7800 Euro: LG startet Verkauf von 55-Zoll-OLED-TV

Der koreanische Elektronikhersteller LG hat bekannt gegeben, dass man ab sofort in seiner Heimat Vorbestellungen für den 55 Zoll großen OLED-Fernseher entgegennimmt. Die Auslieferung soll dann Anfang Februar beginnen. mehr... LG, Display, LG Electronics, OLED LG, Display, LG Electronics, OLED LG Display

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@b0a1337: Und dann? "Bauer sucht Frau" auf einem fast 8000,-€ teurem Fernseher? Das ist, als ob man einen Maybach kauft und ihn auf einem Feldweg fahren muss...
 
@Kobold-HH:
Ich gucke kein TV, außer Nachrichten und ansonsten nur Filme über Maxdome, dank 50Mbit Leitung von Unitymedia alles total entspannt :)
Edit: meine Freundin guckt diesen Mist immer und wundert sich jedes mal auf's neue, warum ich rüber gehe und zocke, statt mir diesen Müll reinzuziehen. Ich kanns echt nicht mit ansehen...
 
@b0a1337: aber man kann da bestimmt seinen PC oder Notebook anschließen. wenn ich mir mal etwas aus dem Netz ansehe lasse ich es immer über meine LG50PK550 laufen.
 
@Kobold-HH: Wieso kommst du jetzt auf diesen RTL Kram?
 
@niete: Weil dies ein passender Vergleich ist. Ein x-teures Wiedergabegerät und Content, der nicht einen Cent wert ist. Ich selber nutze einen recht großes TV-Gerät auch nur als "Kinoersatz" von Festplatte und anderen Konserven. Dafür lohnt sich ein gutes Bild. Aber nicht für den Müll, der via Satellit/Kabel in die Haushalte geliefert wird.
 
@b0a1337: Du solltest dir aber im klaren sein, dass die Alterung von OLEDs immer noch immens ist. LG nutzt zwar eine interessante Technik, um dies auf ein Minimum zu reduzieren (weiße OLED Subpixel zusätzlich zu RGB), allerdings wirst je nach entsprechenden Gebrauch keine 3 Jahre Freude mit dem Gerät haben. Die Helligkeit dürfte nach 3 Jahren mehrstündigen Gebrauchs, schon rapide gesunken sein. Bei dem Samsung OLED TV wird es wahrscheinlich sogar noch schlimmer enden, da der Fernseher sehr wahrscheinlich richtige farbige OLEDs verwenden wird (RGB). Das heißt dann sehr bald umgekehrter "Einbrenn-Effekt" bereits nach etwa 1-2 Jahren Gebrauch. Ähnlich, wie bei aktuellen Smartphones, wo das von Samsung stammende OLED Display, intensiv und auf hoher Helligkeit genutzt wurde.
 
@Darksim:
Wer sich jetzt für 7800€ so einen TV kauft, der behält den sicher nicht 3 Jahre sondern da muss spätestens nächstes Jahr ein neuer her, wie soll man sonst das offensichtlich zu viel vorhandene Geld verprassen ...

Tja ich bin mit meinem alten LCD immer noch zufrieden und dank 500€ Acer (5360BD) Beamer hab ich trotzdem ein größeres Bild, und sogar 3D ;-) ... Da kann mir OLED noch ne ganz schöne Weile gestohlen bleiben bei diesen Wucherpreisen...
 
@avi187: Wenn er die Kohle halt hat soll er es doch so machen :)
 
@KaOz: Jo, durch die Absatzzahlen der ersten überteuerten Geräte wird diese Technologie für die Normalsterblichen erschwinglich.
 
@b0a1337: Ich nicht. Viel zu klein. Ich warte, bis der als 75/80 Zöller kommt. Preis ist zweitrangig.
 
Hat die Kiste dann auch schon diese höhere HD-Auflösung (weiß grad nicht, wie sich das schimpft), oder ganz stinknormale 1080p? Dem LG-Link konnte ich solcherlei technische Details leider nicht entlocken.
 
@DON666: Und 4K nützt dir im Augenblick was?
 
@iPeople: Ich habe nicht nach dem Nutzen gefragt, sondern ob der das hat oder nicht, rein aus Interesse. Man kann ja schließlich nicht nur damit fernsehen. Leisten kann und will ich mir sowas auch nicht, aber bei DEM Preis wird ja wohl die Frage gestattet sein. An die Minusklicker: Ihr mich auch.
 
@DON666: 4K kannst Du eigentlich für noch gar nichts gebrauchen. Höchstens als hochauflöseunden Monitor.
 
@iPeople: Das meinte ich.
 
@iPeople: Nicht immer von sich auf alle anderen schließen ;)
 
@DON666: "Zitat:Leisten kann und will ich mir sowas auch nicht"
Ich kann es mir nur nicht leisten.
 
@Barney: Ach nee, so eine erste Generation von etwas technischem würde ich mir auch nicht holen, wenn ich den Kies übrig hätte. Dazu habe ich schon zu oft schlechte Erfahrungen mit Spontankäufen gemacht. (Zum Glück nicht in diesem Preissegment!)
 
@iPeople: 4K bietet dir 3D in 1080p bei Polarisationsbrillen ;-) Ebenfalls kann ich mir Fotos in höherer Auflösung darstellen lassen. Ebenfalls will ich nicht 10.000 Dollar für ein TV ausgeben, der in ein paar Jahren schon wieder nicht zukunftsfähig ist. Also wenn man sich schon ein High-End-Gerät zu solch einem Preis holt, dann sollte man auch jetzt schon an 4K denken. Der TV ist ja nicht für die Masse gedacht, sondern eben für Leute, die so etwas haben wollen. Und diesen Leuten ist es egal, dass die privaten Fernsehsender nicht in 4K senden. Denen reicht es, dass es dennoch in 1-2 Jahren 1-2 4K-Sender über Astra geben wird und die ersten Blu-rays mit 4K erscheinen werden ;-)
 
@sushilange2: Bei LG von High End zu reden, ist irgendwie Blasphemie ;) Aber mal ehrlich, wenn es wirklich nur für diese 2 Anwendungsgebiete derzeitig nutzbar ist, würde ich keine 7800 Euro ausgeben.
 
@iPeople: Sowas ist ja nun auch ganz klar ein Preis für Early Adopters mit viel zu viel Kohle auf der Bank, nicht für normal verdienende (und normal denkende) Zeitgenossen, darüber braucht man doch nun wirklich nicht zu diskutieren.
 
@DON666: Okay, sind wa uns ja einig ;)
 
@iPeople: Also wer 7000 Euro für nen Fernseher ausgeben kann, der hat auch bestimmt nochmal so viel für eine 4k Kamera.
 
@MiezMau: nicht zwangsläufig ist derjenige aber ein Freund privater Videosmacherei.
 
@iPeople: Wofür braucht man sonst einen 4k Fernseher (vorrausgesetzt obiges Model hat überhaupt solch eine Auflösung und wir reden nicht alle komplett am Thema vorbei :p) ?
Nee schon klar, ist ja oben geklärt worden xD
 
@MiezMau: Siehste, meine Reden ;)
 
@sushilange2: Oh das wär cool :) Dann könnte ich mir meine riesen Bilder(65535x36845px) endlich in groß anschauen ohne sie zu drucken ^^ Okay, hab die Bilder auch in klein :D
 
@iPeople: Hat er behauptet, dass es ihm was nützt? Er hat lediglich gefragt, ob es vorhanden ist..
 
@iPeople: Was es im Moment nützt? Den sicheren Sieg beim Quartett!
 
@DON666: du meinst 4k ... JA schick schon aber noch zu teuer. Und wenn ich denke das ich vor 8 Jahren schon ein OLED Autoradio hatte (einfarbig) von Kenwood ... hat es nun sehr lange gedauert bist das OLED eine gewisse Marktreife erreicht hat.
 
@Kv17: Es dürfte wohl ein Unterscheid sein, das einfarbige Display eines Autoradios zu realisieren im gegensatz zu bewegten Bildern auf einem höher auflösendem Bildschirm.
 
du kannst aber nicht ein 2Farben Display mit x-Mio Farbdarstellungen vergleichen...
edit: grr iPeople war schneller :)
 
@DON666: Hat nur FullHD, ich hab den fernseher vor einem monat bei einem LG Stand in einem Einkaufszentrum gesehen - ist ein sehr schönes Gerät aber das 85" Teil hats mir dann ein eck mehr angetan ;)
 
@Ludacris: Ich glaub, für den 85" müsste ich nicht nur 1 -2 Banken überfallen, sondern auch noch mindestens eine Wand in meiner Bude rausreißen... ;)
 
@DON666: Vom platz her würd es sich bei mir ausgehen aaaaber das geld ist dann so ein problem - der Prototyp der ausgestellt war hat laut LG Vertreter grob 25000€ gekostet
 
Bisserl warten, dann stehen die LG-Dinger für 999 Euro bei Aldi.
 
@iPeople: Leider ist dem wirklich so, dauert zwar sicher noch 2-3 Jahre. Ich würde gerne die 7800€ zahlen, wenn ich wüsste, dass das Teil 4-5 Jahre halbwegs Preisstabil ist.
 
@hover: Ist es aber nicht. Die 3D-Dinger von Samsung, die 4500 Euro gekostet haben, haben nach einem Jahr schon nur noch knapp 1800 gekostet, zumindest hier im lokalen Mediamarkt. Und mal ehrlich, 7800 Euro für ein Gerät, dass von einer Billigklitsche wie LG kommt .....
 
@hover:
Du kannst froh sein wenn der so lange hält!
OLEDs haben eine begrenzte Lebensdauer je nach Farbe schwischen 5000-12000h
 
@tobi14: Das sollte aber mega ausreichen, solang ich kein Permazocker bin oder 12h am Tag schaue.
 
@hover: Also 5000 Stunden sind, wenn man die Kiste 4 Stunden am Tag betreibt (und das ist m.E. schon recht viel) sogar 3,5 Jahre, aber dafür sind 7800€ echt zuviel. Abgesehen davon ist die LG-Software auf meinem neuen 42LM760S wirklich schlecht - SmartTV, HbbTV, Sendersortierung usw. ist sowas von grausam umgesetzt und langsam und umständlich, da wird mir speiübel. Zum Glück hatte ich genug Zeit, das Teil für alle Eingänge je in 2D und 3D separat einzustellen, denn danach ist das Teil echt super. Einschalten, geiles Bild genießen, dran erfreuen. Aber wehe, ich muss da ein zweites Mal durch...
 
@hover: Die Altern auch, ohne das du Dauer-Werbesender verfolgst.
 
Komisch das immer wieder gerne an die Lebensdauer vorbeigeschippert wird.

Mal abgesehen von dem exorbitant hohem Preis ...

Mein letzter Stand ist das je nach Nutzungshelligkeit die OLEDs enorm schnell altern, viel Spass dem Vielseher wenn die Kiste nach 5 Jahren nicht mehr betrachtbar ist.
 
@(V) (*,,,*) (V): 7.800 EUR finde ich jetzt ehrlich gesagt sogar preiswert in dem Fall.
 
@(V) (*,,,*) (V): und .... wer hat denn nen TV 5 Jahre lang ? Also in meinem Bekanntenkreis ist niemand der nen TV länger als 2 jahre hat, dann ist es zeit für nen neuen TV mit neuer Technik. ich könnte mir vorstellen das vll Rentner sich nen TV kaufen mit der Option "Der hält mit mir aus"
 
@Siggi©®: Ich habe meinen TV (Samsung) seit 3 Jahre. Ich bin sehr zufriedne mit ihm. Sicher nicht die aller neuste Technik. Aber wieso auch? Wenn ich meistens kurz Narichten schaue kann ich dies mit meinem Rechner tun. Ich habe ehrlich gesagt garkeine richtige Zeit für intensives TV-Schauen. Darum brauche ich auch keinen High-Tech Fernseher, sondern einen der vergleichesweise lange hält.(Nein ich habe keinen mit Röhrenbildschirm).
 
@Siggi©®: Also zwei Jahre ist viel zu wenig. Einen Fernseher sollte man eigentlich mit dem Ziel kaufen, ihn auch 10 Jahre lang zu haben. So lange sollte ein Fernseher auch mindestens halten
 
@zwutz: Nur ist das dieser Zeit leider nicht mehr so.. Die Hersteller wollen verkaufen. Irgendwann hat jeder einen Fernseher der auch noch sehr lange hält.(Falls alle nach dem Thema haltbarkeit gehen) Da machst du dann früher oder später keinen Umsatz mehr. Das ist eben die Marktpolitik... Ähnlich ist es beim Thema Glühbirne..Da hole ich aber zuweit aus.
 
@(V) (*,,,*) (V): Bis jetzt wurde bei uns kein Fernseher ausgetauscht, weil er kaputt war. Man kann eine Nachfrage auch erzeugen, ohne dass man auf den Tod der alten Geräte hoffen muss (was bei Glühbirnen natürlich schwerer ist, da da der Mehrwert zur Alten dann doch eher gering bis nicht vorhanden ist)
 
@zwutz: Glühbirne hatte ich eigentlich das Thema Haltbarkeit gemeint. Vor 20ig Jahren waren die Hersteller einer Glühbirne sehr auf die Haltbarkeit fokusiert. Jetzt gibt es ein Gesetz oder derartiges (geht über meinen Wissenhorizont hinaus, könnte auch ein abkommen sein), das die Glühbirne maximal 1000 Stunden brennen darf, dann muss sie kaputt gehen. Früher hielt die Glühbirne eine gefühlte ewigkeit.
 
@Siggi©®:
So was gab es denn in den letzen 2 Jahren für bahnbrechende Erungenschaften auf dem TV Markt wenn man von diesem dämlichen 3D absieht?
Außer Philips "Moth Eye"-Filter fällt mir da rein überhaupt nichts ein.
 
@Siggi©®: Was hast du bitte für einen Bekanntenkreis ?

Bei uns kaufen alle erst einen neuen Fernseher, wenn der alte kaputt ist. Auch in der Arbeit, ob Jung oder Alt.

Vor meinem Samsung der jetzt 4 Jahre geworden ist hatte ich nen Röhrenfernseher.

Fernseher sind doch keine PC´s die neue Software und schnellere CPU´s brauchen.
Wenn ich mit dem Bild zufrieden bin, dann bin ich es jetzt und auch in 7 Jahren...

Naja Elektroschrott komme..
 
@(V) (*,,,*) (V): Wo steht das dein letzter Stand dem von LG entspricht? Ja, ich bin auch gespannt und unsicher bezüglich der Haltbarkeit, aber generell ist es durchaus realistisch das die Probleme überwunden wurden.
 
@JSM: http://www.tomshardware.de/AMOLED-display-abgenutzt,news-244326.html Wäre ein Beispiel als Artikel gefasst
 
@(V) (*,,,*) (V): Ich kenne den Artikel sehr gut, hab ihn damals selbst aufmerksam gelesen. Aber hier geht es nicht um 10 Jahre alte MP3-Player sonder um einen ganz neuen high-end-OLED TV. Ich behaupte einfach mal das sich in der Zeit was getan hat. Ja ich weiß es nicht genau, aber ich sehe es nicht grundsätlich so pessimistisch wie noch vor einigen Jahren. Leider gibt es eben noch keine Langzeittests aktueller Geräte :) Wir werden sehen. Sehr guter Link übrigens, schön für alle Leser hier mit Interesse.
 
@JSM: Wie gesagt..Die OLED-Technik scheint mir noch nicht ganz ausgereift zu sein. Und ja der Artikel ist wirklich nicht schlecht.Bin froh das ich ihn noch gefunden habe.
 
@(V) (*,,,*) (V): Recht hast du, wäre die Technik wirklich ausgereift gäbe es die Geräte auch schon von allen Herstellern. Aber irgendwer muss ja mal den Anfang machen. "Ausgereift" ist halt nur relativ: entweder Ausgereift im Sinne von "geht, aber noch zu teuer für die Masse" (könnte hier der Fall sein) und "geht und ist günstig zu verkaufen" BTW ich hab auch schon von diversen Patentstreitigkeiten bezüglich OLED gehört, also es ist leider, dem Trend entsprechend, nicht nur ein Technisches Problem.
 
@(V) (*,,,*) (V): Kann es sein, dass du exakt den gleichen Text auch im Golem Kommentarbereich gepostet hast? Hab dort gerade gelesen, und dachte mir nur: "Das hast du doch heute schon mal irgendwo gelesen" :-D http://forum.golem.de/kommentare/audio-video/lg-oled-fernseher-mit-55-zoll-kostet-7.800-euro/lebensdauer/69659,3213339,3213339,read.html#msg-3213339
 
@Darksim: Jop, stimmt auch so.
 
ich will meinen guten alten farbfernseher wieder. die haben wenigstens gehalten. nicht wie diese ganzen neuen gedöns geräte. die nur eines können; schnell kaput gehen für viel geld!
 
@snoopi: Also mein erster FLAT ist 6 jahre alt und hält immernoch.
 
@iPeople: dann hast du wohl schwein gehabt. hab schon viel schlimmes gehört; so maximal die garantiezeit und dann abgang. wir haben damals beim kauf gleichmal die garantie mitverlängert um 5 jahre. mal schaun was das teil so bringt (panasonic). so richtig zufriedne bin ich nicht. weder analog noch digital sind richtig sauber! was solls.
 
@snoopi: Ich habe insgesamt 4 FLATs hier, 6 Jahre, 4 Jahre, 3 Jahre und 2 Jahre. Keinerlei Probleme mit den Dingern.
 
@iPeople: Geht mir auch so. Man sollte halt nicht immer den allerbilligsten Kram kaufen. Und er soll auch noch mindestens weitere 4 Jahre seinen Dienst verrichten. Bildteschnich habe ich auch noch nichts gesehen was einen Neukauf auch nur ansatzweise rechtfertigt. Ich bin ehr enttäuscht das es heute noch TVs gibt die nicht ansatzweise an die Bildqualität von meinem 6 Jahre alten Gerät rankommen.
 
@snoopi: Die guten alten Farbfernseher sind auch oft kaputt gegangen. Oder man hatte irgendwann so ein Pfeifen drin, weil der Zeilentrafo mal wieder mucken machte. Ich kann jetzt von der Haltbarkeit keinen Unterschied zu damals merken (sofern man in der selben Preisklasse blieb)
 
@snoopi: Wir haben seit ca. 6 Jahren einen 40" Full HD von Philips, der am Tag mindestens 6 Stunden läuft. Hätte man ihm nicht mal zu feucht das Display gewischt, hätte er bis heute keine Macken. :D
Bei mir steht ein 40"er von Sony Baujahr 01/2007, da wird auch täglich drauf ferngesehen bzw. Xbox/PS3 gespielt. Klar kann man Pech haben aber ich vermute da keine kleine Bömbchen in den Platinen, die kurz nach Garantieende zünden. :)
 
@snoopi: Wir haben einen Acer-Fernseher, der jetzt knapp 5 Jahre alt ist. Mein ältester Flachbildschirm für den PC ist von 2001, funktioniert immernoch einwandfrei. Der älteste LCD in einem Laptop ist von 1995 und funktioniert auch noch einwandfrei (abgesehen von zwei toten Pixelreihen wegen dem Kabel zum Display).
 
Komisch, dass die meisten immer noch von Jahren sprechen. Betriebsstunden sind doch viel entscheidender. Jeder kann das grob hochrechnen. Man weiß ja in etwas wie viele Stunden Betrieb der Fernseher jeden Tag hinter sich bringt. Ich habe hier einen Toshiba stehen, der hat bereits ca. 13000 Stunden Betrieb runter, und läuft bis auf die typischen Alterserscheinungen von LCD Panel (Helligkeitsverlust) einwandfrei. Das Gerät selbst ist aber gerade mal drei ein halb Jahre alt. Die hohen Betriebsstunden kommen daher zustande, dass der Fernseher ausschließlich am PC verwendet wird, und auch bei Nichtgebrauch schon mal weiter läuft (ja ja Umweltsau). Der Toshiba hat somit mehr Betriebsstunden hinter sich, als so manches Gerät nach über 6-7 Jahren.
 
Mein SAMOLED Smartphone hatte nach einem Jahr schon sichtbare Einbrennungen. Ich glaube das wird mit den Senderlogos und auch Newsticker wie bei N-TV bisschen kritisch. Wiederverkaufswert sinkt da nochmal deutlich schneller, weil keiner ein Display mit Einbrennungen will. Für den PC Bereich definitiv nicht zu gebrauchen. Da wäre mir 4K für den Desktop-Bereich doch lieber.
 
@PranKe01: zum Nachrichtenschauen würde ich einen 7800€ OLED TV auch nicht verwenden ;-) Der bekommt nur kristallklaren 1080p BluRay/mkv Input.
 
@PranKe01: Sehe ich genau so. Für den PC Leider nicht brauchbar. Das muss noch einiges passieren, dass solche Panel auch im PC Betrieb genutzt werden können. Man muss aber fairerweise sagen, dass der Fernseher dafür ja auch nicht direkt gedacht ist. Aber man kann jetzt schon absehen, dass es in Zukunft wohl keine OLED PC Monitore geben wird, zumindest wenn sich die Lebensdauer nicht signifikant erhöht.
 
@PranKe01: Abwarten. Keiner kann mit Sicherheit behaputen das es bei diesem Modell noch genauso ist.
 
@JSM: Ist es auch wahrscheinlich nicht, da im LG Gerät wohl nur weiße OLEDs stecken. Demnach sollten die OLEDs sehr gleichmäßig altern. Dennoch dürfte, je nach Nutzung, nach drei Jahren die "Luft raus sein". EDIT: Ich muss korrigieren, es stecken zusätzliche weiße Subpixel (WRGB) im Panel.
 
@Darksim: Eine Behauptung die noch zu beweisen wäre. Ich weiß es ja auch nicht besser, aber es ist nicht ausgeschlossen, sondern ehr warscheinlich das die OLED Technik heute langlebiger ist als noch vor ein paar Jahren. LG ist ja auch nicht so dumm ein Gerät zu verkaufen das ihnen die Kunden und Presse ein Jahr später um die Ohren hauen (hoffentlich :)) Ich behaupte einfach nur das es nicht sicher ist das die Geräte nur kurz halten.
 
@JSM: Das klingt jetzt etwas hart, aber Samsung ist auch so "dumm". Die SAMOLED Panels, die derzeit in Smartphones verwendet werden, würde man Samsung genauso um die Ohren hauen, wenn diese die gleiche Nutzung aushalten müssten, wie typische genutzte Fernseher heutzutage. OLED Panels in Smartphones laufen selbst bei Hardcoreusern nur wenige Stunden am Tag, und da zeigt sich bereits nach etwa einem Jahr die typischen Alterserscheinungen der blauen Subpixel. Bei einem Fernseher ist so etwas aber keineswegs hinnehmbar. Wie gesagt, LG geht andere Wege als Samsung. Dennoch bleibt die Technik die gleiche, und die ist immer noch nicht ausgereift genug für starke Beanspruchung. Ich wünsche mir natürlich auch, dass es OLED endlich Verbreitung findet. Ich liebe OLED Panel. Die Farbwiedergabe und Kontrastwerte sind sensationell. Ich kenne aber auch die negativen Aspekte bei Smartphones. ;)
 
@Darksim: Okay da hast du wohl schon einiges mehr an Erfahrung sammeln können als ich. Wirklich interessant, hab nicht gewusst das es auch bei Smartphones schon so problematisch ist. Trotz dem muss ja mal irgend wann ein Gerät kommen das die Alterung in den Griff bekommt. :) Ich stelle mich hier halt gerne mal auf die Seite des Herstellers, solang nichts anderes bewiesen ist. Aber kaufen würde ich sowas frühestens nachdem ich zwei unabhängige positive Tests gelesen habe. Nicht ohne Grund hab ich noch kein einziges OLED Display in meinem Besitz. Ich bleibe auf der Lauer und freue mich über jeden Fortschritt den man so liest. Natürlich hast du Recht, ein TV der so schnell schlapp macht oder einbrennt ist nicht hinnehmbar. Hoffentlich bleibt die Fachpresse weiter an dem Thema dran und informiert uns über zu schnell alternde Displays der Hersteller.
 
Perfekt, mir fehlt noch der passende TV für die Abstellkammer.
 
@Joyless: Musst Dich immer vor der Frau dort stundenlang verstecken?
 
@Joyless: Dann kauf dir aber auch gleich noch ein oder zwei für an die Kopfstützen im Auto!
 
wtf? Lottogewinn.....
 
@legalxpuser: Nein. Erster, verfügbarer OLED-Fernseher in Wohnzimmergröße. Ganz normaler Preis. Das erste Notebook war damals auch wesentlich teurer als die heutigen Modelle. Genau so übrigens auch bei Smartphones. Das ist ein Einstiegspreis in das Marktsegment. Sobald es vom Massenmarkt akzeptiert wird - und somit auch anderer Hersteller mit eingreifen, werden die Preise auch ziemlich schnell und stark fallen.
 
@legalxpuser: Für Lottogewinner gibts noch ganz andere Preiskategorien...also der ist höchstens relativ teuer. (Preis/Leistungs-technisch)
 
@JSM: Waß Was solld enn bitte noch teurer sein? Mit Goldumrandung oder wie?
 
@legalxpuser: genau :) http://luxus.welt.de/Gadgets/Fernseher-TV-Heim-Kino-LCD/Der-teuerste-Fernseher-der-Welt-PrestigeHD-Supreme-Edition
oder http://diepresse.com/home/techscience/hightech/462567/index
oder auch http://www.pcwelt.de/news/Weltgroesster-und-teuerster-Plasmafernseher-419234.html es gibt viele Modelle die nochmal viel, viel teurer sind. Größer, mehr Auflösung, teurere Materialien. Selbst im Blödmarkt standen schon TVs für über 10.000€ (völlig überteuert)
 
Nicht gleich zulangen. Noch ein paar Jahre warten und die OLED-TVs sind ausgereift und werden preisgünstig. Immerhin sind sie die brillante Zukunft auf längere Sicht.
 
@manja:
die wurden schon vor vielen Jahren als günstige LED alternative angekündigt und auch entwickelt und das auf grund ihres mini Energieverbrauchs auch erst mal hauptsächich für kleingeräte.
Leider wird einem jetzt versucht diese OLEDs als Hightech zu verkaufen.
Für alles was schmal ist kann man dem doofen Kunden das X-fache aus der Tasche ziehen obwohl die Herstellung im Fall von den OLEDs sogar noch wesentlich billiger ist als mit herkömlichen LEDs die mehr als Farbfilter dienen + zusatz Hintergrundbeleuchtung.
Die nächsten Jahre werden sich zu 100% noch die Hersteller auf Grund wesentlich billigerer Herstellungskosten und X-fach teuerer Verkaufspreise die Taschen voll stopfen bis die Kuh gemolken ist.
Danach greifen dann die Leute zu denen es recht egal ist ob ihr TV jetz 10/5/2 oder unter 0,5cm dick ist.
 
@tobi14: Wenn dem so wäre, würdest du in jedem 100 Euro Handy ein OLED Panel verbaut haben. Gerade da, versuchen die Hersteller den Preis zu drücken wo es nur geht, um maximalen Gewinn heraus zu holen. Warum dann ein ach so teures LCD Panel verwenden?
 
4k von LG haha da muss ich lachen OLED ist um welten besser!!
 
@Boskops: WTF das ist ein Full HD OLED! Was rauchst du?
 
@ Boskops: Wow, weniger Aussage, als in dem was du da verzapft hast geht ja kaum noch. Herzlichen Glückwunsch...
 
Wie überall brauchen wir eine Weiterentwicklung. Es reitet auch keiner mehr mit dem Pferd zur Arbeit und keiner wäscht seine Wäsche im Fluss.
Also, her mit neuen Dingen.
 
@spoover: Naja, ich kombiniere das immer etwas, da ich sehr nostalgisch bin. Ich lass mein Auto von meinem Pferd ziehen, und meine Waschmaschine verrichtet ihre Arbeit direkt am nächsten Fluss. Nur das Verlängerungskabel war ein Problem...
 
@spoover: Braucht man wirklich überall eine stetige Weiterentwicklung. Ich brauch keinen Kühlschrank mit TV-Monitor und Internetzugang der mir sagt, was ich wohl bald wieder kaufen soll. Ich seh es ja selber, wenn ich den Kühlschrank aufmache. Essen muss man schon noch selber. 4K-TV's machen das bescheidene TV-Programm auch nicht besser. 4K-TV sehe ich so, also würde ich mir einen Sportwagen kaufen zu einem Zeitpunkt, wo es noch keine geeigneten Straßen dafür gibt. Da ist man mit den aktellen Geräten noch besser bedient.
 
@Seth6699: Sehe ich genauso! Diese propagierte Weiterentwicklung ist in Wirklichkeit gar keine, da das alles schon mehr als überflüssig ist. TV ist TV egal ob nun FullHD oder 4K, oder von mir aus auch Röhre...
 
Nie wieder ein teurer Fernseher! Nach bischen mehr wie 2 Jahren machts Päng hinten drin und mann guckt nurnoch schwarz!
 
@fabian86: Bescheidene Anfrage. Spielst du vielleicht mit deinem Fernseher Fußball?
 
@manja: Nein traurigerweise ist dies passiert...
 
@fabian86: was hattest denn? etwa ein panasonic? ;)
 
@Odi waN: Nein leider ein Samsung :-(
 
Das wird lustig! Nach der Garantiezeit wird auf ein mal die Leuchtdichte von Tag zu Tag schwächer ...

Alles nur mehr eine Betrugsnummer, seit nämlich die "großen Hersteller" eigenes Firmen, oder eine eigene Abteilung unterhalten, damit diese garatieren, dass die "Geräte" möglichst knapp nach der Garantiezeit kaputt gehen!

Die Abfallindustrie wird auch immer reicher.
 
hat ja die oled spionage bei samsung was gebracht. bringen doch noch vor samsung die ersten aufm markt. ;)
 
Ne Sony Oled TV gibts schon ein paar Jahre aufm Markt. Aber nur in kleiner Diagonale zum dicken Preis.
 
Pffff !! Die spinnen Doch, 8000 Euro, das ist ja fast ein Monatsgehalt ind Deutschland und in Südkorea etwas mehr als ein Monatsgehalt :-)))
 
Lieber kauf ich 1089€ 55Zoll LED Samsung Slim Fernseher.

Die Bezeichnung OLED ist mir nicht wichtig. LED ist fast genauso gut.

Wer kauft 8000€ OLED wenn sie mal in 5 Jahren kaputt gehen? Das ist rausgeworfenes Geld. Lieber zahle ich 1000€ für neuere TV-Gerät
 
@Deafmobil: OLED und LED daneben gestellt und verglichen?
 
Wenn es mal ausgereift ist dann vielleicht! Das braucht jetzt erst mal paar Jahre bis man sicher sein kann man gutes zu kaufen.
 
neben dem zeug, dass hier lang und breit bereits diskutiert wurde (und fast immer bei dem thema abgefrühstückt wird), interessiert mich, wie groß der farbraum bei den LEDs ist. langsam wirds doch mal zeit, dass die hersteller mit adobeRGB ankommen, immerhin gibt es da farben, die man an einem bildschirm so gut wie nie sieht (gelb, rot wirkt da am tollsten)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles