Cyberwar: Israel will virtuellen Iron Dome errichten

Israel will seine Fähigkeiten im Bereich der virtuellen Kriegsführung weiter ausbauen. Das kündigte Premierminister Benjamin Netanjahu laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins 'Focus' (aktuelle Ausgabe) an. mehr... Israel, Flagge, Flaggen Bildquelle: Kenneth Allen Israel, Flagge, Flaggen Israel, Flagge, Flaggen Kenneth Allen

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mal sehen, wie viel technik aus deutschland dafür wieder gespendet wird... zur "friedenswahrung" versteht sich
 
@Slurp: lol, die arbeiten wahrscheinlich mit der USA oder GB zusammen. Als ob in diesem Bereich noch jemand mit Deutschland zusammenarbeiten will.
 
@algo: doch, durchaus.. deutschland ist immernoch überaus spendabel, wenns um militärische ausrüstung richtung israel geht.. als beispiel: http://www.golem.de/news/heron-deutschland-will-israelische-drohnen-zur-kuestenueberwachung-1212-96587.html
 
@Slurp: Das ist schon klar. Ich meinte eher im Bereich Cyberwar. Da hat Deutschland erst mal nichts zu melden. Oder sie sind so gut, dass wir von ihren Top Cyberwar Technologien und spektakulären Cyber offensiven nichts mitbekommen^^
 
@algo: ach, Firmen wir siemens und co können durchausit einer guten Palette an Spionage sofz- und Hardware aufwarten... Nur, dass so Institutionen wie das BSI das nicht mitbekommen haben.. Musst die nur mal anschauen, wo zb die ganze sperr- und filtersoftware herkommt, die in verschiedenen Ländern genutzt Filter. Und sowas braucht man beim Thema cyberwar ebenso
 
@Slurp: Ja da hast du wohl Recht. Ist immer lustig, wenn sich unsere Regierung so sehr für Rüstungsexporte einsetzt. Wenn es dann im Kundenland eskaliert, erscheint dann wieder unser Außenminister und fängt mit dem einstudierten "Ich verurteile.." an.
 
@Slurp: ?? Du weisst schon, dass vielleicht 80% aller aktuellen und vergangenen Kriegsgeräte eben genau für die Friedenssicherung eingesetzt wird! Die meisten Panzer oder Kriegsschiffe machen höchstens mal eine kleine Übung oder Klassenfahrt. Modernes Kriegsmaterial, ebenso die Atombombe dient als Abschreckung. Hast Du Ahnung wie hochgerüstet Nordkorea oder China mittlerweile sind!? Und wenn "Schurkenstaaten" wie Nordkorea oder Iran an der Atombombe basteln, dann kann einem Angst und Bange werden!
 
@Slurp: Und bei den Saudis erst! :---)
 
Zu verurteilen wäre das sich Israel nicht verteidigen kann, immer dieses dumme Gewäsch vom bösen Israel und den armen Islamisten...
 
@moremax: wenn man sich auch nur ein klein wenig mit der Geschichte dieses Konfliktes beschäftigt findet man heraus das Israel schon einiges auf dem "Kerbholz" hat. Ach ja und die Leute heissen Moslems, nicht Islamisten!
 
@m @ r C: Da ist keiner besser als der Andere, beide haben soviel Dreck am Stecken. Schade nur ,dass auf beiden Seiten Menschen in einen Konflikt gezogen werden, obwohl diese einfach nur ein normales leben führen wollen. Aber so ist das nun mal immer wenn man Neo-Konservative,Nationalisten und Orthodoxe an der Macht hat...egal ob Jude, Moslem,Christ,Hindu.... da kommt dann immer nur kacke raus.
 
@m @ r C: "Wenn man sich nur ein klein wenig mit der Geschichte beschäftigt", wann genau hast ausgerechnet DU das getan? Hast du vergessen das WIR deutsche erst Israel ermöglicht haben?! Nun kommt dieses ewige Israel gebashe daher und bei jeder sich bietenden Gelegenheit "wissen" hier Leute ganz genau wer welchen Dreck am Stecken hat. Du solltest dir vieleicht mal den Quran als Lesestoff holen, bevor du dich als Kenner ausgibst! Wenn du die Ziele dieser "Muslime" durch lesen kennengelernt hast, treffen wir uns gerne nochmal hier und du wiederholst nochmal das es in der Israel /Judenfrage einen Unterschied zwischen Muslime und Islamisten gibt.
 
@moremax: Ganz sicher nicht alle! Gibt auch auf israelischer Seite Extremisten und leider nicht wenige. Vergiss nicht wer Yitzhak Rabin umgebracht hat,dass war ein orthodoxer konservativer Jude.Extremismus hat nichts mit der Religion zu tun.Das gesagt, die Hamas und die Israelische Regierung geben sich nicht viel, beides einfach nur nationalistische drecks Säcke die mit Krieg und Hass versuchen Frieden zu erzwingen.
 
@Tarantel: Gerne akzeptiere ich deinen Standpunkt und bin, bei einigen Aussagen, auch teilweise bei dir. Denoch gibt es hier Unterschiede. Das es heute nicht mehr viel hermacht, was alles bisher geschah, ist soweit auch klar. Wenn jedoch ein so kleines Land wie Israel mit den täglichen Todesdrohungen/Anschlägen aus der gesamten Arabischen Welt konfrontiert wird, so sehe ich da doch einen Unterschied. Es wird sich hier kaum einer vorstellen können und somit auch nicht nachvollziehen, wie es sich "anfühlt" ein Israelie zu sein und täglich damit leben zu müssen. Wenn man sich die Manipulationen der Presse anschaut (gern beiderseitig), wobei bei uns eigentlich "nur" der Part der gegen Israel spricht anschaut, dann kann einen das schon beklemmen. Sieh und ließ dir mal die Aussagen ALLER Islamischen Führer und religiösen in der Welt an, was Israel angeht. Weiter kenne ich die passagen im Quran die die bedingungslose Vernichtung der Juden befiehlt, von der gern auch missbräuchlich gezeert wird. Ich habe da persönlich mehr Hochachtung vor Verteidigungsaussagen als vor Drohungen die immer zumindest zum Teil in die Wirklichkeit umgesetzt werden. Wenn du dir die Bevölkerungsraten beider Seiten anschaust, so ist diese in Israel potenziel nicht so ausgeprägt wie in Gaza, jedoch läßt auch das recht gut nachvollziehen, das ihnen ihr Land nicht ausreicht. Von Gaza kannst du dir das mal in einer Umrechnung anschauen und vergleichen, das in diesem kleinen Gebiet im Vergleich zur Etnstehung bis heute, in Deutschland 520.000.000 Millionen Menschen leben müssten. Auch das läßt die Logik grüßen, in welche Richtung lasse ich gerne offen. Das wir uns hier das Recht herraus nehmen wollen, darüber zu urteilen ist einfach nur derbe. Die Friedfertigkeit der Muslime ist nicht einmal hier bei uns etwas worauf wir uns selbst berufen könnten. Etwas was jedoch jeder selbst sehen kann, ist der Weltweite Flächenbrand der durch diese Religion ausgelöst wird und auch schon wurde. Die hunderte Millionen Menschen die Weltweit ihr Leben dafür lassen mussten, weil Muslime ihre Religion ausleben wollen, macht es mir unbegreiflich dabei von einer Religion des Friedens zu sprechen. Komm mir jetzt blos keiner mit den sch... Kreuzzügen etc. das sind keine Worte und Zahlen aus dem Mittelalter. Ein jeder der mit den Lehren des Islam jeh konfrontiert wurde, weis das er nicht reformierbar ist. Die ganzen Köpfungen (nein nicht die aus den Kriegszeiten Irak) sondern auch die gerade aktuell in Syrien sprechen da eine ganz andere Sprache, oder siehe "Arabischer Frühling" etc etc etc, ich finde bei Israel kein einziges vergleichbares Argument......
 
@moremax: So viel Mist habe ich selten gelesen. Jemand, der den Koran verurteilt, um sich auf die Seite Israels zu stellen, sollte vorher zumindest mal die Tora gelesen haben. Da wirst Du dann nämlich sehen, dass alle Nichtjuden nichts als Mittel zum Zweck sind. Im Nahen Osten gibt es nur einen Bösewicht und das ist Israel.
 
@caliber: Soso, hehe in der Tora und das ausgerechnet von einer Religion die älter als das Christentum und somit noch viel älter als der Islam. Da ist wohl einer in der Zeit zurück gereist und hat die Tora umgeschrieben. Mit so einer Bösewicht Aussage denke ich das du den Islam entweder per Erbgut in dir trägst, oder du bist ein Rassist.
 
@moremax: Ich bin sicher kein Rassist, denn Juden sind keine Rasse. Das ist eine Religionsgemeinschaft. So, wie Du Deine offensichtliche Abneigung gegen Muslime deutlich machst, nehme ich mir das Recht, dasselbe mit Juden - oder besser Zionisten - zu tun. Und den Islam trage ich aus Überzeugung in mir und nicht per Erbgut. Tora umgeschrieben? Ja, aber das haben die Juden schon selbst erledigt. Und jeder, der das Böse in Israels Taten nicht erkennt, befasst sich entweder gar nicht mit der Wahrheit oder nur einseitig, ohne seinen eigenen Grips zu benutzen, indem er brav die Häppchen schluckt, die ihm die Medien regelmäßig vorsetzen.
 
@caliber: Meister, die Häppchen werden von der Presse FÜR die Moslems, also Pro geschrieben nicht anders herum. Die Geschichte, sowie die Fakten lassen sich nicht wie dein Quaran einfach dahin drehen wie es dir gefällt. Also lass es einfach. Wenn dann ausgerechnet jemand wie du von "eine Religionsgemeinschaft" spricht und bei sich nächster Gelegenheit wieder Umma nennt, ist wiederum typisch. Das ist euch alleine überlassen, jeh nach gutdüngen wie auch hier Deutschland, wenn was nicht klappt, dann sind alle andere Nazis, gelle!
 
@caliber: So einfach sollte man es auch nicht hinstellen. Im Endeffekt spiegelt eure Konversation das Problem sehr gut wieder. Jeder Beschuldigt den Anderen, keiner sieht die eigenen Fehler ein. Ich kann nur sagen, ich bin froh hier in Europa geboren worden zu sein, wo wir es hinbekommen so weit es geht friedlich zu leben und erwachsen Probleme zu lösen.
 
mach Sachen. Privatanwender sind permanent gefährdet - wer käme da schon darauf, dass Staaten täglich angegriffen werden - was eine "News"
 
@DRMfan^^: Was für eine sinnlose Nullaussage ....
 
Schaden kann so etwas nicht, da die zukünftigen Kriege wohl so entscheiden, bzw. vorbereitet werden. Einen Vorteil hat es: kein frindly Fire mehr ;)
 
Wie war das bitte nochmal mit Stuxnet? Die Medien haben doch darüber berichtet, dass Israel nicht Opfer, sondern Angreifer war. Und nein, das Unrecht, das Juden in der Vergangenheit über Jahrhunderte hinweg angetan wurde, rechtfertigt nicht, dass der Staat Israel in der Gegenwart jedes Unrecht und jeden Angriff begehen darf. Ganz im Gegenteil sollte der Staat Israel eher mal den Frieden mit den Palästinenser schließen, auf deren Gebiet sie sich nieder gelassen haben. Wobei sowohl Israelis als auch Palästinensern das Recht auf Leben zu stehen muss. Und zwar bitteschön in Frieden!
 
Ich les immer Cyberwar...wann kommt das Spiel denn nun raus?^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.