Microsoft gratuliert Windows RT-Hacker zum Erfolg

Microsoft hat dem Entwickler der ersten "Jailbreak"-Methode für sein neues Tablet-Betriebssystem Windows RT zu seinem Erfolg gratuliert. Gleichzeitig erklärte das Unternehmen, dass der Ansatz im Alltag wohl kaum von Nutzen sein werde. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Leak, Desktop, Screenshot, Windows 8 Build 7989 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Leak, Desktop, Oberfläche, Screenshot, Windows 8 Build 7989 Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Leak, Desktop, Oberfläche, Screenshot, Windows 8 Build 7989 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@b0a1337: Denke ich auch ^^ Viele erfolgreiche Hacker haben ja Jobs bei Antivirenherstellern o.ä. ^^
 
@Knerd: So ist es.
Wenn dein Leben in dein Kopf drin ischhh, dann komm ich nach vorne !!
 
Scheint ein guter Hacker zu sein. Im Artikel heißt es: "...dass man für den Einfallsreichtum der Entwickler und den Aufwand, mit dem der ganze Vorgang zur Umgehung der App-Signaturen dokumentiert wurde, nur Beifall pflichten könne." Da er es dokumentierte und veröffentlichte, hegt er keine bösen Absichten meiner Meinung nach. Und das er was drauf hat, hat er auch bewiesen.
 
Die viel wichtigere Frage: Microsoft gratuliert... Aber gibts auch nen Kuchen?
 
@Slurp: Nur wenn er einen Browser entwickelt!
 
@Slurp: Die wohl NOCH wichtigere Frage: Will it blend?
 
bei anderen Herstellern würde es eine Klage geben... Großes Lob an MS
 
@frust-bithuner: welcher hersteller eines ("mobilen")os hat den jailbreaker verklagt?
 
@Oruam: sony zb^^ (ps3)
 
@ExusAnimus: an genau diesen fall habe ich auch schon gedacht. allerdings beziehe ich mich hier eher auf "mobile" plattformen. sollte ich vielleicht oben erwähnen.
 
@Oruam: naja aber warum beziehst du es nur auf den mobilen Sektor? Okay, in dem artikel geht es darum, aber frust-bithuner wollte damit allgemein die Hersteller von Software ansprechen. Im Grunde ist es ein Hack einer Software.
 
@Oruam: naja, jetzt ist es zu spät, die frage auf etwas zu beziehen.
 
@frust-bithuner: kommt darauf an, wie viel man finanziel dadurch verliert. MS hat im gegensatz zu Sony nichts verloren, da es dem normalen Nutzer nicht viel bringt. Was sollen sie sonst tun, als gratulieren?!
 
was soll man denn auch anderes machen als werbewirksam und imagepflegend Gratulation zu heucheln? würde man eine Hexenjagd auf den Bösewicht, der es wagte das System zu umgehen austragen, wäre das der Marke windows und Microsoft als global player doch nicht zuträglich. hinter verschlossenen türen wird es aber sicher die wahre Meinung zu hören geben.
 
@Rikibu: Oder da man nun weiß, wie der Jailbreak zustande kam, wird die Lücke geschlossen... Das wird nicht lang helfen aber könnte ich mir gut vorstellen.
 
"...dass man für den Einfallsreichtum der Entwickler und den Aufwand, mit dem der ganze Vorgang zur Umgehung der App-Signaturen dokumentiert wurde, nur Beifall pflichten könne."
Beifall zollt man, den pflichtet man nicht. Pflichten tut man bei, und nicht Beifall.
 
@cgd: Nein, Beifall spendet man. Respekt wird gezollt.
 
@doubledown: WTF! Wo kann man diese Unterschiede nachlesen? Bin jetzt nämlich verwirrt!
 
@s3m1h-44: Zum Beispiel hier: http://goo.gl/0qSgC --- "Kollokationen" heißt das Stichwort
 
@doubledown: So viel ist mir meine Sprache nicht wert! :)
 
Congratulations Mr. Hacker! You won free vacations to Guantanamo.
 
@Sapo: Hat Amerikas große Hoffnung den noch immer nicht geschlossen? Hatte der das nicht versprochen?
 
Microsoft hat wohl gemerkt dass das verklagen der kinect hacker seinerzeit eine sehr dumme Idee war. Ich hoffe nur dass sie jetzt nicht nur aus PR gründen "gratulieren"
 
@mandyz: warum wars eine Idee? Imageschaden erlitten? Eher nicht... Und wenn nur bei Leuten die den Sachverhalt nicht verstanden haben...
 
Das nenn ich doch mal was! Hätte Apple bestimmt nicht so gemacht.
 
@legalxpuser: Apple hat einige erfolgreiche Jailbreak-Entwickler eingestellt ;)
 
@ger_brian: Samsung auch.
 
@s3m1h-44: Nur blöd, dass es gerade gar nicht um Samsung geht. Aber danke für den "sinnvollen" Beitrag. Mega nervig, dass bei vielen, wenn das Wort Apple fällt, sobald der Beisreflex einsetzt und man Samsung in den Raum werfen muss.
 
@s3m1h-44: wofür? Fürs erfolgreiche rooten oder wie^^
 
@legalxpuser: und für's Anpassen. Der Chefentwickler von Cyanogenmod. Hab jetzt aber keinen Link parat.
 
"...nicht vom Durchschnittsanwender umgesetzt werden könnte, weil der Aufwand zu groß ist." derzeit wohl richtig - aber bis eine one-klick lösung kommt, dauerte es beim iphone auch nicht wirklich lange. und wenn ich an den komfort der heutigen customroms für android (goo.manager) denke, ist das wohl erst der anfang...
 
Die wissen nicht was man damit machen kann?
Z.B. Linux aufm Windows-Tablet installieren... oder unsignierte Apps starten. Ist doch was... man denke an BlackMarket.
 
@Hans Meiser: Das ist aber erbärmlich, dass man Jailbreaks dazu nutzt, Apps kostenlos zu bekommen. Zum Testen vielleicht 1-2 Wochen aber WENN man es schon regelmäßig benutzt, solle man bitte auch die 79 Cent bezahlen.
 
Warum schreibt Winfuture immer von einen Jailbreak? Das gibt's doch nur bei den Apfelprodukten...
 
Apple hätte ihm sofort jedlichen Umgang mit seinen Produkten und Entwicklungen dafür verboten....
 
@nucleardirk: Ich würd mal sagen, dass das nur Marketing ist, ihm zu gratulieren.
 
@s3m1h-44: Warum aufregen über ein Kind, was eh schon im Brunnen ersoffen ist? Lieber ein neues Kind machen und dafür sorgen, daß es a) zu fett zum Reinfallen oder aber b) besser am Reinfallen gehindert werden kann.
 
@RalphS: Gute Metapher! (das war doch eine, oder? :P)
 
@s3m1h-44: Ich sag nichts. Miau. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte