Samsung Galaxy S3: Update gegen 'Sudden Death'

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung will so bald wie möglich ein Update für sein Flagg­schiff-Smartphone Samsung Galaxy S3 veröffent­lichen, das dem bei einigen Geräten aufgetret­enen "Sudden Death" entgegen wirken soll. mehr... Smartphone, Samsung Galaxy S3, Sudden Death Bildquelle: Internet Smartphone, Samsung Galaxy S3, Sudden Death Smartphone, Samsung Galaxy S3, Sudden Death Internet

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erklärt mal jemand bitte in 3 Sätzen was genau dazu führt, dass beim S3 ein Firmwarebug zu einem Hardwaretausch führt?
 
@F98: In der Firmware haben die sich mit dem Datum vertan, wann das Gerät irreparabel kaputtgehen soll - eigentlich ja erst zum Start des Galaxy S5, wegen Gewährleistung und so. Einige Scherzkekse bei Samsung glaubten den Mist mit dem Maya-Kalender aber.
 
@eN-t:
du verwechselt das wohl mit apple ... ach ne, da macht man das ganze ja völlig offiziell, weil die kunden vermutlich unter amnesie leiden:
http://www.golem.de/news/ios-4-2-1-kein-whatsapp-fuer-iphone-3g-1301-96623.html
 
@WhiteLion: Apple sind längst nicht die einzigen die das so machen, nenn lieber mal einen der es NICHT so macht. :)
 
@JSM:
nokia ;)
EDIT:
@eN-t
hab ich schon, bin aber nicht drauf eingegangen und wollte etwas gegen apple trollen :)
 
@JSM: metz... okay, die bauen keine handys, aber trotzdem... metz :D
 
@WhiteLion: Du hast mein Späßchen nicht verstanden. Abgesehen davon sind ~8 Monate und Totalausfall ein Riesenunterschied gegenüber ~54 Monaten und vereinzelt nicht mehr funktionierender Apps. Aber davon will ich eigentlich gar nicht anfangen. ______________________________ @JSM: Du hast mein Späßchen verstanden und es auf den Punkt gebracht ^^ (Zutrauen würde ich sowas jedenfalls ALLEN Herstellern von Elektronikprodukten...)
 
@eN-t: Genau, da hat sich einer bei der Osoleszenz verrechnet :D
 
@JSM: Obsoleszenz.
 
@eN-t: Hm, das einzige Unternehmen das ich kenne, welches wegen geplanter Obsoleszenz verklagt und auch verurteilt worden ist, ist aber jenes mit dem Apfel-Logo: http://youtu.be/zVFZ4Ocz4VA?t=50m34s
 
@moribund: Blöderweise wurden sie nicht verurteilt, sondern sind einen Vergleich mit den Klägern eingegangen. Das hat nichts mit einem Urteil zu tun.
 
@ger_brian: Stimmt, das hatte ich falsch in Erinnerung. Jedenfalls waren sie der bewußten "geplanten Obsoleszenz" schuldig. Leider eben nicht verurteilt.
 
@moribund: Das stimmt auch nicht ganz. Das Problem waren damals die (heute fast überall üblichen) eingebauten Akkus, die damals - auf Grund fehlender langlebier technologien - nach ca 18 Monaten eine sinkende Kapazität aufwiesen. Daraufhin hat Apple die Garantie auf 2 oder 3 (weiß nicht mehr genau) Jahre erhöt und allen betreffenden Usern kostenlos ein Neugerät zur Verfügung gestellt. Mittlerweile ist das aber deutlich besser, ein iPhone 3GS von 2009 funktioniert heute zu 95% immer noch super - gute Pflege vorrausgesetzt.
 
@ger_brian: Ja - nachdem sie verklagt wurden nach monatelangem Rechtsstreit (und Image-Schaden). Zitat aus dem Video (bei 53:40): "Es stellte sich heraus, dass die Lithium-Batterie bewußt so entworfen worden war, dass sie nur kurze Zeit hielt." Und weiter die Expertin: "Ich denke Apple wollte den iPod mit geplanter Obsoleszenz entwickeln." Wie gesagt (und auch wenn man es noch so sehr schön redet) - Apple ist das einzige Unternehmen, das ich kenne, welches auch wirklich bei "geplanter Obsoleszenz" ertappt und verklagt wurde.
 
Ich denke mal,dass das OS auch diverse Strom- bzw Spannungsparameter steuert.So wie wenn man z.B ein Mainboard mit Software übertakten kann,nur dass eben das Mainboard bei PC mehr verträgt als deren CPU...Beim Smartphone hingegen ist die Platine eben die Schwachstelle...kann meine Behauptung zwar nicht beweisen aber für einen Elektroniker ein plausibler Grund für so einen "Sudden Death"
 
@Clon3On3: Was ist ein Tackt?
 
@Krond: danke...war wohl etwas großzügig mit dem c ;)
 
Moment, ein Update das mehr als ein paar Tage auf sich warten lässt und sich nicht am 7. Januar von alleine löst? Mistgabeln raus und die Sau bitte auch in die andere Richtung durchs Dorf jagen! Oder rieche ich hier Doppelmoral?
 
@LostSoul: Machst du dir jetzt echt Sorgen, dass Samsung weniger negative Kommentare abbekommen könnte als Apple? Hast du sonst nichts zu tun?
 
@DON666: Die Anzahl der Kommentare ist mir vollkommen egal. Ebenso finde ich es richtig, dass Apple für Fehler kritisiert wird (soweit im angemessenen Rahmen) und halte auch nichts von dem blinden Verteidigen aller Fehler der einen Seite, wie aber auch von dem stumpfen Eingeprügel auf Lapalien der anderen Seite. Worum es mir geht, ist der Hinweis auf die üblicherweise hier stattfindende Doppelmoral. Macht es A, ist es "schlimm und verwerflich" - macht B das gleiche, ist das was "ganz anderes". Und trotzdem darf natürlich nicht vergessen werden, in jedem zweiten Satz zu erklären, wie aufgeklärt, differenziert und analysierend man selbst beobachtet, argumentiert und kommentiert. Aber was rede ich - nicht nur bei Politikern trinkt sich Wein doch besser als gepredigtes Wasser, oder?
 
@LostSoul: Mir ist schon klar, worauf du hinauswolltest, und das kann ich irgendwie auch nachvollziehen. Ich halte es jedoch für einen Fehler, selbst diese kontraproduktive Dauerdiskussion in Gang zu setzen, wie du es durch deinen Beitrag "versucht" hast. Das erweckt immer so den schalen Beigeschmack, Apple in einer News, in der sie wirklich nichts verloren haben, doch noch durch die Hintertür ins Gespräch zu bringen. Ich würde mich z. B. mal über eine News freuen, in der der Name des ungeliebten Obstes weder im Newstext, noch in den Kommentaren fällt. Immerhin besitzen die noch nicht die Weltherrschaft.
 
@LostSoul: Nenne doch bitte Namen, es macht keinen Sinn hier alle über einen Kamm zu scheren....Nicht alle haben diese Doppelmoral und solange du nur verallgemeinerst trägst du zu dem unnötigen, kindlichen "meins-is-besser-als-deins-Gerede" bei.
 
@DON666: Wenn sich jeder im Apple-Bug News austobt, ist dir das egal. Wenn aber jemanden auffällt, dass die Kritiker nie etwas zu Samsung-Bug News schreiben und "Doppelmoral" dahinter vermutet, erscheinst du wieder und stellst die Zeitinvestition dieser Person in Frage. Hast du nichts besseres zu tun? Meiner Meinung nach hat LostSoul Recht! Edit: Mein Kommetar ging an re:1....re:3 las ich erst, nach dem ich es gesendet habe. Verstehe jetzt dein Punkt! :)
 
@algo: Dass DU das schreiben würdest, war aber auch klar, schließlich ist dir in diesem Fall LostSoul lediglich zuvorgekommen. Und nein, ich habe mit Samsung nichts Spezielles am Hut, benutze lediglich ein paar Festplatten, SSDs und ne Glotze von denen, aber nichts, um in dieser Smartphone-Diskussion mein Herz an Samsung hängen zu müssen, das nur mal zur Info. EDIT: Okay... ^^
 
Gut das ich das HTC one X genommen habe wollte auch erst das s3 nehmen da gibs ja massig Probleme-.-
 
@Task: Klar, während HTC-Smartphones absolut fehlerfrei sind... http://www.chip.de/news/HTC-One-X-Loesung-fuer-das-WiFi-Problem_56368001.html oder http://www.android-hilfe.de/htc-one-x-forum/226181-liste-bekannte-fehler-probleme-mit-dem-htc-one-x-10-08-2012-a.html

Das One S ist ja noch schlimmer.
 
Da kann man nur hoffen das Samsung sich schnell ne Lösung einfallen lässt, mit Updates sind se ja die Langsamsten, ich warte schon lange auf nen Aktuelles Android für mein ACE 2!
Die einzigen Updates die man bekommt sind irgendwelche APPs die man nicht haben will und denn auch nicht löschen kann.
Ich Schau grad nach nem S3 aber das ist ja nicht gerade beruhigend mit dem Bug.
 
Und T-Mobile Kunden werden es dann bestimmt erst Mitte 2013 bekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Galaxy S3 Preisvergleich