Lenovo K900: Intel Dual-Core Android-Smartphone

Der chinesische Computerhersteller Lenovo hat auf der CES 2013 das erste Smartphone mit Googles mobilem Betriebssystem Android gezeigt, bei dem der von Intel gerade erst angekündigte Intel Atom Z2580 Dual-Core-Prozessor verbaut wird. mehr... Lenovo K900, Lenovo IdeaPhone K900 Lenovo K900, Lenovo IdeaPhone K900

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht schlecht bis auf die Displaygröße und das hässliche Lenovo-Logo vorn und hinten. Gibt es eigentlich schon einen lustigen Ausdruck für diese Riesenhandys. Da werden doch bald sicherlich die ersten Namen kommen, wenn man auf der Straße Leute mit sonem Riesenurmel am Ohr sieht ;-)
 
@515277: Phablet bzw. Smartlet
 
@zwutz: Ich hoffe mal, dass sich Smartlet durchsetzt. Phablet tönt einfach schrecklich...
 
@Big_Berny: aber phablet klingt wie fab und das klingt wie fap und wie fabulous
 
@Big_Berny: Smartlet hat sich schon durchgesetzt. Einfach mal diverse Suchmaschinen (Bilder) anwerfen und sich die Ergebnisse anschauen. Phablet = nix, Smartlet = viele große Smartphones.
 
@hhgs: Ich hab mal bei Google geschaut: Phablet: Ungefähr 3.670.000 Ergebnisse (0,26 Sekunden) in der Bildersuche nur Smartphones. Smartlet: Ungefähr 229.000 Ergebnisse (0,16 Sekunden) in der Bildersuche einige Autosachen und eine Toilette :D Interessant fand ich unter Phablet diesen Artikel: http://www.techjailbreak.com/nokia-1002-phablet-with-windows-8-specs-features/
 
@515277: Hässlich weil's kein angeknabberter Apfel ist ?
 
@Pix3D: Leidest unter Apfel Verfolgungswahn? Wo hat wer etwas von Apple geschrieben?
 
Wird es dann möglich sein, auf diesen Intel Smartphones neben Android auch einen Dualboot mit Windows zu ermöglichen?
 
@Meteorus: die frage hab ich mir grad auch gestellt... Rein theoretisch müsste es doch möglich sein auf nem x86 Smartphone Windows zu installieren (Treiber mal abgesehen)
 
@Meteorus: Genug Power für Win8 dürfte es ja haben und mit der Kacheloberfläche hätte es ja auch schon eine geeignete Bedienoberfläche. Zudem würde mich aber auch interessieren, ob es z.B. per HDMI oder DisplayPort an einen richtigen Bildschirm angeschlossen werden könnte und auf dem großen Bildschirm der Desktop zu sehen ist, während auf dem "Smartlet" ;-) die Kacheln bleiben und von dort dann auch Programme gestartet werden könnten, die dann automatisch auf dem Desktop am großen Bildschirm starten. Natürlich müsste man dann z.B. per Bluetooth noch eine Maus und Tastatur anschließen können, ansonsten würde die Möglichkeit einen größeren Bildschirm anzuschließen ja keinen Sinn ergeben ;-). Darüber hinaus würde mich aber viel eher ein derartiges Ubuntu-Smartlet reizen! Aber es wird sicherlich einige findige (xda)devs geben, die das relativ schnell ermöglichen werden. Rein vom Prinzip her, sollte es ja (theoretisch) kein Problem darstellen, auf dem obigen Smartlet Ubuntu zu installieren. Android ist ja letztlich auch ein Linux-System.
 
Install Windows 8 on it!
 
Nicht mehr lange, dann gibts die ersten Smartphones mit i7 :D
 
@Knerd: Die kannste dann auch wunderbar als Taschenwärmer benutzen ^^
 
@Knerd: i7 ist nicht für Smartphones konzipiert. Der Intel Atom ist deutlich energiesparender ausgelegt und ergibt in Smartphones einen Sinn. Der Intel Core i7 ist so auf Leistung optimiert, das er viel zu viel Strom für solche kleinen Geräte erbraucht. Außerdem würde man beim i7 ein Problem mit der Abwärme haben. Was kommt, das sind die Ivy Bridge Prozessoren die in den nächsten Ultrabooks verbaut werden. Die haben mit unter 7 Watt TDP Potential für Tablets und Ultrabooks, aber wären auchs zu stromhungrig für Smartphones. Neuer Core i7 CPUs nutzen zwar auch die Ivy Bridge Architektur, werden aber definitiv nicht für Smartphones gefertigt. Das Lenovo K900 oder K5 hört sich von den Daten sehr gut an. Man kann hoffen, dass Android x86 sich durch Intel weiter durchsetzt und Apps nativ x86 unterstützen werden. ARM braucht einen Gegner im Smartphone-Bereich, nachdem sich AMD nun auch vom Smartphone-Geschäft verabschiedet hat und mehr für Tablets produziert. Intel stellt zu den ARM-lizenzierten Prozessoren eine Konkurrenz dar und die soll bleiben. Schließlich belebt Konkurrenz das Geschäft.
 
@auktionadmin: Das war nen Scherz :D Aber die Antwort ist echt ausführlich und gut geschrieben :)
 
Viel interessanter wäre mal die Einführung des Lenovo P770 auf dem deutschen Markt.
 
@tapo:
Kannst es doch importieren! Kostet insgesamt ca 250€
 
@joe1982: habe ich auch gesehen, da steht zwar auch, dass die deutsche Sprache auch dabei wäre, aber stimmt das auch und we leicht ist es diese einzustellen? Weiterhin ist der Händler bei ebay nicht gerade ein Powerseller mit 99,9% positiven bewertungen. Dann gibt es noch das Problem mit dem Zoll und der Punkt mit der Garantie/Gewährleistung.
 
@tapo: Wo hast du denn geschaut? Ich habe schon einige Geräte aus China importiert musste nur die 19% draufzahlen. http://de.aliexpress.com/item/Original-lenovo-p770-phone-4-5inch-IPS-QHD-screen-1GB-RAM-4GB-ROM-dual-sim-card/704262767.html

Hier ist deutsche SPrache vorhanden
 
@joe1982: Danke, aber ist die Site immer so schrecklich übersetzt? 99% bei gerade mal ~700 Bewertungen ist ja auch nicht die Welt. was meinst du mit 19% draufzahlen, musstest du da zum Zoll oder hat der Shop das für dich erledigt? Und da steht polnische Menüs. Edit: auf englisch zurück dann kann man das wenigstens lesen ;)
 
Na wenn Lenovo seine Teile nicht endlich auch mal in Europa und in Deutschland raus bringt, kauf ich mir doch glatt mal nen Ticket und geige denen mal ordentlich was vor. ^^ Aber ansonsten, echt schickes Teil. :)
 
iDeaThPhone
 
Was ein Backstein.
 
Mit dem "Intel inside" können sie sich das Teil sonst wo hinstecken...
 
Wow, das nenn ich mal schick!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!