Google-Play-Guthaben per PayPal-'Trick' kaufen

Viele Besitzer eines Android-Smartphones, die keine Kreditkarte ihr Eigen nennen, haben das Problem, dass sie keine Alternative haben, für Einkäufe in Googles Play Store zu bezahlen. Mit einem kleinen Trick kann man sich aber ein Guthaben per PayPal ... mehr... Google, Play Store, GEschenkkarte Google, Play Store, GEschenkkarte

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich das früher gewusst hätte.. :( Naja, jetzt hab ich ne Prepaid KK :D
 
@chaot1974: Ich hab 'ne KK, die Nr. gebe ich aber google nicht. Schleppe ich mein Geld eben zu Apple, kratzt mich nicht im Geringsten. Die haben eh den besseren Store und die besseren Apps. Der Google PlayStore ist der letzte Mist und offensichtlich ist Paypal der gleichen Ansicht, sonst könnte man längst mit Paypal im Playstore direkt bezahlen. Die ganze dämliche Fake Account Shice wie in diesem Beitrag beschrieben käme für mich nicht in Frage, solln sie ihre Android Malewareschleudern behalten.
 
@Metropoli: es liegt nicht an paypal sondern an google weshalb der bezahldienst nicht akzeptiert wird. schade für den kunden, aber google wäre ganz schön dämlich - schließlich kassiert paypal bei jeder transaktion 1-2 prozent des wertes selbst ein.
 
@krusty: naja es leuten ohen KK ganz zu verwehren find ich aber auch nicht schlau. Gibt ja genug andere bezahl optionen wie bankeinzug oder paysafe-karten und der gleichen. Meinetwegen auch rechnung per mail und ich überweise dann die 80 cent^^
 
@Metropoli: Oh wie die Wahrheit weh tut. Wo sind die Argumente?
Weil Paypal ein paar Prozente verlangt geht das nicht? Apple zockt den Entwicklern 30% vom Umsatz ab, selbst das funktioniert. Muss daran liegen, das der durchschnittliche IOS User bereit ist etwas für die Apps zu zahlen, was bekanntermaßen bei Android nicht der Fall ist. In dem Fall kann sich der Android user nicht beschweren, er zwingt sowohl google als auch die App Entwickler, zu unfairen Mitteln zu greifen, um an iihr Geld zu kommen. Da muss dem user halt die Kontaktliste und das Fotoalbum gezogen werden, und Google kann nicht einmal Paypal anbieten. Die Android Welt ist echt erbärmlich. Die Opfer dürfen nun ruhig ihren Frust am Minus Button auslassen, wenn sie sich dann besser fühlen...
 
@Metropoli: Man merkt, dass du dem Apple-Wahn schon längst verfallen bist. Es gibt aber immernoch Menschen die auch noch einen Funken Freiheit mit ihrem Smartphone und Android verspüren möchten. Deine iTunes-Abhängigkeit hast du wohl noch nicht bemerkt?! Unzählige MP3s, Videos, eBooks und vieles mehr hochladen ohne iTunes - versuch mal das!! Und die Bereitwilligkeit für Imaginäres, auch Apps genannt, Geld auszugeben, das wird wohl auch eine Art Krankheit sein, die du hier beschreibst. Schau dich erst mal selber um, bevor du nach Argumente suchst!
 
@***XOX***: Ach lass ihn doch hier rum geiern wenn er es will. Er ist doch offensichtlich der Apple Sekte verfallen. Dafür gibt es keine Heilmethode. Übrigens Metropoli, ich hab dir das Minus bei deinem letzten Post gegeben.
 
@***XOX***: Ich zitiere dich nochmal, falls du deinen Post korriegeren solltest: "...Und die Bereitwilligkeit für Imaginäres, auch Apps genannt, Geld auszugeben, das wird wohl auch eine Art Krankheit sein.." Besser hättest du dich wirklich nicht outen können. Für Dich ist es also eine Krankheit, für immaterielle Ware Geld auszugeben? Dazu gibt's nun wirklich nix mehr zu sagen. Ich hoffe Du wirst später mal Software Entwickler und dein AG kann dich nicht bezahlen, weil seine "Kunden" alles "ziehen".
 
@Ryou-sama: Wo oder wie genau geiere ich für Apple? Um die Vor-und Nachteile von IOS gehts hier gar nicht, sondern um die Menthalität vieler User. Wenn du wie dein Vorredner der Meinung bist, dass es eine Krankheit ist, für immaterielle Ware zu bezahlen - gut, dann können das alle lesen - besser kann sich keiner selbst disqualifizieren. Argumentieren kann man dagegen eh nicht, ciao...
 
@Metropoli: Und ob man dagegen argumentieren kann! "Um die Vor-und Nachteile von IOS gehts hier gar nicht..." - Da hast du recht, aber genau diese versuchst du mit deinem Flame indirekt aufzuzählen indem du die App-Stores bzw. die Apps direkt vergleichst. Sieh dir doch oben deinen ersten Post (re:1) an. Was willst du mit deinen Schlecht-Reden über den Android Store und die "besseren Apps" bei iOS bezwecken? Genau das was ich vermute, nämlich wie gut Apple alles auf die Reihe kriegt und wie schlecht Android ist. Was hat das in einer Android News zu suchen? Gar nichts, außer man will eine Diskussion über sein über-alles-liebende Produkt (Apple) anzetteln. Es gab doch so einen Bericht über die sogenannte Apple-Sekte und woran man dessen Mitglieder erkennt, übrigens sehr schön zu lesen. Finde ihn jetzt auf der Schnelle leider nicht. Sobald ich ihn gefunden hab wird er hier rein editiert. Und übrigens, dass das Bezahlen für virtuelle Güter eine Krankheit sei hab ich weder erwähnt noch einen Gedanken dazu verschwendet. Denn ich bin selbst der Meinung dass harte Arbeit (sei es physisch aka. Baustelle etc. oder psychisch zB Programmieren) belohnt werden sollte. Egal ob Bezahlung oder anderes. Ciao...
 
@Metropoli: Ich habe auch schon unter Android und ohne Prepaid, ohne Paypal, ohne guthaben karte Apps gekauft. Grundlegend gibt es das schon. Nur machen manche Anbieter hier auch nicht mit. Ich habe eine Telekom Prepaidkarte und mit dem Guthaben auf dieser Karte kann ich die Apps bezahlen. Bei den Anderen Mobilfunkanbietern kenn ich mich nicht aus, aber wenn es die Telekom kann, könnten es die anderen auch. Es liegt also nicht nur an Google. Außerdem ist der Store bei Apple genauso schrottig oder genauso gut??? wie bei Google. Es gibt für alles irgend einen Schrott. Und eine App darunter ist benutzbar. Beide Systeme haben ihren Vor- und Nachteil. Rege dich also nicht über ein System auf, wo du dich scheinbar nicht auskennst... gruß
 
Verstehe den ganzen unnötigen Aufwand nicht: wenn Firmen mein Geld nicht haben wollen, dann behalte ich mein Geld doch einfach und gut ist.
 
@Feuerpferd: Verstehe den Aufwand um die KK nicht. Wenn man keine hat, dann kauft man halt nichts. eine KK ist heutzutage nun wirklich nichts Besonderes und kann sich jeder mit einem geregelten Einkommen leisten...
 
@T!tr0: KK lohnt sich in DE nicht. hatte sie ein halbes Jahr von meiner Bank geschenkt bekommen, habe sie ein einziges mal benutzt und das auch nur aus Neugierde. Habe sie nach dem halben Jahr gekündigt, wird einfach nicht gebraucht.
 
@wasserhirsch: Du brauchst die Kreditkarte nicht, kündigst sie, und regst dich dann darüber auf, dass man im Play Store nur mit Kreditkarte bezahlen kann? Ne Kreditkarte ist heute für jeden Normalverdiener problemlos erhältlich (hab zwei davon) und ist gleichzeitig der einfachste Weg online zu bezahlen. Wie man im Zeitalter von Amazon behauptet kann, man finde keine Verwendung für eine KK, begreife ich nicht.
 
@Friedrich Nietsche: Ich rege mich nicht auf, das tun andere. Ich interessiere mich nicht für Apps, würde unabhängig meiner technischen Ausstattung dafür nicht bezahlen. Ich beteilige mich nur an der KK Debatte.
 
@Friedrich Nietsche:
Wer Geld hat zahlt Bar oder per Giro und wer keins hat nimmt die KK. Und die ganz armen Würstchen mit ihren vielen KK zahlen die Schulden der einen Karte mit einer anderen KK ab usw. bis das Kartenhäuschen mal zusammen fällt. Schön das du auch zwei hast ;-)
 
@tobi14: Sieht so der Neid eines Habenichts aus, dem eine KK verweigert wurde? Die Kreditkarte ist das einfachste Zahlungsmittel, wenn es den Onlinekauf geht. Zwei habe ich, weil ich noch ein ausländisches Konto besitze. Die Girocard benutze ich bestenfalls für Bargeld oder das Bezahlen im Laden. Aber ansonsten sind die, die die Girocard oder Bargeld benutzen, die Idioten, die auch einen Dispo-Kredit haben. Ich für mich selbst kann feststellen, dass ich Dinge nur kaufe, wenn ich die Kohle vorher beisammen habe.
 
@Friedrich Nietsche: Amazon = Giro-Lastschrift, KK nicht notwendig (obwohl ich eine habe)
 
@Friedrich Nietsche: Gerade bei Amazon braucht man keine KK. Und lustigerweise schwänken sämtliche Unternehmen immer mehr um, dass man keine KK benötigt.
 
@wasserhirsch: EC-Karte lohnt sich in Deutschland nicht. Habe vor 3 Jahren eine von meiner Bank bekommen. Habe sie ca. 3 genutzt. Sie wird nicht überall akzeptiert und dort wo keine Kreditkarte akzeptiert wird, sind es eh Popelbeträge, die man auch bar zahlen kann. Mit der KK kann ich zudem weltweit zahlen. Ich habe die EC-Karte inzwischen nicht mehr dabei. Wird einfach nicht gebraucht.
 
@TiKu: Ich bin kein Internationale Mensch. DE reicht mir vollkommen. In in Europa kommt man eigentlich auch gut zurecht damit.
 
@wasserhirsch: jo, wenn man seinen handel auf den örtlichen Aldi und das Kiosk beschränkt stimme ich dir da zu. Online geht ohne KK schon fast nichts mehr und ich zahle eigentlich ziemlich gerne damit, im gegensatz zu dem EC krempel. Nur leider wird man hier immernoch schief angeguckt, selbst in der kölner innenstadt.
 
@Cosmic7110: Paypal ist eigentlich recht gut vertreten, habe online keine Probleme und bei dem Händler meines Vetrauens auch per Lastschriftverfahren.
 
@wasserhirsch: Nun beißt sich die Katze in den Schwanz, was macht man denn wenn man ne Abneigung gegen paypal hat? (habe ich nicht...) UNd Paypal wird leider nicht überall angeboten, grade wenn man im Ausland kauft ist eine KK doch ne ganze ecke angenehmer. Von dem Sauhaufen paypal brauch ich nicht reden, was hier Risikoreicher ist (Paypal oder ne KK z.B bei einer OnlineBank) kann man nun selber entscheiden.
Und bei dem Händler deines vertrauens, warum nicht woanders? Hast du dir mal deine EC Belege im Supermarkt durchgelesen was du da so alles unterkritzelst?
 
@Cosmic7110: Paypal ist nicht mehr oder weniger zu vertrauen wie Visa oder Mastercard. Alles in dern USA ansässige Unternehmen und spielen nach den selben Spielregeln. Das für mich wichtigste: Paypal kostet mich ans Käufer gar nichts. Denn das ist ja das ausschlaggebendste in dieser Debatte. Das ich bezahlen soll für die Art und Weise wie ich bezahle, geht mal gar nicht.
 
@wasserhirsch: najo, das mag in deiner Situation so sein, Ich habe die KK bei meinem konto und nutze sie auch anderweitig recht oft. VOn daher habe ICH keine mehrkosten.

und wenn du nun bei der KSK bist dann zahlste sogar für EC und Lastschrift :D
 
@Cosmic7110: KSK?
 
@wasserhirsch: Kreissparkasse
 
@Cosmic7110: Ich bin bei der Berliner Sparkasse. Da kosten EC/Lastschriften nichts.
 
@wasserhirsch: Dann ist das sehr schön für dich, aber leider nicht üblich. Ich wollte auch nur darauf hinaus das man immer irgendwie zahlt, entweder sind es die KK gebühren, oder die Führungsgebühren oder sonstwas. es ist nicht mehr als ein verschieben der KOsten. UNd deine Pauschale Aussage mit "KK braucht man nicht" stimmt halt so nicht. Nicht jeder bietet Paypal oder Lastschrift.
 
@Cosmic7110: Doch, in DE stimmt es und darauf war die aussage auch bezogen. Man braucht in DE keine KK, denn man kann hier überall mit EC zahlen. Und da wo ich mit EC nicht zahlen kann, kann ich auch mit Visa nicht zahlen.
 
@wasserhirsch: im playstore kannste nicht mit EC zahlen und bei itunes gehts auch nicht sofern du kein CnB Konto hast oder die karten nutzt...
 
@Cosmic7110: der playstore sagt mir nichts und itunes hat Click & Buy
 
@wasserhirsch: Wenn dir der Playstore nichts sagt was machst du dann hier in diesem Thema?... und C&B habe ich angeführt.
 
@Cosmic7110: Dann sag doch Google Play, "Playstore" klang für mich wie etwas ganz anderes -.- Was sollte ein daran hindern ein CnB Konto zu öffnen? Ich bin kein Patriot und habe auch kein Nationalstolz oder ähnliches. Dennoch denke ich, das Deutschland nicht irgendein Kaff in Europa ist. Es ist immerhin das Wirtschafts- und Bevölkerungsstärkste Land in Europa mit der am meist gesprochenen Sprache in Europa (man mags kaum glauben). Wer sich unseren Gepflogenheiten nicht annimmt, der soll von uns auch nichts bekommen.
 
@wasserhirsch: Na das ist doch mal eine Sichtweise.. Sorry aber du tust mir leid. Für C&B reicht einmal Google anwerfen.
 
@Cosmic7110: Ich kenne C&B, brauche Google nicht dafür. Dein Mitleid kannste dir auch sparen. Werfe du dein Geld aus dem Fenster und ich behalts bei mir ;)
 
@wasserhirsch: Die Kreditkarte kostet mich auch nichts.
 
@wasserhirsch: Nö, man kann in Deutschland eben nicht überall mit EC-Karte zahlen. Gerade im Online-Handel wird mitunter kein EC akzeptiert, Kreditkarte dagegen schon. Ebenso zahlt man mit EC oft horrente Gebühren, wenn man damit an einem Automaten einer fremden Bank Geld abhebt. Mit Kreditkarte zahlt man nichts.
 
@wasserhirsch: ach Herrje, da war aber jemand Klickfreudig heute nacht. UNd du hast simple regeln der Marktwirtschaft nicht verstanden wenn du denkst du gibst kein unnötiges Geld aus ;)
 
@Cosmic7110: Zumindest unterstütze ich sie zu wenig ich nur kann bei dem, worauf ich Einfluss habe.
 
@T!tr0: Blöd nur, dass jeder 14 jährige heutzutage ein Smartphone haben will. Und Papa will seine Kreditkarte vllt. auch nicht unbedingt bei Google angeben oder sie einfach dem Sohn überlassen ;)
 
@Billkiller: eine PrePaid KK ist auch nichts anderes als ein Wertgutschein mal nebenbei ;)
 
@Billkiller: LOL die 14jährigen heutzutage Jailbreaken ihr Iphone oder Rooten ihr S3 und machen sich alles kostenlos drauf.
 
@T!tr0: In der Tat werden Kreditkarten Bankkontoinhabern geradezu aufgedrängt. Ich habe auch Kreditkarten, die ich gar nicht unbedingt haben wollte über Bankkonten aufgedrängt bekommen. Ich behalte mein Geld trotzdem immer wieder gerne. :-)
 
@T!tr0: Ich finde es auch immer bemerkenswert wie sich einige ein >400€ Smartphone kaufen können, aber es nicht schaffen sich eine KK zu besorgen (egal ob prepaid oder nicht). Am besten ist dann noch die Ausrede: "Wenn die Paypal akzeptieren würden, müsste ich auch keine Warez nutzen!"... Blaaabla.
 
@RocketChef: Das sind auch zwei unterschiedliche Dinge. Viel Geld für etwas ausgeben bedeutet nicht, das man wenig Geld zum Fenster rausschmeißen muss.
 
@wasserhirsch: Da musst du nochmal genauer werden, denke ich. Für mich liesst sich das als ob man sich ein 400€ Smartphone kaufen kann aber für die Apps brauch man nicht zahlen, weil ist ja aus dem Fenster geworfenes Geld.
 
@RocketChef: Nein, ich wollte darauf hinaus, das Kreditkarten in Deutschland in der Regel nicht kostenlos sind. Wenn ich viel Geld für etwas ausgebe, ist das kein Grund im Verhältnis dazu wenig Geld für die Gebühren einer KK zu bezahlen.
 
@wasserhirsch: Ah ok. Es herrschte aber auch dort bis eben noch freie Marktwirtschaft... Wenn man sich also eine nicht-kostenfreie KK antut, ist man selber schuld, sorry.
 
@RocketChef: Die Auswahl ist sehr sehr begrenzt. Und ich würde mein Geld niemals einer Onlinebank anvertrauen. Eine Anfrage bei der DKB zum Beispiel warum sie als einer der wenigen Banken die KK kostenlos zur Verfügung stellen kann, konnte man mir keine Auskunft geben, diese Information liege nicht vor. Das ist nicht besonders seriös.
 
@wasserhirsch: Die DKB an sich ist nicht sonderlich seriös.. Glaub mir, ich rede da durchaus aus Erfahrung..
 
@Slurp: Na dann stimmt mein Eindruck ja, danke :)
 
Naja, gibt ja auch Prepaid Kreditkarten àla Visa 2go http://bit.ly/YQlvEL
 
@syncro-x: Auch diese ist kostenpflichtig. Unabhängig von einer einmaligen Zahlung beim Kauf, kostet jede Einzahlung auf diese Karte Geld. 4% der eingezahlten Summe.
 
@wasserhirsch: Da hast du natürlich recht. Ich wollte den Hinweis auch eher geben für diejenigen, die sich nicht extra eine Kreditkarte von der Bank besorgen wollen.
 
@wasserhirsch: Geht ganz einfach. Zur Tanke maschieren, eine mywired Visa kaufen, 9,95 einmalig für die Karte bezahlen und gleichzeitig am Schalter Guthaben draufpumpen lassen (25,50 etc) dann die Karte zum Zahlen verwenden, überall wo es visa gibt. mywiredcard.com
 
@syncro-x: Klar, das Prepaid System ist mir bekannt, da gibt es zu Hauf auswahl.
 
@>ChaOs: Schade, das du den Thread nicht gelesen hast.
 
@wasserhirsch: Jep hab ich auch gerade festgestellt ;)
 
@>ChaOs: Ein Plus für die Selbsterkenntnis ^^
 
@wasserhirsch: :) schönen Abend.
 
@>ChaOs: Mywire kaufen und gleich aufladen? Das glaube ich nicht, anmelden und 24h warten. Dann erst aufladen und ohne Postident o.ä. max 100 Euro im Monat. Zur Vollständigkeit.
 
@>ChaOs: Krass, also das ist ja mal echt ein Musterbeispiel für das, was man suspekt nennen sollte: whois mywiredcard.com
 
@Meckerbock: Stimmt so nicht. Ich habe gerade vorgestern wieder diese Karten erworben. Direkt an der Tanke aufladen lassen, 1 Aktivierungssms schicken -> Karte aktiv und bereit zur Zahlung im Playstore (Dauer nach Kauf 5 min). Postident bei 100€ im Monat kann ich auch nicht bestätigen.
 
@Feuerpferd: Egal die Karte zahlt einwandfrei. Tausende Euro würde ich jetzt auch nicht darauf laden..
 
@Feuerpferd: wire nicht wired. Dann landest du auch auf der korrekten Seite
 
@>ChaOs: Ich hatte meine vor 3 Monaten gekauft, da war noch der Tanz mit den 24h. Vieleicht haben die das jetzt geändert.
 
@Feuerpferd: Ich war gerade etwas erschrocken weil ich die Karte auch manchmal nutze, aber glücklicherweise ist es mywirecard.com :D
 
@_rabba_u_k_e_: Aber selbst mit mywirecard.com gibt es so einige Diskrepanzen. Vergleiche mal die Angaben im Impressum auf der Webseite mit den Daten aus dem whois Client. Vertrauenswürdig ist das nicht.
 
also wer heutzutage nicht an eine kostenlose Kreditkarte kommt, dem ist nicht zu helfen. (Ausnahme negativen Schufa Eintrag) Gibts doch an jeder Ecke hinterher geschmissen. DKB, Comdirect, Ing-Diba, Wüstenrot, Norisbank! Und wer sein Konto nicht bei einer Direktbank führen will nimmt z.B. die Barclay New Visa welche es aktuell dauerhaft kostenlos gibt. Da gibt es aber noch mehr Angebote die dann alle vom vorhandenen Girokonto abbuchen. Wer viel bei Amazon kauft kann auch die Kreditkarte nehmen, dann bekommt er sogar noch Geld wieder!
Nicht nur dass eine Kreditkarte online sehr praktisch ist, mit vielen kann man auch im Ausland kostenlos Bargeld abheben! Bezahlt ihr immer schön teure Gebühren für Bargeld im Ausland? Ich schon lange nicht mehr!
 
@Desperados: Naja, bei Visa zahle zumindest ich in Brasilien pro Transaktion eine Gebühr für den Auslandseinsatz. Das sind aber keine Unsummen und insgesamt ist die KK im Ausland dennoch mit Abstand am einfachsten.
 
@Slurp: Wieso soll die Staatsbank der DDR denn unserioes sein...? Ach ja stimmt, die haben sich ja in DKB umbenannt! :->
 
@Desperados: Richtig. Ich besitze die Barclay auch und da muss ich nicht ein Stück für Zahlen. Und selbst der Kredit ist kostenfrei, bis zu einem bestimmten Betrag. Früher stimmt das, was die meisten hier geschrieben haben, aber heutzutage schon ein zwei jahre nicht mehr. Und mit dieser Kreditkarte, die ja sogar vollwertig ist, ist es dann auch kein problem mehr eine App zu kaufen. Wobei dieses auch nicht der einzigste Weg ist. siehe Post O1:Re7 von mir. Gruß
 
Wieso der ganze Aufwand? Man kann doch mitlerweile bequem über die Telefonrechnung über o2, T-Mobile und Vodafone bezahlen. Da braucht man schon seit knapp 3 Monaten keine KK mehr. Einfach bezahlen über Mobilfunkprovider auswählen und fertig.
 
@BartVCD: Setzt aber auch ein durch den Mobilfunkanbieter gebrandetes Gerät voraus. Wer will das schon, bei der Geschwindigkeit die einige Provider für die Updates brauchen...
 
@RocketChef: Das stimmt so nicht. Ich besitze ein freies Galaxy Nexus und habe trotzdem eine o2-Rubrik im Store und kann über Rechnung bezahlen. Ist ja technisch durch die Sim auch kein Problem. T-Doof (D1) hat da aber wohl Probleme...
 
@passtschon: Nein, und ich mach das schon seit 1,5 Jahre mit D1 und ohne Branding.
Gruß
 
@Forster007: Gut zu wissen, danke für die Rückmeldung :-)
 
@RocketChef: Nein, meins ist nicht gebrandet und kann trotzdem über den Mein Telefon-Abo kaufen
 
@RocketChef: falsch! Mein HTC Sensation ist nicht gebrandet und ich kann per Handyrechnung zahlen!
 
@testacc: richtig, geht auch mit Handys ohne Branding, man braucht lediglich die Sim-Karte eines der Anbieter und schon kann man Apps kaufen.
 
@BartVCD: Ok, ich zuehe meine Behauptung teilweise zurück. Google meint, dass O2 anscheinend der Einzige der das Provider-Billing ohne gebrandetes Handy erlaubt, der Rest geht nur mit root-gefuddel.
 
@BartVCD:

Viel Spaß wenn mal Tel.-Abrechnung nicht stimmt.
Bei Zahlung über die Tel.-Rechnung hast du Nullkontrolle über dein Geld.
99cent ... 99€, alles das gleiche für den Provider, der fordert nur ein und das mit allen Mitteln auch wenn der Fehler wo anders liegt. Es gibt keine unkooperativeren Geldeintreiber wie dieses Lumpenpack der Telekomunikationsgeselschaften.
 
@tobi14: Die Funktion ist doch bei jedem Freigeschaltet? Es macht also keinen Unterschied ob du die Funktion nutzt oder nicht, wenn dein Handy geklaut wird, kann derjenige Lustig auf deine Rechnung Apps kaufen. Außerdem bekommt man bei jeder App Bestellung von Google eine E-Mail wo der genaue Betrag aufgeführt ist. Man merkt also direkt ob etwas nicht stimmt und nicht erst wenn die Handy Rechnung kommt.
 
@BartVCD: "@tobi14: Die Funktion ist doch bei jedem Freigeschaltet? "
Nein ist sie nicht!
Beim Google Account muss man sie sich erst einrichten und bei den (Seriösen) Providern kann man sich dafür sperren lassen.
 
@tobi14: Klar kann man sich dafür sperren lassen, dafür musst du aber aktiv werden. Sobald jemand dein Handy hat kann er auch über GooglePlay Apps kaufen, außer du hast ihn mit einer PIN geschützt, dann kommt natürlich eine Abfrage.
 
@tobi14: Wie BartVCD schon schrieb, du bekommst eine Mail und das innerhalb von einer Minute. Dort steht der Betrag drin. und wenn der nicht stimmt, kannst du die App wieder zurückgeben und bekommst das gesamte Geld wieder. Bei der Telekomunikationsgeselschaften kannst du diese Mail dann ja anbringen, wenn sie doch mal solch einen Fehler gemacht haben. Und die werden dann dieses rückgängig machen oder im nächsten Monat verrechnen. Und selbst, wenn das nicht geht, geht man vor Gericht und da werden sie dann zahlen müssen. Wenn die überhaupt es so weit gehen lassen... Gruß
 
@BartVCD: Sobald man sich von seinem Provider die Interneteinstellung per SMS zusenden lässt und installiert funktioniert es. War bei mir bei Fonic auch so, nur so wird es als ein O² Handy erkannt und freigegeben von Google.
 
Wird echt Zeit, dass Google hier reagiert und endlich mal in die Gänge kommt. Beispiel, das Nexus 7 hat endlich mehrbenutzerfähigkeit. Somit kann man auch Kindern da einen Account einrichten. Und wenn die sich von ihrem Taschengeld mal ne App kaufen wollen, werde ich da sicher keine Kreditkarte hinterlegen. Auch nicht mit PIN Schutz! Somit können die kinder sich selber für 10€ Die Apps raussuchen, die sie meinen, haben zu müssen. Natürlich unter aufsicht versteht sich.
 
@FatEric:
wieder tolle logik, aber die Paypal daten würdest du da lassen ... wo ist der unterschied ob dir deine kinder per KK dein konto leer machen oder per paypal?
 
Bei digitalen Sachen von amazon.com ist es auch nicht anders. Nur das man da halt wirklich eine Kreditkarte braucht. Schon massen günstige und unzensierte Spiele von dort geholt.
 
klingt ganz schön stressig um geld bei google auszugeben. Kein wunder das manch user lieber apps aus den illegalen foren bezieht. Wenn leute schon bereit sind für android apps geld auszugeben sollte man Ihnen keine Steine in den weg legen und andere Zahlungmittel akzeptieren. Die meisten leute die Apps konsumieren liegen sicher in einem Alter wo man noch keine Kreditkarte sein eigen nennt. Der Trick als solcher ist natürlich sehr kreativ :)
 
@DasRenTier: Telefonrechnung :-)
Funktioniert nur leidir nicht bei Resellern. Ansonsten gibt es an jeder Takstelle Prepaildkarten... :-)
 
@passtschon: wie einfach. ich fahr zur tankstelle um mir ein android app im internet zu kaufen. na das nenne ich mal fortschrittlich......
 
@DasRenTier: Oder im Kiosk. irgendwann kommt man doch sowieso vorbei, dann kann man gleich eine mitnehmen (z.B. für 10 EUro). Ansonsten eben über Telefonrechnung oder mit einer Karte wie von Wirecard, die rein virtuell ist und über das Bankkonto aufgeladen wird. :-)
 
@passtschon: ...irgendwann. Fail. Wozu gibt es paypal, wenn man es auch kompliziert machen kann... Und nachts ist es... na, na...?!
 
@DasRenTier: Weißt du was stressig ist!? Das Gelaber der Deutschen die sich gegen eine KK streuben. Nur weil die Sparkasse damals meinte mit ihrer dusseligen EC was eigenes auf die Beine stellen zu müssen und das den Bürgern dadurch schmackhaft gemacht hat, indem man die Angst vor der ach so unsicheren KK geschürt hat. Die EC Karte ist der letzte Husten, denn bis auf in Dt kannst du damit fast nirgends bezahlen. Eine KK Zahlung kann ich jederzeit abstreiten, verliere ich meine EC Karte oder wird sie mir gestohlen. Wird mir als Kunden erst mal vorgeworfen, dass ich achtlos mit meinem PIN umgegangen bin, weil diese drecks 4 Stellige PIN ja so sicher ist und das obwohl im Bekanntenkreis Leute PINs erhalten haben die 3 gleiche Stellen hat (*an den Kopf fass*)! Ich war mal in Prag und hab mir die Burg angeschaut, da war ein kleiner Tante Emma laden und was habe ich draußen am Schaufenster gesehen: American Express, Visa Card, Master Card ... irgendwie kein EC Symbol ... o.O Eine KK kostet heutzutage nix mehr, es gibt genug kostenlose KKs, und wenn man auf Nummer sicher gehen will, dann gibts es sogar Pre-Paid KKs mit denen man nur so viel bezahlen kann wie aufgeladen wurde ... wo ist also das Problem? Die Steine legen sich die Deutschen hier selber in den Weg!!!
 
ich bin fassungslos, dass winfuture offensichtlich vorsätzlich dazu ermuntert, verträge mit phantasiedaten zu schließen, nur um selbst vorteile als benutzer zu ziehen. euch ist wohl mittlerweile kein mittel mehr unrecht... nur weil etwas technisch machbar ist, muss man sowas nicht auch noch publik machen. so ein vorgehen gehört sich einfach nicht, mit fake daten an selbst bezahlte leistung zu kommen...
 
@Rikibu: Nun tue doch nicht so scheinheilig...
 
@wasserhirsch: wieso scheinheilig? ich hab kein google device... hab die firma nicht mal als suchmaschine eingerichtet...
 
@Rikibu: Und?
 
@Rikibu: Dazu prophezeihe ich jetzt einfach mal, dass nicht wenige anschließend Probleme haben werden, den Code einzulösen. Nur Proxy reicht eben nicht...
 
@Rikibu: Naja, grossartige "Vorteile" hat man dadurch ja nicht. Ich hab auch einen Fake-US-Account im PlayStation-Network damit ich dort Zeug kaufen kann, dass bei uns FSK-geblockt ist.
 
Warum so einen Aufwand. Außer mit Eplus kann man doch locker via Rechnung zahlen auch mit Prepaid SIM Karten.
 
@nodq: Sofern man denn mal ein Netz bekommt.
 
@wasserhirsch: Kann dir grad nicht folgen, was meinst du?
 
@nodq: Bei der miesen Empfangsqualität im E-Plus Netz, möchte ich keine Zahlung darüber abwickeln.
 
@wasserhirsch: Dort oben steht AUßER Eplus. Das heißt es ist von Haus aus nicht möglich eine Bezahlung abzuwickeln
 
@wasserhirsch: Ja, ist halt sowieso nicht möglich mit E-Plus im Play Store zu zahlen. :)
 
Oh ha, da werden aber wieder Bestellungen aus Beverlyhills 90210 kommen.... xD
 
Selbst mein Sohn hat zu seinem Jugendkonto eine PP-KK dazu bekommen. Ich kann das gejammere wegen playstore und KK nicht mehr hören. Da wird ein Aufwand betrieben, wie man drum rum kommen kann, aber ein einziger gang zur Bank ist zu viel Mühe.
 
@iPeople: Wenn du bei jedem Furz deine Prinzipien aufgibst, ist das deine Sache. Manche Leute stehen halt zu ihren und sind keine Heuchler.
 
@nodq: Dann sollen die Leute aber nicht jammern. Und was eine KK mit dem aufgeben von Prinzipien zu tun hat oder gar mit heucheln, weisst wahrscheinlich auch nur du.
 
"Blackmart Alpha" installieren und gut ist!
 
@Jassy: 300 + Euro-Handy kaufen und kein Geld für Entwickler übrig? ;-) Es gibt dort viele kleine Studios, deren Leistung ich gerne würdige.
 
Sich irgendwelche Adressen auszudenken ist illegal!!! - Auch wenn hier ja keine Leistung erschlichen wird, so täuscht man doch einen Wohnort vor, den man gar nicht hat. Juristisch ist das sehr fragwürdig.
Wer auf Nummer Sicher gehen will, der sollte sich z.B. über BorderLinx eine ordentliche virtuelle Adresse in den USA einrichten.
 
Es gibt da einen Anbieter (Neteller), welcher ähnlich wie Paypal funktioniert. Jedoch kann man sich dort gratis eine virtuelle Kreditkartennummer generieren lassen mit der man dann bezahlen kann. Das Geld wird dann von eurem Onlinekonto dort abgebucht, so habe ich es immer gemacht.
 
Warum in Gottest Namen kann man eigentlich nicht über die Telefonrechnung kaufen, wozu braucht man eine Kreditkarte??? Das raffe ich nicht, so ein Scheiss, deshlab habe ich noch nichts gekauft bei den Apps, da geht ja nicht mal PayPal, das kann man doch vergessen, aber wenn die mein Geld nicht haben wollen, na dann eben nicht!!!
 
@Navajo:
kannst dein geld ja JAMBA und Co geben, die wollen dein Geld!
bequemes zahlen per Tel.-rechnung und das noch im super abo auf lebenszeit.
früher waren es die 0190er nr. dann die jamba seuche und jetzt die appstores. lass mal stecken diese zahlweise.
 
@tobi14: aha... paypal wäre eine sichere lösung, warum nicht so?
 
@Navajo: Ganz einfach: Schließt man als Apple oder Googlr einen Vertrag mit Visa, Mastercard und Amex, hat man mit 3 Verträge eine einigermaßen sichere, komfortable und vor allem weltumspannende Zahlungsart. Die zu entrichtenden Gebühren dürften bei solchen Schwergewichten auch unerheblich sein. Will man Telefonrechnung als Zahlungsart anbieten,reichen die 3 Verträge nichtmal aus um Deutschland abzudecken.
 
@TiKu: ja warum aber kein paypal es wäre so einfach und ich muss mir wegen so einem unsinn eine kreditkarte holen...
 
o man ey wenn ich das hier alles so lese... Wir Deutschen wollen überall die ersten und besten sein.Wollen alles haben und das am liebsten sofort, aber wenn es um ein kleines Stück Plastik geht mit dem man auf der ganzen Welt bezahlen kann und welches nebenbei gesagt die Nr.1 der Zahlungsmittel Weltweit ist, bricht mal eben der 3te Weltkrieg in den Kommentaren aus.Es ist doch immer wieder interessant wie sich die alte Generation der Deutschen den neuen Medien, Techniken und Zahlungsmethoden verwehrt und wie schlecht doch viele Informiert sind über heutige Zahlungsmethoden und deren Preise. Wenn ihr für eure KK Geld bezahlen müsst, genauso wie Kontoführungsgebühren habt ihr eindeutig die Falsche Bank gewählt.Aber interessant wie sich hier jeder "alte Sack" seine eigene Ausrede sucht warum er es nicht will obwohl bei jedem eindeutig raus zu hören ist das er nicht bereit ist sich der Zukunft anzupassen.Wie wäre es mal mit der Zeit zu gehen anstatt alles schlecht zu reden was es in Zeiten von Kohleherd und Gruppenbaden noch nicht gab.Wen wundert es bei solchen verbissenen und negativen Kommentaren über das meist benutze Zahlungsmittel weltweit dann noch das Teile der Welt denken das Deutschland immer noch in Schutt und Asche liegt wie nach dem 2ten Weltkrieg und sie total verwundert sind das es uns noch gibt... (selbst erlebt bei meinem USA Ausflug)
 
@lurchie: Ich habe eher das Gefühl, dass es mehr die jüngeren sind, die gegen KK wettern. Ich gehöre nämlich zu älteren Generation und habe kein Problem mit KK, im Gegenteil, find die Dinger super.
 
@iPeople: Ich ging von meiner eigenen Position aus.Den bei mir im Bekanntenkreis ist es eher umgekehrt.Da besitzen alle jungen Leute ne KK und deren Eltern sowie Verwandten scheuen die Dinger wie die Pest.Daher auch mein Kommentar in Form der "alten Säcke". Wenn es bei dir anders ist entschuldige ich mich dafür :)
 
@lurchie: na dann frage mal wie weit die konten der jugendlichen überzogen sind und dann frage bei den eltern und verwandten nach. nicht umsonst sind die meisten jugendlichen heute schon in der schuldenfalle. * wie kein geld im portemonnaie, pfft zahle ich eben mit karte.* die ec karte reicht vollkommen aus in DE, ne andere brauch ich nicht. im übrigen geht bei den meisten onlineshops ( amazon ) auch kauf auf rechnung. die meisten * alten säcke * haben ihre konten wohl schon länger wie du* junges gesocks * alt bist.und da gab es nunmal noch keine bank/ konto ohne kontoführungsgebühr.
 
Hiermit erfüllt man den Tatbestand der Steuerhinterziehung.
 
@peenemund: steuerhinterziehung weil ich bei einem der größen handelsketten der welt einkaufe? Begehe ich auch steuerhinterziehung wenn ich mir wieder BluRays aus England bestelle??Oo
 
@Natenjo: Beim Bestellen von BluRays aus England gehen diese durch den Zoll. Wenn du die Adresse fälschen mußt, dann erfüllt das den Tatbestand des Betruges. An vielen Stellen handelt der Staat nicht demokratisch, doch das erklärt sich wohl daraus, Leuten deinesgleichen, Steuerhinterziehern und sonstigen Schmarotzern wäre ich nicht so tolerant, wie es die Mitglieder des Staates sind...wohl, weil sie mit diesen Straftätern in direkter oder indirekter persönlicher und/oder geschäftlicher Beziehung stehen.
 
Okay, jeder mit geregeltem Einkommen kann eine KK kriegen... aber was ist mit denen, die nicht? Zum Beispiel Hartzer? Davon haben wir (wenn ich nicht irre) inzwischen um ca. 10%. (Da ist es sogar fast besser, wenn die keine kriegen - mit 1x Hartz im Monat läßt sich kein KK-Einkauf sonderlich gut finanzieren. Und Prepaid-KK... geht nicht wirklich als KK durch (schwer möglich, etwas als "Kredit" karte zu bezeichnen, wenn es gar keinen Kredit *gibt*, sondern nur *Guthaben*). ~~ Davon abgesehen ist es ohnehin etwas mau, nur eine Bezahlmöglichkeit anzubieten - ob das nun bei Google ist oder sonstwem; ob sich's nun um "nur KK", "nur Vorkasse (plus 10 Euro VK-Gebühr)" oder gar "Unser Online-Shop akzeptiert nur Barzahlung" handelt. Sowas nennt sich Service - umso trauriger, weil Google ja immer so auf Service erpicht ist (oder sein will). Aber wer nicht will...
 
schöner workaround aber immer noch zu kompliziert, wie soll ich das meiner freundin erklären ;)!
 
Schon traurig daß man überhaupt gezwungen ist, sich sowas auszudenken. Immerhin funktioniert der PlayStore aber auch mit Prepaid-Visa, und die kann ja eigentlich jeder bekommen. Warum Google aber PayPal nicht längst als alternative Zahlunsgquelle eingebunden hat, will sich mir nicht erschließen.
 
@starship: es ist doch logisch das man die Konkurenz (ebay) nicht stärken will ...und heutzutage ist eine KK keine Seltenheit oder schwer zu bekommen...
 
Bei einem Kaufvertrag falsche Personendaten (auch Adressdaten) verwenden nennt die Staatsanwaltschaft für gewöhnlich Betrug und dieser verstößt gleich in mehreren Fällen gegen in Deutschland gültige Gesetze des StgB (§263, §263a, §269). Hinzu kommen Identitätsdiebstahl und für den Verantwortlichen hier auch gleich noch §111 StgB "Aufforderung zu einer Straftat". Im Zusammenhang damit dann auch gleich noch viel Glück bei der nächsten US-Einreise, falls das FBI (welches eine ganze Menge Daten sammelt) euch an dieser hindert und euch nach einer eingehenden Befragung gleich wieder postwendend und kostepflichtig mit dem nächsten Flieger nach Hause schickt, weil dies ist ebenfalls in den USA eine Straftat und kein Kavaliersdelikt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles