mehrnutzen bringen. Warum sollte man sonst auch einfach mal eben sein App-Ecosystem mitsamt aller gekauften Apps verlassen, um ein anderes OS zu nutzen? Da muss schon ein Mehrwert her. Diesen sehe ich aktuell nur bei Ubuntu for Phones. Die Möglichkeit, sein Smartphone als vollwertigen PC mitsamt Desktop-UI nutzen zu können, ist aktuell einzigartig und ich denke nicht, dass Microsoft oder Apple diese Idee so schnell kopieren können. Ich werde zumindest auf dieses System wechseln, sobald es verfügbar ist und meine Androidgeräte nur noch zum Entwickeln für Android behalten. Ein OS auf all meinen Geräten mit der entsprechend sinnvollsten UI - so muss das sein!
 
@noneofthem: Ubuntu for Phones gefällt mir auch sehr gut. Leider gibt es noch kein Image... Aber das kommt ja noch :) Jetzt brauch ich nur noch ein gebrauchstes Galaxy Nexus :D
 
@Knerd: Das Galaxy Nexus wird aber höchstwahrscheinlich nicht diese Dockungfunktion unterstützen, wenn ich mir die Hardwareanforderungen anschauen. Nur dass du hinterher nicht enttäuscht bist.
 
@noneofthem: Weiß ich, aber ein QuadCore Phone ist ein bissl teuer. Auch gebraucht. Welches würdest du mir denn empfehlen für Ubuntu for Phones? Das Galaxy Nexus ist ja das Entwicklergerät.
 
@Knerd: Wenn man für Ubuntu for Phones Anwendungen entwickeln möchte, sollte man beim Galaxy Nexus zugreifen, wenn man es nicht eh schon hat und sich dann noch ein QuadCore-Gerät zulegen, sobald klar ist, welches Gerät damit gedockt läuft. Ich warte persönlich erstmal und hole mir dann ein Gerät, wenn ich sicher sein kann, dass alles darauf laufen wird. Immerhin soll das Ding als Desktop auch ordentlich laufen.
 
@noneofthem: Ok, also würdest du schon sagen, wenn man sich kein Neugerät holen will, dass das Galaxy Nexus das richtige wäre? :)
 
@Knerd: Wenn du für Ubuntu for Phones entwickeln möchtest und die Dockingfunktion nicht brauchst/willst, dann wäre das Galaxy Nexus aktuell die einzige Wahl. Images werden für Ende Februar erwartet. Quelle: http://www.androidauthority.com/ubuntu-phone-download-release-date-galaxy-nexus-late-february-source-code-coming-145612/
 
@noneofthem: \o/ Hoffentlich am 1.2., ist mein Geburtstag :)
 
@noneofthem: Schade, dann doch nicht zum Geburtstag :(
 
@noneofthem: Freilich dürfte es niemanden geben, der schon einiges an Geld in Apps gesteckt haben und nun zu Firefox-OS wechselt. Aber du darfst die Klientel nicht vergessen, die noch nie ein Smartphone hatte, seien es junge Jugendliche oder neugierig gewordene Erwachsene, die das alte, kaputte Handy gegen ein Smartphone tauschen wollen, bisher wegen der Kosten aber vielleicht abgeschreckt wurden... Für diese Leute ist ein billiges Smartphone der erste Schritt in die Welt der mobilen Webangebote und von Apps, und zusätzlich gesellt sich wohl auch der MeeGo-Nachfolger Sailfish von Jolla hinzu... Ich denke, es wird und bleibt spannend vor allem durch die billigen Alternativen zu iOS, Android und WP...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!