Picasa 3.9 Build 136.12: Gratis Bildverwaltungstool

Der US-amerikanische Internetkonzern Google stellt seit geraumer Zeit das hauseigene Werkzeug Picasa, welches zur Verwaltung von Bildern genutzt werden kann und zahlreiche Funktionen bietet, kostenlos zur Verfügung. mehr... Bildbearbeitung, Picasa, bildverwaltung, Google Picasa Bildquelle: Google Bildbearbeitung, Picasa, bildverwaltung, Google Picasa Bildbearbeitung, Picasa, bildverwaltung, Google Picasa Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Changelog?
 
@winjar: Kannst du lesen? Ich zitiere es dir nochmals: Zu den vorgenommenen Änderungen hat sich der US-amerikanische Internetkonzern bisher nicht näher geäußert. Woher soll WF jetzt ein Changelog nehmen?
 
@Krond: Zaubern ist wohl nicht zuviel verlangt, echt jetzt...
 
@Krond: was aber etwas komisch klingen mag, wenn google anleitungen und videos zu neuen funktionen präsentiert, aber keinen changelog liefert.
 
@Rumpelzahn: Das ist eben google, ganz klein geschrieben. :D
 
@schildie: Opensource Projekt Truecrypt, letzter Changelog:
Minor improvements and bug fixes (Windows, Mac OS X, and Linux) . So jetzt wisst ihr bescheid :)
 
Ich mag Picasa nicht, das ist nicht Halbes oder Ganzes, ich nutze zur Bilderverwaltung XNview, mag sein das es noch andere oder bessere gibt, ich komme damit aber am besten klar.
 
@Navajo: Es gibt da einige andere. XnView ist aber eine sehr gute und kostenlose Alternative zu ACDSee. Mit Picasa werde ich auch nicht warm. Das einzige, was ich an Picasa mag ist, dass mir das Programm nur Verzeichnisse anzeigt, wo Bilder/Videos drin sind. Alle anderen Verzeichnisse werden nicht angezeigt. Bei XnView & Co hat man nur eine Explorer-Ansicht, wo alles angezeigt wird und man muss die Verzeichnisse zu seinen Bildern/Videos suchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen