Apple: 'Nicht stören'-Bug wird sich von selbst lösen

Seit Neujahr hat Apples mobiles Betriebssystem einen (nicht allzu schlimmen) Fehler, der verhindert, dass sich der so genannte "Do Not Disturb"-Modus (DND) zum vorgegebenen Zeitpunkt abschaltet. Nun hat der Support reagiert und eine "Lösung" ... mehr... Apple, iOS, Bug, iOS 6, Do not disturb, Nicht stören Bildquelle: Apple Apple, iOS, Bug, iOS 6, Do not disturb, Nicht stören Apple, iOS, Bug, iOS 6, Do not disturb, Nicht stören Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Statt das Problem nachhaltig zu beseitigen, vertröste man seine Kunden lediglich. Das Unternehmen aus Cupertino mache es sich in diesem Fall viel zu leicht, so der Grundtenor vieler." In DIESEM Fall? Müssten die Leute doch langsam gewohnt sein...
 
@hhgs: Das stimmt so nicht, Apple ist sonst auch relativ schnell mit nem "Fix", wenn du auf das "dann halte das Telefon anders"-Problem ansprichst -> Da war der "Fix", der nach ein paar Monaten kam, einfach das mehr Signal-Balken angezeigt wurden und die Leute waren auf einmal viel glücklicher. Wobei jetzt die Aussage schon fast unverschämt ist... Ich verstehe nicht warum sie nicht einfach gesagt haben: "Wir schaffen es so schnell nicht so fixen, ab 7 Januar läuft es aber eh wieder und mit dem nächsten Update wird der Fehler behoben damit es nächstes Jahr nicht wieder passiert." - Klar läuft es darauf eh hinaus, aber man hätte es ruhig nochmal sagen können damit die Leute sich nicht so aufregen.. ;)
 
@Yamben: stimmt der schnellste fix den sie je gebracht haben war "dann halten die das gerät nicht so!"
 
@Odi waN: Ansonsten waren sie aber auch nicht langsam. Aber wie gesagt, wenn man eine Firma oder ein Produkt nicht mag saugt man halt jede negativ Schlagzeile auf (dabei spielt es noch nicht mal eine Rolle ob es den Tatsachen entspricht) und ignoriert jede positive Meldung. Ist ja nix neues hier auf Winfuture... ;)
 
@Yamben: Ja, du hast irgendwie recht. Apple bringt ein paar Tage (wenn nicht sogar schneller), nachdem sie den Fehler zugegeben haben, ein Fix heraus. Zwar brauchen sie ein paar Wochen/Monate, bis sie den Fehler zugeben, aber dann sind sie schnell...
 
@exotobias1: Echt? wo haben sie denn so gehandelt? Ausgenommen dem "Halt es nicht so", was ja nun zumindest in Deutschland nicht mal nachvollziehbar war (außer das die Balken in der Anzeige auf einen oder zwei gesunken sind man aber trotzdem noch problemlos telefonieren konnte?!) Würde es gerne mal wissen... Ich frage mich auch ob alle die hier Minus drücken auch zu dem Samung thread wechseln wo es den kleinen Bug gibt das das Telefon abraucht...oder ist der Fehler eher als Trivial anzusehen?
 
@Odi waN: Ich kann es bald nicht mehr sehen. Kommt mal wieder in der Realität an. Mein iPhone4 hat seit 2 Jahren immer noch kein einzigen Anruf verloren, ohne Hülle. Wenn Ihr so gerne überall hin pisst, dann bitte in eure eigene Suppe. Wärt ihr ja wenigstens von den Problemen betroffen, über die ihr Jahrzehnte lang heult, würde ich nichts sagen.
 
"das programm zerstört sich in 10 sekunden von selbst!" :-)
 
Eine Sache die ich nicht verstehe, wenn dieser Bug auftritt weil der erste Tag des Jahres ein Dienstag ist, müsste der sich dann nicht 2014 wiederholen?
 
@Knerd: Bis dahin wird es ja wohl hoffentlich ein Update gegeben haben :)
 
@Qvieo: Selbst wenn, ändert nichts daran, dass sie den Kunden wieder sagen, ja passt schon irgendwie.
 
@Knerd: Ich glaube das würde kein Anbieter von Mobielen Betriebssystemen gerne machen. Die Angst ist ja immer das verschiedene Versionsnummern auseinander gehen und wenn ich jetzt lese das es nur "einige Bugfixes" gibt dann installier ich doch das Update nicht :)
 
@Qvieo: Der letzte Teil des Kommentars macht keinen Sinn. Wieso bist du nicht an Bugfixes interessiert?
 
@Knerd: Weil mir das zu wenig ist für ein Update. Ich würde gerne darauf verzichten wenn sich das Problem ab 7. eh erledigt.
 
@Qvieo: Bugfix ist aber ein seeeehr allgemeiner Begriff. Bugfixes sind z.B. auch Sicherheitslücken die gefixt werden etc.
 
@Knerd: ^^ Ich rede jetzt aber nur von diesem Bugfix...und soweit ich weiß werden Sicherheitslücken beim Changelog von Apple zusätzlich aufgelistet.
Der Android-Bug das ein Monat fehlt wurde auch erst mit einem größeren Update behoben...oder?
 
@Qvieo: Das weiß ich nicht, bin glücklicher Lumia 920 Besitzer :)
 
@Knerd: Das ist auch nur eine Theorie.
 
@Knerd: Wie kommst Du drauf, dass der 01.01.2014 ein Dienstag sei?
 
@CoF-666: Ist ein Freitag, ergo kein Montag, was ja der Grund des Bugs ist.
 
@Knerd: Mal davon abgesehen, das es ein Mittwoch sein wird, wer kommt darauf, das es in der nächsten iOS-Version nicht vielleicht gefixt sein wird?
 
@CoF-666: Ich Vollspacken hab den 31.01.2014 geguckt -.- Da gegen sage ich nichts und kann mir das sehr gut vorstellen ;)
 
@Knerd: Fehler passieren jedem, so auch Apple ;).
 
@CoF-666: Jop stimmt ^^
 
Naja, warum sollte Apple auch 4 Tage,bevor sich das problem selbst löst, ein Bugfix losschicken?
 
@Qvieo: Damit der Bug gefixt ist und die Kunden beruhigt, nennt man Kundenbeziehungen pflegen.
 
@Knerd: Hmm, also ich währe jetzt mehr genervt wenn Apple ein Update anbietet weil ich es dann nur für so einen lästigen Bugfix installieren muss. Und ich muss ja weil ich sonst das nächste Update nicht installieren könnte. Also es gibt ja nicht nur Benutzer die sich über so ein Update freuen :)
 
@Knerd: Wird sicher mit iOS 6.1 oder iOS 7 gefixt werden, 4 Tage bevor sich das Problem löst braucht man echt keinen Bugfix herausgeben.
 
@desire: Wird sowieso in der kurzen Zeit schlichtweg nicht möglich sein. Ein Bugfix muss auch ausreichend getestet werden ob er nicht woanders etwas verändert.
 
@Qvieo: Da hst du Recht. Für sowas würde kein Softwareunternehmen einen Hotfix raushauen, weil der Aufwand einfach zu groß ist.
 
@Qvieo: weil dieser 2014 wieder auftritt.
 
@Menschenhasser: Warum sollte der Fehler 2014 wieder auftreten?
 
@CoF-666: Weil der 1.1.2014 wieder KEIN Montag ist...
 
@Draco2007: siehe o4-re:12
 
@CoF-666: Dann sollte man das eben auch genau so an seine Kunden weitergeben. Eben nicht "Ach das passt schon, der Bug fixt sich von selbst", sondern eher "Das Problem haben wir identifiziert, weil <Begründung> tritt das Problem auf. Das Problem wird sich vorerst selbst regeln, in einer nächsten Version wird dieser Bug dann entgültig gefixt"....Das ist ein ganz klarer PR-Fehler der (mal wieder) von Apple gemacht wurde und ein vermeidbarer noch dazu...
 
@CoF-666: naja weil der bug bei einem jahreswechsel auftritt, wenn am 1. kein montag ist. 2014 wäre das ein mittwoch und das würde bedeuten, dass wir das gleiche problem wieder hätten. allerdings bin ich mir sicher, dass bis dahin das schon lange gelöst sein wird, vielleicht wurde es intern sogar schon gelöst.
 
@list: Ich wiederhole mich ungern, aber hast Du o4-re:12 von mir gelesen? Da schrieb ich vor mehr als 12 Stunden das gleiche!
 
wird in cupertino mal wieder ausgesessen anstatt zu lösen? nix neues
 
@Slurp: Nur weil es kein Update gibt heißt es ja nicht, dass sie nicht lösen? Aber da dies keine ernst zu nehmende Softwarelücke ist und das Problem in 4 Tagen eh weg ist...warum sollte man da ein Software Update anbieten?
 
@Qvieo: siehe re: 1 zu deinem eigenen Kommentar... und es ist lange nicht das erste mal, dass das in der Art praktiziert wird..
 
@Slurp: Problem wurde am 1.1. bekannt, Problem wurde am 2.1. analysiert und die Ursache ausgemacht. Ich denke intern dürfte am 3.1. eine Korrektur erfolgt sein, die dann am 4.1. zum Testen bereitsteht. Am 5. und 6. ist Wochenende (ja, auch IT-Mitarbeiter sind Menschen, die mal frei haben dürfen), und ab dem 7. tritt das Problem nicht mehr auf. Die Freigabe für eine Korrektur am iOS würde meiner Meinung nach frühstens Anfang nächster Woche erfolgen. Somit kann ich als Softwareentwickler die Entscheidung von Apple gut nachvollziehen. Das der Fehler überhaupt vorhanden war, ist schlimm, ja. Jeder Fehler ist einer zuviel. Aber wir sind auch nur Menschen, egal ob man bei Apple, Microsoft oder für ein OpenSource-Produkt arbeitet.
 
@Runaway-Fan: ja das stimmt voll und ganz. aber es ist halt etwas schlecht rübergebracht für die kunden. deine erklärung ist für kunden auch nicht akzeptabel. hätte apple die erklärung etwas ausgeschmückt und eben gesagt, dass sie mit hochdruck an einer lösung arbeiten und diese nach erfolgreichen tests anfang nächste woche als hotfix anbieten, das problem aber in einem fehler der datumsbehandlung eines programms liegt und es dadurch schon vor auslieferung des patches nicht mehr auftritt, wären alle sehr viel zufriedener. jetz kommts halt wirklich so rüber, als läge ein gravierender fehler im system vor und die machen einfach nichts.
 
@DataLohr:
ich würde sagen, Apple hat alles richtig gemacht. Wer so bedepperte Kunden hat, die auch noch gut zureden, wenn Bugs so behandelt werden, ... wer will es ihnen verdenken. Ich stelle es mir auch unendlich lustig vor, wie ein Programmierer mit 1 Zeile Code diesen Bug in 2 Min behebt, er dann bis zum nächsten Tag wartet und es 2 Min testet, dann wieder bis zum nächsten Tag wartet und ... naja, who cares, wenn die Fans trotzdem glücklich sind.
 
@Slurp: Du hast Recht. Andere machen es natürlich besser. Sagen wir Microsoft. Achne, halt. Die haben ja sogar nur einen Patchday der alle paar Wochen ist. Da tut sich also zwischenzeitlich nichts. Ok, dann aber Google. Hm. Ne, da sind ja auch noch reihenweise Android-Bugs ungepatcht. Na gut, dann aber Samsung, denn die wollen natürlich aktuelle Software auf ihren Geräten haben. Oh, moment, wie ich gerade lese gibt es selbst für eine vielzahl recht aktueller Geräte immer noch keine aktuelle Android-Version und damit auch weiterhin Lücken im System. Naja, aber irgendwie sind die anderen schon besser. Im Zweifelsfall, weil sie einfach nicht Apple sind, nicht wahr?
 
Genau und das Antennenproblem wird per Softwareupdate gefixt ;)
 
@fabian86: Ihr haltet es falsch :P
 
@fabian86: Das Problem das niemals ein Problem war..
 
@NRG: es war schon eins... nur nicht wirklich in europa
 
@NRG: Psst, sowas will hier niemand hören, Apple ist böse und schlecht! Und wenn der Empfang um 4-5% einbricht, was bei jedem anderen Handy/Smartphone auch passiert wenn man es in die Hand nimmt, dann muss man hier ein riesen Drama machen, ist ja schließlich Apple im Spiel.
 
@desire: Das Problem war nicht das Abschirmen der Antenne, wie es Apple in der Presse dargestellt hatte, sondern das Kurzschließen der Antenne! Genau deshalb ist es wenn nur bei Linkshändern aufgetreten und wurde mit der Isolierung der Antennenenden gelöst. Andere Hersteller haben das Problem nicht, weil man dort nicht die Antenne direkt im Betrieb berühren konnte. Die Erklärung mit den anderen Handys war eine typische Verschleierungsaktion, um technisch weniger Interessierte, von der eigentlichen Problematik abzulenken.
 
@floerido: Andere Hersteller haben das Problem nicht? http://www.youtube.com/watch?v=8AWF-98i-tw Soviel dazu. Das einzige Problem beim iPhone 4 war das iOS 4 eine Bug hatte und bei normalen Empfang(ab 3 Balken) mehr dargestellt hat als wirklich verfügbar war, also in echt waren es nur 3 Balken und iOS 4 hat 5 Balken dargestellt, somit ist der Empfang dann von 5 auf 2 Balken eingebrochen. Dieses Problem wurde aber mit iOS 4.0.1 gefixt und seitdem hat man davon auch nichts mehr gehört.
 
Bei mir ist der Fehler nur am ersten Januar aufgetreten. Gestern und heute lief es dann wieder normal.
 
Dazu fällt mir ein: Abgesehen von Qualität der Aussage von Apple: Warum schafft es Google nicht innerhalb von 2 Tagen auf Bugs zu reagieren und Stellung zu beziehen? Abgesehen davon gibt es noch nichtmal eine Info wann denn die Google-Artikel (Nexus 4 und 10, Induktionsladegerät, Bumper, usw.) wieder verfügbar sind. Solange sich nichts ändert kann sich der England-Chef seine Entschuldigung an den Hut stecken.
 
Möp, was soll das denn für eine Programmierung sein, die voraussetzt dass das Jahr erst am Montag beginnt? Naja, vielleicht auch sone Apple Innovation "iYear"
 
@Zwerchnase: Ich dachte auf besondere Jahr wo auch mal ein Monat fehlen darf hat Google schon ein Patent? Hm.. Das riecht nach ärger... :P Außerdem war es bestimmt nicht absichtlich so programmiert sondern wohl ein Fehler... ;)
 
@Yamben: Na wenn das mal kein Patentkrieg gibt...
 
@Zwerchnase: Die Beschreibung dazu ist im Artikel etwas dürftig. Im Kern geht es vielmehr um einen - vermuteten(!) - Zusammenhang mit dem Umstand, dass nicht überall auf der Welt, wie z.B. in Deutschland, die gleiche Kalenderwochenzahlweise existiert. Damit kann, durch unterschiedliches Handling mit dem Thema, es dazu kommen, dass ein bestimmter Wert erwartet wird, aber ein anderer oder keiner zurückgegeben wird (statt erwartet: 53 gibt es die Rückmeldung 1 - oder umgekehrt).
 
Ich muss jetzt ma ganz doof fragen. Was hat der tag mit der uhrzeit zu tun? Wenn ich von 21 - 5 uhr ruhe haben will, ist es doch egal ob es montag oder donnerstag oder samstag ist. Übrigens habe ich mal das datum hochgesetzt auf den 7. januar, februar und sogar dezember und der bug war immer noch da
 
@MarcelP: Vielleicht kommt am 7ten eh ein Patch in den sie es noch mit einbauen? Möglich wäre es zumindest...
 
@MarcelP: Ich gehe davon aus, dass man für verschiedene Tage auch unterschiedliches Verhalten festlegen kann, jede Drittanbieter-Anwendung die ich für so eine Aktion genutzt habe konnte das.
 
@MarcelP: wenn man von 21 - 5 uhr Ruhe haben will, kann man das Handy doch auch ausmachen... ich verstehe die ganze Aufregung nicht...
 
@Navajo: Ausmachen ist einerseits umständlich und zudem auch nicht gerade empfehlenswert wenn man das Handy auch als Wecker verwendet.
 
@Chris81: Wobei es eigentlich auch nicht wirklich zu viel verlangt ist das so ein Wecker auch funktioniert wenn das Handy aus ist... Weiß gar nicht wo es da klemmt...
 
@Navajo: ich will ja nur von paar apps nachts meine ruhe, telefon und sms sollen ja nachwievor gehen
 
@MarcelP: ich habe aber wirklich noch keine App gehabt die Nachts irgendwelche Gerusche macht. Welche App macht denn Nachst von alleine Geräusche? Außerdem kann ich mein Handy leise machen, der Weckton ist trotzdem laut, ich verstehe nach wie vor nicht wo das Problem ist? ICH WEISS AUCH NICHT WARUM MAN HIER WIEDER RUMMINUSEN MUSS!!!
 
Was wäre wohl los gewesen, hätte Apple tatsächlich "mal eben so" einen Patch rausgebracht, der sich - wie die Erfahrung bei iOS-Updates ja auch zeigt - zügig verbreitet/installiert wird und aufgrund mangelder Testreihen hätte es dann ein ganz anderes, eventuell viel größeres Problem als "Sidekick" gegeben... Offensichtlich scheinen hier aber viele zu denken, dass man einfach so mal kurz ein paar Zeilen Code ändern kann, keine QS braucht und das dann einfach für mehrere zig Millionen Geräte freigeben kann. Ist klar.
 
@LostSoul: {Ironie}Psst es ist Apple die haben bei ihren unverschämten Preisen, einfach ein perfektes System abzuliefern!{/off Ironie}
 
Ich tippe ja darauf, dass am 07. iOS 6.1 ausgerollt wird. Würde auch wunderbar mit dem Ablaufdatum der letzten Beta zusammenpassen, die läuft ein oder zwei Wochen später ab...
 
Bei meinen beiden hat sich das bereits erledigt. Beide kommen in die Bucht, und ein Samsung und ein HTC sind schon da. Wir können es uns nicht leisten unzuverlässige Hardware zu haben.
 
@mäkgeifer: Kurze Frage, was hat dieser Bug mit Hardware zu tun? Bewegen sich die Ausfallraten aufgrund von Hardwareschäden nicht im Bereich, wo HTC und Co auch rum-dümpeln? Mich würde ja die Statistik interessieren, die du mäkgeifer, kennst, die besagt, dass HTC und Samsung Modelle seltener von Hardwareschäden betroffen ist. Aber lass mich raten: reines Bauchgefühl als Fakt dargestellt ;)
 
Steve Jobs würde sagen: "Ihr müsst das telefon anders herum halten, euer Problem"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles