THQ: Call of Duty hat dem Shooter-Genre geschadet

Die "Call of Duty"-Reihe bricht praktisch jedes Jahr einen neuen Rekord und hat das Sub-Genre der Militär-Shooter auch nachhaltig geprägt. Doch auch der Einfluss auf Shooter insgesamt ist groß, zu groß, meint THQ-Chefsprecher Huw Beynon. mehr... Thq, Metro: Last Light, Last Light Thq, Metro: Last Light, Last Light

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
CoD ist sowieso nen Rotzspiel^^
 
@bLu3t0oth: nana, COD 1 und CODMW waren schon geil, danach wurde die Serie nur gemolken
 
@Lon Star: Ok, Teil1 war vonner Steuerung nahe an cstrike und dod.. das lass ich noch durchgehen^^
 
@bLu3t0oth: Nein ist es nicht nur so unsäglich ausgeschlachtet das man es nicht mehr sehen/spielen mag.
 
@bLu3t0oth: Das einzige was an CoD rotz ist, sind die ganzen kack Hacker :(
 
@bLu3t0oth: CoD ist seit geraumer Zeit ein Causual/Arcarde Spiel, denn die Anforderungen sind so heruntergeschraubt. Man bekommt eine Geschichte erzählt und muss nur ab und zu mal Linksklicken um jemanden zu töten mehr hat CoD ja nicht zu bieten. Aber die CoD Zielgruppe wäre mit HL1/2 schon maßlos überfordert. Ich finde man kann CoD schlecht mit einem "richtigen" Spiel vergleichen, man vergleicht ja auch nicht AngryBirds mit Witcher z.B.
 
@CvH: ja aber HL ist auch nicht das wahre. Das selbe "Problem" haste auch im Kino, die Leute können sich anscheind nur 5 Minuten Konzentrieren, das würde erklären warum Filme wie Transformers erfolg haben.
 
@CvH: Komisch, vor einiger Zeit habe ich noch -zig Minusse kassiert, als ich bei COD bemängel habe, dass es den Spieler (im Single Player mode) nur am virtuellen Nasenring durch die Storyline zieht und keine nennenswerten eigenen Entscheidungen ermöglicht.
COD ist für mich bis heute 'ne schöne Grafik- und Sound Demo, bei der man sogar mitballern darf, während man seiner Crew hinterher rennt. Viel mehr isses leider nich.
 
@Metropoli: Wie viele Gamer würden denn z.B. System Shock überhaupt noch durchspielen können? Vielen reicht es einfach berieselt zu werden. Dafür gibt es genügend Spiele, CoD ist nix anderes (der MP ist ja auch simpelst). Für viele neuen "Gamer" ist das aber der heilige Gral, für die alteingesessenen eben nur Müll. Deswegen kommt es auch zu den (-) :) Mach mal einem 14 Jährigen klar das sein Lieblingsspiel Niveauloser scheiß ist ;)
 
@CvH: Genau so ist es - leider. Von Generation zu Generation werden wir immer anspuchsloser, bekommen Zucker, Fett und billige Spiele, ne Pille für die Kopfschmerzen, und finden das cool. Wenn wir zu laut meckern bekommen wir 10% Rabatt auf den nächsten total geilen Consumer crap und halten brav das Maul. Es ist erschreckend, wie gut das funktioniert.
 
@bLu3t0oth: Richtig, ich frage mich wieso keine Spiele wie Quake und UT mehr raus kommen. Weil jeder nur noch diese Film-artigen CoD Teile zu schauen will.
 
Ich habe noch nie den Mist gekauft und habe nie den Hype um das Spiel verstanden. Ich bin eher der Battlefield´er.
Für mich ist CoD sinnlos rausgeschmissenes Geld.
 
@dd2ren: Ich spiele auch Battlefield gerne, aber BF wird immer mehr zum CoD-Clone. Ich hoffe nur BF4 wird wieder ein echtes Battlefield ohne Singleplayer-Modus, großen Maps und endlich wieder vernünftige Luft- und Seeschlachten. Also ein BF42 mit moderner Engine und wieder Modbar. Letzteres wird allerdings wohl ein Traum bleiben.
 
@miranda: So wie ich es mitbekommen habe bekommt BF4 einen Shop und ist dann für mich völlig uninteressant.
 
@dd2ren: Das fehlt auch noch. Dann war BF3 auch das letzte BF für mich.
 
@miranda: Einer von Dice hatte mal gesagt das laut einer Umfrage die Leute sogar fürs nachladen bezahlen würden. :( Wie bescheuert kann man sein. Kein Wunder das der Shop kommen wird wenn es solche Hirnies gibt.
 
Jedes Jahr 60€ ist eh viel zu viel. CS:GO kostet 13€ und ist länger als ein Jahr aktuell. Versteh wieso die Leute das mit sich machen lassen
 
@wolle_berlin: CS:GO mit CoD zu vergleichen ist leicht an der Materie vorbei
 
@zwutz: Im Onlinespiel ist es 95% identisch. Mehr oder weniger schnell, andere Waffen, andere Mapgröße... dank Mods hat CS sogar garantiert mehr Spielmodi zum ausprobieren ;-)
 
cod2 ist von der serie nach wie vor das beste spiel, wenn auch von der grafik nicht annähernd so gut wie z.b. bf3
 
Stimme ihm zu. Ein Videospiel sollte mir eine andere Welt zeigen und nicht das was ich tagtäglich im Fernsehen sehe. Da sind Bioshock, Borderlands und Halo gute Beispiele. Ein Shooter den ich sehr gut fand und auch (leider) sehr schnell durch hatte war Ghost Recon Future Soldier. Auch wenn es ein Militärshooter ist, ist es dennoch nicht dieser Einheitsbrei und wie ich finde technisch ziemlich gut weiterentwickelt, also was Waffen-, Tarn- und Zieltechniken betrifft. Ansonsten sind meine absoluten Gamingfavoriten die AC Reihe, die POP Reihe, American McGee's Alice, Alice Madness Returns, Magic The Gathering und das gute alte Tetris Attack :) Ein Spiel, das sehr gut eine andere Welt zeigt ist El Shaddai ^^ EDIT: Zwei Favoriten habe ich noch vergessen, Asche auf mein Haupt.
 
Schön daß sich wenigstens noch einer an System Shock erinnert. Besonders der zweite Teil ist ein Knaller der bis heute noch seines Gleichen sucht.
 
naja was soll mann da sagen ? er hat sogar recht, cod 1 & UO waren super, cod2 hat auch ne menge spass gemacht cod 4+5 waren dann die letzten spielbaren versionen, bevor es ganz für casual gamer und kids
;-) gemacht wurde, jaja nicht meckern aber es ist doch so, das fast jeder ab 12 cod spielen will oder BF3, wäre das healt system nicht eigeführt worden wären es weniger ( dafür noch mehr cheater ). hätte cod ne fsk von 12 wäre es fast uninteresant für die kids.
 
Ich kann diese Ausführungen nachvollziehen. Bei CoD lässt man sich (zugegebenermaßen erfolgreich) vom Effektfeuerwerk berieseln und danach kommt nix mehr. Ein richtiges Eintauchen in die Spielwelt ist nicht möglich. Bei HL/HL 2 hat man noch richtig mitgefiebert, wie die Story ausgeht und ist im Plot versunken. Wie sehr man selbst schon abgestumpft ist, sehe ich an Dishonored. Ich finde das Spiel genial und atmosphärisch super inszeniert, allerdings zieht man unbewusst Parallelen zur CoD-Serie & Co., um dann festzustellen, dass anspruchslose Unterhaltung den schnelleren Kick gibt. Ich finde das eine sehr bedenkliche Entwicklung.
 
Recht hat er, freue mich auch au Metro und Bioshock..
 
Die meisten, die hier im Kommentarbereich ihren Senf ablassen, scheinen zu vergessen, dass diese Games eben NICHT nur für die Multiplayerfraktion unter uns gemacht wurden. Das reizt mich sowieso schon lange nicht mehr, egal welches Spiel. Da rennen all die Typen rum, die eh nix besseres zu tun haben, und der Casual-Spieler dient denen dann halt als Kanonenfutter, um deren Score weiter nach oben zu treiben. Ändern tun sich primär die Maps. *Gähn*. Ich habe aber (als jemand, der lieber Singleplayer spielt), nach anfänglicher Skepsis die SP-Mission von CoD-BO2 die Tage mal zu Ende durchgespielt, und ich muss für mich persönlich sagen, dass es mir einen Heidenspaß gemacht hat. Ob ich da nun der Story wirklich 100%ig folgen konnte oder nicht, war mir irgendwie auch gar nicht so wichtig, denn an sich soll mir das ja eben vorrangig Spaß machen, und das hat funktioniert. Die haben da wirklich wieder eine kinoreife Inszenierung auf die Beine gestellt, und wer das dann nur als "simple Beilage zu einem Online-Shooter" versteht, hat sich das garantiert nie im Leben angeschaut. Andererseits finde ich schon, dass der Herr Beynon Recht hat. Prinzipiell gehört da mal wieder etwas Schwung in die Bude. So richtig "was Neues" gibt's definitiv immer seltener, wird aber natürlich auch immer schwieriger, da schon so verdammt viel Zeugs auf dem Markt ist. EDIT: @tommy1977: Oops, irgendwie erkenne ich mich in deinem Post wieder, ist schon etwas erschreckend...
 
@DON666: Multiplayer spiele ich wenn auch nur mit Freunden lokal :)
 
@Knerd: Ist wohl auch besser. Naja, bei Black Ops II gibt es jetzt einen Modus, der die Spieler einer Map nach "Skill" zusammenwürfelt, das werde ich die Tage mal antesten. Ansonsten ist mir das Gefälle aber zu hoch.
 
@DON666: Schön. Du hast CoD: BO2 durchgespielt und es für gut befunden. Daran stört sich ja niemand. Ich kann auch nix schlechtes über CoD 1 und CoD 4 (MW) berichten. Wenn du dir nun aber vor Augen hältst, dass es jedes Jahr einen neuen CoD-Ableger gibt, der nach dem selben Schema gestrickt ist, dann solltest du echt keine mehr Probleme haben, die Abneigung gegen CoD zu verstehen. Zumal sich das Spiel mit Anpassung in homöopathischen Dosen wie dumm und dämlich verkauft, auch wenn Kotick mal 10 Euro aufm Verkaufspreis aufschlägt. Einfach so. Ohne Gegenleistung. Genau dieses Konsumverhalten ist es, das mich manchmal dazu bringt, die Menschheit im Allgemeinen als dumm anzusehen.
 
@Friedrich Nietsche: ...deshalb ja auch mein nachträglicher Edit im ersten Post.
 
Dass der Herr von THQ ein Metro 2033 lobt, lässt jegliche Seriösität des Mannes schwinden. THQ ist der Publisher von Metro und er betreibt damit Eigenwerbung. Nicht falsch verstehen - Metro ist ein tolles Spiel!
 
@apoplexis: Wieso lässt das die Seriösität schwinden?
 
@Knerd: Wie bereits angesprochen: Der gute Mann arbeitet für THQ und nennt in seinem Bashing als positives Beispiel u.a. ein von THQ eigens publishtes (buäh) Spiel.
 
@apoplexis: Ok, er nennt ein THQ Spiel. Die anderen sind nicht von THQ und mit der Aussage hat er doch auch recht oder nicht?
 
Das letzte gut COD war der 4te Teil bzw MW 1

Alles aber wirklich ALLES danach war ROTZ von COD !
 
Der Typ hat sowas von Recht. Ich habe Ego-Shooter früher geliebt, aber seit fast nur noch CoD-Klons rauskommen, spiel ich lieber zum tausends Mal die alten Unreals, Half-Lifes, RtCW, Nolfs. usw. durch.
 
System Shock 1 und 2 gehören wohl zu den besten Spiele die es je gab, aber sie sind eher mehr RPG, als (klassische) Ego-Shooter. Gleich wie Deus Ex (dessen geistiger Vorgänger es ja war) ein Shooter-RPG Hybrid. Dennoch würde ich mit offenen Armen wieder so ein Spiel oder besser noch Teil 3 erwarten und jedem Cod das es gibt den Stinkefinger zeigen.
 
@brukernavn: System Shock 1 fand ich damals Hammer, würde auch gerne wieder einen Shooter wie Quake 1, Quake 2 oder FEAR spielen wo ich merke wie genial die KI ist, nicht so ein geskriptetes Zeugs wie bei CoD
 
kein Wunder, wenn jedes Spiel was vom WW2 nimmt.
 
glaube nicht, dass sich da noch so viel tut. wenn man ehrlich ist, ist Call of Duty stupideste, linearste Kost - hier von Unterhaltung zu sprechen, ist geradezu Übertreibung. Call of duty ist nichts weiter als ein egoshooter auf schienen in nem schlauch - bloß nicht zu viel Freiheit dem Spieler bieten... 5 meter gehen, cutcene, 2 meter gehen, cutcene, 3 meter gehen, knopf aktivieren, cutcene... und das genialste daran, sie schaffen es jahr für jahr ihre klienteel mit ständig dem gleichen banalen linearen Dreck zum Vollpreis abzukassieren. ist schon ne leistung, ne Kampagne anzubieten, die grad mal an der 4 Stundenmarke kratzt
 
@Rikibu: du gehst aber hier davon aus das die Gamer das Spiel wegen der Kampange kaufen. Das ist aber weit gefehlt CoD ist spätestens seit Modern Warfare 1 (CoD 4 ) ein Multiplayer Shooter. Und darin ist CoD verdammt gut wenn auch mal das ein oder andere Jahr eher nich so toll war(nicht wahr Treyarch). Und allein deswegen wird sich CoD immer Verkäufen wie dumm. Der Singleplayer ist nur zum anfixen für die Leute ohne InetVerbindung gedacht. Normalerweise könnten sie ihn weglassen und einen reinen Onlineshooter ala Counter-Strike machen. Es würde dem Umsatz keinen Abbruch tun.
 
@Rikibu: Da kennst du wohl Doom nicht^^
 
CoD ist nicht mein Dingen... Aber: Shooter sind sich untereinander unabhängig von dessen Thematik immer ähnlich... halt nur mehr oder minder hübsch und tematisch aufgearbeitet und leicht modifiziert. Ich persönlich bin ja ehr für Games wie Battlefield: Große Karten, viel Spielraum für Taktik. Das jefällt mir... und: macht sogar optisch was her. Btw: wenn ich den Honk in die Finger bekomme der in BF3 die "neuen" Modis eingeführt hat den könnt ich köpfen... hat mit BF nix mehr zu tuen.
 
ich muss leider gestehen das ich alle teile besitze aber nicht wegen dem hollywoodsingelplayer sonder um auf unsere private lanparty zudaddel weil der hoster nur q3&den neuste cod teil spielen möchte :D
und ja er mietet sich auch server für ein jahr weil kommt ja jährlich raus....wobei ich mir nicht sicher bin ob das bo2 auch geht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte