YouPorn-Betreiber droht eine lange Haftstrafe

Dem in einem Brüsseler Vorort verhafteten Unternehmer Fabian Thylmann, der eine ganze Reihe von populären Porno-Angeboten im Internet betreibt, droht eine lange Freiheitsstrafe. mehr... Steuern, Finanzamt, block Bildquelle: Markus Rödder / Flickr Steuern, Finanzamt, block Steuern, Finanzamt, block Markus Rödder / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was bei Millionenfacher Steuerhinterziehung nicht mehr wie Recht wäre, jeder Arbeitnehmer muß Steuern zahlen. Allein der Aufbau eines Firmengeflechtes zeigt schon das Vorsatz dahinter steckt.
 
@GerdGyros: ...so ein Schmarrn. Bis nicht die ganze Schuld bewiesen ist, jeder bis dato als unschuldig zu betrachten. Und Firmegeflechte sind kein Indiz für kriminelle Machenschaften. Schau Dir andere Firmen an, wie Apple, Siemens, BMW...
 
@Maria1975: Benannte Firmen sind nicht "besser", sondern haben nur die Schwachstellen in unseren Finanzsystemen gefunden, um steuern legal zu hinterziehen. Rechtlich vllt okay, moralisch aber mehr als verwerflich
 
@Slurp: guten morgen, ich denke Sie sind ein Steuerexperte oder?
 
@Slurp: Steuern Sparen != Steuern hinterziehen (auch legal). Außerdem gibt es ja nicht nur steuerliche Gründe für mehrere Tochtergesellschaften. Haftungsgründe sind ein anderer. Oder um bei großen Unternehmen die Hierarchien flach halten zu können
 
@Slurp: "...Schwachstellen in unseren Finanzsystemen gefunden..." - gefunden oder dank ihrer Lobby mitgestaltet? ... aber egal ... Mir leuchtet der vorliegende Fall nicht ganz ein. Der Unternehmer lebt in Belgien, Firmensitz ist Luxemburg und ich gehe mal davon aus, dass er in diesen Ländern seine Steuern ordnungsgemäss abgeführt hat - ansonsten wären diese Länder bereits auf der Steuerhinterziehungszug aufgesprungen. Die ganze Mehrwertsteuer-Geschichte scheint mir recht konstruiert... z.B.: Ich lebe mittlerweile in den USA und mache (wie jetzt über Weihnachten) noch gelegentlich Urlaub hierzulande... wenn ich jetzt aus den USA eine Seite wie Winfuture aufrufe, die ja auch genug Werbung enthält, führt Winfuture dann auch Umsatzsteuern für meine Clicks in die USA ab? ... Mir scheint dem deutschen Staat ist mittlerweile kein Mittel zu billig um zumindest einen kleinen Teil der Gelder die er durch Misswirtschaft in den Sand setzt anderswo "einzutreiben", damit dann die Bilanz vielleicht etwas besser aussieht. Wenn ich an meinem Wohnort, an meinem Firmensitz alles ordnungsgemäß versteure, sollte das wohl reichen... das Internet ist nun mal ein Medium mit einer internationalen Präsenz... ich möchte das Chaos nicht erleben wenn jetzt jeder anfängt zu schauen wer aus seinem Staat welche werbefinanziete Seite anklickt und den Anbietern dann ne Rechnung über Umsatz-/Mehrwertsteuer schickt...
 
@Slurp: ich gebe Dir vollkommen Recht. Aber von Moral darf man leider in der heutigen Geschäftswelt nicht mehr reden. Der Begriff Moral ist mit den AGBs und geschäftlichen Handeln von Apple etc. absolut unmoralisch geworden. Aber solange wir Konsumenten da mitspielen, wird es nicht besser sondern nur noch schlimmer werden, traurig aber wahr...
 
@Maria1975: Wäre er kein Internet Unternehmer sondern VW-Manager würdest Du anders urteilen. lächerlich sowas.
 
@GerdGyros: Nein würde ich nicht. Lies mal was VW und andere "Säulen der Wirtschaft" für Dreck am Stecken haben. Am einfachsten sieht man es bei der Deutschen Bank. Hier sind aber die Interessen anders gelagert. Da wird dann nur ab und zu ein Bauernopfer gebracht um von den restlichen Sauerreien abzulenken...
 
@GerdGyros: Liebe Liebenden, wir haben uns hier im Internet versammelt und wissen daher alle längst: the internet is for porn! http://www.youtube.com/watch?hl=de&v=T-TA57L0kuc&gl=DE Es ist schon lange überfällig, das Youporn endlich als gemeinnützig anerkannt wird. Sex ist ein menschliches Grundbedürfnis, wie schlafen, trinken und essen. Sex sollte OpenSource sein, jeder Mensch sollte die Stellungen nachahmen, frei kopieren, verändern und ja, auch verbessern können dürfen. Sex sollte möglichst kostenlos sein, gemeinnützig und Steuerfrei!
 
@GerdGyros: " Allein der Aufbau eines Firmengeflechtes zeigt schon das Vorsatz dahinter steckt." Weil?!
 
@GerdGyros: Steuerhinterziehung ist nicht in Ordnung. Das als Vorbemerkung. Der Gesetzgeber ist hier gefragt klare Gesetze zu beschließen. Die Großfirmen haben heute ein Beraterkonstrukt, welche die Gesetze bis aufs Komma zu ihren Gunsten ausnutzen. ZU Recht.
Aus dem gleichen Grunde bin ich fast überzeugt, das die relativ kleine Pornonummer (sh. oben) als Demonstrationsobjekt für die Unfähigkeit des Gesetzgebers herhalten muß - und am Ende leider nicht bestraft werden kann - weil (sh. meine Begründung ...)
 
"sie haben einen Datenbestand von mehreren Terabytes gesichert" den dürfte über weihnachten nicht langweilig sein mit so viel p0rn auf der platte :p
 
###
sind für die Ermittler nun nachzuvollziehen - sie haben einen Datenbestand von mehreren Terabytes gesichert.
###

Das liest sich echt gut ;-)
 
@sonnengras: da wollen doch alle was davon einsehen können
 
@sonnengras: alles schon kopiert und archiviert unter "Eigene Videos":)
 
" schon bei einer Million Euro hinterzogener Steuern eine Haftstrafe ohne Bewährung verhängt werden. " - Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger, Gewalttäter kommen besser weg, kosten ja Geld. Welch ein tolles System wir doch haben, NICHT?!
 
@gestank: Ich habe das deutsche Rechtssystem verstanden Ja[ ] Nein [ ]. Hört mal auf mit vergleichen. Strafen werden nicht gegenüber gestellt. Bei Mord gibt es übrigens keine Bewährung. Man kann natürlich Sagen das die Strafen für Missbrauch etc zu gering sind. Aber Beide Strafen gegenüber zu stellen ist einfach nur blöd.
 
@ThreeM: du hast natürlich recht. ein direkter vergleich is quatsch. aber du selber sagst ja auch das bei missbrauch das strafmaß viel zu gering ist. und darum gehts eigentlich. die strafzumessung ist inakzeptabel.
 
@gestank: Ernsthaft. Halt die Backen still, wenn du dich schon nicht informieren willst, um dein beschränktes Weltbild nicht zu zerstören. "Mißhandlung von Schutzbefohlenen" (§ 225 StGB): bis 10 Jahre; Steuerhinterziehung (§ 370 AO): bis 5 Jahre bzw. bis 10 Jahre bei schweren Fällen. Mord, Vergewaltigung etc. sind dann lebenslänglich mit entsprechenden anderen Auflagen (keine Bewährung, anschließende Sicherheitsverwahrung etc).
 
@zwutz: bis 10 jahre das, bis 5 jahre dies. frage: wird das auch so angewandt? mit sicherheit nicht. das hängt vom jeweligen gericht ab. wie war das nochmal mit den bahnhofschlägern die einen bewusstlos getreten haben? wie lange waren die nochmal im knast? waren die überhaupt im gefängnis? aber wehe dem du hinterziehst steuern. da kommt das höchstmaß zum tragen. also hier 10 jahre? das ist doch lächerlich. was tut mehr weh? die hälfte seines vermögens geht stiften oder 10 jahre in den bau? also ich wähle letzteres und hab bis zum ende meiner tage ein richtig schönes leben.
 
@gestank: Du kannst das Strafmaß schon bei zwei ähnlichen Fällen nur vergleichen, wenn du die Details des jeweiligen Verfahrens kennst. Bei völlig unterschiedlichen Fällen ist das unmöglich. Es gibt viele Faktoren, die zum Strafmaß führen, allein also auf die verhängte Strafe zu schauen ist Schwachsinn und dient nur dazu, am Stammtisch oder als Bild-Redakteur mal wieder Stimmung zu machen wo sich jeder mit ein wenig Ahnung sofort an den Kopf fassen würde. Auch dein letzter Post zeigt, dass du nur polemisieren willst, die Fakten dabei aber ignorierst
 
@zwutz: kk ich sags jetzt nix mehr dazu, ist ein schwieriges thema und hab verwackeltes halbwissen, geb ich zu. zum glück muss ich auch nicht entscheiden, was passieren soll. am libesten würd ich den thread auch löschen, kann ich aber nicht. in diesem sinne frohe festtage :)
 
@zwutz: magst zwar mit recht haben, das steht ausser frage aber wenn man sich diverse gerichtsurteile die öffentlich werden mal anschaut bekommt man schon nen problem mit der deutschen rechtssprechung...oft ist es so das sich die richter nicht an die grundlagen halten..wie oft hört man denn: schwere vergangenheit, gute chancen für resozialisierung etc. und wenn dann wieder der fall x eintritt was der durchschnittsdeutsche mit halbwegs vernünftigem denken meist voraussieht (scheinbar im gegensatz zu den richtern) dann is das geschrei wieder groß und das hier in deutschland immer noch gesetze aus der weimarer republik aktuell sind stinkt zum himmel..wie kann ein schuldner bitte der grössere verbrecher sein..das kapiert keiner
 
@zwutz: "Mord, Vergewaltigung etc. sind dann lebenslänglich mit entsprechenden anderen Auflagen (keine Bewährung, anschließende Sicherheitsverwahrung etc)." Ähm ahja...wo lebst du denn bitte? Sicherheitsverwahrung ist noch gar nicht sicher, da spielt die EU nicht mit, also wird der Gefangene draußen rund um die Uhr bewacht und kostet Millionen. Lebenslänglich bei Vergewaltigung? Ahja deswegen werden ja ständig schon längst bekannte Vergewaltiger rückfällig und missbrauchen irgendwo in "freier Wildbahn" ein neues Opfer....
 
@gestank: Wenn man ab einer Million Haftstrafen verteilt, dann frage ich mich warum Zummwinkel so gut davon gekommen ist?! Hier wird groß ein Exempel statuiert als Abschreckung während die Fratzen wie Fitsch sich ihre eigene elitäre Welt spazieren können und Milliarden von Steuergeldern wieder förmlich verbrennen. Da scheiße ich ehrlich gesagt auf das Reizthema KiPo.
 
@RobCole: noch ist nichts bewiesen. und wenn er wirklich illigal steuern gespart hat ist es ziemlich dumm. aber ich wette, er hat so gute steuerberater, die jedes schlupfloch kennen und ausnutzen, auf legal art.
 
@gestank: Ich überleg grad wie ich dir meine Meinung über deinen "Post" sagen kann ohne zu riskieren, gebannt zu werden. Mir fällt aber leider nichts ein. Also belass ich bei einem Verweis zu Dieter Nuhr, dessen bekanntes Zitat auf dich wie die Faust aufs Auge trifft (leider nur im sprichwörtlichen Sinn)
 
@gestank: Ich kann nur zustimmen, die anderen hier "lesen", "sehen" oder "hören" echt keine Nachrichten.

Wenn jemand Steuer hinterzieht ist es nicht richtig,ok aber er tut keine etwas, ein Mörder nimmer einer Familie jemanden, ein Kinderschänder nimmt Kinder oder fügt Ihm schadewn zu, so oder ist es eiin größerer schaden, nun frage ich euch warum jemand der keinem schadt bald genauso bestraft wird ein ein Kinderschänder oder Mörder.
Eine Mutter und ein Vater die Ihr Kind verhungern lassen bekommen meist auch nur 2 - 3 Jahre haft, warum ? In meinen Augen schwachsinn.

Es mag eion schwiriges Thema sein ok, aber trotzdem stimmt an unserem rechtssystem vieles nicht...
 
ich will auch ne kopie..
 
@g100t__: hehe
 
Hätte er ein großes privates Bankunternehmen, umgangssprachlich Casino genannt, wäre er ohne Strafe davongekommen.
 
Wie gilt das bspw. mit der 1 Mio? Sind das die reinen Steuern, oder nur schon das Einkommen was zu versteuern gewesen wäre?
 
Ist YouPorn etwa noch nicht systemrelevant wie eine Bank? So ein Ärger. Als Bankster hätte er noch einen goldenen Handschlag bekommen.
 
Steuerhinterziehung... Wollte unser Staat nicht die Steuerhinterziehung fördern durch das Abkommen mit der Schweiz. Ach, ich verstehe diese Welt nicht mehr.
 
@Seth6699: Der Staat wollte mit dem Abkommen mit der Schweiz die Steuerhinterziehung nur versilbern. Es ist immer so, wenn man etwas nicht versteht ist meistens Geld im Spiel. Man hatte wohl das Geld (einige Milliarden Euro) aus diesem Abkommen in Berlin schon fest eingeplant und nun schaut man in die Röhre. Vielleicht ist das auch der Grund warum man jetzt über Steuererhöhungen (volle Mehrwertsteuer usw.) nachdenkt.
 
Hätt er mal vergewaltigt oder am Bahnhof jemand zusammengetreten...dann wäre er mit Bewährung davongekommen...Ich find Nachzahlen, Strafe zahlen und gut ist und halt in Zukunft Steuern zahlen...
 
@TalebAn76-GER-: Solche Aussagen werden auch nicht richtiger, auch wenn man die immer wiederholt ;).

Es kommt überall auf die schwere der Schuld an, das alter und und und.
Bei 10 Millionen kann man nicht mehr von "ich habe davon nichts gewusst" reden und gehört sicherlich geahndet.

Und hier gibt es auch genug vergewaltiger und schläger die eben nicht auf bewährung davonkommen.
 
@sebastian2: "Es kommt überall auf die schwere der Schuld an, das alter und " Wie ist bitte denn an einer Vergewaltigung etc. die Schwere der Schuld festzustellen? Ist es nicht obszön dass man in solchen Fällen in der Schwere unterscheidet? Das Alter, bitte was? Sobald jemand in der Lage ist so eine schwere Tat zu tätigen ist er auch alt genug nach vollster Härte des Gesetzes bestraft zu werden. Es ist skandalös das 13 jährige machen können was sie wollen und so mancher 18 und 19 jähriger noch nach Jugendstrafrecht veruteilt wird.
 
Man kann doch nicht Mehrwertsteuer auf das Internet setzen weil das Internet eben nicht einem Staat gehört und somit auch kein Staat anspruch darauf hat.
 
@Menschenhasser: Es geht doch offensichtlich darum, die neue Prüderie mit allen Mitteln gegen die Bürger durchzusetzen. Die "Steuerfahndung" ist da doch offensichtlich nur Mittel zum Zweck. Dass dabei so ganz nebenbei noch das eine oder andere Milliönchen zu erpressen ist: http://winfuture.de/news,73710.html das wird sicherlich gerne als Bonus mitgenommen. Das erklärte Ziel der Puritanistinnen ist es jedoch wohl eher, den Normalbürgern ihren Internet-Porn zu verderben. Ich erinnere da doch mal an: "denkt doch bloß mal an unsere Kinder!"
 
Ich verstehe solche Leute nicht. Lieber Steuer zahlender Multimillionär mit reinem Gewissen als immer noch Multimillionär mit der ständigen Angst im Nacken, aufzufliegen. Natürlich könnte er behaupten, dass er die Forderungen in der Form nicht nachvollziehen kann. Aber als Mensch, der sich seit Jahren oder Jahrzehnten mit seinem Geschäftsmodell und möglichen Kausalitäten im Zusammenhang mit geltenden Steuerrechten beschäftigt, sollte mit so etwas rechnen können.
 
@lazyb: So wie ich das verstanden habe, soll er (bzw als Chef einer Firma) Umsatzsteuer nachzahlen für Werbeeinnahmen die er mit einer in Deutschland populären Seite, welche aber gar nicht aus Deutschland ist, generiert. Daran erkennt man sehr gut dass die Politik das Internet bis heute nicht verstanden hat.
 
Ich frag mich, wieviele andere Seiten nicht die Mehrwertsteuer von Deutschen Kunden abziehen. Muhaha. Da bekommt sicher noch der ein oder andere Köttel in der Hose.
 
Kommt es nicht darauf an, wo genau die einzelnen Firmen der Tochtergesellschaften angemeldet sind? Ich denke, in dem Land muss man Steuern zahlen. Und ich glaube kaum, dass alleine bei der deutschen Tochtergesellschaft der Manwin Gruppe ca. 10 Millionen nicht versteuert wurden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles