Neues Gesetz soll Gewinnspiele am Telefon stoppen

Die Politik scheint nun auf die hartnäckigen Forderungen von Verbraucherschützern zu reagieren und will mit einem neuen Gesetzentwurf einen besseren Schutz vor unseriösen Gewinnspielen am Telefon etablieren. mehr... Telefon, Telefonieren, Festnetz Bildquelle: radi­opila­tus Telefon, Telefonieren, Festnetz Telefon, Telefonieren, Festnetz radi­opila­tus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und dabei wäre es doch ganz einfach...Im Streitfall gilt ein telefonisch ausgehandelter Vertrag erst,
nachem er vom Kunden schriftlich bestätigt wurde.

So einfach wäre das zu regeln,
und es funktioniert garantiert.

Das dümmliche Schein-Getenargument mit der telefonisch
bestellten Pizza (die ja nicht schriftlich bestätigt werden kann)
existiert in der Praxis gar nicht.
Der Pizzadienst hat nämlich auch heute schon keine Chance,
wenn der Besteller die Pizza nicht abnimmt.
 
@(V) (*,,,*) (V): Im Prinzip ist das schon richtig. Es ist schon sehr unangenehm, wenn man z.B. Post von irgendwelchen Inkassobüros
bekommt, die Geld für irgendwelche telefonisch abgeschlossenen Verträge eintreiben wollen. Nimmt man sich dann einen Anwalt um
dieses zu klären kostet das erst mal Geld (ob man das dann zurück bekommt ist auch fraglich) und bei der Verbraucherzentrale kostet
eine "Beratung" auch erst mal etwas.
 
jo, nur schriftlich und unterschrieben. am telefon könnte ja jeder dran sein.... aber großartig gebracht haben solche strafen ja doch nichts bisher.
 
Wer am Telefon seine Bankverbindung fremden Menschen preisgibt hat sie nicht mehr alle.
 
@borbor: Aber was soll man denn machen, wenn die nette Dame am anderen Ende der Leitung einem garantierte Lottogewinne in fünfstelliger Höhe verspricht? Da wäre man doch blöd, wenn man kein Konto angäbe, auf das die ganzen Gewinne überwiesen werden können. ^^
 
@borbor: Es kann eben nicht jeder so schlau sein wie du. Vor allem die älteren Leute, bei denen in ihrer Kindheit oder im jungen Erwachsen-Alter der Begriff "Medienkompetenz" vermutlich noch nicht einmal existiert hat. Wenn einem die Eltern nicht eintrichtert hätten, dass Feuer heiß ist, hätten sich bestimmt viele von uns schonmal kräftig die Hände verbrannt.
 
@kubatsch007: Guten Tag, hier ist das Bundesamt für Strahlenschutz. Wir haben festgestellt, dass viele radioaktiv verseuchte Geldscheine im Umlauf sind. Bitte werfen sie unverzüglich ihr gesamtes Bargeld aus dem Fenster! *sammel*
 
@borbor: Glatt gelogen, aber Koks ist an fast allen dran. ;)
 
Und was ist mit allen anderen nervigen Telefonanrufern? Da wird wieder nichts gemacht. Man sollte Telefonanrufe ohne Nummer verbieten und ebenso das man die Nummer mit einer anderen Nummer verdecken kann. Wer vernünftige Geschäfte machen will und nichts zu verbergen hat, braucht das doch auch nicht. Der Staat gibt den Callcentern doch erst die Möglichkeit sich zu verstecken. Man kann rein garnichts dagegen machen wenn man von Unbekannt belästigt wird und das finde ich eine große Schweinerei. Jetzt kommt mir nicht mir, na denn nimm doch nicht ab, aber ich habe ein Geschäft... da nimmt man nun mal ab...
 
@Navajo: Das richtige Problem haben wir ja erst seit sie ihre Nummer übermitteln müssen. Vorher konnte man einfach alle mit unterdrückter Nummer gesammelt auf den AB kicken.
 
@Johnny Cache: Ich habe ab und an immer noch Anrufe von "Nummer Umbekannt", aber was soll ich denn dagegen tun? Wenn die doch nur die richtige Nummer übersenden würden, dann kann ich auch ein Strafanzeige schalten, die Polizeit wird schon herausbekommen von wem die Nummer ist, bei Unbekannt habe ich garnichts... Auch wenn man neuerdings die Nummer mitsenden muss, die Nummern sind ja nicht echt.
 
@Navajo: Unbekannt kannste ja ganz einfach über die TK-Anlage filtern. Was die übermittelten Rufnummern angeht wird es schon deutlich schwieriger, schließlich gibt es soweit ich weiß keine Filterlisten dafür.
 
@Johnny Cache: wie ich schrieb habe ich ein Geschäft, da werde ich nicht Kunden, die keine Ahnung haben das Ihre Nummer nicht mitgesendet wird (das sind so einige) doch nicht vor den Kopf stoßen und das Gespräch nicht annehmen. Es soll einfach komplett verboten werden, warum darf man überhaupt mit Unbekannt anrufen, entweder man hat keine Ahnung was man tut oder es ist absichtlich und absichtlich ist doch meist eine straftat, ob nun stalking, nerven, verkaufen oder sonst etwas.
 
@Navajo: Schon, da wäre eine entsprechende Ansage vielleicht die bessere Lösung als sie gleich abzuwürgen, aber es ist schon schade daß man jetzt unerwünschte Anrufer nicht mehr einfach identifizieren kann.
 
@Johnny Cache: doch wenn der Staat vorschreiben würde, das jeder SEINE Nummer mitsenden muss, so kann ich genau diese Nummer einfach sperren oder zur Anzeige geben, es ja soooo einfach, wenn man nur will.
 
@Navajo: Und das macht man dann mit tausenden von Callcentern. Nicht nur daß dies nie passieren wird, es wäre auch schlicht unpraktikabel.
 
@Johnny Cache: ähh warum? es rufen mich ja nicht tausende von Callcentern an sondern wenn überhaupt nur einige, die mit solchen Mist Geld verdienen... was ist daran unpraktikabel? Also ist das so in Ordnung das mit jeder Hans und Franz anrufen kann ohne die Nummer mitzusenden?
 
@Navajo: Also ich habe mir früher mal den Spaß gemacht und die nervigen Nummern gesperrt, aber irgendwie sind die Anrufe nie weniger geworden.
 
@Navajo: Es gibt auch noch heute sicherlich zehntausende "alte" analoge Telefonanschlüsse mit Verträgen aus den 90ern und früher. Da gibts gar keine Rufnummernübertragung. So z.B. bei meinem Vater, der seinen Anschluß und Tarif seit 1996 hat. Wenn er Rufnummernübertragung will, muss er in einen aktuellen, modernen Tarif wechseln.
Privat würde ich Anrufer ohne Nummer auch in der Fritz!Box sperren, dann könnte mich mein Vater oder die Oma mir ihren Uraltansachlüssen nicht mehr erreichen.
 
@sonyronny: glaube mir, kein abzocker unternehmen wird analoge anschlüsse verwenden, das soll gesetztlich festgelegt werden auf alle anschlüße wo das technisch machbar ist... und wer hat denn noch ein telefon mit wählscheibe, nur dafür braucht man noch analog... UND NOCHMAL!!! Zusätzlich sollte man solche Callcenter mal auf die Finger hauen wenn dort solche Praktiken bekannt werden... Ich habe ein Geschäft, ich sperre natürlich keine unbekannten Nummern, es könnte ja dein Vater sein, versteht das denn niemand, liest niemand meinen ganzen Text.... mannnnnn
 
Was der Verfasser der News unterschlägt ist: Das Gesetz sollte auch die Kosten der Rechtsanwälte bei Abmahnungen von Urheberrechtsverletzungen deckeln! http://www.golem.de/news/gesetzesinitiative-neues-gesetz-soll-telefonabzocke-mit-gewinnspielen-beenden-1301-96620.html
 
Mh... schon ewig nicht mehr bekommen, Jahre her seit dem letzten "hohoho, hier ist der Weihnachtsmann und du hast gewonnen" auf dem Anrufbeantworter ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.