Android: Jelly Bean durchbricht 10-Prozent-Marke

Jelly Bean, die neueste Version des mobilen Google-Betriebssystems, ist aktuell auf jedem zehnten Gerät mit Android installiert. Die am weitesten verbreitete Version ist aber nach wie vor Gingerbread (also Android 2.3.x), sie macht knapp die Hälfte ... mehr... Android, AOSP, Xperia S, Sony Xperia S Bildquelle: Sony Android, AOSP, Xperia S, Sony Xperia S Android, AOSP, Xperia S, Sony Xperia S Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pö a Pö kommt es dann mal! Bin froh das Cyanogenmod 10.1 für mein S3 gibt und so verdammt gut läuft! Weiter so Android, ich kenne dich seit deiner ersten Stunde und du hast echt super weiterentwickelt! :)
 
Ich gehöre dann wohl zu den 1,2 % mit Android 4.2. Bin bisher ziemlich zufrieden mit Android, aber nur noch solange bis die ersten Geräte mit Ubuntu for Phones rauskommen. Dann nutze ich Android nur noch zum Entwickeln. :-)
 
@noneofthem: Bin auf Cyanogenmod 10 (4.1) zurück. Die Akkulaufzeit unter Android 4.2 empfand ich subjektiv als deutlich kürzer
 
@Friedrich Nietsche: Ich kann mich über meinen Akku beim Nexus 4 nicht beschweren. Zwar schon weniger als vorher beim Galaxy Note, aber das war auch ein ganzes Stück größer. Komme auf bis zu zwei Tage mit einer Ladung. Wenn ich unterwegs bin, GPS nutze und mehr surfe, verringert sich die Laufzeit auf immerhin noch einen Tag, dann aber trotzdem noch von morgens um 6 bis Abends um 23 Uhr.
 
@Friedrich Nietsche: Das Gefühl mit der kürzeren Laufzeit hatte ich bei CM10 (4.1.2?) zunächst auch, bis ich die Battery-Stats rekalibriert hatte. Seitdem empfinde ich das CM10 sogar als deutlich ökonomischer als Gingerbread. Google mal "Android battery calibration", ist eine gefahrlose Routine mit ein bischn ein- und ausschalten.
 
Wie lange gibts jetzt Jelly Bean? Und dann werden 10% gefeiert... Haha, herzlichen Glückwunsch.
 
@PrivatePaula2k: War auch mein Gedanke. Aber laut Wikipedia gibt's das erst seit dem 09. Juli 2012.
 
@PrivatePaula2k: Geh weiter mit deinem iPad spielen
 
@sandrodadon: wenigsten muss apple die Teile net verschenken um "Absatzzahlen" zu generieren.

Geh mal lieber schlafen kleiner Hater...
 
@sandrodadon: Was ein Argument... Is doch wahr, seit Monaten existent, aber gerade mal 10%. Das ist quasi nix. Und ja, für mich reichts aus um das ins Lächerliche zu ziehen. Und um es zu erwähnen, schaute mir Android erstmals mit nem Desire an, dann noch mal ein paar Monate mit dem S3. Und ja, ich greif lieber zu iOS. Aus den unterschiedlichsten Gründen... Lediglich ein Jailbreak für den ein oder anderen Tweak vermisse ich derweil noch.
 
@PrivatePaula2k: 10% von wievielen ? ;-)
 
@Pegasushunter.: Das spielt doch keine Rolle, von wie vielen. FAKT ist, das 10% von allem nicht viel ist. Und ja, im direkten Vergleich gesehen, ohne dass ich Zahlen wüsste, steht iOS garantiert um einiges besser da...
 
@PrivatePaula2k: Es ist eben ein OS das jeder nutzen kann. Nimmt man die Nexus Gerät von Google sind die auch weitgehend auf aktuellen Versionen. Wenn man unbedingt immer die neuste Version braucht, muss man sich eben eines vom passenden Hersteller aussuchen und fertig. Sicherheits-Patches kommen ja eh unabhängig von der aktuellen Android-Version (zumindest bei den großen Herstellern). Dazu gibt es eben die Hersteller Launcher, z.B. bei HTC ist es vöölig hirnrissig von Android 4.1 auf 4.2 zugehen, da alle Änderungen eh durch HTC-Apps ersetzt wurden und z.B. Google NOW die neuen Funktionen per Update aus dem Playstore bekommt.
 
@2-HOT-4-TV: Dachte Nexus ist für Entwickler da, könnt ihr euch bei der Argumentation mal entscheiden oder einfach einsehen das es einfach mist ist.
 
Ganz schön zerpflückt das ganze, wenn man sich das Tortendiagramm so betrachtet. Was mich wundert, dass Google die Bezeichnungen des Systems ändert, obwohl es immer nur die erste Nachkommestelle ist. Das sind doch dann keine Major-Releases. Nur Marketing, weil sichs besser anhört?
 
@wingrill4: Das ist nicht nur Marketing. Auch die Point-Releases bringen immer zahlreiche Verbesserungen und neue Features mit.
 
@wingrill4: Der Name ist eigentlich nur zur Entwicklung gedacht, um die einzelnen Meilensteine besser abgrenzen zu können. Es ist angenehmer wenn man anstatt mit einer Versionsnummer mit einem Namen arbeitet. Schaue dir auch mal zB. zum Vergleich OS X an, dort werden auch ständig neue Namen für die Minor-Versionen angegeben, obwohl man schon seit 2000 keine neue Major-Version veröffentlicht hat.
 
Die Meldung, die Überall gefeiert wird, ist eigentlich ein Armutszeugnis. Eine seit über einem halben Jahr veröffentlichte Version, die mittlerweile schon wieder veraltet ist, hat gerade mal einen Marktanteil von 10%. Das ist wirklich arm - nicht unbedingt in Anbetracht auf neue Features (man sollte mit dem Gerät schon zum Kaufdatum zufrieden sein, sonst war es ein Fehlkauf), sondern auf Grund der Sicherheitslücken auf älteren Versionen.
 
@ger_brian: Das unterschreibe ich so.
 
@ger_brian: Auch bei älteren Versionen werden die Sicherheitslücken gefixt. Du musst auch verstehen, dass es sich hier um ein hierarchisches Projekt handelt, die Portierung zwischen der Entwicklerversion (4.1.0) und der die an Dritthersteller weitergegeben wird (4.1.x), dauert auch seine Zeit. Bei ICS wurde der Code erst mit 4.0.3 für Drittanbieter freigegeben. Dann müssen die Hersteller noch anpassen und einige Tests durchführen.
Die Nexus Geräte sind zB. eigentlich nicht für Otto-Normalnutzer gedacht, sondern eher für (App-)Entwickler um ihre Software früh anpassen zu können. Übrigens dauert es bei Apple auch seine Zeit zwischen der Entwicklerversion/Vorstellung und der öffentlichen Version, nur dort gibt es eben keine richtige öffentliche Entwicklerversion. iOS6 wurde im Juni vorgestellt, veröffentlicht wurde es erst im September. Bei iOS5 waren auch 6 Monate zwischen Vorstellung (April) und Veröffentlichung (Oktober). Wie du siehst sind da sogar die 6 Monate, inklusive Drittanbieter-Zwischenschritt, ziemlich schnell.
 
@floerido: Bödsinn. Du vergleichst hier Ankündigungen mit dem Release der Versionen! Btw wurde ios5 im Juni vorgestellt und nix april.
Entweder du nimmst bei beiden System das Datum der Freigabe oder lässt es! Was kann Apple dafür das Google und co dieses gefrickel erst Veranstallten müssen?
 
@floerido: der Vergleich ist Quatsch. Die Vorstellung ist belibieg. Wenn du es Plattform übergreifend vergleichen willst musst du entweder den Tag nehmen an dem es für App-Entwickler bereit steht, oder noch viel passender wann es tatsächlich "fertig" ist und auf dem ersten Gerät landet (i.d.R. also Nexus unter Android).
 
Ich verstehe es bis heute nicht: Warum muss jeder Hersteller noch sein eigenes Zeug draufpacken (falls es deswegen so lange dauert) ?? Mit Windows klappt es doch auch ohne Probleme. So ist man gezwungen nur auf Nexus 4 zu setzen!
 
@algo: Die Hersteller lernen es nur, wenn die Leute Nexus-Geräte kaufen. Wären diese denn auch mal verfügbar...
 
@algo: Was will ich mit einem Gerät ohne SD-Slot?
 
@TiKu: Was bitte schön willst du mit einem Gerät MIT SD-Karten-Steckplatz? Google weiß, dass das für dich viel zu kompliziert wäre!
 
@AhnungslosER: Ich habe ein Gerät mit Slot und bin sehr froh darüber. Es war in der Anschaffung insgesamt deutlich billiger als das gleiche Gerät mit mehr internem Speicher (der dann dennoch kleiner wäre als die Kombination). Und wenn ich das Ding auf areisen als Kamera verwende, muss ich mir keine Gedanken wegen des zur Verfügung stehenden Speicherplatzes machen und bin nicht auf eine brauchbare Internetverbindung für irgendwelche fragwürdigen Clouddienste angewiesen. Gerade im Ausland gerät die Cloud ganz schnell zum Hindernis.
 
@TiKu: Ich gebe dir zu 100% Recht. Ich sage ja auch nur: Google weiß es besser! http://winfuture.de/news,72778.html
 
@algo: Die Hersteller müssen Garantie auf ihre Produkte geben, d.h. müssen sie auch alle aufwändig testen und dieses dauert eben seine Zeit. Die Startbildschirme sínd das kleine Problem. Erstmal müssen die Zulieferer ihre Treiber veröffentlichen, dann muss der Hersteller diese integrieren. Als Beispiel Samsung, die Exynos-Versionen bekommt häufig deutlich früher die Updates, weil eben die Wege kürzer sind.
 
Also laufen gerade mal 10% aller Androiden flüssig. Ich finde es leider sehr traurig. Ich hatte bevor ich zu meinen Lumia 800 kam 1 billig LG für 200€ ich weiß die Bezeichnung nicht mehr und habe es nach 3 Monaten wieder bei ebay verkauft da ich die Performanz gehasst habe. Bei meine Galaxy Ace war es nicht viel besser und das hat jetzt mein Bruder. Das Ace hatte ich auch ca 3 Monate. Nun bin ich fast 1 Jahr Lumia Besitzer und ich gebe das Lumia nicht her. Leider werden nur die Oberklasse Androiden mit Jelly Bean flüssig laufen also würde ich jeden der ein Einsteiger oder Mittelklasse Gerät such immer ein WP ans Herz legen.
 
@SupaMario: Dein Lumia 800 wäre genauso hochpreisig gewesen wie z.b. ein S2 wenn WP7 nich so gefloppt wäre. Jetzt haben sie fast 5% und ein Lumia 820 kostet >400€. Für 360 bekomme ich heute ein Nexus 4 was ein super Einsteigerpreis für teilweise High-End Hardware ist. Wer billig kauft, kauft halt zweimal.
 
@RocketChef: Das Lumia war damals noch verdammt teuer aber durch den Vertrag ging es da habe ich nicht ganz soviel drauf bezahlt. Aber ich habe mich ja damals in den Laden gestellt und habe verschiedene Geräte ausprobiert. Bis auf iPhone und die anderen WP7 Geräte war damals kein wirklich flüssiges dabei. Nokia hat ja mit 800 auch das 710 auf den Markt gebracht und selbst das lief flüssiger als alle damaligen Androiden. Der Punkt ist doch nach wie vor das Android der das Android ziemlich viel Leistung benötigt und diese wird nunmal nicht in Einsteiger oder Mittelklasse Phones eingesetzt. Jeden der ein billiges Smartphone sucht würde ich heute ein Lumia 800 empfehlen gerade weil es für den Preis von rund 200€ ein toll verarbeitetes und extrem flüssiges Smartphone ist.
 
@SupaMario: Was bringt das flüssigste Smartphone wenn die Software nichtmehr aktualisiert wird und schon die ersten Apps nichtmehr unter WP7 laufen? Ich würde deshalb heute keinem mehr raten ein Lumia 800 zu kaufen, ein S2 jedoch, welches *vor* dem Lumia 800 kam und demnächst sogar 4.1.2 bekommt, würde ich eher empfehlen - auch wenn es immernoch etwas teurer als 200€ ist. Mag es vielleicht hier und da mal minimal "ruckeln" trotzdem laufen doch alle Apps.
 
@RocketChef: Wer behauptet denn das WP 7 nicht mehr aktuell ist? Es wird weiterhin supported und gerade Nokia kümmert sich sehr um seine Kunden. Microsoft liefert weiterhin Sicherheitsupdates und Nokia den Mehrwert mit Apps. Nokia entwickelt ja auch derzeit eine App für WP7 um Dateien per Bluetooth zu senden etc. Also werden Sachen von WP8 halt anders nachgereicht. Mir ist im Marketplace auch noch keine App begegnet die ich nicht herunterladen kann. Es soll sie zwar irgendwo geben aber es ist wohl nur ne Handvoll die spezifische Sachen von WP8 nutzen.
 
Ich meine, Google müsste immer noch was an der Updatepolitik ändern, zum Beispiel das Recht der Hersteller, "Android" zu verwenden und den Playstorezugriff auf eine zügige Versorgung mit Updates koppeln.
 
Was für ein Witz. Das ist alleine schon grund genug kein Android-Gerät zu kaufen. ist ja toll wenn der Hersteller mit super TechSpecs glänzt und es dann fraglich ist, ob es überhaupt ein Androidrelease gibt, dass dies nutzen kann oder mein heute gekauftes Gerät beim nächsten Systemrelease ausgeschlossen ist. Das liegt aber nur daran, weil jeder Kasper möglichst billig einkaufen will, zu jedem Drecksgerät greift und damit die Zerstückelung nur noch weiter fördert. Und es liegt auch daran, dass jeder Hersteller macht was er will. Da gibt es beindruckenderes. 9 Tage nach Einführung von iOS 6 war dieses auf über 50% aller Geräte installiert (Egal ob iPod, iPhone, iPad, ATV - und da auch nicht nur die aktuellen Geräte). Das ist eine Leistung von der Android nur träumen kann.
 
@LastFrontier: Was nützen schnelle Updates wenn die Hardware Schrott ist und die Software ein Gefängnis ist? Ich kenne übrigens einige, iSchrott-User, die das Update auf iOS6 bitter bereut haben - Stichwort Maps.
 
@TiKu: Na, na - auch Androidgeräte sind ohne Custom-Roms Gefängnisse und lassen ansonsten auch nur zu was der jeweilige Provider macht. Maps hat nichts mit dem OS zu tun. Da ist eine vermurkste / unausgereifte App mit reingelaufen und das wars. Dieses Manko wurde ja auch behoben und man kann alternativ wieder Google-Maps installieren. Und was du als iSchrott bezeichnest ist deFakto das wohl erfolgreichste Konzept im Smartphone und Tablet-Markt. Oder willst du mehrere hundert Millionen Menschen als Idioten bezeichnen? Die Preise mögen diskutabel sein. Was Android so schlecht macht ist die Zerstückelung durch die vielen Provider / Hersteller. Um hier auf der sicheren Seite zu sein muss ich zwangsläufig auch zu einem Premiumhersteller greifen. Was nützt mir denn ein Gerät mit super neuer und toller Technik, wenn das OS permanent 2 - 3 Generationen hinterher hinkt? Das ist ja wie ein Ferrari mit Smart-Motörchen.
 
@LastFrontier: Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Vergleiche mal die Geschwindigkeit, wie schnell die Nexus-Geräte ihre Updates hatten. Die Veröffentlichung einer neuen Version bei Android ist immer die Veröffentlichung der Entwicklerversion! Wie lange Apple zwischen Entwicklerversion und Veröffentlichung braucht kann man durch die geschlossenen Strukturen nicht sagen. Zumindest zwischen Vorstellung der Features und Veröffentlichung können da auch gut 6 Monate vergehen.
 
@floerido: Du ziehst da explizit die Nexus-Geräte heraus. Und was ist mit den restlichen Android-Geräten die ja den weitaus grössten Teil des Marktes bestreiten? Hier wird immer iOS mit Android verglichen. Also muss man sich auch fragen lassen, warum Android nicht auf allen Geräten gleich verteilt wird. Wieso ist das aktuellste Android-OS nur auf den wenigsten Geräten installiert? Warum haben denn nur 10% alller Androiden nach Monaten das aktuelle OS? An Google kann es ja wohl nicht liegen. Oder doch? Weil Google nur für sein Referenzmodell entwickelt und der Rest aller Androidgeräte denen egal ist? So wie Microsoft: MS WIN läuft auf ziemlich jeder Gurke. Aber erst die Treiber der unterschiedlichen Hardwarehersteller machen deren Kisten richtig flott. Und bei allem Respekt: es nicht mehr zeitgemäss sich mit zig Hardware- und Treiberkonfigurationen herumzuärgern, ein Basissystem zu installieren und dann mit zusätzlichen Installationen aufzumotzen. Diese Strategie erfüllt einzig und allein den Zweck Geräte nicht vergleichbar zu machen, damit jeder Gaggeles-Hersteller auch noch ein Stückchen vom Kuchen holen kann. Microsoft weiss sehr wohl warum sie für ihre Tablets ganz enge Rahmen stecken. Sie wollen einfach nur die Zerstückelung wie unter Android verhindern. Und ganz ehrlich: Wenn ich bereits einen WIN-PC habe, und dann ein Tablet dazubekomme mit dem gleichen Betriebssystem und mein Smartphone ebenfalls 100% damit konform ist - warum soll ich dann auf Android setzen? Fragt mal Apple-User: Laptop, Desktop, Tablet, Smartphone - alles aus einer Hand und alles harmoniert miteinander. Ohne wenn und aber. Daher auch die strategische Entscheidung von MS zu Nokia. Das war langfristig gedacht und wird das Androidlager auf absehbare Zeit ganz gehörig ins schwitzen bringen. Und Google, Samsung, HTC und andere wissen das. Sie glauben es nur noch nicht. MS und Nokia haben einfach das bessere Konzept (auch marketingmässig) und werden den Verteilungskampf am Markt definitiv für sich entscheiden. MS alleine schon wegen seinem Quasi-Monopol bei Betriebssystemen und Nokia ist auch nicht von schlechten Eltern. Lasst diese beiden Unternehmen erst mal richtig zusammenwachsen. Und dann wird das schon. Android mag gut sein für Smartphone und Tablets - aber die Desktop und Laptop haben die glatt vergessen. Da ist eben kein Android drauf. Und Android als Erstaz für MSWIN, OSX oder Linux zu bezeichnen ist ja wohl mehr als ein Witz. Das gleiche trifft auch auf WIN-RT und iOS zu.
 
Wenn ich hier so die unbegründeten verbalschriftlichen Attacken lese frage ich mich folgendes. 1. 10.2 % von wieviel Millionen Androiden ? 2.Wieviel Prozent sind auf den anderen Plattformen mit dem neusten Betriebssystem ausgestattet? 3. wie sieht dann das Verhältnis der verschiedenen Plattformen untereinander aus ? Wenn diese Zahlen hier bekannt wären, dann würde die Diskussion in eine ganz andere Richtung laufen, oder ?
 
@Pegasushunter.: Recht hast du. Vor allem unbegründete Attacken - und keine Diskusionen. Und wenn Argumente, dann meistens aus dem Zusammenhang gerissen oder an Fakten aufgezogen die bereits wieder Schnee von gestern sind. Hinzu kommen dann noch die Missionare für die die Welt immer noch eine Scheibe ist. Ganz zu schweigen von den Spezialisten die keine andere Meinung oder Einstellung tolerieren und ihren persönlichen Hass zum Mittelpunkt des Universums erklären. Dabei merkt keiner mehr wie er auf das Merketinggedönse der Industrie hereinfällt und Prioritäten setzt die absolut nichts lebensnotwendiges darstellen. Höher, schneller, weiter - und trotz aller Kommunikationstechnik werden die Leute immer oberflächlicher und auch einsamer. da hat man tausende von Freunden - und kennt die Nachbarn aber kaum. Das ist wie im Film Surrogate - eine schöne heile virtuelle Welt und real hockt alles im Sumpf der Leere.
 
und ich warte noch immer bei meinem Sensation, ich habe schon ewig die Version 4.0.3 drauf und es gibt kein Update von O2
 
Ob 10% viel oder wenig sind steht im auge des betrachters...für mein handy ist JB auch verfügbar, schon lange, aber ich bleibe auf ICS weils besser ist...der marktanteil könnte höher sein wenn alle updaten würden...aber warum wenn ICS läuft...???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte