Bericht: Apple plant günstigeres iPhone (Update)

Apple will laut Quellen aus Asien in diesem Jahr eine günstigere Version seines iPhone auf den Markt bringen, die vor allem für China und andere aufstrebende Märkte konzipiert ist. Angeblich gibt es bereits entsprechende Samples. mehr... Smartphone, Apple, iPhone 5 Bildquelle: Apple Smartphone, Apple, iPhone 5 Smartphone, Apple, iPhone 5 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man gegen die Flut an billigen Riesen-Androiden bestehen will, bleibt einem wohl nicht viel anderes übrig...
 
@borbor: Es ist doch aber ein bisschen wie auf dem Automarkt. Natürlich kann man billige Modelle anbieten, um alle Kunden zu erreichen, allerdings gerät man damit leicht in einen Preiskrieg und verdient am Ende nichts mehr. Deshalb verzichtet Porsche speziell auf Billigversionen und expandiert ohne Ende. Bei Apple wird auf Dauer eine Ausrichtung auf ein mittleres Segment nicht gut gehen.
 
@elbosso: Nicht ganz. Gerade Porsche versucht, wie alle anderen auch, in einem niedrigeren Preissegment abzuschöpfen. Siehe -> http://www.focus.de/auto/neuheiten/sportwagen/porsche-551-volkssportler-mit-vierzylinder-boxer_aid_732960.html
 
@F4N4: Das Niedrigpreissegment von Porsche ist aber immer noch gute Mittelklasse und beim besten willen nicht mit den billigen Reisschleudern aus Fernost zu vergleichen die du neu unter 10 Tausend Euro bekommst! Für die Kohle bekommste nämlich nichtmal nen gebrauchten Golf unter 100.000 Km laufleistung!
 
@SimpleAndEasy: Wenn man sowieso schon Smartphones und Autos vergleicht ... ;) ...es ging ja nicht um die Qualität, sondern um das "Porsche macht sowas erst gar nicht".
 
@elbosso: und deshalb hat VW Porsche gekauft, sonst wären sie noch unter gegangen. Da hat selbst der Frauenporsche und der SUV Mist nicht geholfen. Man muss sich dem Markt anpassen.
@F4N4: So kannst du das auch nicht vergleichen, du kannst keinen sub 10000€ Wagen aus Japan mit einem Porsche vergleiche. Du kannst z.b. einen Nissan GTR mit einem Carrera vergleiche, ist ja ungefähr der selbe Preis und ab dem Punkt merkt man dass man zwar schon mehr zahlt, da es (noch) ein hochwertigeres Produkt ist, aber auch viel für den Namen zahlt.
 
@starchildx: Ähm, Porsche wurde sicherlich nicht von VW übernommen weil sie nicht rentabel genug waren und deswegen gerettet werden mussten :-)
 
Boa, in jeder zweiter News wird letzten Endes über Autos diskutiert! Merkt ihr noch was? xD
 
@blume666: true - wir sind halt in Deutschland :-D
 
@starchildx: so ein blödsinn.. porsche hatte damals mehr gewinn als umsatz erwirtschaftet. die haben den markt förmlich manipuliert und mit optionen waren sie kurz vor der übernahme von vw.. dann kam die finanzkrise und alles hat sich ganz anders entwickelt.
 
@luckyiam: Hä? Wie kann man mehr Gewinn als Umsatz erwirtschaften?
 
@moribund: Es handelte sich um den Vergleich zum Umsatz aus dem operativen Geschäft. Tatsächlich hat Porsche im oben angesprochenen Fall in einem Jahr durch weitere Gewinne durch Aktiengeschäfte, erhaltene Dividenden etc. mehr Geld verdient, als sie rein durch den Verkauf ihrer Autos umgesetzt haben.
 
@LostSoul: OK, das ist dann was anderes: Gewinn des Gesamtgeschäfts vs. Umsatz eines Geschäftsbereichs. Danke für die Erklärung. ^^
 
@starchildx: soweit ich mich erinnere, hat Porsche die mehrheit der VW aktien... also wer hat hier wen gekauft?
 
@joschm4n: Du solltest deinen Wissensstand kurz mit der Realität abgleichen. ;)
 
@elbosso: Naja aber Apple mit Porsche Vergleichen ? :-)

Immerhin schnitt das Iphone 5 in den letzten Tests ziemlich mies ab.
 
@elbosso: entweder man beschränkt sich auf wenige modelle, die man höchstens weiterentwickelt - und kann sich so ausbreiten und den produktpreis langsam senken, oder man will schnelles geld machen und deckt den aktuellen markt mit vielen preis- und qualitätsstufen ab. zwei extreme...ein mittelwert beider ist am stabilsten.
 
@borbor: Hat ja bis jetzt so schlecht geklappt, wa
 
also für mich ist das kein bericht sondern gerücht.. was sich letztendlich erst mal bewahrheiten muss. die gerüchte gab es schon öfters.. genauso wie ein sogenannter analyst erst gestern verlauten lies das nicht vor 2014 mit billig iphones zu rechnen sei.
 
@Balu2004: der Onkel der Tochter vom Bruder dessen Schwester hat gestern eins in der Kneipe gefunden!! Der Entwickler hat es leider einfach so liegen gelassen -.-
 
@Balu2004: erinnert mich an asterix und obelix: 'der seher'...schon die geringe anzahl der angegebenen konstanten und konstanten variablen, die zudem nicht mittels unabhängiger beweise hinterlegt sind, lassen mich erkennen, daß dies in dieselbe kategorie gehört, in der sich der weltuntergang bewegt...und auch die naive vorstellung der paralleluniversen (obgleich die maßstäbe parallel zueinander verlaufen, mancherorts fix, mancherorts variabel verbunden).
 
Wie angeblich jedes Jahr.
 
@Schneewolf: Naja beim Ipad hat es sich ja bewahrheitet.. und laut aktienkurs hat apple eh nichts mehr zu verlieren
 
@-adrian-: der aktienkurs mag eingebrochen sein, der erfolg des ipad minis steht aber nicht in frage.
 
@Rumpelzahn: Interessant ist der Satz "[...]um so auf den Trend zu immer weiter wachsenden Bildschirmdiagonalen zu reagieren." Apple ist offenbar in die Situation geraten, nicht mehr ausschließlich agieren zu können. Damit scheint die Position des Vorreiters ausgeschöpft und die Rolle wird an jemand anderes weiterverteilt. - Mal sehen, ob die Apple Fernseher ein großer Wurf werden. Wenn nicht, wird sich Apple IBMs Slogan annehmen müssen: "Think!"
 
@Schneewolf: Genau...the same procedure as every year...wenns mal wieder nix über Apple zu berichten gibt kommen due News über das Billig iPhone, den Fernseher, usw. gääähn...
 
Billig iPhone heißt dann 400 Euro? Interessante Wege, die Apple nach dem Tod von Jobs beschreitet...
 
@Smek: "um so auf den Trend ... zu reagieren." Apple steht dafür Trends zu setzen und nicht um auf sie zu reagieren... Interessante Wege
 
"billig" passt doch überhaupt nicht zum propagierten Apple Image. Wenn das mal auf lange Sicht mal nicht mehr schadet als nutzt.
 
@kubatsch007: Sehe ich auch so. Der Markt der leistungsfähigen und dabei erschwinglichen Smartphones nimmt weiterhin zu. Apple muss sich anscheinend dort positionieren. Am besten lassen sie sich vom Apple-Patentamt ein solches für günstige Telefone mit riesen Displays ausstellen. :D
 
@kubatsch007: Wie sich Apple ohne Jobs so entwickelt ist interessant anzusehen. Jobs hätte nie ein kleineres iPad haben wollen -> es gibt nur eine perfekte Größe beim iPad. Schon gar nicht hätte er sich für eine billig Variante eines seiner Produkte entschieden. Den aktuellen Managern fehlt es an Stolz und Überzeugung! Darum ging es Jobs immer immer zuerst, die Manager riechen jetzt einfach nur noch Geld.
 
@EvilMoe: Naja, aufs Geld wird Jobs auch geschaut haben, aber sicherlich hat er alles dafür getan, dass Apple sich nicht allzu sehr der Konkurrenz angleicht. Er wollte immer Trends setzen, eine Philosophie, die er bis zuletzt stur verfolgt hat. Billig passt da nicht rein, selbst den Massenmarkt hat er erst mit dem großen Erfolg des iPhones für sich entdeckt. Ich bin nicht der große Apple Fan, aber dieser Aspekt des "andersseins" hat für mich immer den Reibungspunkt ausgemacht, der neben einer leidenschaftlichen Ablehnug auch eine gewisse Bewunderung hervorrief. Das hat sich in den letzten Monaten (bei mir) etwas geändert.
 
Billig und Apple hää, wo ist der Fehler?
 
@TR_style: stimmt, billig und Apple, das sind zwei Dinge, die nicht zusammenpassen. Günstig und Apple, das hat es schon ein paarmal gegeben in verschiedenen Segmenten.
 
@Bengurion: billig und apple paßen hervorragend zusammen - nur weils teuer is, kanns trotzdem billig sein! jedoch von günstig und apple hab ich selten was gehört (das sich objektiv bewahrheitete) ;) edit: hach immer diese punkteverteiler..
 
@elektrosmoker: Günstig und Apple (lach) Dem Preis angemessene Quallität....
 
@elektrosmoker: Ich wiederum empfand Apple immer als hochwertig und ganz und gar nicht billig und ich hasse Apple ;) Mit dem jetzigen iPad Mini schlägt Apple aber tatsächlich eine andere Richtung ein und wirkt für mich richtig billig. Hach Steve, war das etwa dein 5-Jahres-Plan, denn du an deinen Nachfolger diktiert hast? Kann ich gar nicht glauben :D
 
@TR_style: Passt schon. Materielle Verarbeitungsfehler, schnelle Schäden am Gehäuse, schlechter hauseigener Kartendienst, Wifi Probleme, Empfangsstörungen beim telefonieren usw... einfach billig :)
 
Das Apple ein Low-Cost-iPhone herstellen will, kann ich mir noch so einigermaßen vorstellen. Aber, dass das Display größer sein soll, glaube ich nicht. Da wäre zum einen, dass ein größeres Display mehr kosten würde (was dem Low-Cost widerspricht) und zum anderen wäre das eine weitere Fragmentierung der Plattform.
 
@jwftm: Jops, weil der Daumen reicht ja nur von Hier bis Hier! ;)
 
@blume666: Wird man dank der guten Software wohl einen noch größeren schwarzen Balken haben als beim iPhone 5 (wenn es nicht dafür optimiert wurde) ;)
 
@jwftm: Man kann bei Displays an vielen Ecken sparen, der größte Punkt dürfte die Auflösung sein. Damit wirste auch ein riesiges Display herstellen können, das wesentlich billiger ist als ein kleines mit höherer Auflösung.
 
Hieß es nicht mal, Apple würde nie so Billig-Zeugs herstellen? Pffff... Apple wird in x Jahren auch nix anderes mehr sein als Samsung, HTC und all die anderen. Dann verliert es seinen Möchtegern-Elite-Status endgültig ^^ Steve wird bald ein schwarzes Loch erzeugen, so schnell wie der inzwischen im Grabe rotieren wird...
 
@dodnet: Denke ich auch, Apple hat eben ausgemacht, dass es nur EIN Gerät pro Generation gab und das ist auch das was ich an Apple sehr gut finde.
 
@dodnet: Sehe ich auch so, Apple braucht auf Teufel komm raus eine völlig neue Produktlinie im Hochpreissegement. Vielleicht steigt Apple ja wirklich wie gemunkelt wird ins Fotogeschäft ein, würde aus meiner Sicht durchaus Sinn ergeben. Hier gibt es zum einen hohe Margen und zum anderen gibt es ja immer mehr Digitalkameras mit Android-Betriebssystem (s. Bericht in der aktuellen c't 2/2013), warum sollte Apple nicht dort kontern.
 
@minusgeber: Dann bitte auch den Beitrag von dodnet negativ bewerten, alles andere wäre inkonsequent ;-)

Dass Apple eine neue Produktlinie benötigt, ist doch schon länger bekannt. Einige gehen vom iTV aus, ich denke es wird aber eher ein iPhoto. Hier können sie ohne Probleme Margen von > 400 Euro pro Gerät generieren und das würde das Nutzungserlebnis für iMac, und iPad-Nutzer abrunden.
 
@ijones: Erstmal werden sie in den TV Markt einsteigen und "super innovative" Fernseher herstellen, die, nur weil ein Apfel draufsteht, diese für über 10000$ verkaufen werden. Und schon hat man sein Hochpreissegment gefunden ;)
 
billig also... also klaprig, knarzend, spaltmaße... billig eben... oder meintet ihr preiswert, günstig oder für preisbewusste? oder sagen wir hightech entwicklungsländer?
 
@Rikibu: Nennen wir's einfach Hartz 5 Phone.
 
@iFroyo: immer diese Vorurteile... wenn dann ALG2 phone - wieso man diesem puffbesucher Peter Hartz ein sprachliches Denkmal baut, indem man ihn permanent in irgendwelche sinnentstellenden Begrifflichkeiten einbaut, verstehe ich sowieso nicht. unter normalen umständen hätte man diesen Peter Hartz mit knüppeln aus m land jagen müssen...
 
@Rikibu: Full ack!
 
@Rikibu: Nein, hätte man nicht. Erst mal ist das was letztlich als ALG2 umgesetzt wurde nur noch entfernt mit dem dem Konstrukt vergleichbar, welches Peter Hartz vorgeschlagen hatte. Zweitens zeugt es von einem ungehörigen Hochmut, jemanden aus dem Land jagen zu wollen, weil er einen Lösungsvorschlag für den Arbeitsmarkt anbietet. Das kann auch jeder andere machen und es würde mich nicht einfallen, Leute aus dem Land zu jagen, nur weil sie zu einem Thema eine andere Meinung haben. Dein Ansprechpartner wäre als wenn überhaupt die Politik, da sich diese entschlossen hat, eine bestimmte Lösungsidee zu nehmen und diese den eigenen Wünschen entsprechend anzupassen.
 
@LostSoul: das was letztlich als Reform realisiert wurde hat vor allem dem Staat geschadet, weil man erstens falsch kalkuliert hat - ja Clement hat sogar die Leute beschimpft, die auf basis dieser Gesetzte ihre Ansprüche geltend machten - ja das sind se de sozen... nein, mit ALG2 drängt man die Leute in einen Kreisel der Abwärtsspirale mit dem Drang seine Hosen gänzlich runter zu lassen. Würden Zweit-, Dritt- usw. Verdiener wie unsere Obersten so ihre Einkünfte verpflcihtend offenlegen müssen um so ihre Beweggründe bzw. Argumentation noch immer im Namen des Bürgers Entscheidungen in der Politik zu treffen, dann wäre es aber dunkelfinster - das würde keine Sau mitmachen. Was du hier beschreibst ist kein Lösungsansatz für ein Problem sondern nur die kosmetische Korrektur einer verfehlten Wirtschaftspolitik, in der man den großen Unternehmen die Steuer (die schon bezahlt war) wieder geschenkt hat. Schröder und co. waren zu dumm, zu naiv um zu glauben, dass daraus neue Jobs resultieren, die sich ganz ohne soziale Zuschüsse als Schneeballsystem immer weiter vergrößern. Dabei hat das Debakel der Clementschen Zeitarbeitshurerei auch noch in die Karten gespielt und so wurde aus Spitzen abfang-Zeitarbeit der pseudo Jobmotor der von Ära Merkel dazu benutzt wird um Arbeitslosenzahlen kurz und klein zu rechnen und uns ein blühendes Deutschland vorzulügen. Rechnet man aber alle wieder hinzu, die aufstockende Gelder bekommen, die generell Leistungen bekommen, aber krankgeschrieben, sich in Umschulung befinden, eine Selbständigkeit anstreben (einstiegsgeld) usw. usw. - dann landen wir bei mindestens 12 Millionen, die von Staatsgeldern ihr leben bestreiten müssen... und die sind in meinen augen auch erwerbslos, da sie nicht aus eigener finanzieller Kraft ihr leben bestreiten können - ganz egal ob zeitarbeitsputzjob oder pauschalkraft im netto... von solchen sozialverantwortungsfeindlichen stellen gibt es viel zu viele... von der ausbeutung, mangelnde zukunftssicherheit zwecks rente usw. rede ich gar nicht erst. aber die rente hat uns gerhard eh effizient kaputtgeredet, dieses dumme a....
 
@Rikibu: Offensichtlich hast du den Inhalt meines Beitrages nicht wirklich gelesen oder ihn nicht verstanden. Ich habe nicht gesagt, dass die "Hartz-Gesetze" gut waren oder ähnliches. Ich habe ausschließlich erwähnt, dass du deine Kritik an die vollkommen falsche Adresse richtest. Es ist letztlich ganz einfach: Stell' dir vor, du entwirfst einen - aus deiner Sicht - total tollen Plan, wie der Arbeitsmarkt und die entsprechenden Gesetze etc. aufgebaut sein sollten. Dieses schlägst du dem Gesetzgeber vor. Der nimmt sich deinen Vorschlag, ändert ihn bis zur Unkenntlichkeit ab und verabschiedet sie dann. Die so verabschiedete Form, die kaum noch etwas mit der ursprünglich von dir vorgeschlagenen Version hat, wird von vielen Menschen gehasst. Wie würdest du dich nun fühlen, wenn man a) das ganze Rikibu-Gesetze nennen würde und b) dich wegen "deiner" Gesetze aus dem Land prügeln wollte? - - - - - - - - - - Auf den Rest deines Beitrages gehe ich an dieser Stelle nicht ein, da er zu meinem Ursprungsbeitrag thematisch nicht mehr wirklich eine Nähe aufweisst.
 
Mir wäre es lieber, Apple würde den iPod Nano als iPhone mini umfunktionieren und dann als 0 Euro Mobilephone anpreisen. Also ein ideales Mobilephone für den Ostblock, oder für Indien...
 
Größeres Display? Also wird es noch länger gezogen :D
 
"Bisher setzt Apple für sein iPhone vergleichsweise hohe Preise an, kostet doch das günstigste Modell des iPhone 5 bereits stattliche 679 Euro, obwohl das Gerät lediglich mit einem 1,2 Gigahertz schnellen Dual-Core-Prozessor, 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher daherkommt." "Nur" 1.2Ghz Dualcore, welcher schneller ist als der Exynos vom S3.
 
@iFroyo: Das kann ich zwar nicht sicher sagen, aber leistungstarke und optimierte Software kann aus schwacher Hardware richtig was rausholen. Das ist der Vorteil den Apple momentan hat.
 
@Knerd: Das stimmt. Aber dafür gibt es ja Custom Roms. http://www.androidauthority.com/iphone-5-vs-galaxy-s3-benchmarking-which-one-is-better-117284/
 
@Knerd: Der A6 Chip im iPhone 5 ist im Moment einer der leistungsstärkstens SoCs, auch wenn die CPU nur 2 Kerne hat. Besonders die enthaltene GPU ist sehr schnell. Apple hat somit sowohl starke Hardware als auch gut optimierte Software.
 
@Chris81: Frage, wie willst du das testen?
 
@Knerd: Synthetische Numbercrunching-Benchmarks haben sehr wenig mit optimierter Software zu tun! In dieser Disziplin steckt der A6 mit 2 Cores teilweise Quadcores in die Tasche. Wenn man dann noch bedenkt, daß gerade Quads die Kerne im Smartphonealltag nie so voll auslasten können wie in so einem Bench - dann ist der A6 im Alltag einfach deutlich schneller, da entsprechend mehr Leistung auch für single Core Anwendungen da ist.
 
@Givarus: Ok, das ist eine Möglichkeit ^^ Und es ist denke ich allgemein im IT Bereich bekannt, das mehr Kerne nicht immer besser heißt.
 
Noch billiger?
 
@hhgs: :D
 
Ich wäre ja für ein iPhone Shuffle ohne Display. Wenn man es schüttel wird eine zufällige Person angerufen! Es wird sich sicher Millionenfach verkaufen!
 
@FatEric: Dann aber unter dem Namen iPhone Frappel^^
 
die nehmen einfach so ein teil von den chinesen und kleben den apfel drauf, fertig und billig. :-)
 
@snoopi: Die gibt's da doch schon komplett zu kaufen, da können die sich sogar den Sticker noch sparen.
 
Apple verkauft Mio. von iPhones, mit jeder Generation mehr, so viele das sie zig Monate benötigen bis sie ausreichend Stückzahlen liefern können, ich sehe Android nicht als Konkurrenz...wenn dann ist es Samsung mit dem S3, in Zukunft evtl. Nokia, oder andere High-End-Smartphones...
 
@alh6666: Naja, was läuft denn auf dem S3?
 
An ein Billig-iPhone glaube ich zwar nicht aber es wäre durchaus sinnvoll das iPhone in 2 Größen anzubieten, so wie es heute schon beim iPad gemacht wird.
 
Sicher wird Foxconn produzieren, wo laufend Arbeiter runterspringen wegen der Arbeitsbedingungen.
 
Jobs würde sich im Grabe herumdrehen xD
 
@D0N: warum? .. wegen gerüchten?
 
Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Ich Glaub das nicht.
 
Also ich kann mir den Erfolg trotz der teils mieseren Leistung durchaus erklären. Es ist nicht nur das Markenprodukt schicki, micki usw.., is sind einfach die Apps. Manche sind echt besser gemacht vor allem die Spiele, haben n besseres Aussehen, Bedienung usw.... Ich denke da sollte man bei Android mal grundlegend was ändern. Bei Android sind manche Apps echt nur grottig. Aber wie oft wurde das schon gesagt....
 
Tja, wenn das wirklich wahr wäre, dann wird Apple nach dem Tode von Jobs wohl leider doch zu einem unter vielen gleichen "Wir richten uns nach dem Markt"-Anbietern. Was Apple bislang ausgemacht hat waren minimale Produktpaletten mit Hardware bei der man relativ kompromisslos und selbstbewusst seinen eigenen Weg gegangen ist. Wenn sie jetzt anfangen mehrere iPhone Varianten zu bringen, damit für alle etwas dabei ist - das ist leider nicht mehr das alte Apple. DAS wäre Apples Niedergang - nicht irgendein Produkt über das sich alle "aufregen".
 
Wenn Apple jeden fragwürdigen Trend mitmacht, kommt dann bald das iPhone mit 6" Display ? ;)
 
@Da_real_Master: http://rack.1.mshcdn.com/media/ZgkyMDEyLzA5LzEzLzEwXzI0XzM3XzMwMV9maWxl/4875b048
 
Wieder nur ein Gerücht, um mit Klicks Geld zu verdienen. Würde Apple auf eine Low-Cost-Variante setzen, dann hätten wir das im Mac Bereich zu erst erlebt. Es gibt Windows Rechner für Gamer, Business Leute, Senioren oder Normal Anwender und nie stand Apple unter Druck, ein Billig Mac rauszuhauen. Warum soll sich das jetzt im Smartphone Bereich ändern?! Samsung oder Nokia verdienen das meiste Geld immer noch mit den Flagschiffen. Falls Apple das doch vorhat, dann wird das ganze aber nicht so leicht werden.
 
"Bericht: Apple plant Billig-iPhone mit großem Display" --- Das bezweifle ich sehr, nicht zuletzt, weil es Apples jahrelang erfolgreich betriebene Strategien urplötzlich umkrempeln und unsinnigerweise völlig über den Haufen werfen würde. Drum hier mein Änderungsvorschlag für die Headline:

>>> Gerücht: Apple plant Billig-iPhone mit großem Display <<< ---

Update: Ah, die neue Headline ist doch schon eine ganz andere Aussage, als die bisherige Überschrift. :)
 
Mit Steve hätte es das nicht gegeben (nicht nur wegen der Display-Größe) - ein günstiges iPhone - ist ja wie ein Mittelklasse-Lamborghini.
............... Problematisch finde ich, dass "Marken"-Hersteller im mehr dazu übergehen, eine (qualitativ schlechte) Billig-Schiene zu fahren, um den Markt abzugreifen. Am Ende zahlt man dann zwar einen "üblichen" Produktpreis, aber weiterhin einen Teil für den Namen - so dass am Ende weniger Qualität bleibt und die Marken so selbst ihren Ruf zerstören, zwar teuer, aber dafür von höherer Qualität zu sein
 
Also geben sie dem aktuellen iPhone einfach ein größeres Display? Billig ist es doch eh schon.
 
Kann mir nicht vorstellen, dass eine dritte Displaygrösse dazu kommt.
 
Eh, Steve mußte den Karren damals schon aus dem Dreck ziehen. Nochmal wird das aber nicht klappen. Apple, ob man Euch mag oder nicht: ihr seid grad dabei, eure Identität zu verlieren - das, was Euch ausmacht. Wo seid Ihr hingekommen? Ihr habt noch nie auf Trends "reagiert". Ihr habt Euch auch nie um Preise gekümmert außer dahingehend, daß sie üblicherweise über denen der Konkurrenz lagen (aber dafür habt ihr, zugegeben, auch geliefert). Und jetzt? Intel-CPUs, PC-kompatible Maschinen, Billig-Geräte. Und ein fremdes Betriebssystem, welches Ihr Euch für Eure Zwecke nur angepaßt habt. Apple, ein gut gemeinter Rat: schaut mal über den Teich. Nach Finnland. Da gibts so jemanden, der hat den Weg, den ihr grad geht, schon hinter sich. Die Jungs in Finnland sind jetzt praktisch in fremder Hand. Wo seid Ihr in ein paar Jahren?
 
Hei..das wird dann aussehen wie ein Nokia 1610 (innovativ Neu und Garantiert eigenes Designpatent) und wird dann "nur" 766,23 Dollar kosten wegen dem angefressenen Apfel drauf....und die Apple-Jünger werden wieder wie die Süchtigen auf Entzug 3 Monate vor den Geschäften campen um es sich zu kaufen.... ;-)
 
Apple war ganz sicher Trendsetter . Doch diese Zeiten sind nun vorbei da andere Anbieter identische Produkte anbieten . Somit fehlt hier das Alleinstellungsmerkmal ! Dem zu begegnen wurde mit Patentklagen und verkaufsverboten reagiert . Genützt hat es wenig . Sondern dem Image geschadet . Apple wird eine Randnotiz der Geschichte werden !
 
@con_er49: Laut einem Bericht bei standard.at wird das neue ein Kunsstoffgehäuse haben. Apple wird es schon schaffen das "iPVC 1" zum absolut hippen Gerät zu machen und Plastik als Innovation und Apple Erfindung zu verkaufen! Plastikbomber werden bald zum Kultobjekt ... ;)
 
Die Gerüchte werden auch immer dümmer oder? Billiger UND Größer? Wo ist der Fehler? Mal abgesehen davon, dass das Gerücht eines kleineren iPhones so gut wie jedes Jahr im Januar auftaucht. Und was hier einige Leute für einen geistigen Dünnpfiff schreiben ala Apple geht gleich morgen unter. Klar der Aktienkurs ist gesunken, wie bei diversen anderen großen Firmen 2012. Trotzdem ist Apple immernoch der 2. erfolgreichste Hersteller von Smartphones, aber nicht weil der Absatz zurückgeht (der steigt mit dem iPhone 5 gegenwärtig wieder, liegt in den USA sogar mitunter wieder vor Android), sondern weil Samsung als einziger (!) Hersteller mit zig billig und high End Modellen einfach ein Stück weit mehr verkauft. Eine Firma verkauft jedes Jahr noch mehr und generiert noch mehr Milliarden (!) Gewinn pro Quartal und geht unter, nur weil eine andere Firma ein bisschen mehr verkauft. Die 100Mrd die Apple noch an Barreserven hat können sie auch gleich verbrennen, die retten auch nichts mehr. Ist klar. Der Kampf ist nicht der KAmpf der Plattformen "Android gegen iOS" wie hier immer propagiert wird, das ist Marketing. Der eigentliche Wettbewerb findet zwischen den Herstellern statt und da steht Apple bestens da.
 
@GlennTemp: Billiger, größer und "Plastik" http://derstandard.at/1356427124999/Plastik-statt-Aluminium-Apple-arbeitet-an-Billig-iPhone ;) Warum nicht ? Apple muss sich jetzt auch den Trends am Markt anpassen. Die Zeiten als Apple die Trends gemacht hat sind vorbei ....
 
@NikoTessla:
Wetten wir sehen dieses Jahr zig "retina like" Notebooks? Soviel zum Thema Trends usw.. Ich wette ferner, dass Apple kein Plastik Telefon anbieten wird. Apple hat Plastik weitgehend aus der Produktpalette verbannt und das mit guten Grund, denn die Bauqualität ist oftmals dramatisch geringer. Zumal gibt es genügend andere Wege ein iPhone billiger zu machen. Was denkst du was los wäre, würde Apple den Preis des iPhones auf die psychologisch wichtige 599$ Dollar Grenze senken (und Apple hatte es bisher noch nicht einmal nötig, den Preis des Produkts senken zu müssen. Man führe sich das mal vor Augen. Alle anderen Hersteller MÜSSEN im Laufe des Produktjahres den Preis des Geräts senken, aber Apple kann da drauf verzichten, weil die Dinger trotzdem wie warme Semmeln weggehen. Da spürt man richtig die Panik kurz vor dem Untergang). Die reduzierte Gewinnmarge (die immernoch weit über dem Android Durchschnitt liegt), würde durch die Mehrverkäufe garantiert kompensiert werden. Aber Untergangsprophezeiungen sind eben auch nur Prophezeiungen und haben nichts mit den "harten wirtschaftlichen Zahlen" zu tun.
 
@NikoTessla: Man argumentiert, dass Apple nie innovativ war und auch keinen Einfluss auf die Branche hatte. Auf der anderen Seite ist ständig davon die Rede, dass Apple bald ihren Trendsetter Status verlieren wird. Entscheidet euch mal^^ Eines habe ich aber nie verstanden: Warum muss Apple als Nicht-Trendsetter gleich untergehen? Selbst Google, die sich hauptsächlich durch Werbung finanzieren, verdienen heute mit Android Geld, obwohl sie nicht mal das Smartphone Zeitalter als erster eröffnet haben und haben damit auch noch Apple geschadet. Wenn also Apple im billig segment einsteigen sollte, dann um die Konkurrenz zu jagen und nicht verzweifelt irgendwas rauszuhauen (wie HTC). Ansonsten hat GlennTemp Recht!
 
"obwohl das Gerät lediglich mit einem 1,2 Gigahertz schnellen Dual-Core-Prozessor, 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher daherkommt." Wozu auch mehr, wenn alles super flüssig läuft? Ist genau wie bei dem Windows Phone, da braucht man keinen Quad-Core, damit es flüssig läuft. Nur Android braucht das...
 
@L_M_A_O: Nicht ganz unwahr ! Da ist was dran.
 
@Pix3D: Aber mit einem QuadCore laufen auch aufwändigere Anwendungen flüssiger und Android ist nun mal die Stimme des Volkes!
 
Alle Jahre wieder. ;)
 
neustes Gerücht: Apple plant für 2013, 14 und 15 neue Hardware!
Höchstwahrscheinlich handelt es sich um elektronische Geräte, etwas genau wird die Quelle, ein Insider, leider nicht.
 
Neues Gerücht: Apple geht 2014 pleite weil alle das neue (hochwertigere und günstigere) PEAR A-Phone kaufen!
 
wenn ich mir den Aktienkurs von Apple seit September mit der noch nicht beendeten Talfahrt ansehe... Wie schrieb Steve W. (Gedächtnisprotokoll): Es reicht nicht laufend nur neue Revisionen der vorhandenen Produkte zu veröffentlichen. Was neues muss her.
 
die Geschichte wiederholt sich von Apple. Apple steckt in der Sackgasse und sucht Lösungen.Wenn es tasächtlich stimmen sollte, mit dem Ramsch-handy, würde Apple seinen Status als "Premium-Marke" verlieren und zum massen gerät werden...
 
So was wird es nicht geben... für die Leute die keine Kohle haben gibt es Android. Jedes Jahr die gleiche Info wird lw.
 
1,3Ghz hat die CPU. Und in benchmarks schlägt sie sämtliche Konkurrenz aus dem rennen. Also ist das "lediglich" fehl am Platz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles