Smart TVs: Kaum jemand nutzt das volle Potenzial

Seit einer ganzen Weile versuchen uns die TV-Hersteller einzureden, dass mit dem Internet verbundene Fernseher das nächste große Ding sind. Bloß: Die Kunden sehen das etwas anders und verwenden derartige Smart TVs kaum im Sinne der Erfinder. mehr... Samsung, Fernsehen, Smart TV Bildquelle: Samsung Samsung, Fernsehen, Smart TV Samsung, Fernsehen, Smart TV Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe einen Smart-TV. Aber der Sinn hat sich mir auch noch nicht erschlossen. Die Bedienung ist noch sehr unhandlich und die Angebote wollen alle nur Extrakosten generieren, als GEZ und Co ohnehin schon kosten. Von den Sicherheitslücken sehen wir mal ganz ab, denn an die Firmware lässt ein Hersteller keinen Endkunden ran! Wer wirklich Internet am TV will, soll sich einen sauber administrierbaren HTPC bauen und die Kontrolle über das System behalten. Dann macht Streamen via Netzwerk/Internet auch Spaß.
 
@Kobold-HH: Oder kann sich auf eine Xbox oder PS3 holen. Beide haben einen Webbrowser und zumindest die Xbox hat eine YT App. Wie es bei der PS3 mit Apps aussieht weiß ich ehrlich gesagt nicht ^^
 
@Knerd: "Youtube" geht auf meinem TV auch. Und da bin ich ehrlich gesagt sogar positiv beeindruckt. Bei guter "HD"-Auflösung und Sourroundsound lässt es einen guten Eindruck zu, was technisch möglich wäre. Man suche mal bei YT nach dem Kurzfilm "The German". Denn kann ich mir jeden Tag an meiner "Kinoleinwand" ansehen :-)
 
@Kobold-HH: Wie ist das Surfen so? Geht auf der Xbox dank Smartglass und Chatpad ziemlich angenehm :) Die YT-App läuft auch ziemlich gut und bietet bis auf den Upload(warum wohl :D ) auch eigentlich alles wichtige, also Playlists, Kanalansicht und co.
 
@Knerd: Surfen ist "gruselig". Auf meinem Samsung D-Serie lässt sich keine externe Tastatur anschließen (Wird nicht erkannt) und mit der Fernbedienung ist die Eingabe einer URL eine Qual. Dazu ein Browser, der keine Werbung blockt. Sehr unschön, wenn man mehr Komfort gewohnt ist. Mir macht das Surfen damit keinen Spaß.
 
@Kobold-HH: Ja gut, AddBlock hab ich bei der Box auch ned, aber was mache ich da schon ^^ Höchtens mal ein bissl FB oder WF ;)
 
@Knerd: Eine Konsole (habe ich jedoch nicht) oder einen HTPC würde ich derzeit noch jedem proprietärem Smart-TV vorziehen. Nicht zuletzt wegen der Sicherheitslücken.
 
@Kobold-HH: Da würde ich dann die Konsole bevorzugen, kostet weniger :D Und mit der Xbox kann ich problemlos von meinem Laptop Filme, Musik und Bilder streamen :)
 
@Knerd: Nimm nen guten Bluray-Player, gerne auch von SONY. Kostet weniger als eine Konsole. :o)
 
@RalphS: Ok stimmt ^^ Die Konsole hat noch den geschmeidigen Vorteil das ich im Inet surfen kann, YT, Spiele und die Onlineservices der Anbieter ;)
 
@Kobold-HH: Was sagt der bei 7:56 (The German)? Welcome to ...?
 
@sk-m: "Welcome to Irland" - Die Piloten sind während der Luftschlacht zu weit nach Westen abgedriftet und Irland war im Krieg weder auf britischer noch auf deutscher Seite. Somit war für beide der Krieg vorbei. Eine gute Pointe, wie ich finde... Im Abspann findet sich dazu eine Anmerkung wie vielen Piloten dies widerfahren ist.
 
@sk-m: ...Ireland.
 
@klein-m: Stimmt... Ich habe es deutsch geschrieben :-)
 
@Kobold-HH: Ahhh, stimmt jetzt höre ich es auch raus. Danke euch beiden ;) Hätte man selber drauf kommen können^^
 
@Kobold-HH: Hast Du tatsächlich aus einem Youtube-Video 5.1 Sound hören können? Ich habe 3 Geräte für den entsprechenden Zugriff (PC, Bluray, SAT-Receiver), bei keinem ist es mir bislang gelungen, den 5.1-Ton auf den AV-Receiver zu bringen.
 
@jacky_smith: Nun, das ist eine gute Frage. Der Fernseher liefert das Audiosignal via TOSLINK an den Verstärker. Dort wird das Signal dann aufgespalten. Der Kurzfilm "The German" kommt mir auf meiner Surroundanlage sehr plastisch vor. Die Effektboxen hinten liefern einen guten Räumlichen klang, wenn die "Spitfire" über den Kopf hinweg fliegt. Jedoch will ich nicht ausschließen, dass es sich hierbei um einen sehr guten Stereoeffekt handelt. Beschwören will ich es nicht, dass es wirklich 5.1 ist.
 
@Kobold-HH: Da hast du recht. Einen HTPC und einen vernünftigen Receiver, dann ist es praktisch egal was der Fernseher hat oder nicht hat. Die Bedienung ist um längen besser und macht auch Spass.
 
@bebe1231: Da hab ich lieber alles im TV, also HD-Receiver und die HTPC funktionen. Gerade das Filme abspielen von Festplatten ist super einfach gelöst bei den SMART-TVs und man spart platz und vor allem Energie, da nur die Festplatte laufen muss.
 
@desire: Glaub ich dir gerne. Hatte auch einmal so ein All-in-One Gerät. Mit DVD Player und 5.1 Soundanlage.
Aber alles nur halbherzige Lösungen und nur ein Argument um den Fernseher los zu bekommen.
Seit dem gibt es nur noch einzelne Geräte und die das tun was sie sollen.
 
@bebe1231: Ein HTPC muss es garnicht mal sein - ein ganz normales aktuelles Notebook beherrscht heutzutage auch alles dazu erforderliche.
 
@bebe1231: Wozu noch einen Receiver, wenn man einen HTPC hat? Oder meinst Du mit "Receiver" die TV-Karte, die ohnehin Bestandteil eines HTPC ist/sein sollte? Ich habe in meinem HTPC eine DVB-S2 Twin-Karte drin, NOCH einen Receiver benögt man da in der Regel nicht ;)
 
@Kobold-HH: Ich verwende die Wii U für den Internet Browser und den Blu-Ray Player fürs Streamen. Die Smart-TV-Bedienung am Fernseher lässt zu wünschen übrig und ist mir zu lahm.
 
@Kobold-HH: sehe ich ähnlich... ein HTPC ist besser administrierbar, braucht weniger als 50W an Strom und kann auch als BR-Player aufgebaut werden... also in meinen Augen lieber ein ordentliches Bild beim TV, als irgendwelche Funktionen, die einem aufgedrängt werden und die keiner wirklich braucht... Wer natürlich ne Konsole hat (PS3) hat natürlich die Konsolenfunktion on Top... aber sonst würde ich einen HTPC allem anderen vorziehen. :-)
 
@Kobold-HH: HTPC, wer tut sich so einen fummelschrott freiwillig an?
 
@unbound.gene: Jeder, der ein bisschen Ahnung von IT hat und Wert darauf legt selber Herr über das System zu sein. Proprietäre Systeme behindern mehr, als das sie nützen.
 
@Kobold-HH: deswegen scheidet bei dem Begriff HTPC Bluray fast immer aus, denn es gibt keinen zuverlässigen günstigen und guten Weg um Blurays unter Linux (und darauf setzen ja die meisten HTPC-Systeme auf) abzuspielen. Bei der PS3 ist es recht unproblematisch - wobei die dann eben ganz andere Probleme hat (ich habe beides).
 
@divStar: Da wird man wohl warten müssen, bis "unlizensierte" Player erhältlich sind. So wie damals, als DeCSS erschienen ist.
 
Das einzige, was ich von meinem "Smart-TV" gern nutze ist Videos vom PC auf dem Fernseher abspielen zu lassen. Der Rest kann gern ersatzlos raus
 
@zwutz: So isses.
 
@zwutz: ich nutz noch die myspass App, da hat man wenigstens Stromberg und Pastewka in ordentlicher Quali gleich auf dem Fernseher.. der Rest ist wirklich sinnlos..
 
@zwutz: Lieber vom NAS oder noch besser gleich vom Onlinespeicher, spart Strom und macht die Bedienung wesentlich angenehmer da man nichts ein oder ausschalten muss.
 
@zwutz: Sehr intelligent :D Um einen Film abzuspielen gleich den Rechner laufen lassen. Die Stromwerke wirds freuen.
 
@KlausM: Interessant, dass du Annahmen machst, die nicht zutreffen, und trotzdem meinst, deswegen urteilen zu können. Ich hab von Videos geredet, nicht von Filmen
 
@zwutz: Ok man kann hier auch Haarspalterei betreiben. Demnach sind Videos <10min und Filme >10min oder wie? Ich Urteile nicht...mir kanns doch gleich sein was du machst oder auch nicht...es war lediglich eine Feststellung, bzgl. des Verhaltens 2 Strom"verschwender" zu betreiben, wobei es sicherlich effizientere Möglichkeiten gibt.
 
Von meiner Seite aus ist da auch gar kein Interesse dran.
 
Mal ganz doof gefragt, gibt es irgendetwas, was ich mit einem SmartTV machen kann, was nicht auch mit einer Xbox oder PS3 und einem normalen Fernseher geht?
 
@Knerd: Für dich und alle anderen die den ganzen Tag sowieso an irgend einen PC oder Box rumspielen ist so ein Smart TV ja auch nicht gedacht.Wenn ihr euch trotzdem so ein TV holt,warum nicht,den Herstellern freut es,bitte weiter so.
 
@malocher: Wieso rumspielen? Großteils gucke ich auf meiner Xbox Filme oder höre Musik ;) Also welchen Vorteil hat nochmal der SmartTV im Vergleich zur Xbox+normaler Fernseher?
 
@Knerd: Ich laß' den PC gerne aus, wenn's nur um Musikhören oder Filmgucken geht. Internetsurfen... hab ich probiert. Mit der Fernbedienung ein Graus; eine USB-Tastatur geht zwar anzuschließen, paßt aber nicht ernsthaft ins Wohnzimmer. Spielen? Ich hab spaßeshalber mal Sudoku probiert; von 9x9 Feldern haben weniger als 10 gefehlt. Das hab ich im Kopf gelöst. Was ich tatsächlich nutze, trotz der horrenden Suche, ist Youtube... das ist aber, im Hinblick auf (Inter-)Netzfunktionen, auch alles; und einen Smart-TV brauche ich dafür auch nicht, da mein Bluray-Player das schon kann und doppelte Funktionalität schwachsinnig erscheint (die ja dann auch zweimal bezahlt werden will).
 
@RalphS: Also ähnliche Situation wie bei mir mit meiner Xbox, nur das ich die Filme streame und keine Blu-Rays schauen kann?
 
@Knerd: Filme stream' ich übers Intranet, aber ansonsten klingt's so, als ob die Situation mehr oder weniger identisch wäre. ;o)
 
@RalphS: Ich auch ^^
 
@Knerd: Wenns dich echt interessiert lies mal die "features" in den Beschribungen der Hersteller. Es geht sehr viel, aber alles ist irgendwie beschränkt, vernagelt, unhandlich, usw. Selbstverständlich gibt es mehr features als eine Konsole (out of the Box) bieten kann, aber ob man das braucht muss man von Hersteller zu Hersteller selbst entscheiden.
 
@JSM: Hab grad mal kurz bei Samsung geschaut. Ok, Skype kann ich mit meiner Box nicht. Den Rest, bis auf die Apps, bekomme ich aber auch damit zustande. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich Kinect hab ^^
 
@Knerd: Ja Kinect ist bei mir im Moment auch DAS Unterhaltungsgerät fürs Wohnzimmer. Aber für Filme usw. muss nach wie vor ein echter HTPC ran. Alle Geräte haben mit irgend einem Format Probleme, nur ein echter PC kann "alles", habe ich festgestellt.
 
@JSM: Ja das stimmt... Wobei ich mir das recht einfach mache und alle meine Filme auf meinem Server in WMV for Xbox konvertiere, geht mit Freemake ziemlich gut :)
 
@Knerd: Der Sinn dahinter ist das man keine weiteren Geräte braucht! Ich hab mir auch lieber ein CI Modul geholt als einen HD Receiver. Hätte mein Smart-TV jetzt noch einen BR/DVD/CD-Player mit drin und wenn ich meine Anlage auch noch mit ersetzen könnte, wäre er perfekt. Und von der Bedienung her nimmt sich der Fernsehr nichts gegen eine Konsole. Beides ist gleich schlecht, wobei ich aber den TV übers Handy bedienen kann.
 
@Siniox: Ich kann meine Xbox komplett über mein Handy bedienen und ein Controller mit Tastatur ist angenehmer zu nutzen als eine Fernbedienung.
 
dafür sollten die hersteller auch mal flash unterstützen, was bisher nur samsung macht. mal davon abgesehen sind die browser sau langsam (sony, samsung, technisat). derzeit völlig unbedienbar und apps, ach lassen wir das niemand brauch BAYERN MÜNCHEN TV!!!!!
 
@Odi waN: Wie man an einigen Einträgen hier gut sehen kann, wird Smart-TV nicht benutzt, weil es niemand will, sondern weil es einfach noch nicht "marktreif" ist. Die Bedienung zu lahm, zu inkompatibel oder das Angebot nicht Kundenorientiert. Zwar mag es 1 oder 2 Kunden geben, die "Bayern München TV" sehen wollen, doch muss so was in JEDEN Fernseher rein? Oder "Bild-TV"? Nicht mal löschen kann man diesen Dreck!
 
@Odi waN: Du willst also Flashspiele mit der Fernbedienung spielen? Die Performance von den Dingern wird da nicht mitmachen. Oder wozu sonst Flash?
 
@Matti-Koopa: Selbst "Shake&Fidget" ist nur Flash und könnte ohne weiteres via Fernbedienung gesteuert werden. Aber wer tut sich das freiwillig an?
 
@Matti-Koopa: um videos sich anzugucken? ich meine da nicht yt sondern seiten wie rofl, eblogx, emok etc. die nutzen leider fast nur flash! dazu gucke ich sehr gerne sc2 streams oder dota2 stream und own3d oder twitch setzen auch nur auf flash. flash muss ja nicht mal sein aber leider gibt es nur ein paar die ihre angebote auch smart tv tauglich machen. ach und performance technisch mach dir da mal keine sorgen, die fernseher haben gute cpus drin ;)
 
@Odi waN: Naja Flash wäre da eine Notlösung meiner Meinung nach. Da sollten diese Seiten lieber auf HTML5 setzen oder eben wenn sie es so wollen "Apps" für Smart-TV machen. Und die meisten TVs haben meiner Erfahrung nach nicht wirklich gute CPUs eingebaut...
 
@Matti-Koopa: Heutige TVs sind teilweise performanter als aktuelle PCs. Also von Performanceproblemen bei Flashspielchen kann eingentlich keine Rede sein. (Softwareprobleme sind ein anderes Thema)
 
"SmartTV" ist auch großer scheiss. Die meisten Umsetzungen auf den TVs sind so grottenschlecht dass es an Kundenverarsche grenzt.Philips hat ständig Probleme mit zig Funktionen Ihrer "SmartTV"s aller coleur und arschlahm...Grundig liefert schonmal gerne Fehlerhafte Firmwares aus die schon Grundfunktionen nicht bereitstellen können, selbst Updaten? Wie kommt man denn auf sowas, Gerät muss zum Hersteller da der "Partner vor Ort" das gerät ja nicht verkauft und sich weigert das Update zu machen und Grundig sich weigert das hochtechnische Update einfach freizugeben/anzubieten. Samsung gleiches wie bei Philips, LG Arschlahm und kompliziert, Panasonic ebenso...sobald ein Hersteller wie Apple, MS oder dergleichen kommt und z.B. nur mal ein Tablet in den TV pflanzt und sonst ein solides drumrum baut -> die TV Hersteller haben verloren weil sie einfach nur Schrott liefern und es teilweise an eine zumutung grenzt was da verkauft wird. Leider fallen viele erbärmlich umgesetzte features erst nach einiger Zeit Nutzung auf. Eine gemeinsame app plattform schaffen die hersteler auch nicht um mal anständige app verfügbarkeit zu bekommen...
 
@0711:
Dem kann ich voll und ganz beipflichten
 
@0711: Ich hab selbst nen Samsung UE55ES7080 und weiss nicht wo der kompliziert oder "arschlahm" sein soll.
 
@root_tux_linux: sind die gleichen "gurus" die sich "den besten" Rechner bfür zig tausend Euro mit den neusten Teilen zusammen bauen und in zwei Jahren neue Teile brauchen weil Sie nicht dabei nachdenken.
Ich brauche keinen Smarten TV ich habe meinen Rechner am TC direkt aber bei Kollegen hab ich die dinger schon benutzt. Schnell, Solide und Einfach :)
 
Also ich finde Smart TVs eine feine Sache. Mit meinem LG Fernseher kann ich unter anderem komfortabel auf die Youtube App zugreifen und die MySpass App ist auch super. Da kann ich immer alle Pastewka und South Park Folgen gucken^^
 
@Sapo: und die internetadressen tippst du per on-screen-tastatur per cursortasten über die infrarotfernbedieungung ein, nene da verzeichte ich lieber darauf, und hol mir ein apple-tv mit screen mirroring fürs ipad.
 
@krusty:

Dafür gibst ein Iphone und Android App.
 
@bacardiman07: ok - das macht sinn.
 
@krusty: Für Youtube gibt es sogar ne Remote App. Video aufm Handy raussuchen und zack is sie aufm TV... und während das Video läuft kann man schon das nächste suchen...
 
@Siniox: der tv wird also nur durch smarte phones zum smart-tv ... schon klar.
 
Also mit der Fernbedienung zu surfen ist ja auch der letzte Schrott! Und der Browser bei Sony z.B. ist ein schlechter Witz. Ich schaue mir ab und zu mal die freien Videos oder vom PC an oder bestelle mir einen Film, für mehr ist das nicht zu gebrauchen. Das ist mehr als unausgereift!!!
 
plex auf dem tv und meinem syno und schon habe ich das perfekte streamingcenter. daneben nutze ich höchstens noch newsapps. vieles andere ist nonsense.
 
Ich nutze gerne die Youtube-App und spiele am TV meine am PC erstellten Youtube - Playlists ab. Außerdem ist die Maxdome-App ganz praktisch. Die meisten anderen Funktionen sind sowieso aufgrund der extremen Langsamkeit des Fernsehers kaum zu bedienen.
 
Vor allem sollten die Hersteller mal eine vernünftige Tastatur zu einem Smart-TV anbieten, das ist schon die erste große Hürde. Wenn ein Browser verfügbar ist, dann ist dieser oft so lahm, dass man auch das vergessen kann. Die Apps kann man im großen und ganzen auch vergessen. Die Hersteller sollten sich lieber auf ruckelfreie Bilder konzentrieren. Ruckelnde Szenen sind nämlich ein Feature, welches fast jeder LCD/LED-TV heutzutage mitbringt.
 
Also ich habe einen SmartTV und auch ich finde, dass das alles viel zu umständlich zu bedienen ist. Selbst ohne PS oder Xbox ist das einzig Interessante die Maxdome Anbindung, und selbst da nervt mich jedes Mal die Suche nach Filmtiteln per Pfeiltasten. SmartTV ist sicher gut gemeint, aber da besteht noch VIEL Verbesserungsbedarf, denn für Internetfunktionen ist ein Laptop sicher einfacher zu bedienen!
 
@adigo75: Wie gesagt, ich finde Xbox+Chatpad sehr angenehm fürs Internet. Aber nur um am Fernseher zu surfen ist das zsm. zu teuer ^^
 
Also ich nutze SmartTV täglich. Abends mal Maxdome oder per Browser paar Streams ansehen. Die meisten nutzen es nicht weil die keinen Plan haben und schon mit einer Spielkonsole überfordert sind oder eben PC. Gibt recht viele nützliche Appz am Fernseher. Mal davon abgesehen haben auch noch viele eine alte Röhre und da sieht man mal wie die mit der Technik mithalten. :D Irgendwann werden die gar kein Plan mehr haben.Die Benutzung des Fernsehers ist auch easy und geht echt gut mit der Tastatur+ Touchpad. http://alturl.com/gvrge
 
@dd2ren: Oh super, wenn ich abends vorm Fernseher liege, habe ich große Lust eine Tastatur und Maus zu benutzen http://tactical.facepalm.de/ Da finde ich Smartglass oder Controller mit Chatpad angenehmer.
 
@dd2ren: es ist arrogant zu sagen das Leute von etwas überfordert sind.. ich denke Smart TV sind schlichtweg noch nicht intuitiv zu bedienen.. warum soll man immer zuerst ein dickes Handbuch wälzen müssen um zu verstehen wie man z.b. ein Gerät ins WLAN hängt, Sendersuchlauf macht, mediathek aufruft oder ähnlich?? für mich bedeutet intuitiv Gerät anschließen und nutzen können ohne ein Blick ins Handbuch zu werfen.. leider unterstützt nicht jedes smart TV das anbinden von Tastaturen über Bluetooth was auch doof ist.. es sollte für android und ios Standard Apps geben die das unterstützen.. aber solange jeder Hersteller sein eigenes Sümpfen kocht kann man das Knicken.
 
@dd2ren: Also wie gesagt, SmartTV ist vorhanden, nix mit Röhre. Aber die Funktionen sind unpraktisch. Bei Tastatur udn Touchpad kann ich auch gleich am Laptop arbeiten, das ist bequemer. So blidn bin ich nicht, dass ich dafür 40 Zoll brauche :-) Und außer Maxdome gibt es da nciht viel praktisches. Was sind denn all die nützlichen Apps, die du da so nutzt?
 
@dd2ren:
Wenn denn der SmartTV so eine Tastatur unterstützen würde...
Mein Samsung kann es auf jeden Fall nicht, und über die Fernbedienung ist alles andere außer Stream ausm Netzwerk oder Maxdome zu vergessen
 
@Gizmor: Ich habe einen LG55LM620S und der unterstützt die Logitech und das geht wirklich vom feinsten. Der Safari-Browser lässt sich damit bestens bedienen. Nutzen tue ich eigentlich nur immer so 4 Stück Maxdome,YouTube,Browser für Streams und Internetradio falls ich bock habe denn das Display kann man ja dazu ausmachen. Ein paar andere nehme ich auch noch aber nicht so häufig. Und was das arrogant oben angeht von Balu2004 so denke ich das du es bisschen zu streng siehst denn tatsächlich gibt es sehr viele Leute die nur wissen wo der Fernseher an und aus geht oder genauso beim PC. Meine Mutter und meine eine Schwester ist z.B. so eine. ;)
HBBTV zu Olympia war auch der absolute Hit. ;)
 
Einzig die Streaming Funktionen der Sender finde ich ansprechend. Zum Beipiel bei Olympia konnte man diverse Online Streams wählen wo halt gerade die Sportart lief die einen Interessiert hat. Oder bei den Privaten die verpassten Serien. Das finde ich schon gut.. Youtube ist auch nocht ganz ok.. aber der Rest .. naja :)
 
Da mein PC nen HDMI ausgang hat und mein Fernseher nur 5 Meter daneben steht ist das ganze so um einiges Handlicher und wenn ich mal wirklich faul bin Schnapp ich mir mein Tablet und Verbind mich mit Splash Top zum PC. ^^
 
@Geartwo: Dacht ich mir auch.
 
Ich hab ja zwei Theorien:1. Apple macht die Dinger irgendwann mal wirklich brauchbar bzw leicht und flüssig zu Bedienen. Jetzt versucht man sich bei Samsung und Co mit Features zu übertreffen. Ein Blick aufs wesentliche ist oftmals viel besser ! Dann nutzt es auf einmal jeder. Ich denke Potential ist genug da!

2. Es wird irgendwann möglich sein so Teile selbst zu installieren, sei es auf Google Tv oder Ubuntu TV Basis. Wenn man dann alles in einem Gerät hat, sprich HTPC Receiver und Co, dann kann man mit den Teilen machen was man will. Ein Tv mit XBMC wäre doch richtig klasse! nichts finde ich unpraktischer als 5 Fernbedienungen samt extra Geräten !
 
@Lessi: sehe ich ähnlich.. ich denke wenn man z.b sowas wie die Apple TV aufbohren würde wäre das ein Anfang. das Problem ist die uneinheitliche Bedienung bei jedem Hersteller und die Masse an Funktionen.. heutzutage verkaufen sich auch Geräte gut die nicht Tausende Funktionen haben und trotzdem die Basics abdecken. eine Anlehnung an mediacenter Oberflächen wie plex, xbmc wäre sicherlich gut.. und dann noch Integration von livetv ein Traum ;)
 
@Lessi: Pff Apple wird nur alles noch teurer machen und wieder eigene Standards durchdrücken. (als ob es nicht schon mehr als genug offene Standards gäbe) Ich sehe keine Vorteile in einem vernagelten AppleTV. Klar, wer eh schon alles von Apple hat könnte sich freuen, aber ein TV hat für mich universal zu sein und Apple ist das genaue Gegenteil. Nur meine Meinung.
 
Also bei mir hat mein Samsung Internet verbot! Jedesmal wenn ich was nutzen wollte, kam ein zwangsupdate welches 5min mindestens gedauert hat und den tv unnutzbar gemacht hat!
 
@Magguz: Tja, mit nem LG Fernseher kannst du trotz Update ganz normal fernsehen. Mal davon abgesehen das Samsung TVs überteuert sind...
 
@Sapo: Viel teurer als LG sind die aber auch nicht. Und du hast wohl noch nie Fernseher von Sony, Loewe, etc angeschaut...
 
@adigo75: Ich habe hier nur Samsung mit LG verglichen, da es direkte Konkurrenten sind. Die von dir genannten Hersteller, sind nicht der Rede wert, weil diese sowieso für einen normaldenkenden Menschen nicht ins Haus kommen. Da muss man wirklich zu viel Geld auf dem Konto haben, denn der Mehrwert hält sich in Grenzen.
 
@Sapo: Neee überteuert sind die nun wirklich nicht... Und LG habe ich auch noch hier rumstehen, mir hat das Bild nicht wirklich gefallen von den neuen LGs... Deshalb kam ein Samsung...
 
@Sapo: Tja, hast Du Dich schonmal gefragt, warum die Geräte von LG im wahrsten Sinne des Wortes so billig sind? Mal davon abgesehen könnte ich mich jetzt hier in ellenlangen Abhandlungen über EMV-Richtlinien auslassen, aber ich will ja keinem den "Spaß" an seinem "tollen" Gerät verderben, das ist eher Sache der BnetzA. Ja ich weiß, das auch der billigste Asienschrott ein CE-Siegel hat, damit er legal unseren Markt überschwemmen kann. Nein, das CE-Siegel ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist, weil es die Hersteller, ohne jegliche Überprüfung auf Einhaltung der EMV-Grenzwerte durch staatliche Institutionen, selbst anbringen dürfen. Und jetzt her mit dem Minus <eg>
 
Sollen die erstmal Smart TV machen. Das was ich bisher gesehn hab war nicht Smart. Langsam, unhandlich. Ansonsten nur Werbeapps. Das einzige was eventuell brauchbar wäre, is Youtube aber bis man da was gesucht hat über die Fernbedienung, geht gar nicht.
Das einzige was ich nutzen würde wäre Streaming oder direkt Filme abspielen. Beim Streaming hörts dann auch schon auf. Windows-Netzwerkfreigaben geht nicht. Spulen über Netzwerk ist auch nicht möglich, nur wenns direkt über USB angeschlossen ist. Da lob ich mir meinen WDTV Live, da kommt bisher kein Samsung TV ran.
 
Ich nutze so ziemlich jede Funktion die mir mein SmartTv anbietet, aber revolutionär ist das alles nicht, ich glaube das wissen die Kunden auch.
 
Wenn man wenigstens richtig damit noch surfen könnte, wäre cool.. aber nur die "Apps" benutzen, die die einem vorgeben? Ne danke!
 
Soviel dann zum sogenannten "Social-Crap-Mitmach-Fernsehen"... für mich ebenfalls sinnloser Müll, ob das in der Glotze als Smart-TV eingebaut ist oder extra läuft, einfach nur Schwachsinn. Wenn ich einen Film, eine Show oder Sport gucken will, dann habe ich garantiert kein Bock noch nebenbei herum zu twischern oder zu chatten. Aber auch reine Internetfunktionen auf der Glotze sind Blödsinn. Wenn ich die Glotze anhabe,will ich fernsehen und nichts anders.
 
Ich würde es tatsächlich nutzen! Es funktioniert nur beschissen bis gar nicht!
Beispiel, Olympische Spiele: Da wurde nur ein Kanal von 6 möglichen im Live TV gezeigt. Die anderen 5 gab es über nen Stream. Also HbbTV aktiviert und siehe da, die Streams sind sichtbar. Einen ausgewählt und es kam genau 2 Sekunden ein bild mit Ton und danach eine Fehlermeldung, dass mein Gerät nicht unterstützt wird. Der TV ist gerade mal 8 Monate auf dem Markt gewesen.
Auch YouTube würde ich gerne nutzen aber das ist sooo umständlich... Selbst der Kauf einer xBox hat nichts besser gemacht. Die Youtube App funktioniert zwar, aber das eingeben über den Controller ist ja furchtbar! Also die App Smartglass runtergeladen um mit dem Smartphone auf einer Virutellen Tastatur etwas eingeben zu können... funktioniert mit der YT App nicht! Die Entwickler wollen einfach nicht, dass man ihre Software nutzt!!
 
@FatEric: Dann kauf dir ein Chatpad, bekommst du gebraucht schon für ca. 15€ ;) http://www.amazon.de/Xbox-360-Chatpad-Messenger-Kit/dp/B0042P941U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1356608383&sr=8-1 30€ für ein neues :)
 
@Knerd: Ja schon, aber wieso schon wieder extra Hardware? Ich hab nen Nexus 7 und brauche nicht schon wieder nur für diesen einen zweck ein Gerät für den Sofatisch... Ich meine die Smartglassapp funktioniert mit dem Internetexplorer auf der Xbox doch auch halbwegs gut, aber in der Youtube app kannste die virutelle Tastatur nicht einblenden! Sorry, das muss denen längst aufgefallen sein und da muss ne Lösung her, wenn man den Anspruch hat, gute Ware an den Kunden auszuliefern.
Aber danke für den link
 
@FatEric: Das hängt vom Hersteller der YT-App ab. Xbox Music und Video unterstützen Smartglass z.B.
 
@FatEric: wer tatsächlich eine spielekonsole als medienzentrale missbraucht, der muss sich doch nicht wundern.... wobei youtube an sich recht passabel auf der box läuft. aber trotzdem hätte ich da eher einen mac mini angeschlossen als ne konsole um solche funktionalitäten nachzurüsten.
 
@Rikibu: In einer Windowsumgebung? Außerdem ist ein Mac Mini für solche Zwecke viel zu teuer. Die Xbox, genauso wie die PS3 kann man sehr gut als Mediacenter nutzen.
 
@Knerd: dann sollte man aber seineansprüchean Funktionalität und Flexibilität massiv senken. Die Konsolen kommen ja grad mal so mit Nas Daten zurecht
 
@Rikibu: Ich kann Filme von meinem Laptop oder Server problemlos in FullHD streamen. Auch das Windows Media Center lässt sich problemlos nutzen. Und vorallem, ich brauche keine Tastatur und keine Maus, ich habe einen kleinen Controller mit Chatpad.
 
Ich glaube, dass sich Smart-TV erst richtig durchsetzt, wenn es für den DAU von nebenan intuitiv bedienbar ist. Mein Vater (68) überlegt im Moment, ob er sich so ein Teil zulegt, und seinen (wirklich) alten Laptop über Board schmeißt. Grundsätzlich ist die Idee gut, da er außer eMail und bissl Webbrowsing nichts weiter benötigt. Allerdings sollten die Hersteller schon ein Rundum-Sorglos-Paket schnüren, welches den Nutzer am nicht merken lässt, dass er jetzt auf einem TV online ist und nicht mehr mit dem gewohnten PC/Laptop. Und dazu gehört für mich auch eine Tastatur und Maus, welche spezifisch auf das erworbene Gerät angepasst ist. Für den versierten Nutzer ist Smart-TV sowieso nur ein nettes Gimmick, um schnell mal was zu recherchieren oder ein YT-Video anzuschauen, ohne erst den Rechner hochfahren zu müssen.
 
@tommy1977: maus muss nich unbedingt sein. ein ptrackball genügt da auch. ohne werbung machen zu wollen, technisat hat mit der isio tastatur genau diesen weg beschritten. tastatur mit trackball indegriert, den du per daumen steuerst. so musste nix auf m tisch rumschieben, kannst das keyboard auf den schoß nehmen und kannst schnell tippen und mit daumen navigieren...
 
@Rikibu: Ja genau...so in der Art. An einen Trackball können sich sicher viele noch gewöhnen. Man muss aber bekannte Bedienkonzepte aufgreifen, sonst geht das echt in die Hose.
 
@tommy1977: Man nehme einen ganz normalen TV, ohne überflüssigen Schnickschnack den man nicht braucht aber trotzdem bezahlt, dafür mit gutem Panel. Dazu packe man einen HTPC, den man erstklassig auf die eigenen Bedürfnisse maßschneidern kann, und besorge sich noch eine der vielen verfügbaren drahtlosen Tastaturen mit integriertem Touchpad (mein Liebling ist da die "DiNovo mini" von Logitech). Fertig ist das ungetrübte Multitainmentvergnügen für's Wohnwimmer. Smart-TV's kaufen imho nur Leute, die es nicht besser wissen (wollen). Die Werbung hat halt immer Recht <scnr>. Sorry falls ich damit jemandem auf die Füße treten sollte, aber so sehe ich das nunmal. Was passiert, wenn am Smart-TV eine Komponente ausfällt oder nicht mehr den persönlichen Anforderungen entspricht? Man darf gleich das komplette Gerät austauschen! Daß die Hersteller die Lebendauer ihrer tollen Geräte bewusst beschneiden, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Mit einem HTPC wird einem nur selten ein wirtschaftlicher Totalschaden ins Haus stehen, und man hat obendrein eine Skalierbarkeit der Ausstattung, die einem KEIN Smart-TV bieten kann. Egal in welcher Preisklasse. Mit einer SSD als Bootlaufwerk ist der HTPC übrigens genausoschnell einsatzbereit, wie der TV an dem er angeschlossen ist.
 
@starship: Und das erklärst du mal einem 60+. Ein HTPC ist immer noch ein PC und somit konfigurations- und pflegebedürftig. Allein schon das Bewusstsein, den TV und einen Computer einzuschalten, hält viele von dieser Lösung ab. Solange das ganz funktioniert, mag dies sicher eine beherrschbare Alternative sein, aber wer selbst schon mal einen HTPC gebaut hat, weiß, wie problembehaftet solche Systeme sein können.
 
@tommy1977: Das erkläre ich dem 60+, der offenbar bisher auch mit seinem Laptop zurechtkam? Krieg ich hin ;). Wenn wir jetzt mal ganz kurz das Thema "Smart-TV" außen vor lassen: bisher hat es die Leute auch nicht vor ein unlösbares Problem gestellt, 2 (oder mehr) Geräte einzuschalten, um fernsehen zu können. Aber auch das kann man vereinfachen, zum Bleistift mit einer Fernbedienung alá "Harmony One", die funktioniert auch mit dem HTPC. Zumindest bei mir, nur noch eine für alles. Man aktiviert dann nur noch auf der Fernbedienung zB das vorher selbst eingerichtete Profil "TV" und den Rest macht sie allein (alle Geräte einschalten und konfigurieren), je nach gewünschter Funktion steuert sie dann das richtige Gerät an (zB Lautstärke am TV, Senderwechsel am HTPC). Die macht auch dann noch mit, wenn ein drittes Gerät hinzukommt, wie zum Beispiel ein AV-Receiver für ordentlichen(!) Raumklang. Ein sauber eingerichteter HTPC macht mit Sicherheit nicht mehr Probleme als ein Smart-TV oder irgendeine Set-Top Box. Updates und Backups macht er 1mal in der Woche automatisch. Sollten doch mal alle Stricke reißen, drückt man den Resetknopf und alles wird gut. Ich habe schon mehrere unterschiedliche HTPC für Familie/Freunde gebaut und eingerichtet, bis jetzt sind alle ausnahmslos begeistert. Auch die älteren Semester, einer steht zB bei meinen Großeltern, und die sind 70+. Bis jetzt wurde noch nicht ein Ausfall berichtet, der älteste HTPC ist seit fast 2 Jahren beinahe 24/7 im Einsatz. Wenn doch mal Wartungsarbeiten nötig waren, bezog sich das meist auf eine simple Aufrüstung (DVD raus, BD rein, Upgrade Win XP auf Win 7 etc.). Die eigentliche Konfiguration ist idR mit der Erstinstallation abgeschlossen. Der Pflegeaufwand hält sich bis auf die automatischen Updates in Grenzen, da auf einem HTPC nicht dauernd Hard- und Software gewechselt wird, wie das vielleicht auf dem "normalen" PC der Fall ist. Geht doch mal was daneben, holt man einfach das wöchentliche Backup zurück. Man könnte theoretisch sogar auf das Backup verzichten, da nach der Inbetriebnahme eines HTPC kaum noch Daten verändert werden. Das beschränkt sich auf die Windows Updates, die EPG Daten und vielleicht noch die eigenen TV-Aufzeichnungen. Okay, wenn man noch Emails damit verarbeiten will und kein IMAP verwendet, dann kämen die paar MB auch noch dazu, aber dann hörts schon auf. Den Rest kann man sichern, indem man nach der fertigen Einrichtung einfach ein Image des Systems anfertigt. Ich hoffe, ich konnte Deine Einwände einigermaßen entkräften :-)
 
@starship: Sehr schöne Ausführung. Und meine Einwände brauchst du nicht entkräften, ich weiß schon, worauf es ankommt. Aber man hat ja auch das Ohr an der (älteren) Masse. Und meinem Vater brauche ich sowas gar nicht anzubringen, der blockt von vornherein ab. Ab einem gewissen Alter bekommt man diesen (Um)denkschwung nicht mehr in die Köpfe der Leute, wenn es diese nicht von selbst tun. Aber wie gesagt, wenn alles so super funktioniert, wie du es ausführst und es mit der richtigen Einrichtung auch tut, dann ist so ein HTPC eine feine Sache.
 
Das ganze ist vom Grundsatz her gut gedacht, kränkelt aber in der Umsetzung dürftig vor sich hin. Es gibt geräte, die können nicht simultan TV und Internetbrowser anzeigen, somit ist natürlich die Interaktion zwischen laufendem TV Programm und Internet nur bedingt spaßig für den Anwender. Vielleicht kommen aber diese smarten Fernseher einfach zu spät, in zeiten wo in vielen Haushalten ein ipad oder ähnliches vorhanden ist um simultan zum TV Programm informationen viel bequemer abzurufen sind, anstatt mühsam per Fernbedienung irgendwelche Texte reinzuknibbeln... Ebenso nervig ist bei diesem ganzen gesmarte die Tatsache, dass ich für jeden popeligen Dienst einen extra Zugang brauche - wieso kann man das nicht mit einer einzigen ID zusammenfassen und jeder Anbieter der mit den TV Herstellern einen Deal gemacht hat, lässt sich mit dieser ID auch nutzen. kotzt mich zb. tierisch an, dass ich überall extra meine Logindaten reinhämmern muss und nichts standardisiert ist bei diesen TV Apps. jeder machts anders. mal sieht die Tastatur aus wie ne Handytastatur, mal wie n vollwertiges Bildschirmkeyboard... da ist viel Potential einfach gelinde gesagt verkackt worden... von fehlenden Standards und der hakeligen Steuerung, bis hin zur teils abgrundtief schlechten Bedienung (hallo samsung) ist da einfach vieles im argen. viele werden auch einen 3d fernseher haben obwohl sie das flache 2d tv anschauen... wobei bauer sucht sau auch in 3d nicht an tiefe gewinnen würde...
 
Wie "smart" jene sich so nennenden Geräte sind, sieht man u.a. hervorragend, wenn man mal eine Mehrzahl von Sendern sortieren will - man gewinnt den Eindruck, als hätte noch niemals irgendjemand bei Samsung, Loewe, Sony oder wem auch immer mal mehr als 30 Sender sortiert. Tatsächlich würde ich mir wünschen, dass Apple diesen Markt tatsächlich betritt und die Bedienung des TV "neu erfinden" (mal in ihrem Marketing-Sprech gesagt). Wahrscheinlich würde dann der Großteil der Leute hier wieder ellenlange Texte darüber verfassen, dass Apple ja nichts erfunden hätte, Samsung viel mehr und viel besser und überhaupt... und dabei - wie auch bei den Mobiltelefonen - verkennen, worum es den meisten Leuten tatsächlich geht: eine möglichst simple Nutzbarkeit der wesentlichen Dienste und nicht zig "Features", von denen viele einfach nicht oder nur schlecht nutzbar sind. Wenn ich mir z.B. bei Samsung alleine diese Beleidigung von Fernbedienung ansehe oder, dass man nicht direkt aus dem EPG die Aufnahmelänge um einige Minuten anpassen kann oder ... Von der "Internet-Experience" *hüstel* mal ganz abgesehen. Oder ... Ach, man wird ja noch träumen dürfen...
 
@LostSoul: in der Tat, Samsung ist da die absolute Härte was Sendersortierung angeht. allein die Tatsache, dass ich Sender aus verschiedenen Tunern (bei Multitunergeräten) nicht in eine Liste unterbringen kann, ist an Dümmlichkeit nicht mehr zu überbieten. Die komplizierten Menüstrukturen beim Sortieren und die Kombination mit Farbtasten ist schon selten dämlich... da können auch nur Koreaner drauf kommen das genau so zu lösen. Da lob ich mir ehrlich gesagt Technisat, deren Funktionalität und Bedienkomfort ist ungeschlagen, auch wenn die Geräte etwas teurer sind. sie lassen sich aber wenigstens ordentlich handhaben...eine komplexe Senderliste sortier ich am Isio ruck zuck um, ohne quell oder zielnummer für den programmplatz über ziffern eingeben zu müssen (so isses bei sony und samsung)
 
Die sollen die Dinger lieber richtig mit Linux ausstatten, damit man n paar Sachen mit machen kann (bspw. Cardsharing etc...) ^^...
 
@legalxpuser: willste deine pokemonkarten mit anderen teilen oder was...
 
Das beste an den Samrt-TV Geräten ist: "Hi Bitch einschalten" :)
 
hm was soll mann dazu sagen ? früher hat mann nen neuen tv gekauft wenn der alte nicht reparierbar war, wenn mann sich mal zusammenrechnet ne sehr gute röhre so 1500 - 2500€ damals DM :-) und alle 3-5 jahre mal ne reperatur ( obwohl in der anleitung immer standt 1-2 reperaturen im jahr sind normal ) und heute alle 2 jahre neues gerät oder besser jedes jahr ein neues, für 2-3 funktionen die eh nix taugen, ich hab nach meinen letzten crash die alte 82er löwe röhre aufgestellt und muss sagen einfach super, brauch kaum die anlage anmachen so gut ist der sound mit BASS, den rest erledigt meine kleine box office und ein nas was kaum strom verbraucht. aber die industrie hat es ja geschaft der heutigen generation den ganzen müll jedes mal aufs neue zu verkaufen.
 
Smart TV: Kein Hersteller der das Potential nicht künstlich beschränkt! Solange ich nicht an meine Aufnahmen ran komme, Streaming nur wenige Formate unterstützt und jeder sein eigenes Süppchen kocht ist das Thema für mich absolut uninteressant. Mein HTPC wird wohl noch lange im Einsatz bleiben müssen.
 
Ist doch eigentlich nichts Besonderes und betrifft auch andere Geräte, z.B. Smartphones. Wer nutzt dort wirklich ALLE Möglichkeiten komplett aus. Und viele kaufen sowas ja auch um sagen zu können, ich habe das neueste und beste Gerät und das ist mit X und Y und Z usw. usw. ausgestattet. Ich kann mir das eben leisten (ohne dabei zu erwähnen aber nur auf Kredit oder so!).
 
ich habe auch ein Smart TV. Aber wer möchte bitte auf webinhalte zugreifen wenn die URL auf einem 10 stellingen nummernblock eingegeben werden muss. Ein titel für youtube eigeben ist die hölle. Zum glück habe ich jetzt die WII U mit der man per toutchscreen bequem eine URL oder Youtube suchanfragen eingeben kann. Für alle anderen sind apps wie zappotv hilfreich.
 
Im Prinzip, haben wir im Moment im TV-Markt die gleiche Entwicklung wie bei den Smartphones, bevor Apple den Markt neu aufgemischt hat.. Die TV-Hersteller verbauen mega lahme Hardware und das Userinterface ist eine Katastrophe.. Im Prinzip müsste in jeden SmartTV eine leistungsfähige ARM-Plattform rein mit nem Appstore.. und dann bräuchte man noch ein intuitives Bedienelement mit dem man den Browser steuern und Eingaben tätigen kann.. Was mich bei den meisten TVs auch nervt ist die enorme Beschränkung der Video und Tonformate.. MKV und DTS bzw DTS Downmix sollte eigentlich schon längst überall Standard sein..
 
Tja.. es liegt wohl einfach daran, dass 90% der sachen total scheisse implementiert sind und quasi unbedienbar sind.. insb. fuckebook und internet!
Skype hingegen funzt auf meinem LG (mit zusatzkamera) einwandfrei und eines der geilsten features, die ich den letzten jahren gesehen habe!
 
@HansDerRetter: UNBEDIENBAR, ist das Stichwort - sehe ich ganz genau so. Habe einen LG der eine satte Sekunde braucht bevor er auf den Knopfdruck an der Fernbedienung reagiert ! Zugleich ist es nicht möglich als Alternative zur Bildschirmtastatur eine drahtlose Tastatur am USB zu betreiben - komisch am alten Modell der wii ist das gar kein Problem ! Von der Verschachtelung von Menüs und den teils unmöglichen Namensgebungen mal gar nicht zu reden ...
 
Ich besitze auch einen Samsung Fernseher mit Smart TV, aber der Fernseher hängt an meinem Rechner und wird zu 95% für BDs genutzt, im Fernsehen läuft ja eh nichts mehr. Ich habe auch noch nie die ganzen Funktionen wie Internet am meinen Fernseher deshalb genutzt, weil der PC einfach mehr kann.
 
wären die Fernseher von heute wirklich "smart" würden die sagen "da läuft so viel Scheiße, das schau ich mir nicht an" - und würden konsequenterweise den Dienst aus Protest verweigern...
 
@Rikibu: oh ja das kommt bestimmt gut beim Kunden an... Du solltest Chef in den bekannten TV-Firmen werden...
 
Habe auch einen Samsung Smart-TV. Was da angeboten wird ist einfach nur Schrott (eine Ausnahme, die Tagesschau App). Mein TV ist über HDMI (Graka HD7870) an meinem Rechner angeschlossen, der Ton kommt über Optical Toslink. Als Couch-Keyboard habe ich das ''Speedlink SCION Trackball Media Keyboard'', ich schaue viel BR auf dem TV und mit dem Keyboard lässt sich auf vernünftig auf einem 40'' im Internet surfen. Ich brauche auch in Zukunft diesen eingebauten Mist nicht. Leider werden die Hersteller, wie immer, nicht auf die Kunden hören und die TV weiter zumüllen.
 
@Foxyproxy: Warum sollten die Hersteller auch auf die Kunden hören? Solange wie jeden Mist kaufen den man uns vorsetzt, haben die gar keinen Grund dazu. Wir werden immer genau das bekommen, was wir aufgrund unseres Konsumverhaltens(!) verdienen :-p
 
Abgesehen von Sicherheitsproblemen, ist Samsungs SmartTV nicht nur extrem träge, sondern stürtzt auch noch regelmäßig ab (u.a. auch die MaxDome App) - und lässt sich sehr schlecht bedienen - spätestens wenn man das 2. mal ein Kennwort via Fernbedienung eingegeben hat, weil die App abgeschmiert ist vergeht einem sehr schnell die Lust auf die Technik.
Das ist bei 2000 EUR TVs eine Zumutung!!
 
LG ist auch ein Scheiss, keine Apps in Ihrem Land verfügbar, na toll!!! Davon abgesehen braucht dieser Scheiss BlueRay Plaer so lange zum starten das mein Fernseher sagt, kein Audiosystem gefunden, wozu der Ganze HDMI Blödsinn wenn es eh nicht funktioniert und ich doch 2 Fernbedienungen brauche, das ist alles nicht ausgereift...
 
Ich sag's mal so: SmartTV könnte so viel zum klassischen Fernseh-Erlebnis hinzufügen. Live-Abstimmungen (z.B. bei Gameshows), Chat, Zusatzinformationen zum Programm / Inhalten im Programm, Live-Chat zur und in der Sendung, und und und... könnte alles so schön sein. Problem nur: A) Die Fernsehsendungen und Formate, die momentan bei uns im Fernsehn laufen sind für sowas hinten und vorne nicht ausgelegt (ich gehe an der Stelle jetzt bewusst nicht auf den generellen Inhalt der Fernsehsendungen ein. Über die Qualität von RTL2 & Co. müssen wir uns nicht unterhalten, glaube ich) und B) Die Umsetzung bei den Fernsehgeräten ist sowas von grottenschlecht, dass es echt keinen Spaß macht. Bis die TV-Geräte und die Sendungen wirklich "Smart" und interaktiv werden (erst bei interaktiven Sendungen macht ein "SmartTV" auch wirklich sinn), vergehen sicherlich noch ein paar Jahrzehnte...
 
@RebelSoldier: theoretisch schön gedacht, aber die neuen Internet Inhalte der TV Sender sind doch gar nicht wirklich gewünscht. wie sollen Abstimmungen denn aussehen? und wer bzw. wie soll damit Geld verdient werden? immerhin werden fleißig 0137er Nummern für dsds und co. geschaltet... soll diese Einnahmequelle künftig wegfallen und durch ein manipulierbares (vom user) form element auf ner frickeligen Webseite ersetzt werden? wieso sollten tv schaffende ernsthaft interesse daran haben, das Internet mit einzubeziehen? die wollen das du deren sendungen guggst und nicht das du dich nebenher noch mit internet beschäftigst... hier prallen 2 welten aufeinander die zu keinem konsens zu bringen sind... und die tv hersteller sind mittendrin und machen gleichermaßen den bückling für die sender und die kunden...
 
Hmm.. ich nutze es schon. Was mich an den Samsung TV´s mehr stört ist das Programmanagement und die Sendervorschau. Beides totaler Mist.
TV aus Standby und keine Programinfos da.
Und Sender sortieren ohne Software ist der Horror!
 
Also ich nutze auch SmartTV für Maxdome und meine USB Festplatten mit TV Aufnahmen. Was mich beim Smart TV am meisten stört ist das es keine gescheite App gibt um die FAVORITEN TV Sender einfach Ordnen zu können. Das müsste doch in der heutigen Zeit einfach zu Programmieren sein.
Bei meinem 1 Jahr alten Samsung Smart TV ist die App dafür jedenfalls zum kotzen.
 
NPD-GROUP? O.o
 
ich surf seit wochen nur am tv (samsung) , habe mir den firefox zum smart tv runtergelagen ,ich kann maus und tastatur am tv anschließen,funktioniert alles wie am pc, den pc traue ich mich gar nicht mehr hochzufahren weil der warscheinlich erst mal stundenlang irgend welche updates läd , wenn ich das galaxy noch anschließe kann ich über allshare sämtliche apps zum smart tv hinzufügen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles