YouTube: Microsoft wirft Google Blockadepolitik vor

Derzeit sieht es nicht danach aus, als würden Microsoft und Google in naher Zukunft (oder je) gute Freunde oder Partner werden, da sich der Ton zwischen beiden Unternehmen immer weiter verschärft. Nächster umstrittener Punkt ist das Fehlen einer ... mehr... Google, Video, Youtube Bildquelle: Youtube Google, Video, Youtube Google, Video, Youtube Youtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
der letzte absatz ist reines "wir können nix dafür"-gewäsch.. denn es geht hier um ne app, nicht um die website.. dass die und deren videos auf wp angesehen werden können, is klar.. aber darum dreht sich die kritik nicht... und bevor irgendwer mit marktanteilen um sich wirft: es gibt offizielle youtube apps für bada, symbian, belle und co...
 
@Slurp: Bist Du etwa der Ansicht, MS würde in Bezug auf die *.doc oder *.docx Spezifikationen so freigibig sein, wie sie es jetzt von Google einfordern? Woran liegt es dann, dass außer MS-Office keine andere Software *.doc oder *.docx zuverlässig genug öffnen kann. Vielleicht sollte es Google einfach ähnlich wie MS machen und die Youtube-Api zwar freigeben, aber so schlecht dokumentieren, dass MS damit nichts zuverlässig anfangen kann. Mit jeder neuen "You-Tube" Version (Entwicklung) könnte man zudem wieder leichte Änderungen einbauen, so dass die "YouTube-App" unter MS einfach immer wieder neue Probleme bereitet. Der "Normaluser", der den wahren Grund für die Probleme nicht sieht, würde dann - ähnlich wie bei OpenOffice - MS für untauglich halten, eine zuverlässige "YouTube-App" zu programmieren. Das würde den Ruf von MS "demolieren", so dass sich die User vielleicht von MS anwenden. Aus meiner Sicht ist es daher erstaunlich, dass ausgerechnet der "Meister" des unzulässigen Monopolmissbrauchs sich bei anderen über den angeblichen Missbrauch beschwert. Das kommt mir in etwa so vor, als würde ein Fußballspieler, der die ganze Zeit durch gefährliche Grätschen auffällt, ein leichtes Festhalten ihm gegenüber als übles Foul monieren. Woran liegt es eigentlich, dass man Outlook *.msg Dateien nicht ohne Outlook zuverlässig öffnen kann bzw. kann man alle DirectX Spiele jetzt eigentlich zuverlässig unter Linux spielen? Wieso sollte Google die API daher ausgerechnet gegenüber MS offenlegen bzw. freigeben? Solange Youtube auch unter MS unter einem Browser unproblematisch genutzt werden kann, sehe ich da auch keine monopolmissbrauchendes Problem. Youtube schließt MS nicht aus, sondern lässt sogar die dafür absolut übliche Art der Nutzung weiterhin zu. Mir scheint es halt lediglich, als würde Google lediglich sicherstellen wollen, dass die Nutzer die Werbung nicht umgehen können und Youtube somit auch rechtmäßig nutzen. Ein Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung läge allenfalls dann vor, wenn die Handlung dazu in der Lage wäre, aufgrund ihrer marktbeherrschenden Stellung andere Marktteilnehmer vom Markt zu drängen oder deren Marktstellung signifikant zu beeinträchtigen. Anders ausgedrückt, es müssten sich die Leute in signifikanten Größenordnungen gerade deshalb von MS abwenden und dann Android zuwenden, weil man bei MS Youtube nur über einen Browser nutzen kann. Das dürfte vorliegend jedoch nicht ernsthaft zu begründen sein, so dass lediglich ein ganz normaler Wettbewerb vorliegt. Durch die Handlung von Google wird kein Mensch an Android/Youtube gebunden (Umstieg ist jeder Zeit möglich) und andere auch nicht so ausgegrenzt, dass man faktisch nur Android/Youtube nutzen kann. MS kann ja erst einmal selbst damit anfangen, dass man sämtliche Formate, die nur unter Windows laufen, auch unter Linux (usw) zum Laufen bringen kann! Ich hatte ein ganzes Wochenende damit verschwendet, Outlook (*.msg) Dateien unter Linux zu öffnen (letztlich hatte ich es nur hinbekommen, weil ich unter Virtualbox eine Testversion von Outlook 2010 installiert habe, damit dann ein converter die Dateien in '.eml umwandelt. Mit anderen Worten, ohne eine Windows-Lizenz hätte ich es nicht schaffen können). Also MS, jetzt lasst Euren Worten mal Taten folgen!
 
@zqu: und google hat jetzt genau was mit der schlechten dokumentierung von MS zu tun? Ich verstehe ja wenn Apple darüber aufregt aber google?
 
@Magguz: Habe ich etwas verpasst? Wo regt sich Google denn auf? Mir war so, als würde MS die Peerson sein, die sich "aufregt"! Google lässt lediglich etwas nicht zu, was MS gerne hätte! Aber MS lässt ja umgekehrt auch ziemlich Vieles nicht zu, was andere gerne hätten. Also warum regt sich MS dann so auf?
 
@zqu: darum gehts ja, du regst dich FÜR Google auf... Google hat doch gar keinen Grund MS einen auswischen zu wollen wegen MS eigener Standards!
 
@Magguz: Wo rege ich mich für "Google" auf? Zunächst einmal ist das ein ganz normaler "Wettbewerb" zwischen zwei Konkurrenten, dass jeder etwas anbieten will, was der andere nicht hat. Und das ist marktwirtschaftlich auch überhaupt kein Problem, solange man seine "Marktmacht" nicht dazu "missbraucht", nicht aufgrund eigener Leistung, sondern aufgrund der bloßen "Marktmacht" Andere zu schädigen. Solange Youtube ohne ernsthafte Probleme unter MS vernünftig nutzbar ist, kann von einem Missbrauch der Marktmacht mit Sicherheit nicht ansatzweise die Rede sein. Es dürfte kaum eine signifikante Anzahl von Nutzern geben, die ausgerechnet aufgrund der fehlenden Youtube-App und der nur vorhandenen Browser-Unterstützung von MS weg "wechseln" oder deshalb zu einem anderen Produkt greifen. Die Nutzung von Youtube auf einem Smartphone ist für den ganz wesentlichen Teil aller Smartphonenutzer ein nettes "nice to have", aber sicher kein wesentliches K.O. Kriterium, solange Youtube insgesamt nutzbar ist. Würde man Youtube unter MS überhaupt nicht oder absichtlich nur völlig "buggy" nutzen können, könnte man vielleicht über einen "Missbrauch" auf Seiten von Google nachdenken. Da ich aber mal davon ausgehe, dass die Nutzung eines Browsers unter MS keine unerträgliche Zumutung darstellt (was dann aber das Problem von MS wäre), ist ein unzulässiger Missbrauch einer Marktmacht nicht ersichtlich. Anders als z.B. bei *.doc oder Outlook *.msg Dokumenten ist man bei Youtube gerade nicht an eine Plattform geknebelt, so dass ein Umstieg auf eine andere Plattform jederzeit völlig unproblematisch möglich ist. Da kein Mitbewerber durch die fehlende "Youtube-App" verdrängt werden kann und somit kein "Missbrauch" von Marktmacht vorliegt, ist es schlicht das gute Recht einer jeden Firma, selbst entscheiden zu dürfen, wie seine Produkte benutzt werden dürfen (um möglicherweise auf diese Weise die Umgehung der Werbung einzuschränken). Letztlich erntet MS nur die Früchte ihrer jahrelangen eigenen Politik. Wer selbst oft genug "marktmissbrauchend" auffällig war, braucht sich nicht darüber zu beschweren, dass "Mitbewerber" sie nur ungerne mehr als nötig unterstützen.
 
@zqu: .doc, .docx usw sind aber alles Formate mit Alternativen, immerhin gibt es noch openOffice usw. YT dagegen würde ich mitlerweile ohne zu zögern als alternativloses Monopol klassifizieren, die Konkurrenz ist hier kaum der Rede wert.
 
@JSM: Nein Youtube hat kein Monopol - wenn auch ne Vormachtsstellung. Und die Konkurrenz hat auf die Situation auch reagiert und sich entsprechend angepasst. Denke zweit größtes Portal in DE dürfte MyVideo sein. Die haben mit den Musiklabels Verträge abgeschlossen und kann hier Problemlos Musikvideos anschauen. Dazu kommen nun Serien und Wiederholungen von Fernsehsendungen. Auch international gibts recht große Konkurrenz wie Vimeo oder Hulu. Also eine Monopolstellung hat YT (noch?) nicht.
 
@Mudder: Wie gesagt es ist kein echtes Monopol, aber YT ist definitiv der mit abstand größte und wichtigste Dienst und jeder mit Geld und Ruf hat heute einen YT-Channel, hab noch keinen Konzern oder Künstler gesehen der mit seinem Vimeo-Channel geworben hätte. Ja du hast Recht, es gibt Alternativen, aber keine davon ist auch nur annäherns so umfangreich, verbreitet und bekannt wie YT.
 
Interessant, dass so etwas gerade von Microsoft kommt.
 
@noneofthem: Wieso? Für welche Systeme bietet Microsoft denn nix an aus "gefühlter Blockadehaltung"? OSX; iOS, Android sind es jedenfalls schonmal nicht
 
@Slurp: Wo bleibt Office für Linux? Und der Internet Explorer? Und Outlook?
 
@nicknicknick: um in einem seit jahren etablierten markt für open source anwendungen mitzumischen? closed-source hat auf linux noch nie riesen chancen gehabt... mal ganz davon abgesehen: IE? Serious? Damit sich die Linuxer noch mehr das Maul zerreissen können als eh schon?
 
@Slurp: Closed Source ist für die meisten Linux-User kein Problem, wenn das Produkt etwas taugt. Steam und die meisten kommerziellen Spiele, die damit kommen, sind mit Sicherheit nicht unbeliegt. Ich habe zudem auch schon Software für Linux bezogen, die etwas kostet und Closed Source ist. Das eine schließt das andere nicht aus. Genauso wie es bei Windows Leute gibt, die eine Abneigung gegen OpenSource haben, gibt es bei Linux Leute, die ClosedSource generell beschimpfen. Das sind aber auf beiden Seiten eher die Randgruppen.
 
@Slurp: Warum nicht, sie haben es ja nicht einmal versucht. Vor ein paar Jahren hätte ich MS Office sicherlich auch unter Linux genutzt, mittlerweile ist es tatsächlich egal. Und den IE könnte man zumindest zum testen ganz gut gebrauchen. Aber egal, ich habe deine Frage ja wohl ausreichend beantwortet ;)
 
@noneofthem: Ganz großartig, pickst dir das fast einzige Beispiel, wo MS seine Software noch nicht auf allen anderen Plattformen verfügbar gemacht hat, raus um deine Argumentation zu untermauern, während MS bei hunderten anderen Sachen vorbildlichen Support auf allen Systemen bietet. Gut gemacht!
 
@nicknicknick: Internet Explorer gab es mal für Linux. Was die anderen dinge wie Outlook und Office betrifft: es gibt so unglaublisch viele Linux distributionen (aufwand), dass sich da eine Markterschließung, besonders mit dem "hohen anteil von Linux Desktop Systemen" nicht lohnt. Und sag jetzt nicht: "Aber Steam kann das doch auch", "Offiziell unterstützt Valve nur die 32-Bit-Variante von Ubuntu ab 12.04 LTS". Außerdem kriegen die meisten Linux nutzer Augenkrebs wenn ihnen etwas begegnet das nicht open-source ist.
 
@Suchiman: Das ist doch BS, ich bin beispielsweise Linux-Nutzer und habe auch CS-Software drauf. Die "Taliban" auf die du anspielst sind zwar lautstark, aber sicher nicht die Mehrheit. Steam funktioniert schon ziemlich gut auf Linux und wird sicher ein Erfolg :)
 
@Suchiman: IE gab es nie für Linux, das einzige Unix was IE bekommen hatte war SUN OS und dann auch nur mit einer Compat schicht von Bristol Technology.*http://www.petting-zoo.net/~deadbeef/archive/1291.html
 
@Slurp: Es gibt keine native Skydrive-App für Linux, gerade zu Beginn gab es keine anständige Dokumentation für DOCX, so dass andere Hersteller ihre Produkte hätten erweitern können. Zudem bringt Microsoft immer wieder neue eigene "Standards" raus und schließt somit andere aus und macht Windows-User abhängig. DirectX ist auch so eine Sache. Sollten nicht damals sogar Windows-XP-User durch DirectX zu eine höhere Windows-Version gezogen werden? Microsofts Geschäftspraktiken waren immer schon dreckig, wenn auch meist im Rahmen der Gesetze.
 
@noneofthem: skydrive ist zusammen mit office in entwicklung und wird in den nächsten monaten veröffentlich (siehe link weiter unten)... dieser ewige "standard"-kram ist ne ganz andere sache (von directX abgesehen.. DX10 lief auf XP wie n Sack muscheln, weil dafür einfach systembedingt nicht die entsprechenden Voraussetzungen im OS vorhanden waren)
 
@noneofthem: Skydrive für Linux? Android ist doch auch Linux und dafür gibt es eine App... Aber Android ist auch deutlich wichtiger im privaten sektor als Linux selber... Für einen Prozent Marktanteil eine Programm schreiben das dann doch abgelehnt wird weils ja von MS ist? lohnt nicht mMn
 
@Slurp: Ach komm. Jetzt mach nicht so auf ignorant! jeder hier weiß, was Microsoft in 3 Jahrzehnten so allen unternommen hat, um absichtlich Konkurrenten zu schaden und sich seine Quasi-Monopole zu sichern. Ist doch peinlich, hier auf so "dumm" zu machen !
 
@noneofthem: Wie war das mit OneNote für Android, CodeSpenden für andere Unternehmen, Photosynth für IOS vor WP, Xbox Live Spiele für IOS mit Gamerspoint,...
 
@something: Office und xBox nich zu vergessen
 
@something: Wie war das mit eingebauten Fehlermeldungen in DOS-Zeiten, um der Konkurrenz um DR-DOS zu schaden. Die Geheimhaltung von essentiellen API's, die die Konkurrenz aber benötigte, um mit Windows zu kommunizieren. Was war mit der lächerlichen FARCE, rund um die OSI-Zertifizierung von OOXML! Oder das bewusste abändern von öffentlichen Standards, der Abschottung vom IE von offenen Standards ..... die Liste ist fast unendlich....
 
@noneofthem: schon gewusst? google unterstützt iOS in jeder hinsicht vollständig nativ.
 
Wie war das mit Don`t be evil? Google macht jetzt genau das, was Microsoft vor Jahren gemacht hat und fast daran kaputt gegangen ist. Das eigene Produkt immer mehr abschotten um ja nicht die Konkurrenz ran kommen zu lassen. Ich finde das Verhalten von Google einfach nur lächerlich. Hinter dieser bunten toll gelaunten Fassade steckt anscheinend ein ganz anderes Unternehmen.
 
@something: youtube.com funktioniert doch sicher auch auf WP im Browser, oder? Genau wie die meisten anderen Google-Dienste. Ich bin nicht ganz sicher wie weit fortgeschritten da die Fähigkeiten des IE 10 sind aber grundsätzlich kannst du sogar Google Docs auf deinem Windows Phone nutzen. Also wo siehst du da eine Abschottung?
 
@nicknicknick: m.youtube.com funktioniert mittlerweile. Davor konnte man lange keine HQ Videos anschauen, wenn vor Videos Werbung geschaltet war gings nicht, etc. JA man kann Youtube Videos auf einem Windows Phone anschauen, um deine Frage zu beantworten. Aber es rechtfertigt nicht das krasse Verhalten von Google. Bei Windows Mobile gab es eine offizielle App, nur weil MS jetzt mit Windows Phone ein sehr gutes Produkt auf die Beine gestellt hat, schottet man seine Produkte ab! Muss das sein?
 
@something: Welches krasse Verhalten denn? WP spielt vom Marktanteil her keine Rolle, man will keine Entwickler dafür abstellen und das erklärte Ziel von MS ist es, Android zu vernichten. Und wenn der CEO eines Unternehmens über mich gesagt hätte “Fucking Eric Schmidt is a fucking pussy. I’m going to fucking bury that guy, I have done it before, and I will do it again. I’m going to fucking kill Google.” dann würde ich mich auch ganz genüsslich zurücklehnen und auf die sehr gute mobile Website verweisen ;)
 
@nicknicknick: Ich glaub du verwechselst da Apple mit MS! Microsoft hat nie behauptet Android zu "vernichten" sonst wären sie ganz anders bei dem Patentgedöns vorgegangen. Zu dem Zitat kann ich nichts sagen da es mir nicht bekannt ist. Klar ist Microsoft nicht immer besser, aber ihre Firmenpolitik ist mittlerweile um einiges offener und durchschaubarer als die von Google.
 
@nicknicknick: Hmm, Steve Jobs (!) hatte wortwörtlich gesagt, er wolle Android vernichten ... Soweit ich mich erinnere, gibt es eine offizielle YouTube-App für iOS. Das Marktanteil-Argument mag vielleicht rechtfertigen, dass Google selbst keine App entwickelt, aber es rechtfertigt nicht die Restriktionen, wenn Microsoft hier selbst Hand anlegen will.
 
@something: http://goo.gl/LKOZz zu dem wörtlichen Zitat. Zu der Drohung dass Android vernichtet werden soll finde ich gerade nichts, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass er so etwas ähnliches gesagt hat wie dass WP die Konkurrenz pulverisieren werde. Aber gut, da ich keinen Beleg finde ziehe ich das zurück :)
 
@nicknicknick: Wenn er von Konkurrenz im Allgemeinen sprach, finde ich, hat das einen anderen Tenor, als wenn es sich explizit auf ein Produkt bezieht. Hier übrigens die Quelle zum Steve Jobs Zitat: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article13673599/Steve-Jobs-wollte-Android-von-Google-vernichten.html
 
@Max...: Aber iOS hat nun einmal einen relevanten Marktanteil, WP nicht. Und warum sollen sie MS erlauben, eine App dafür zu entwickeln? Will MS dafür zahlen? Mit dem gleichen Recht könnte Google doch Zugriff auf die Spezifikationen von Office verlangen, da MS es in den letzten 3 Jahren nicht für nötig gehalten hat, eine entsprechende App für Android bereitzustellen, oder?
 
@Max...: Die Konkurrenz besteht aber nun einmal nur aus Android und iOS. Und iOS hat er sicher nicht gemeint ;) Ballmer hat halt eine ziemlich große Klappe, nur steckt selten mehr als heiße Luft dahinter.
 
@nicknicknick: YT hat eine öffentliche API, Office nicht.
 
@nicknicknick: Die Office-App ist doch längst in Entwicklung und es ist klar, dass eine Office-App mehr Entwicklungszeit in Anspruch nimmt als eine simple YouTube-App. Bei Ballmers großer Klappe stimme ich Dir zu. Ballmer ist allerdings der einzige CEO, bei dem ich wirklich das Gefühl habe, dass er mit Leidenschaft für seinen Konzern steht. Natürlich sind solche "Ausbrüche" wie damals gegen Google, was allerdings schon fast acht Jahre her ist, daneben.
 
@Knerd: Na dann ist doch alles in Butter. Und ganz offensichtlich gibt es mit MetroTube auch eine darauf aufsetzende App. Wenn die API sich halt ab und an mal ändert muss halt daran gearbeitet werden, ist ja nicht so als bliebe die Android-App immer gleich :)
 
@something: Google schottet sich ab!? Verzerrte Wahrnehmung! Google hat Android als OpenSource veröffentlicht. Konkurrenten können den Android-Code verwenden. Google gibt fast sämtliche API's frei, ohne dafür horrende Lizenzgebühren zu verlangen, siehe Micro$oft !
 
@StarFox72: Die verzerrte Wahrnehmung trifft voll und ganz auf dich zu ...
Google betreibt Kundenbindung und es wäre vollkommen unnatürlich, wenn sie dies als gewinnorientiertes Unternehmen nicht tun würden. Thema EAS/Youtube und die unterschiedliche Politik gegneüber den verschiedenen Konkurrenten zeigt das doch auch.
Android ist auch nur Pseudo OpenSource. Google selbst bietet Closed-Source Anwendungen an wie den Play Store, Youtube App, etc. CyanogenMod wurde die Implementierung untersagt. Android steht unter Apache Lizenz, was Closed Source begünstigt und bei jedem Android Gerät das man kauft auch der Fall ist.
Die API für Youtube bietet nicht das, was eine native Youtube App bieten kann. Diese Erfahrung musste Apple machen und Microsoft ebenso. Entwickler wie die der App von Metrotube befinden sich in einem Katz und Maus Spiel.
Google unterscheidet sich daher selbstverständlich nicht von andere Unternehmen. Microsoft ist ebenso im OpenSource Bereich vertreten, nur sie hängen es nicht an die große Glocke.
 
Klingt fast so, als hätte Google Angst. Aber um ehrlich zu sein kann ich es verstehen. Ich will ja auch, dass meine Produkte besser da stehen, als die der Konkurrenz. Da finde ich es schlimmer, dass MS Apps wie Photosynth für andere Plattformen früher fertig stellst, als für die eigene Plattform! Soll MS halt die eigenen Apps WP exklusiv machen. Hätte halt den Nachteil, dass iOS und Android User sich vlt von SkyDrive, Office und Co abwenden und andere Software nutzen.
 
@PranKe01: "Soll MS halt die eigenen Apps WP exklusiv machen." Dann ständen sie genauso da, was sie bei Google zur Zeit kritisieren
 
@PranKe01: Ich bin ganz deiner Meinung, MS soll ruhig voll auf WP setzen und am besten keine Apps mehr für Android herausbringen. Nur dumm, dass das außer bei Skype niemand mitbekommen würde, weil die handvoll halbherzig gemachter Apps sowieso nicht besonders relevant ist.
 
@nicknicknick: Skype brauchen sie für ihre Userzahl. Niemand würde ein Produkt nutzen das nur an einem Ort funktioniert. Anders sieht es aber z.B. mit der lange angekündigten Office-App aus. Und da muss man wohl sagen das die wohl nicht so schnell kommen wird denn Office (und MS Office ist und bleibt einfach Konkurrenzlos im Business-Sektor) ist das einzige was Android fehlt um sich bei Firmen als Windows-Alternative zu etablieren.
 
@Mudder: Das sehe ich genauso, sie können es sich einfach nicht leisten auf dem System mit 2/3 Marktanteil nicht vertreten zu sein. MS Office in der eingeschränkten mobilen Variante ist vermutlich nicht konkurrenzlos, aber auch darauf werden sie bei MS nicht verzichten wollen weil sie sich irgendwann mit der Realität abfinden müssen. Meine Prognose für 2013: Schlechte Verkaufszahlen bei Windows 8, Ballmer muss abtreten und es gibt spätestens nächstes Jahr eine strategische Neuausrichtung. Dann wird MS mit den lächerlichen Spielchen aufhören und sich auf vernünftige Software auf allen Plattformen konzentrieren. Falls sie das nicht tun geht die Firma halt leider langsam den Bach runter.
 
@PranKe01: Ich glaube nicht das es Angst ist. WP steht viel zu schlecht auf dem Markt und dank Windows 8 sind nun sogar das Chromebook ne Alternative geworden. Wenn ist es Schadenfreude über MS. Nun macht Google das was MS die letzten Jahre immer wieder gemacht hat. Sie stehen vor der offene Tür und schauen zu wie ein Riese darum bittet hereingelassen zu werden. MS hat immer versucht ihre eigenen Standards durchzusetzen und die Konkurrenz (und sei sie als Standard anerkannt) zu ignorieren. Jahrelang und immer wieder. Im Cloud-/Social-/Mobile-Bereich sind sie mit der Taktik gescheitert und nun stehen sie mal auf der Straße und schauen zu wie Google UND Apple drinnen gemeinsam feiern.
 
Und ich verlange eine vollwertige MS-Office-App für Android oder zumindest die Freigabe der für eine vollständige(!) Unterstützung der Formate in Fremdanbieterapps nötigen Informationen ;)
 
@nicknicknick: warte noch zwei, drei monate... http://www.zdnet.de/88130484/bericht-microsoft-office-fur-android-und-ios-kommt-anfang-2013/
 
@Slurp: Ich zitiere mich einfach mal selbst: "Hättest auch gleich die Originalquelle verlinken können ;) "...will provide access to the basic viewing functionality in the apps. [...] The apps will allow for basic editing, but we're told this won't go very far in attempting to replace regular full use of a desktop Office version." Im Klartext: Kostenloser Viewer (gibts wie Sand am Meer) und man kann kostenpflichtig einfache Editierfunktionen dazubuchen (dafür gibts ebenfalls mehr als genug Apps). Also eine künstlich beschnittene Variante statt einer richtigen Office-Suite. Warum fangen sie nicht endlich an, großartige Software für alle relevanten Systeme zu verkaufen statt immer nur mit künstlichen Beschränkungen und miesen Tricks ihre alten Pfründe zu verteidigen? Wenn MS weiter bestehen will muss IMO ein neues Management und eine neue Ausrichtung her, Ballmer ist da einfach zu verbohrt."
 
@nicknicknick: Das mit den "kostenpflichtigen Editierfukntionen" siehst du falsch... Wenn ich die WP Version als Vorbild nehme (und MS entwickelt genau diese für die anderen Systeme), hat man nicht nur einen Viewer, sondern einen Editor, der das erstellen und bearbeiten ermöglicht... Dass lange nicht alle Features übernommen werden liegt an der Tatsache, dass viele Funktionen (komplexe Formelberechnungen, Steuerungsfunktionen, und und und) für den Endanwender meist uninteressant sind und (wie du sagtest) eher eine "Randgruppe" bedienen... Daher werden viele wenig genutzte Features in der mobilen Version weggelassen; auch um Platz zu sparen... Aber auch da wirst du nun bestimmt wieder irgendwas finden, was ja total diskriminierend ist und gegen die User.. von daher klink ich mich hier aus.. Hab an meinem Bday anderes zu tun.. Edit: typo
 
@Slurp: Meinetwegen, wir werden sehen, was dabei herauskommt. Aber es ist nun einmal Tatsache, dass MS in der Vergangenheit nichts unversucht gelassen hat um die Konkurrenz zu behindern, auch im Office-Bereich als es um die Standardisierung ging. Und ansonsten: Herzlichen Glückwunsch :)
 
@Slurp: Alles Gute :)
 
@nicknicknick: danke dir... =)
 
@Knerd: auch dir knerdilein, danke ^^
 
@nicknicknick: Die XML-Formate von Office 2007 sind alle vollständig frei und sogar als Standards eingetragen. Oder redest du jetzt von den alten doc, xls, usw.-Formaten?
 
@Matti-Koopa: Sehr gutes Beispiel für das Vorgehen von MS: Formal offen und dank mieser Tricks (Einschleusen von Strhomännern ins Gremium) auch standardisiert, de facto ist die Dokumentation aber ein Wust von über 6000 Seiten und von Fremdanbietern unmöglich hundertprozentig umzusetzen.
 
Mhh... was heißt "Voll Funktionsfähig" auf meinem WP7 Gerät kann ich z.b. mit der MetroTube App toll Videos anschauen, mich einloggen und dinge wie Favoriten gucken, etc. Abgesehen davon läuft auch HTML5 Youtube relativ gut.
 
@Suchiman: Nur, dass Youtube alle paar Wochen bis Monate ihre API komplett ändert und die Drittanbieter Apps wiedermal nicht laufen
 
@Suchiman: Gab vorkurzem erste eine Info das es nicht mehr geht ;) Mit dem Update gehts wieder :)
 
@Knerd: Ja, stimmt, da hast du recht
 
@Suchiman: Und der Aufwand den der/die Entwickler hat/haben waren mir auch 99ct wert :)
 
MS wieder am heucheln wo es nur geht.
 
@nodq: Ich halte dagegen: Google wieder am Heucheln, wo es nur geht.
 
@Max...: Beide heucheln bei diesem Thema. Nur sollte Microsoft sehr vorsichtig sein, wenn es um die Diskriminierung von anderen geht!
 
Die Aufregung kann ich echt nicht verstehen. Hier bin ich mal auf Googles Seite: Bin mit der mobilen YouTube-Seite auf meinem WP mittlerweile sehr zufrieden. Was hätte eine App hier für einen Mehrwert?
 
@Matti-Koopa: Schlicht das gleiche Nutzererlebnis wie gewohnt zu haben und das ist atm eines von microsofts größten Zielen. Dazu kommt die Tatsache dass man z.B. keine URL eingeben muss (so popelig das klingt das ist für viele ein guter grund die App zu nehmen)
Sicher für einige kein Grund sich nach der App zu verzehren aber (mich eingeschlossen allein wegen des begrenzten Highspeed Inet bei meinem Vertrag) aber für die Masse definitiv angenehmer.
 
@D0N: Naja das würde es sowieso nicht spielen. YouTube hat fix definierte Style-Guidelines. Wenn da jetzt ein Herz und ein gebrochenes Herz (ala Zune) statt einem Daumen nach oben/unten für Like/Dislike kommen und das Menü horizontal statt vertikal ist geht das nicht durch. Alle YT-Apps müssen laut den Richtlinien "gleich" aussehen. Daher sehen die YT-Apps auf Smart TVs / Blu-Ray-Playern / Heimkonsolen auch alle ident aus.
 
@Matti-Koopa: Es geht hier wohl eher ums Prinzip als wirklich explizit um die App.
 
@Max...: Das sowieso MS muss aber darum kämpfen da sie nachziehen und da zählt jede Kleinigkeit die den iOS oder Android User zum wechseln bewegen könnte
 
Mein Haus, meine Regeln auch für MS.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles