Kartellamt klopft Pro7Sat.1 und RTL auf die Finger

Das deutsche Bundeskartellamt hat gegen die beiden Medienkonzerne ProSiebenSat.1 und RTL eine Geldstrafe in Höhe von insgesamt 55 Millionen Euro verhängt. Grund dafür sind wettbewerbswidrige Absprachen im Zusammenhang mit der Verschlüsselung von ... mehr... Logo, Deutschland, Bundeskartellamt Bildquelle: bundeskartellamt.de Logo, Deutschland, Bundeskartellamt Logo, Deutschland, Bundeskartellamt bundeskartellamt.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, wer's sehen will... Der kann das jetzt weiter tun.
 
@lungenfisch: die tatsache mit dem werbeblocker nervt aber echt voll.. wenn ich auf rtlnow irgendwas ansehen will (man schläft ja manchmal ein abends) dann muss man in deaktivieren und dann kommt alle 10 minuten die drecks werbung
 
@firefox4.0: davon redet keiner.. es geht um kopierschutz und anti-werbeblocker in den kabel/sat-ausstrahlungen (und ja, das gibt es... mit HD+ sogar noch viel perfider)
 
@firefox4.0: Dann nutze es bitte nicht mehr, nur so sind diese Sender irgend wann gezwungen einzulenken. Ich tue mir den TV-Müll schon lange nicht mehr an und das war eine sehr gute Entscheidung wie ich finde.
 
@lungenfisch: Ist doch gut, wenn sie die Bürger selbst vor diesem Müll bewahren.
 
@lungenfisch:
gibt auch noch andere brechmittel.
 
Reicht doch vollkommen in SD-Qualität aus. Und sollte man einen Spielfilm mal schärfer brauchen ... dann kaufe ich mir doch einfach eine BD-Disk für 10-15 EUR und habe deutlich mehr Qualität und das ohne Werbung. 10 Jahre? Dann bin ich mal gespannt was danach wird ...
 
@Sebastian: Stimme dir zu, den einen Film den ich im Jahr im Fernsehen gucke, der geht auch in SD. Ansonsten gucke ich auch nur noch BDS an meinem Fernseher. Die Werbung kann ich heutzutage nicht mehr sehen.
 
@Sebastian: Kommt auf den Monitor an. Zum Beispiel auf einem 24 Zoll Monitor sieht man schon bei einer Blueray und einer DVD keinen großen Unterschied, außer im Standbild, dass man die Stoppeln des Bartes zählen kann -> wärs brauch. Und beim Fernsehen ist bei 30 Zoll zwischen HD und SD Qualität auch kein großer Unterschied zu merken. Blueray und DVD ist aber schon bemerkbar, aber auch noch nicht besonders schlimm. WEnn du nun aber einen 50 Zoll oder größer hast, dann wirst du den Unterschied zwischen HD und SD sehr wohl bemerken. Deine Aussage ist somit zu verallgemeinert.
Gruß
 
@Forster007: @Kommt auf den Monitor an - ok wir reden hier von tv's ;-) auch wenns bald kein unterschied mehr geben wird. ich kenne einige die nen 55 zoll flat haben und dann 2-3 meter davor sitzen und sich über das schlechte bild bescheren löl.
 
@Sir @ndy: Jap, ich bin einfach von einer normalen Sitzentfernung ausgegangen, und bin vom menschlichen Verstand ausgegangen^^. Gruß
 
@Forster007: Du scheinst einfach schlechte Augen zu haben. Ich erkennen die Unterschiede auch auf einem 20". Ob SD oder HD mein ich.
 
@Forster007: Deine Aussagen lassen sich nicht so verallgemeinern und ich sehe bei gutem Material selbst auf meinem 4" Smartphone einen deutlichen unterschied zwischen SD und HD Filmen. Natürlich ist auch der Betrachtungsabstand ganz entscheidend. Aber deine Aussagen stimmen definitiv nicht in allen Fällen.
 
@JSM: Dazu ist nicht mehr viel zu sagen, wer solche unterschiede auf einem 4 zoll smartphone sieht, mit solch einen brauch man sich nicht anlegen. denn der hat immer recht.... Ich habe mal das mit einem Kollegen gemacht, wo mein Bruder die Blueray und ich die DVD hatte: Iluminati. Dieses auf einem Laptopdisplay, auf einem 24 zoll flachmonitor und auf einem 30 zoll monitor. Natürlich ohne auf Pause zu drücken, denn dann merkt man es. Die Testperson hat es gerade mal beim 30 Zoll monitor auseinanderhalten können. Und du willst mir nun erzählen, das du unterschiede auf einem 4 Zoll smartphone siehst? Na dann herzlichen Glückwunsch für diese guten Augen...
Gruß
 
@Forster007: Gewöhn dich dran, dass du von der Natur ziemlich fies benachteiligt wurdest.
 
@Forster007: Abgesehen von deinem mangelnden technischen Verständnis, welches du hier auch noch unbedingt öffentlich machen musst, bekommst du von mir allein schon für "wärs brauch" ein Minus!
 
@astrovan: letzter Beitrag von mir dazu: Technisches Verständnis hat hier überhaupt nichts zu suchen, denn es war nicht mal ein Technischer Beitrag. Hätte ich wirklich einen Technischen Beitrag schreiben müssen bzw. wollen, dann hätte ich mindestens die Pixel, die Funktionsweise etc. erläutern müssen bzw. drüber schreiben müssen. Also, wie hast du es geschrieben? Für solch eine Beleidigung, die du unbedingt öffentlich machen musstest, bekommst du auch von mir ein Minus, was ich normaler Weise nicht tue, weil ich dieses bei einer Meinungssache als Sinnlos ansehe. Aber wer Beleidigungen brauch: -> Hier hast du Sie... Gruß
 
@Forster007: Pass bloß auf, Freundchen, was Du hier vom Stapel lässt! Ich habe Dich in keinster Weise beleidigt! Ich habe lediglich Dein mangelndes technisches Verständnis und Deine ebenso mangelhafte Rechtschreibung bemängelt. Und jetzt kommt noch eine mangelhafte Auffassungsgabe hinzu. Mit solchen Defiziten fängt man sich eben bisweilen Kritik an der sogenannten eigenen Meinung ein. Und: Deine Grüße kannst Du dir am Gesäß einmassieren!
 
Schade. Die hätten das Zeug gern verschlüsseln dürfen (und den Schlüssel selbstverständlich niemandem mitteilen; sonst guckts am Ende doch wieder jemand)
 
@zwutz: Genau, verschlüsseln und den Schlüssel wegwerfen.
Oder besser die Kanäle anderen zur Verfügung stellen.
 
Richtig so. Auch das bei allen Sendern der beiden Gruppen die Werbung nahezu gleichzeitig läuft sollte mal untersucht werden.
 
@GerdGyros: Einfach nicht mehr einschalten, Problem gelöst! ;)
 
@JSM: Oder auf nehmen... Löst das Werbe Problem!
 
@Jareth79: im tv filme aufnehmen geht garnicht. 1. es ist immer die kürzeste version (extrem gecutted). 2. dank werbung komplett unbrauchbar, da die deppen immer die letzen 30sek zurückspulen. 3. sogut wie kein abspann mehr erscheint. aus einem 90 minuten film, kann auch mal ganz gut 86-80 min fernsehfilm draus werden. nee danke.
 
@gestank: 1. Nimm die Wiederholung in der Nacht auf, wenn es die gibt 2. kannst du dann ja zusammen mit der Werbung vorspulen (oder rausschneiden) 3. Warum willst du den Abspann sehen?
 
@gestank: hier ein tipp um zu aufnehmen onlinetvrecorder.com
 
so oder so es muss endlich mal vorran gehen mit der Qualität... USA usw lacht schon über deutschland.
 
@Pug206XS: Ich will keine USA-Verhältnisse mit Werbung noch und nöcher oder nur noch gegen Bares mit Smartcard. Da sehe ich nichts Fortschrittliches dran!
 
@Pug206XS: Das ist wohl der letzte Grund warum sich was ändern muss. Aber ja, es sollte sich was ändern.
 
@Pug206XS: Also das TV Programm der USA ist sogar unter dem der Unterschichten Sendungen hier in Deutschlamd
 
@Menschenhasser: Dem kann ich nur zustimmen. Sieht man bei den ganzen 'Dokus' aus USA immer sehr schön. Die müssen in dem Land alle total dumm sein - oder warum wiederholen sie in den Dokus immer alle 30Sekunden worum es geht, wo das Problem ist usw.? Die Privaten kann man hüben wie Drüben getrost in die Tonne kloppen (oder am Besten gleich den TV verkaufen).
 
@Diak: hehe, stimmt. Ich habe mich das erstemal gefragt ob ich Kinderfernsehen schaue...
 
Soll das jetzt im Umkehrschluß bedeuten daß sie für die nächsten 10 Jahre Bandbreite für das jetzt schon seit langem veraltete PAL verschwenden werden? Was viel blödsinnigeres habe ich schon lange nicht mehr gehört.
 
@Johnny Cache: Es geht hier um digitales Fernsehen. Analoges ist längst abgeschalten
 
@zwutz: Stimmt, ich hätte vielleicht lieber 576i schreiben sollen damit es allen klar ist. Aber egal wie man es auch nennen mag, veraltet sind diese Auflösungen schon lange.
 
@Johnny Cache: Aber es gibt immer noch Leute wie mich, denen diese Auflösung vollkommen ausreicht und die keinen Rechner/Fernseher haben, der HD-fähig ist. Und ich bin nicht bereit mir nur für Fernsehen nen neuen Rechner zu kaufen, zig Gigabyte statt 4 Gigabyte für 3 Stunden Fernsehaufnahme zu verschwenden, nur um dann das aufgenommene Video wieder auf 720x576 zu konvertieren. Entweder PAL-Auflösung (576i) oder kein Fernsehen! Mit HDTV wird doch nur die geplante Obsoleszenz wieder vorangetrieben, da es ja schon bald mit 2k oder 4k-Auflösungen losgehen soll und damit die HDTV-Geräte obsolet werden. Die PAL-Auflösung gibts seit über 50 Jahren, das soll HD erstmal schaffen.
 
@Pizzamann: Wenn man natürlich weit über ein Jahrzehnt braucht um eine bestehende Technik einzuführen braucht man sich auch nicht zu wundern wenn sie innerhalb kürzester Zeit auch schon wieder veraltet ist. Auch HDTV wird seine 20 Jahre halten, was bei uns aber wegen ewig gestriger nicht einmal ansatzweise bemerkbar machen wird. Ich nehme auch mal an daß wenn du schon vergleichbar günstige moderne Technik ablehnst auch sicherlich noch ein teures Fahrzeug aus den 60ern oder 70ern dein eigen nennst?
 
@zwutz: Auch wenn es kein analoges Satelliten- bzw. terristrisches Fernsehen mehr gibt, bekommt man beim Kabelfernsehen immer noch alle Privatsender nur analog. Nur die öffentlich-rechtlichen gibt es digital, die meisten davon auch in HD - die Privaten sind leider alle verschlüsselt.
 
Wenn das Kartellamt nur überall so schnell wäre ! Bei Strom, Gas und Treibstoff schauen sie schon Jahrzehnte zu und entsorgen noch den Atommüll auf Kosten des Steuerzahlers. Tja, hättet ihr da mal ein, zwei Posten an Ex-Politiker vergeben wäre das wohl nicht passiert...wo arbeiten Schröder, Wissmann, Joschka Fischer, Oettinger und Co jetzt schnell nochmal ? Mal sehen was so nach der BTW2013 noch so alles in Vorständen sitzt, Geschenke wurden ja schon genug verteilt...
 
@pubsfried: http://www.bundeskartellamt.de > kontakt
 
@krusty: Dafür gehe ich eigentlich wählen, damit sich die Parteien um sowas kümmern. Aber von denen bekommt man ja neuerdings nur Tipps zum Energiesparen, wenn's um sowas geht... epetitionen.bundestag.de scheint mir da sinnvoller, aber da sind die Schmerzen der Verbraucher noch nicht groß genug, um da was zu bewegen. Die meisten sind noch zu FAUL, um nur einen Klick zu machen, aber sich in Foren die Finger wundschreiben mit Stammtischparolen...EDIT: bzw. zu faul, alle 2.4 Jahre mal ins Wahllokal zu laufen...
 
@pubsfried: Natürlich wird der Atommüll auf Kosten der Steuerzahler entsorgt, schließlich wurde das Programm für Atomenergie staatlich geführt, bis es dann privatisiert wurde. Damit ist der Staat für den Atommüll und auch die Lagerungsfrage verantwortlich, die Konzerne kümmern sich dann um den von ihnen produzierten "Atommüll", allerdings ist die Suche nach einem "Endlager" schon immer Aufgabe des Staates gewesen.
 
@bgmnt: klar, sobald irgendwas Gewinn abwirft, wird es privatisiert. Aber natürlich nur die profitablen Sparten...
 
Ich nehme mal an, dass durch die entgeltpflichtige Verschlüsselung dann natürlich keine Werbung mehr gezeigt wird ...
 
@mike4001: Bruuuuhaahaaabaaah! Guter Witz!
 
@mike4001: leider ist dem nicht so...
 
@Navajo: War auch nicht ganz ernst gemeint :)
 
55 Mio. lol. Dann kommt jetzt eben alle 3 statt 5 Minuten Werbung und das Geld ist in 0,nix wieder drin ;)
 
@KlausM: Genau, das entlockt denen höchstens ein paar laue Darmwinde...
 
@pubsfried: Naja, die Sozialhilfesender ARD und ZDF sind auch nicht besser. Die müssen sich um sowas überhaupt nicht kümmern, da sie ihre Schläger (GEZ) vorbeischicken, die sich das Geld so oder so holen.
 
@peenemund: Dummes Zeug! Warum? Weil Leute die minderjährig sind oder Sozialhilfe beziehen überwiegend den Schwachsinn der Privaten angucken. Das kannst Du selbst mit wenig Aufwand z.B. nachgoogln bei den dortigen Kundenstatistiken! Die "Schläger" der GEZ gibt es ab 01.01.2013 nicht mehr! Warum? Weil es die GEZ dann in ihrer bisherigen Form nicht mehr gibt! Und weil ab 01.01.2013 das Einzugsverfahren und die Gebühren selbst geändert wurden! Das sollte man eigentlich mit etwas Interesse und Aufmerksamkeit wissen! Und dann dadurch ist ein sooo unsachlicher und unrichtiger Text überflüssig!
 
@Kiebitz: "Schlägertruppe" durch Gesetzesgewalt ersetzt - davon träumt jeder Mafiosi....DE machts möglich ! Was ist die "neue" GEZ-Gebühr anderes als Schutzgelderpressung ? Es gibt sonst KEINE Abgabe oder Gebühr, die ggf. ohne Kontrolle oder Anmeldung ZWANGSWEISE fällig wird ! Und das auch noch mit freundlicher Unterstützung des Einw.meldeamtes: Datenschutz - was ist das denn ?!
 
@Kiebitz: Du merkst es ja schon selbst: "Und dann dadurch ist ein sooo unsachlicher und unrichtiger Text überflüssig!" Warum schreibst Du ihn dann trotzdem??? - und nervst mit aggressiver Dummheit?
 
@astrovan: Um sowas nicht unkommentiert quasi als allein stehend und richtig stehen zu lassen! Und wer andere Kommentare als dumm bezeichnet muß selbst ja wohl noch dümmer sein, insbesondere wenn er die enthaltenen realen Tatsachen ignoriert! Und da stellt sich die Frage an Dich: "...Warum schreibst Du .....??? - und nervst mit aggressiver Dummheit?..."!
 
@KlausM: Alle 3 Minuten anstatt 5 Minuten ist möglich*, aber dadurch wird es nicht mehr Werbung da automatisch die Werbepausen an sich kürzer werden müssen. Die Privaten dürfen nicht mehr als 20% des Sendetages mit Werbung bestücken, die Öffentlich/Rechtlichen sogar nur 20 Minuten und ab 20Uhr gar keine mehr. (* hier müsste ich mich nochmals einlesen, meine nämlich grob in Erinnerung zu haben das zwischen 2 Werbepausen 20 Minuten Abstand liegen müssen - da bin ich mir aber jetzt gerade nicht 100%)
 
@levellord: 20%? hmmm...Dafür gibt es Regelungen, dass wusst ich bisher nicht. Wobei über 5 Stunden "nur Werbung" schon eine ganze Menge ist. TV Total wird doch z.b. auch als Werbeblock deklariert....damit übersteigt Pro7 sicherlich die 20%. Danke für die Info...wieder was gelernt.
 
Ich hab mich schon auf die Verschlüsselung gefreut... nie wieder mit der Freundin Berlin Tag und Nacht gucken... aber das Dilema geht weiter xD
 
NEU: Zwischen den 80 minütigen Werbeblöcklen werden nun 5 minütige Spielfilme gezeigt.
 
@essential-vibes: Du beschreibst grade Schlag den Raab, nur dass das kein Spielfilm ist:).
 
Wenn ich das TV-Fernsehverhalten von Freunden und mir selber anschaue, dann ist TV total uninteressant, und das schon seit Jahren. Aktuelle Sendungen (meist aus den USA) bekommt man übers Netz viel viel viel schneller, ohne Werbung, bessere Qualität, man ist unabhängig von einer bestimmten Senderzeit etc..
Bis in Deutschland dann entsprechende Serien überhaupt laufen, dass ist wieder eine andere Geschichte. Auf die selbstproduzierten Programme der privaten Sender habe ich überhaupt keine Lust. Dazu ist mir meine Freizeit einfach zu wertvoll.
Netflix, Lovefilm, MaxDome etc.. gehört die Zukunft.
 
@Seth6699: Die Online Videotheken sind viel zu teuer. 3-5 Euro für 60 - 180 Minuten ist zu teuer und es lohnt sich einfach nicht.
 
@Menschenhasser: Ich bin bei Lovefilm und zahle mit BluRay-Paket 11€ im Monat. Ich kann mir soviele BluRays zuschicken lassen wie ich will (nach zurücksenden meiner aktuellen Disc wird mir die nächste in meiner Leihliste zugesendet) und ich kann so viel Filme streamen wie ich will.
Also ich bin mehr als zufrieden. Ich kann lovefilm auf der PS3 und XBox 360 nutzen. Somit auch perfekt im Wohnzimmer nutzbar. 3-5€ für einen Film würde ich auch nicht zahlen.
 
Was passiert eigentlich mit der Kohle solcher "Strafen" Das Kartellamt "nimmt" da ja einiges ein. Ist ja nicht der erste Millionenbetrag
 
@Cosmic7110: Die kommen in den Haushalt des Bundes. Also dem Topf, wo jeder bei Bedarf was rausnehmen kann
 
@Cosmic7110: Wenn damit was vernünftiges passieren würde, dann würden die sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen und es auch lautstark verkünden. Ich bin mir ziemlich sicher das es irgendwo im "Staatshaushalt" verschwindet und für komplett fremde Bereiche verwendet wird.
 
@JSM: Wie jetzt "... für komplett fremde Bereiche verwendet wird..."? Es kommt dem allgemeinen Haushalt zu Gute und wird dort für positive oder auch negative Ausgaben (je nachdem wie man das selbst beurteilt) wie jede Staatseinnahme ausgegeben: Strassen, Kunst, Wehretat, Soziales, Bildung, Nachrichtendienste, Gehälter usw. usw....
 
@JSM: eben darum ging es mir, von mir aus sollense den sick der GEZ geben und die gebühren verringern oder sowas. ich mein 55millionen sind ne Hausnummer. das sowas keinen schert was damit passiert.
 
@Cosmic7110: Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt, als beispielsweise die EU damals Microsoft so kräftig angezapft hat. Da ging es ja noch mal um völlig andere Summen.
 
Schade, das solche Strafen nie die treffen, die es wirklich verdient haben (ARD, ZDF und das ganze andere öffentlich (un)rechtliche Klumpzeuchs das uns monatlich abzockt).
 
@miccellomann: Wirklich verdienen tun es diejenigen, die es nun getroffen hat, die führenden Volksverdummer und besonders noch die führenden Verdummer der jüngeren Zuschauer! Und auch diese Verdummer zocken uns Verbraucher ab! Denn die Werbung dort kostet viel Geld und die bezahlst Du!!! Bei Deinem Einkauf und Erwerb von Sachen! Mal drüber nachgedacht? Wahrscheinlich nicht! Da kannst Du mal sehen, wie gut diese Volksverdummer arbeiten!
 
@Kiebitz: free Rainer - dein fernseher lügt. Guck ihn dir mal an...
 
@Cosmic7110: Mein Fernseher lügt NICHT! Das kann einfach nicht sein! Der grinst mich immer so freundlich an in meinem Schlafsessel, das ich gleich immer einschlafe!
 
@miccellomann: die sind doch fein raus mit der zwangsabgabe nächstes jahr. wo nun jeder zahlen muss auch ohne gerätschaften! die brauchen sich nicht über andere aufregen, die sind keinen deut' besser!
 
@miccellomann: einfach nicht bezahlen!
 
@gestank: Wer für die öffentlich (un)rechtlichen bezahlt ist selber Schuld. Ich werde jedenfalls gegen die neue Haushaltsabgabe klagen in der Hoffnung das dies viele machen.

Naja...Volksverdummung auf die Privaten zu schieben ist nur teilweise korrekt. Was die Berichterstattung im News-Bereich angeht, sind die Privaten deutlich besser als die Ö/Rs. Da ist halt nichts politisch motiviert und beeinflussend dargestellt. Man darf nicht vergessen, das ARD, ZDF und Co Staatsfernsehen darstellt, welches das Ziel der Massenbeeinflussung und Steuerung im politischen Sinne hat. Das alleine ist schon verwerflich. Das wir dafür auch noch zahlen müssen grenzt an Kriminalität - vor allem unter dem Aspekt, das diese Sender, mit dem Auftrag der reinen Grundversorgung, diese mehr als deutlich überschreiten und zudem noch Werbung bringen.

Sicher ist das Programm der Privaten am Nachmittag teils fragwürdig. Keine Frage. Fragwürdiger finde ich aber Formate wie Frontal 21, die klar den Lobbyismus fördern. Fragwürdiger finde ich staatlich kontrollierte politische Berichterstattung. Fragwürdiger finde ich die Tatsache, das für miserables Programm 7,9 Milliarden Euro jedes Jahr zum Fenster rausgeworfen werden. Fragwürdiger finde ich, das der Bürger nicht das Recht hat, seinen Fernsehanbieter frei wählen kann und selber entscheiden kann ob und für was er zahlen will und für was nicht. Ich ertrage lieber Nachmittags, wenn ich arbeite und es nicht mitbekomme, Harz IV TV für Umme als überfinanziertes und schlechtes Manipulationsfernsehn der Ö/R. Man muss das im Verhältnis sehen. Zudem brauchen wir kein "Zwangsfernsehen" mehr im Zeitalter der vielfältigen und stark vernetzen Informationsquellen, welche wir Alle täglich nutzen. Ein Umdenken und eine Revolution des Fernsehmarktes ist überfällig. Und solange das nicht passiert werde ich das manipulative und in meinen Augen schädliche Ö/R Fernsehn aufs schärfste kritisieren (teilweise schädlicher als Harz IV TV auf RTL...die senden abends wenigstens gutes Unterhaltungsprogramm in Form von Serien und Filmen) und mich aktiv dagegen wehren. Es kann einfach nicht sein, das für politisch motivierte Zwecke und veraltetes und schlechtes Fernsehen alljährlich 7,9 Milliarden Euro zuM Fenster rausgeworfen werden....man bedenke: Man könnte durch die Privatisierung der öffentlich (un)rechtlichen Fernsehanstalten den Bürger auf einen Schlag um 7,9 Milliarden Euro entlasten....warum tut das in Zeiten der Kriese nicht endlich mal einer?! Klar...dem Staat geht damit eine direkte Möglichkeit der Einflußnahme aufs Volk und eine Manipulationsquelle verloren ....
 
@miccellomann: Da haste aber was ´rausgehauen! Ich halte die "... die Berichterstattung im News-Bereicht..." bei den Privaten für deutlich schlechter! Und "...keine Frage...", die Privaten betreiben ebenso deutlich oder gar noch heftiger Lobbyismus! Schließlich sind sie Wirtschaftsunternehmen und Presseverlagen zugeordnet. Und da kommt dann nichts Kritisches zu Wirtschaft und Politik heraus! "... RTL...die senden abends wenigstens gutes Unterhaltungsprogramm in Form von Serien und Filmen..."! Wenn das "gutes" echt Deine Meinung ist, dann tust Du mir echt leid und bist einmal mehr ein Beweis dafür, welche Irrungen und Wirrungen die Privaten anrichten! Und umsonst die Privaten gucken? Da kannste mal sehen wie die Privaten Dich schon manipuliert haben, denn die Werbung dort kostet viel Geld und die bezahlst Du!!! Bei Deinem Einkauf und Erwerb von Sachen! Mal drüber nachgedacht? Wahrscheinlich nicht, sonst könnteste nicht eine so verquere Meinung vertreten!
 
@Kiebitz: Du hast nicht verstanden was ich meine. Jede Berichterstattung in den Ö/R ist politisch motiviert und vorgefiltert. Eine freie und unabhängige Berichterstattung ist in diesen Medien garnicht möglich. Das ist, vor allem im Zeitalter der neuen Medien, sehr traurig. Wenn man weiss, das jede Info, die die Ö/R preisgeben vorher von politischen Gremien vorgefiltert und überarbeitet wird, damit sie politiknah ist, sollte man sich seine Gedanken machen. Ich zahle kein bares Geld für das Programm der privaten Sender. Sicher "ertrage" ich die Werbung. Jedoch kann ich die ausschalten. Werbung miss ich bei den Ö/R noch viel unpassender ertragen, da diese ja das Geld nicht brauchen. Das ist keine verquere Meinung - vor allem ist meine Meinung nicht verquer nur weil sie von Deiner abweicht. Ich bezeichne Dich deswegen ja auch nicht als fehlgeleitet, oder? Es geht darum, das der Bürger die Freiheit der Wahl haben muss. Alles Andere ist Anti-Demokratisch. Wir haben bei den Ö/R Sendern keine Wahl. Ich will diesen Mist z.b. nicht (ich schaue lieber NatGeo, History, CNN oder sowas im Pay und Free TV), muss aber dafür bezahlen. Das geht in meinen Augen nicht. Hier muss die Freiheit der Wahl herrschen. Und ja: Schau Dir mal Nachrichten auf N-TV oder N24 an. Das ist reine und wertfreie Berichterstattung. Da ist nichts politisch vorgefiltert, wie wir es auf den Ö/R Sendern in JEDER Berichterstattung erfahren. Daher ist deren Journalismus besser weil unabhängig! Denk da mal drüber nach. Das die Privaten Geld verdienen müssen ist klar. Ich Zappe lieber in den Werbepausen durch und zahle dafür keine Monatsgebühr als das ich für schlechtes Programm 18 Euro im Monat zahle und nichts sehenswertes dafür bekomme - und zudem noch politisch manipuliert werden soll. Der Werbung kann ich mich entziehen. Ich kaufe das was ich brauche. Wenn Du das nicht kannst, solltest Du eher Dein Konsumverhalten überdenken.
 
@miccellomann: n-tv - Mitglied der Mediengruppe RTL Deutschland ! Geschäftsführer:Geschäftsführer
Hans Demmel-volontierte er beim "Oberbayerischen Volksblatt" und wurde dort Lokalredakteur,Wechsel zum Fernsehen erfolgte 1979 und führte ihn zunächst zum "Bayerischen Fernsehen" in München, 11 Jahre lang als Reporter und Redakteur. Ab April 2005, bei RTL Bereiche MAGAZINE RTL. Seit 2007 Geschäftsführer von n-tv. Außerdem Dozent an der "Bayerischen Akademie für Fernsehen" und an der "RTL Journalistenschuleichsleiter. NEE, ist schon klar! Dieser Werdegang garantiert Objektivität (meinst Du) genauso wie die Zugehörigkeit zur RTL-Mediengruppe!
 
@miccellomann: Noch zu Hans Demmel, der aussagt:
Das Thema hat die Piraten-Partei ja nicht erfunden. Die Forderung ,Ich will alles und umsonst; ist so alt wie das Internet. Was die Piraten-Partei daraus macht, ist ein ebenso populistisches wie absurdes Wahlversprechen. Ohne gerechte Entlohnung keine Leistung, ohne Investment keine Filme, keine Musik, keine Bücher. So HANS DEMMEL, Geschäftsführer n-tv. ALSO nix da mit "umsonst", wenn es abgeschafft werden kann!
 
@miccellomann: UND siehe mal da: http://www.medien-monitor.com/ProSiebenSat-1-verkauft-N24.1587.0.html da steht u.a.:"Angesichts der angekündigten erheblichen Budgetkürzung und des Arbeitsplatzabbaus bei N24 sind berechtigte Zweifel angebracht, ob damit noch qualifizierte Nachrichten bei der Sendergruppe gewährleistet werden können", so Thomas Langheinrich, Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM).

Der Verkauf würde sich unmittelbar auf die Informationsqualität im dualen System auswirken. Auch nach dem Verkauf von N24 sei die ProSiebenSat.1 Media Group aufgrund ihres hohen Marktanteils dazu verpflichtet, ein breites Nachrichtenangebot auszustrahlen. ALSO auch nicht alles so "rosig" wie Du es darstellst. ABER ich höre nun mal auf! Wird zu viel und detailliert! FASSEN wir zusammen: Einen jedem seine Meinung!
 
@Kiebitz: Mir geht es nicht um "umsonst". Mir geht es um Wahlfreiheit. Ich z.b. beauftrage lieber Unity Media für 20 Euro im Monat. Dafür würde ich liebend gerne auf die Ö/R verzichten. Mir geht es um Wahlfreiheit. ARD und ZDF (und Co) kann man ohne Probleme auch einem Abo-Model unterziehen wenn man sie privatisiert. Nur so, wie es jetzt ist, geht es eifnach nicht weiter. Ich will nix umsonst. Das das nicht funktioniert ist mir klar. Ich will nur Wahlfreiheit.
 
@Kiebitz: Ich habe nicht rosig gesagt. Ich habe nur journalistisch unabhängig gesagt. Das jedes Unternehmen seine individuellen Probleme hat, ist klar. Nur der Vorteil, den RTL Media ider auch Pro7Sat1 ist, ist die politische Unabhängigkeit. Diese ist bei den Ö/R nicht gegeben (vor allem wenn man man schaut wer da in den GRemien sitzt - wenn ich diesen Beck sehe, wird mir schlecht).
 
@miccellomann: Ich habe versucht Dir mit meinen o.a. Texten darzulegen, dass die politische Unabhängigkeit NICHT gegeben ist! Das ergibt sich für mich aus den Werdegängen der Chefredakteure und den Eigentumsverhältnissen bzw. der Zugehörigkeit der von Dir genannten Sender zu Sender- / Eigentums- Gruppen! Und wenn Dir bei Demmel besser zu Mute ist als bei Beck - nun ja- dann lasse ich das mal unbewertet, aber nachvollziehen kann ich das anhand der aufgezeigten Tatsachen nicht!
 
Ui, das HD+ wird ja immer mehr zum Drauflegegeschäft. Mit der Strafe erst recht. Erinnert mich irgendwie an die Telekom - IPTV.
 
@jb2012: schadet nicht, scheiße in HD bleibt scheiße
 
@jb2012: Im Gegensatz zu den öffentlich (un)rechtlichen bist Du nicht per Gesetz gezwungen dafür zu bezahlen....Du hast die freie Wahl....denk da mal drüber nach. Unitymedia und Kabel Deutschland speisen im Übrigen die HD+ Sender ohne Aufpreis in ihren Paketen mit ein,,,nur am Rande.
 
@miccellomann: Ohne aufpreis ist gut, der Preis ist einfach inbegriffen.
 
@jb2012: Telekom IPTV ist ja gar nicht schlecht zeigen ja RTL und co öfters mal den Mittelfinger.
 
@Menschenhasser: Ja, das möchte ich ja gar nicht bestreiten. Ich habe es nicht und interessiere mich auch nicht für IPTV. Aber die Telekom musste/muss ja zugeben, dass sie dabei nur drauflegen. Zudem wird bei "intensiver Nutzung" die Datenrate ins Internet gedrosselt....nicht gerade das was Nutzer überzeugt. Das steht aber nur im extrem Kleingedruckten. Dafür kam, u.a., die Telekom in die Kritik. Auf der anderen Seite ist IPTV an sich in Frage zu stellen, da ja schon jetzt die Internet-Auslastung extrem angestiegen ist und Experten befürchten, dass es in dem Maße nicht weitergehen kann...was dann eben zu Priorisierung von Diensten führen soll/kann. Das wiederum kann heißen, wer ordentlich Geld zahlt, hat gute Bandbreite/Latenz, die Standard-Nutzer rücken mehr ins Abseits. An der Stelle frage ich mich, warum man einen Dienst schafft, der die Internet-Bandbreite derart unnütz belastet (damit meine ich die Internetgateways und Backbones). Kabel-TV und Sat hat sich jahrlang bewährt und tut es auch heute noch (sonst wäre das Interesse an IPTV entsprechend hoch).
 
@jb2012: Hier wird nichts gedrosselt wenn man zusätzlich IPTV mit an Board hat. Durch IGMP wird hier auch nichts überbelastet. IPTV ist darüber hinaus ein anderes Netz.
 
@Menschenhasser: http://www.netzwelt.de/news/91461-telekom-drosselt-glasfaser-anschluesse.html " Bei Entertain drosselt die Telekom nach Angaben von heise online auf drei Megabit pro Sekunde. Das dürfte immerhin für das Abrufen von IPTV-Sendern in SD-Qualität ausreichen. "
 
@jb2012: Nochmal bei IPTV anschlüssen nicht. Wenn du reinen Anschluss ohne IPTV bestellst dann stimmt deine Aussage.
 
Das Kartellamt hat nicht die geringste Chance gegen die Reichen Gummibärchen-Werbe-Sender!
Sie verblöden alles auch weiterhin ohne jegliche Reue.
 
Na von mir aus.. ich glaube RTL oder auch unter H4TV bekannt würde ich nicht wirklich vermissen! Da ich meine Serien und Filme was so läuft inzwischen nur noch auf nehme sind die Werbeblocker und was auch immer nicht nötig, wenn Werbung kommt, kommt mein finker auf die Spule taste ;) .. Warten wir mal 10 Jahre dann ist HD+ Kostenlos... Alles eine frage der Zeit! Mir ist es das Geld nicht wert, da kauf ich lieber BD! Keine Werbung und Full HD und natürlich schauen wann man will!!!
 
Herje, bei sowas verstehe ich das Kartellamt auch nicht. Würde jeder sein eigenes Süppchen kochen würde es heißen "Jeder macht was er will, keine klaren Standards, was schlecht für die Benutzer ist". Nun reden die Sender mit einander, treffen eine Entscheidung und das ist auch falsch. Irgendwie ist heutzutage jeder bestrebt, die anderen zu kritisieren - egal wie. Hauptsache irgendwie kritisiert.
 
alles verschlüsseln und 100% pay per view. ich zahle nur noch für die sender, welche ich wirklich sehen will. dann aber bitte in bester qualität, mehrsprachig, ohne werbeeinbelndungen, aufnehmsperren, ect.
 
Die "Privaten" interessieren mich einen Kehricht. Die sollen mal lieber die öffentlich rechtlichen Sender auf die Finger kloppen für die auch jeder zahlen muß.
 
Wieso nicht dem Berlusconi-Sender Tele 5? Oder handelt das angeblich unabhängig-neutrale Kartellamt tatsächlich im Auftrag nicht näher benannter Konkurrenten? Kann es diese Vermutung beweisen oder widerlegen?
 
Die erwähnten Sender sind so oder so nicht anzuschauen, die Werbung nervt, auch wenn man bei einer Aufnahme vorspulen kann. Was Die an Werbung pro Film reingeben ist ja nimma "normal". Also am besten weg mit den Sendern! Aber ehrlichgesagt denke ich da an die Mitarbeiter die ihre Familien ernähren müssen, ich würde auch nicht wollen, daß meine Arbeitsstätte zugemacht wird nur weil ein paar Idioten aus dem Management mal wieder geldgierig sind. Diese Manager sollten gefeuert werden. Aber zurück zum Thema, absolut korrekt was denen wiederfahren ist. Ich persönlich kann auf die Sender verzichten!
 
Ganz toll. Das betrifft nur die SD-Austrahlung die sowieso nur ein Zwischenschritt zu HD ist und sowieso in ein paar Jahren eingestellt wird. Bis dahin haben die sowieso neue Tricks auf Lager um ihr HD+ zu rechtfertigen.
 
@opensys: Eben nicht... "ihre "wesentlichen Programme" in SD-Qualität (über Kabel, Satellit und IPTV) für einen Zeitraum von zehn(!) Jahren unverschlüsselt anzubieten".
 
Zitzat "Nicht betroffen von dieser Rüge des Bundeskartellamts sind die HD-Ausstrahlungen der jeweiligen Programme, diese waren nicht Teil des Verfahrens. Für HD-Versionen der Sender darf also ein zusätzliches Entgelt verlangt werden. " Aha, bei den HD Programmen ist also die Kundengängelung ganz legal, soso.
 
HDTV (720p ;) 2012 in Deutschland...Das Erste/ZDF bringen wenn überhaupt Spielfilme nach Mitternacht (ich nehme auf macht also nix) was alleine schon seltsam ist. Kein FTA-Sender sendet in Full-HD außer ServusTV (40% überlappende Webeeinblendungen. Full HD Sender wo mal Spielfilme laufen nur gegen Kohle (wofür zahlt man eigentlich GEZ ?). SDTV Qualität optimal z.B. jetzt bei LOST auf Sixx. Oft werden selbst SD Sendungen noch auch noch herunter skaliert um jegliche Qualität zunichte zu machen. In anderen Ländern ist es bestimmt Standard in Full-HD zu senden. Ach ja, beim BR-HD sehen Spielfilme oft wie mit dem Projektor an die Wand geworfen und mit einem 3 Megapixel Handy abgefilmt aus, eine Schande. Und überhaupt staune ich immer wieder in Nachrichten über die Katastrophen (z.B. aktuell Schneewetter USA) Filmschnipselchen. Die sehen seit Ewigkeiten aus wie mit einem 2 Megapixel Handy gefilmt. Mir kann Niemand erzählen das es 2012 keinen mit einem 8 Megapixel Smartphone gibt der was aufnimmt. Mit anderen Worten katastrophale Bildqualität in der Nachrichtenerstattung, oder wird das gewollt verschlechtert um die Raterei/Spannung zu erhöhen ?
 
ich finde man kann sich auch mal freuen, dass dinge im sinne des nutzers entschieden werden, ob man sat1 gucken will oder nicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles