Mega: Kim Dotcom plant spektakulären Mega-Event

Der Megaupload-Nachfolger mit dem Namen Mega von Kim Dotcom wird am 20. Januar des kommenden Jahres, also genau ein Jahr nach der Schließung des Filehosters durch die Behörden, an den Start gehen. mehr... Megaupload, Mega, Mega Logo Megaupload, Mega, Mega Logo Megaupload, Mega, Mega Logo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, das ist schon nichtmehr Bild Niveau, das ist Jauchegrube ganz unten. Was zahlt euch der Spinner nur für die promotion?
 
@GerdGyros: Sorry aber für so einen dummen Kommentar kann man dir nur ein MINUS geben.
 
@GerdGyros: Wenn das Promotion ist, dann ist einfach alles im Internet Promotion.

Jede Ankündigung einer Software, eines Autos usw ......

Es gibt auch Menschen die wollen am neuesten Stand bleiben, was News und Produkte angeht...
 
@andi1983: Das sehe ich anders. Eine News, dass er seinen Start dann und dann plant wäre sicherlich legitim. Aber diese ständigen News-Häppchen sind ein ganz billiger Trick von Kim um im Gespräch zu bleiben. Und die bisherigen Meldungen wurden auch oftmals mit dem Hinweis garniert, es sollen sich Hoster, die ihm Speicherplatz zur Verfügung stellen wollen, bei ihm melden (siehe (Absätze 6 und 7): http://winfuture.de/news,72793.html ). Und hier sehe ich die Grenze zwischen Journalismus und Werbung eindeutig überschritten.
 
@AhnungslosER: Dann sind es die anderen Meldungen gerade zum Thema Apple hier auf der "Winfuture" Seite auch.

Wenn wieder spekuliert wird, ob die eine Ecke am neuen Iphone diese Rundung hat, oder diese.

Ich lese in dieser News, nur, dass er einen Neueinstieg machen möchte.
 
Hätte zwei Fragen. 1. wie heißt die URL? 2. Kann man sich schon vorab registrieren?
 
@youngdragon: http://mega.co.nz/
 
@Natenjo: schon die URL sieht seriös aus, Fett.Com weiß wie es geht! :)
 
@lecker_schnipo: Sind für dich nur ".de"-Domains seriös? Was ist schlimm an Neuseeland? Ich mag den Kerl ja auch nicht, aber so ein Kommentar ist doch Unsinn.
 
Na mal sehen was das wird, als Hoster war Mega immer zu gebrauchen.
 
@Der-Magister: ich drücke ihm alle Daumen und hoffe dass die Verbrecher der amerikanischen Musikindustrie so richtig einen tritt in den Arsch kriegen diese parasitären Bonzen die mit ihrem weltweiten Lobbyismus die Freiheit des Internets zerstören wollen!
 
@mandyz: Oida klar übertreibt es die Film und Musikindustrie aber .. wärst du Künstler oder jemand der etwas verkaufen will würdest du nicht so einen Scheiss von dir geben.
 
"Mega" - man merkt hieran, dass Kim Schmitz in Deutschland sozialisiert wurde, denn nur hier erfreut sich dieses Versatzstück aus dem Griechischen dermaßen großer Beliebtheit (den verlogenen Kotzbrocken der Werbeindustrie sei Dank). Wobei "Mega" ja teilweise schon von "Giga" abgelöst wurde... (Jugendsprache kann mitunter mega- bzw. gigapeinlich sein ^^)
 
@Heimwerkerkönig: Worüber man sich alles "künstlich" aufregen kann.
 
@Sapo: Ich rege mich über gar nichts auf. Ich habe eine bloße Feststellung getroffen, nicht mehr und nicht weniger. Oder siehst du irgendwo ein Rufzeichen im meinem Beitrag? Oder Großbuchstaben im Übermaß? Nein? Eben.
 
@Heimwerkerkönig: "verlogenen Kotzbrocken", "gigapeinlich" - das klingt längst nicht mehr nach bloßen Feststellungen.
 
@twinky: Dein spül dir doch bitte die Ohren aus. Denn die Verwendung des Wortes "Kotzbrocken" impliziert nicht, dass ich hier mit hochrotem Kopf vor dem Bildschirm sitze und vor mich hin wüte :)
 
@Heimwerkerkönig: Behaupte ich auch nicht. Jedoch sind es keine "bloßen Feststellungen", und das völlig unabhängig vom Zustand meiner Gehörgänge.
 
@Heimwerkerkönig: Mittelupload, Mässigupload, Mehupload. Minderupload, Miesupload... Dreckupload, Lahmupload, Kaumupload, Krückenupload. Wie man sieht kann man auch ohne hochlobende Superlative unendlich attrative Markennamen schaffen!
 
@Heimwerkerkönig: "Giga" ist voll 2011, ich sag "Peta"
 
@Hennel: wir haben morgen 2013, "yotta" steht an. peta is 2012 ;)
 
@Heimwerkerkönig: Jugendsprache ? Anscheinend ''kennst'' du ja viele Jugendliche. Aber macht dir nichts draus. Schon in der Antike haben sich sogenannte Erwachsene über die Jugend erhoben und gedacht man wäre was besseres.
 
@ephemunch: Reg dich nicht auf. Der König ist halt einer dieser Verfechter der "reinen deutschen Sprache". Glücklicherweise treten die hier aber nicht so hoch dosiert wie z. B. bei Spiegel Online auf. Die ganzen Schlaumeier dort sind teils unerträglich in ihrer oberlehrerhaften Art.
 
Da hat sich die Hollywood Mafia wohl gewaltig verschätzt. Mit ihren Angriffen auf Megaupload hat sie den Weg bereitet, zu nur noch sehr viel größerer Mega-Bekanntheit. Und Kim Kong lässt es sich nicht nehmen, nun mit dem größten Mega-Genuss darauf zu reiten.
 
@Feuerpferd: Ich halte das System an mehreren Punkten für "angreifbar", es ist für mich eher die Frage wie viele können das wofür nutzen, bevor es ein verstärktes Interesse auf der anderen Seite hervorruft.
 
@Feuerpferd: und ich unterstütze MEGA einfach schon deshalb weil ich die M.A.F.I.A. nicht unterstütze! Das sind korrupte Verbrecher! Und ich freue mich dass Kim Schmitz seine Stimme erhebt und handelt! Ihr solltet ihm denkbar sein!
 
@Feuerpferd: Ich glaube Mega wird 100x bekannter werden als es Megaupload zu seinen Zeiten je gewesen ist.
 
Ich gehe mal unvoreingenommen an die Sache ran. Es haben schon viele Einzelpersonen die Welt oder eine Sache massiv verändert.
 
@spoover: Man muss schon sagen, er mutiert mittlerweile zu einem richtigen Helden. Das hat schon Eier nach so einer Gängelung bzw. Lebensbedrohung sich wieder auf ein Neues mit denselben Machthabern anzulegen!
 
@monte: jo er ist auf jeden Fall der geilste, das muss man schon mal ehrlich anerkennen
 
@mandyz: Ein überaus tiefgründiger Kommentar. Und am Fehlen jeglicher argumentativen Substanz stören sich höchstens die paar Leutchen ohne eigenes (Foren-)TROLL-Patent. Wie schon in [17] [re4] geschrieben muss man unter einem ziemlich erstaunlichen Maß an Realitätsverweigerung leiden, wenn man Kim Schmitz ernsthaft für einen Helden hält (oder dies auch nur behauptet).
 
@spoover: Ich dachte immer eine Person alleine kann nichts erreichen. Aber dieser Kim DotKong hat sie alle zu Affen gemacht.
 
@spoover: ...massiv positiv, während Massen (auch unser damalig noch offen aufteretendes NS System war keine Diktatur oder Oligarchie, sondern eine Massenhysterie), besonders Firmen, die Welt negativ veränderten.
 
Das größte Problem sehe ich im Vertrauen in diesen Service bzw. der Angst davor, dass der Service hochgenommen wird. Die Leute wissen, dass das möglich ist, ohne dass wirklich eine bewiesene Schuld dahintersteht. Die wenigstens werden wohl alle ihre Daten einem Service anvertrauen, der offiziell Nachfolger von MegaUpload ist. Aber mal schauen, was Kim hier noch in der Marketingkiste hat. Er hat jedenfalls immer gute Programmierer und Grafiker an der Hand gehabt, das nötige Know-How und die nötigen Verbindungen hat er auch.
 
@Hennel: Bin genau deiner Meinung.
 
@Hennel: auf ner anderen Seite hiess es Kimdotterblum würde aus Marketingzwecken die Niagarafälle hochschwimmen!
 
@Hennel: deswegen wollte der angeblich die server auf der ganzen welt verteilen bzw. anmieten damit man es nicht so leicht abschalten kann. der sucht dafür auch nach kooperationen evtl. wäre russland gut für so ein vorhaben.
 
@gast27: Wieso nur Russland? Bei KIMs Namensvetter ein bisschen weiter süd-östlich wäre er noch viel besser aufgehoben.
 
@AhnungslosER: Das würde keinen Spass machen. Wenn überhaupt vorhanden ist die Anbindung von Nordkorea an das Internet extrem langsam/limitiert.
 
@Nero FX: Ach verfügbar sollen die Daten auch noch sein?! Ich dachte es ginge nur um die Einlagerung in rechtsfreien Räumen des Erdballs!
 
@Hennel: Naja aber das ist doch glaube ich das besondere an dem neuen Dienst, daß alles Verschlüsselt ist und der Uploader gar nicht ermittelt werden kann.
 
@bigt.: Das der Uploader nicht ermittelt werden kann hat niemand behauptet. Es soll nicht möglich sein zu sagen was in einem Upload enthalten ist. Wer es hochgeladen hat ist jedoch ggf. via IP Adresse ermitelbar, unter der Vorraussetzung das diese gespeichert wird. Ob MEGA natürlich solche IP Adresse rausgibt ist sehr fraglich.
 
@Nero FX & @bigt. : Zitat-1: "Es soll nicht möglich sein zu sagen was in einem Upload enthalten ist." Zitat-2: Naja aber das ist doch glaube ich das besondere an dem neuen Dienst, daß alles Verschlüsselt ist ZITAT/ENDE) Aber wenn man sich mal die Screenshots anschaut, sieht man dort nen Dateimanager wo Ordnerstrukturen inkl Klarnamen der Dateien und DateiEndungen zu sehen sind. Das verstehe ich dann in dem Zusammenhang nicht ganz, wenn doch irgendwo auf m Server diese Struktur vorhanden ist um dem User einen so umfangreichen Filemanager an die Hand zu geben. Oder verstehe ich da was falsch?
 
@djatcan: Netiquette beachten! Unter Punkt 17 (für den auf der Seite leider kein Platz mehr war) wird darauf hingewiesen, dass Du in von Fanboys regierten Diskussionen bitte keine kritischen Fragen stellen sollst, die Fakten benötigen. Sowas verwirrt Fanboys nur.
 
@Hennel: Ich denke nicht das der Dienst dazu gedacht ist "alle" (perösnlichen) Daten hochzuladen. Außerdem ist die Gefahr sehr gering das er hochgenommen wird, denn die Server stehen auf der ganzen welt (außer USA) verteilt. Zusätzlich gibt es noch die Verschlüsselung.
 
@Hennel: das neue an dem Dienst ist doch, dass alles auf dem Anwender PC verschlüsselt wird und erst dann hochgeladen wird. Auf dem Server liegen so immer nur verschlüsselte Daten.
 
@Hennel: "(...) ohne dass wirklich eine bewiesene Schuld dahintersteht (...)" nevermore. Niedere und fiktionale "Gründe" gehen immer weniger durch - denn die Auflösung des Familien-, Nationatäts- und Religionsfanatismus schreitet mit jedem Tag voran. Ich persönlich wäre in der alten Welt katholischer Kroate mit engem Familiensinn. Doch diese Zeit ist vorbei - denn ich piepe darauf, mich hinter diesen Psychosen zu verstecken - und ich werde ganz gewiß niemanden decken, der Straftaten beging, begeht oder begehen wird, bloß weil er katholisch, Kroate oder ein Familienmensch ist. In der neuen Zeit gilt nur die oder der was, die oder der sich benimmt und der sich ohne jegliche Hilfe (also auch die Erben haben schlechte Karten - es sei denn, sie setzen das Erbe für mich nachweislich zum Wohle vorsätzlich Benachteiligter ein, damit diese sich frei entwickeln können und somit zu ihrer eigenen Stabilität und zur Weiterentwicklung der Stablität des deutschen wie auch globalen Systems beitragen können, ohne sich durch Gestapovereine wie Sonderkommissionen der Polizei, des Staatsschutzes wie des Erfassungsschutzes bedroht zu fühlen) eine eigene Position erarbeitet hat.
 
Bin ich der einzige, dem die Nachrichten über dieses Fragment langsam auf den Sack gehen?
 
@heidenf: Yap.
 
@heidenf: Nope.
 
@heidenf: Japp.
 
@heidenf: Nope.
 
@heidenf: jo
 
@heidenf: Nö, biste nicht.
 
@heidenf: kommt vielleicht davon, wenn man selber unbedeutend ist.
 
der typ hat ego probleme - selbstdarsteller ...
 
@g100t__: wenn die Medien dir hinterherrennen würden, wärst du plötzlich auch ein "Selbstdarsteller", es sei denn, du würdest im Panicroom eremitieren.
 
soundcloud style
 
Was man sich für Geld und Ablenkung so alles einfallen lässt ...
Ohne die massenhaften "zahlungswilligen Idioten" wollte man so was erst gar nicht veranstalten!
 
@Harmoni: ach du meinst, das er das Geld, von dem er den ganzen Kram grade anschafft, im Lotto gewonnen hat ? *fg Der müsste ja behämmert sein, dasselbe abschöpfen nicht nochmal auf die Beine zu stellen. Hat doch schonmal bestens funktioniert.
 
Wenn die Daten bei MEGA wirklich lokal verschlüsselt werden VOR dem upload auf die Server dann wird das mein neuer dropbox Ersatz! Und Kim Schmitz ist mir ALLEMAL sympathischer als die M.A.F.I.A., also hört besser auf ihn schlechtzureden!!
 
@mandyz: PS: die M.A.F.I.A. verklagt alleinerziehende Mütter wegen einer handvoll Mp3s auf mehrere Millionen Dollar Schadensersatz und zerstört so ganze Familien! http://de.wikipedia.org/wiki/Jammie_Thomas ...... Gegen diese Verbrecher müssen wir als Menschen uns wehren! Und deshalb unterstütze ich Kim Schmitz, er ist einer von "uns"!!
 
@mandyz: So kann man sich Raubkopieren natürlich auch schön reden... Mal ganz ehrlich: Kim com.u.n als Robin Hood und damit als Rächer im Namen der Enterbten darzustellen zeugt von einem ziemlich wahnhaften Maß an Realitätsverweigerung. Was für Substanzen muss man missbrauchen um sowas von sich zu geben? Der Schmitz denkt auch bloß an sich selbst.
 
@AhnungslosER: Klar denkt er zuerst an sich und an ein erfolgreiches Geschäftsmodell. Aber dafür muss er Marktbedürfnisse erfüllen. Ich finde es ok, wenn ein weiterer Clouddienst angeboten wird, bei dem die Daten nicht bereitwillig an Dritte weitergegeben werden oder der Account gelöscht wird, wenn dem Anbieter die hochgeladenen Dateien nicht gefallen (siehe Skydrive und Bilder mit zu viel Haut) - natürlich unter der Annahme, dass die Daten bei Kim tatsächlich privat bleiben.
 
@twinky: Ich gebe dir Recht, dass es wünschenswert wäre, einen sicheren Onlinespeicher zu haben. Aber wie du schon selber einschränkst, muss die Person die ihn anbietet selber vertrauenswürdig sein. Und dass ein mehrfach vorbestrafter Betrüger wie Kim Schmitz (http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Schmitz#Auftreten ; http://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Schmitz#Insidergesch.C3.A4fte ) eine solch vertrauenswürdige Person ist halte ich für ausgeschlossen. Die hier schreibenden Fanboys sehen das offenbar anders (aber das Gesinnungsgenossen zueinander stehen ist wohl nicht weiter verwunderlich).
 
@twinky: Off-topic: entweder man erfüllt Marktbedürfnisse oder man machts wie Apple und schreibt den Leuten vor, was sie zu WOLLEN haben (http://www.maclife.de/panorama/leute/steve-jobs-10-denkwuerdige-zitate-des-ehemaligen-apple-chefs).
 
@AhnungslosER: Ich denke tatsächlich auch, dass Kim ein anderes Verhältnis zur Weitergabe der Nutzerdaten an Dritte hat, als es die etablierten Unternehmen haben. Gerade wegen seiner Vergangenheit gehe ich nicht davon aus, dass er moralische Standards hochhalten will oder für Werbetreibende interessant ist.
 
Die einzige Frage die mich interessiert, ob er wirklich schafft, Künstler um sich zu scharen, die sein neues Distributionsmodell nutzen...
 
@Rikibu: Die zukünftige Künstlerliste kann man ja hier schon sehen: http://winfuture.de/videos/Internet/Megaupload-Support-von-Musikern-6358.html
 
Alles billige Propaganda. Mega ist nichts anderes als verschlüsselte RAR-Archive, nur das das Passwort nun schwerer zu erraten ist, weil es eine zufällige Bitfolge ist. Da die Folge(=PW) weiterhin beim Link mitgegeben werden muss, ändert das genau gar nichts in solchen Fällen. Das ganze wird bestenfalls etwas leichter zu benutzen sein. Eine hybride Verschlüsselung wird scheinbar benutzt, damit man mit "2048 Bit Sicherheit" werben kann, weil das ist ja viel viel mehr als 256Bit - wobei ich wette, dass eben nur der AES-256-Schlüssel mit RSA 2048 verschlüsselt und dem Container beigefügt wird (Header/Trailer) - weil es sonst viel zu aufwändig wird. Einzig gespannt bin ich darauf, wie die Verschlüsselung performant in einem angeblich völlig auf Webtechniken basierenden System erfolgt (JavaScript o.ä.)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles