China will US-Investoren aus Israel verdrängen

Chinesische High Tech-Unternehmen bemühen sich derzeit intensiv, einen Fuß nach Israel zu setzen. Sie könnten dort zukünftig eine Rolle einnehmen, die bisher fast ausschließlich Firmen aus den USA spielten. mehr... Israel, Flagge, Flaggen Bildquelle: Kenneth Allen Israel, Flagge, Flaggen Israel, Flagge, Flaggen Kenneth Allen

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wo steht den noch nicht drauf: "made in china"?
 
@snoopi: Auf Meißener Porzelan?!
 
@snoopi: Mal gucken. Ist nicht viel. Mein Tabak kommt aus Bremen, mein Bier auch, mein Kapuzenpulli aus Vietnam, mein (altes) Smartphone aus Südkorea. Die Cherry-Tastatur, mit der ich grad tippe, kommt aus Auerbach/Oberpfalz. Also so ein paar Sachen gibt's sogar noch, wenn man sucht.
 
@DON666: meine logitech tasta K200 => made in china
 
@snoopi: Cherry Tastaturen und Mäuse sind auch Made in China.
 
@snoopi: Gerade noch eine Microsoft Maus hier entdeckt, nachgeschaut, ebenfalls "Made in China".
 
@snoopi: Auf Opas SS-Uniform.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Made in Austria ;-)
 
@snoopi: Spreewald Gurken, Champagner, Camembert de Normandie, Schwarzwälder Schinken, u.v.a.m.
 
@The Grinch: wie lange noch? :-)
 
@snoopi: Auf meinen Schuhen, auf meinem Staubsauger, auf dem Fernseher meiner Eltern, auf meinem Bügeleisen, auf meinem Polo-Hemd, auf meinem Handy, auf dem Auto meines Bruders/Freunds/Vaters, auf meinem Nachttisch, auf meinen Lebensmitteln, auf meinem Kühlschrank (obwohl Haier 'ne chinesische Firma ist), auf meinen Handtüchern, auf meiner Sanitäreinrichtung auf 100% der Bücher, die ich im Regal stehen hab, etc. pp.
 
@snoopi: Auf vielen Made in U.S.A Produkten.... oder auf vielen Elektrofernbedienungen (Malaysia, Mexico)
 
Ein verdrängen wird nicht funktionieren weil die Geschäftsverbindungen zwischen Israel und den USA nicht rein wirtschaftlicher Natur sind. Es gibt eben viele einflussreiche Unternehmer in den USA die zu Israel in einem "verwandschaftlichen Verhältnis" stehen, was die gegenseitige Verbundenheit stärkt.
 
@noComment: die juden kennen keine familie, wenn irgendwo ein besseres geschäft lauert! sie sind mit den "ferengi" in "star trek" trefflich beschrieben worden.
 
@astrovan: Willkommen in der Gedankenwelt des Mittelalters.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen