Project Shield: Nvidia kündigt mobile Konsole an

Der Chiphersteller Nvidia hat im Rahmen seines CES-2013-Presseevents überraschend eine eigene tragbare Gaming-Konsole vorgestellt. Und die hat es in sich: "Project Shield" basiert auf dem ebenfalls gerade präsentierten Tegra-4-Prozessor sowie dem ... mehr... Konsole, Nvidia, Project Shield Konsole, Nvidia, Project Shield Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow was nen Monster. Etwas groß oder nicht, hoffe die tun noch was am Design. Denn irgendwie erinnert das ganze auch sehr stark an die X-Box von MS
 
@Iceblue@C4U: Ich hoffe es bleibt so groß. Bei den aktuellen mobilen Spielekonsolen verknotet man sich ja die Finger...
 
Interessant ist das die Buchstaben und Farben wie auf dem XBox Controller vorzufinden sind. Bei OUYA sind es die Farben und Symbole wie auf dem PS3 Controller. Und irgendwie sehen die Controller der zuletzt vorgestellten Projekte von der Anordnung sowieso alle gleich aus (gibt wohl keine bessere Anordnung). Interessant das weder Microsoft noch Sony sich dafür interessieren. Man muss sich also doch nicht wegen jedem Scheiss aufregen und Geld fordern :)
 
@Ðeru: naja, das ABXY wurde mit dem SuperNES eingeführt (soweit ich mich recht entsinne), von daher sollte zumindest deswegen höchstens nintendo meckern... und die Farbe (also das grelle Grün) hat nvidia auch schon mehr als lange im Logo und als CI Farben.. Aber trotzdem muss ich dir zustimmen, der Controller hat optisch echt ne Menge vom xBox Pendant
 
@Slurp: Ich hab hier meinen wireless XBox 360-Controller vor mir liegen und...äh...nein, sieht völlig anders aus. Wenn ihr allerdings die grobe Form und Anordnung der Buttons/Sticks meint, dann frage ich, was man da groß anders machen soll? Es muss ja alles irgendwie erreichbar sein. Also schreibt hier die menschliche Anatomie das Design vor.
 
@Slurp: Hmm, seltsam, jetzt bekommt man schon Minus weil man es erfreulich findet, das sich die Leute doch nicht wegen jedem Scheiss den Kopf einschlagen ... aber SNES Controller: http://goo.gl/GfLbD ... XBox360 Controller: http://goo.gl/80Wm3 Zitat aus meinem vorherigen Text:"Interessant ist das die Buchstaben und Farben wie auf dem XBox Controller vorzufinden sind." ... Die Leute haben OFFENSICHTLICH ein Problem mit der Auffassunggabe. Ich danke vielmals für die Bestätigung. Falls es noch immer unklar ist, hier: SNES: Links Y in grün, Oben X in blau, Rechts A in rot, Unten B in gelb. XBox: Links X in blau, Oben Y in gelb, Rechts B in rot, Unten A in grün. nVidia Shield: siehe XBox ... Und was genau war jetzt daran so schwer zu verstehen? :) *schulternzuck* Und kann mir keiner sagen das die menschliche Anatomie vorschreibt, das OUYA wie Sony Links blaues Viereck, Oben grünes Dreieck, rechts roter Kreis und Unten ein blaues X haben muss :)
 
Stock Android + Steam im Wohnzimmer = Hammerteil. Da ich mir kürzlich eiine GTX 680 gekauft habe passt das perfekt. Freue mich schon drauf. Mal sehen ob Valve das noch durch etwaig andere Lösungen toppen kann.
 
Also eine stationäre (xBox/PS3-Konkurrent) Konsole von nVidia wäre auch mal nicht schlecht. Die Software ist ja da, an Hardware Know How mangelt es nicht und gute Kontakte in der Spielebranche hat man auch noch. Was man noch lösen müsste, wäre ein Onlinenetzwerk (Live, PSN) und Gestensteuerung. :)
 
@algo: das kommt bestimmt auch, aber ich könnt auch wirklich sehr gut ohne live/psn usw...
 
Sieht mir etwas unhandlich aus; dazu noch das hinten dran der Bildschirm ist, der bestimmt einiges an Gewicht hat und durch den Hebeleffekt noch schwerer wird. Fragt sich, wo Nvidia die Akkus einbauen will; wenn die hinten sitzen, wäre das ein K.O.-Kriterium, zumindestens wenn man die Konsole in der Hand hält. Ich bin mir nicht ganz sicher wie sich Nvidia das vorstellt: Soll man sich die Konsole auf den Schoß legen oder in der Hand halten?
 
@jwftm: och, wieso.. Der Akku wird quer unterm Gerät verbaut, was eine angenehme Gewichtsverteilung ermöglicht und so n Display wiegt lange nicht mehr so viel, dass man es als störend empfindet (Vgl. Samsung Galaxy S3 und co, die mE viel zu leicht sind) edit: logic-typo
 
Kommt es mir nur so vor oder ist das die dritte Androidkonsole die vorgestellt wurde?
 
@Knerd: Kommt dir nicht so vor gibt neben Ouya noch den GameStick der grade sehr erfolgreich bei Kickstarter durch gewunken wurde. Eine sehr interessante Entwicklung btw dürfte wohl mit einen Kleinkrieg enden wer mehr in eine kleine Konsole bekommt :D
 
@Keldrim: Super \o/ also wie bei den Smartphones -.- Der Sinn einer Konsole ist doch eigentlich das egal welches Spiel ich habe, es IMMER läuft :D
 
@Knerd: Nun ja dank Android sollte ja auch jedes Spiel laufen :D das haben ja diese Minikonsolen alle gemeinsam, ansonsten gut für den Kunden und die Softwarehersteller, bei den "echten" Konsolen ist ja absoluter Stillstand was Hardware betrifft und ich denke selbst mit den kommenden "next gen" Konsolen wird das auch ned besser -_-
 
@Keldrim: Och, die Qualität meiner Xbox reicht mir vollkommen ^^ Und ich halte dagegen, auf fast jedem PC läuft Windows, trotzdem läuft nicht jedes Spiel. Und btw. wieso Apple Jack? :D
 
@Knerd: Ich finde den Südstaaten Dialekt von ihr so niedlich ._. in der original englischen Version natürlich :D Und nun ja bei den Minikonsolen ist die Hardware sehr sehr ähnlich, da ist die Hardware Auswahl beim PC ne ganze Ecke brutaler und der Onboardmist bei vielen Komplett PCs ach hör doch auf :D
 
@Keldrim: Ich find Twilight Sparkle cooler :)
 
@Knerd: Das mag schon sein. Aber ich werde mir dennoch eine ouya holen. Einfach zum Medienstreamen auf TV und Soundanlage. Eignet sich sicher bestens für Googlemusic, Spotify evtl. bald sogar lovefilm etc. Und die Ouya braucht dafür vielleicht nur 10 Watt. Ist doch perfekt! Spielen würde ich nichtmal groß damit.
 
@FatEric: Mache ich momentan alles mit meiner Xbox ;) Xbox Music, Lovefilm gibts auch und Streaming geht auch problemlos, nur die Wattzahl ist höher ^^ Ne ouya wäre für mich persönlich mit Ubuntu oder Debian interessant.
 
@Knerd: was an der xbox total nervt ist, dass man keine externen festplatten anschliessen kann bzw. diese in fat formatiert sein müssen. die damit verbundenen einschränkungen sind einfach nicht mehr zeitgemäss. das mit dem streamen ist so ne sache. wenn du einen gaming pc hast dann läuft der plux box nur um einen film zu schauen. nenn mich bausparer aber das ist mir dann zuviel strom. deswegen habe ich auch mein apple tv verkauft und mir ne billige fernsehbox zugelegt. da kann ich ne usb platte ranhängen und fertig ist der lack. aber jeder hat eben andere schwerpunkte und anwendungen die für ihn wichtig sind :)
 
@Matico: Jup, kein NTFS oder exFAT Support stinkt echt -.-
 
@Knerd: Es gab noch mehr Vorstellungen im letzten Jahr! Ich prophezeie ein 4. Videospiele-Ökosystem rund um Android! Ein, relativ, offenes System, bei dem jeder eine Hardwarekonsole bauen kann und dank Android auf ein umfangreiches Spieleangebot zugreifen kann. Ich freue mich auf neue Innovationen im Spielesegment. Dazu noch Valve, Blizzard und Co mit einem weiteren Linux-basierten System! Geil!
 
@StarFox72: Super, dann enden Konsolen jetzt genauso wie Spiele auf dem PC -.-
 
@Knerd: Und wie soll das sein!? Der Innovationsmotor bei Videospielen ist doch die PC-Plattform. Die aktuellen Konsolen von MS und Sony sind doch mindestens schon zwei Jahre zu lange auf dem Markt! Anstatt sich abzuschotten, gibts mit Android ein offenes System, dass jeder nutzen kann. Es werden in den nächsten Monaten noch mehr Hersteller auf den Zug aufspringen! Innovative neue Konzepte, wie Nvidia Shield oder GRID...
 
@StarFox72: Das Problem ist, dass der Grundgedanke der Konsole dadurch kaputt gemacht wird. Einfach anschließen und starten ist dann nicht mehr, da ich eben verschieden starke Hardware habe.
 
@Knerd: Keine Ahnung, wie sie das lösen werden! Klar, bei vielen Herstellern von Vanilla-Android-Spielekonsolen gibts auch verschiedene Hardware. Das Problem kann man aber mit Software lösen! Anscheinend setzt Valve bei der Steam-Box auf ein modulares Hardware-Konzept, bei dem CPU, RAM, Grafik und IO ausgetauscht werden können. Grad gelesen auf Golen.de. Man braucht nur etwas ähnliches wie JAVA ! Bin bespannt wies weitergeht ...
 
Ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass die damit großen finanziellen Erfolg haben werden. Die meißten aktuellen Smartphones können bereits zum Spielen genutzt werden und dann gibt es ja auch noch Nintendo und Sony, die nicht gerade unerfolgreich mobile Konsolen anbieten und dazu noch nen Haufen First, Second und Thirdparty im Rücken haben. Da wirds dann wieder eine Menge Spiele geben, die für alle Android Konsolen gemacht sind, aber die wenigsten, die den Tegra 4 nutzen (weil diese Spiele dann auf anderen Konsolen nicht (richtig) laufen). Der Controller wird warscheinlich auch brutal warm werden mit der Rechenleistung unter der Haube, und das ist uncool.
 
Das Spiele-Streaming vom eigenen PC hört sich für mich extrem interessant an. Da ich keinen Bock habe meinen Spiele-PC ins Wohnzimmer zu stellen. Steam Big Picture macht den PC dann wohnzimmertauglich und eine kleine Box streamt den Inhalt und gibt die Steuerung an den PC zurück. Wenn das gut läuft und nicht zu viel Latenz hat, würde ich mir das vielleicht holen.
 
Bin ich der einzige, der sich fragt, ob das Ding einen Touchscreen hat?
 
@PranKe01: hat einen Touchscreen
 
Sehe ich das Richtig, das ich mir dann ein 5 meter hdmi Kabel quer durchs Wohnzimmer legen müsste, um bequem von der couch auffer Glotze zocken zu können?
Ich meine, eine Mobile Android Konsole ist ja nicht schlecht, da man aufm Handy teilweise nur sehr unvorteilhafte steuerungen hat(zumindest meiner meinung nach), aber das ganze dann zum Hybrid machen und "nur" eine hdmi schnittstelle bereitstellen finde ich nicht so Sinnig. Es würde doch bestimmt eher die möglichkeit geben, eine Art Wlan oder Funkschnittstelle für den Fernseher mitzuliefern, damit die Bilder Gestreamt werden können und der Kabelsalat wegfällt...
 
Das passt doch in keine Hosentasche...
 
die bilder sind doch nur eine studie oder sowas? wie hässlich kann man denn bitte designen? und dann sind beim spielen immer die hände vor dem bildschirm? furchtbares gerät :)
 
@Matico: Vermutlich ist es wie bei den Grafikkarten. Nvidia bietet ein Referenzdesign an, dass Kunden nutzen können oder auch mit den angebotenen Komponenten Variationen anbieten dürfen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.