GVU-Trojaner über Kinox.to & Movie2k.to verbreitet

Seit geraumer Zeit kursiert im Internet ein so genannter WinLocker, der unter dem treffenden Namen GVU-Trojaner bekannt ist. Kommt es zu einer Infektion mit dieser Malware, so wird der Rechner der Opfer gesperrt. mehr... Virus, gvu-trojaner, winlocker Bildquelle: malware.dontneedcoffee.com/ Virus, gvu-trojaner, winlocker Virus, gvu-trojaner, winlocker malware.dontneedcoffee.com/

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habt ihr Mitleid mit den Windows Trojaner Opfern, oder nicht? Schreibt mal eure Meinung dazu.
 
@Feuerpferd: Null Mitleid. Klauen will eben auch gelernt sein.
 
@Feuerpferd: Entweder verwenden die XP oder ein neueres Windows das noch nie ein Update gesehen hat ... Ich kenn genug Leute die "ins Kino gehen" aber noch nie vom GVU-Trojaner gehört haben. Also muss man mit jenen die es trifft, wohl kein "Mitleid" haben, mein feuriger Freund :)
 
@Ðeru:
So ein Quatsch. Es spielt keine Rolle, ob du dein Win XP, 7, 8 oder sonst was mit 1000 Updates installiert hast. Der Virus kommt dennoch durch.
 
@ichbinderchefhier: Also das halte ich nu mal für ein Gerücht. Seblst die GVU rät zu einem aktuell gepatchten System, da damit bekannt Sicherheitslücken geschlossen werden.
Ich hab nu schon seit3 Jahren mein System laufen und das immer Aktuell und keine Trojaner, Viren oder sonstiges drauf. Allerdings, sollte man nicht nur das System sicher halten, sondern auch die Programme.
 
@kleinespegasus: Nein, dass nutzt dir überhaupt nichts.ich bekam den GVU-Trojaner über einen zu schnellen klick bei einer Homepage für Wuselspiele per Iframe bei nem aufploppenden Banner.Danach gings ratztfatz.Da ging auch nix mehr mit Rettungs Cds oder so, der saß fest und nichts ging mehr.Das System war brandaktuell und auch die Nutzerkontensteuerung hat nichts bewirkt, auch MSE hat nichts bemerkt.Da half nur System neu.Grüße
 
@ichbinderchefhier: Auch bei allen Browsern?
 
@ichbinderchefhier: Verstehe, das erklärt natürlich warum ich ihn noch nie irgendwo real gesehen habe :) Interessant ist auch das re3 (+) erhielt, obwohl er eigentlich dasselbe aussagte. ... Mobbing! Mobbing, EVRYWHERE!
 
@ichbinderchefhier: Falsch! Der Virus nutzt eine Sicherheitslücke um sich überhaupt unbemerkt im System einnisten zu können. Wenn es dafür bereits Patches gibt und das System nicht auf dem aktuellesten Stand ist - Selber Schuld!
 
@ichbinderchefhier: Wohl wahr
 
@ichbinderchefhier: Wenn der Nutzer ein Programm startet und 3 Warnmeldungen wegklickt - Ja, da hast du recht :)
 
@Feuerpferd: Null Mitleid mit denen, die es immer noch nicht verstanden haben WARUM man einen Rechner auf dem neuesten Stand halten sollte, damit man wenigstens etwas sicherer ist gegen solchen Unfug!
Weder auf Windows, noch auf Linux, noch auf Macintosh oder sonstewo gibt es eine 100% Sicherheit, das ist einfach nur dumme Illusion, aber man sollte das allgemeine Bewusstsein der User endlich mal dahin schulen, dass Updates was Gutes sind und keiner sie damit ausspioniert! ... Wer hat dieses Ammenmärchen eigentlich verbreitet? AntiXP oder ähnliche Crapware? Have a nice day! :)
 
@ReaperBLN: Ich kenne Leute, welche noch immer der Meinung sind, Windows Update würde sie ausspionieren und darum ist das auf ihrem rechner deaktiviert... ich habs aber nun nach jahrelangen Überzeugungsversuchen aufgegeben, da was richten zu wollen....
 
@Feuerpferd: Alter Schwede - 22 Miese für eine popelige Frage. Hier sind doch (fast) nur Irre unterwegs. Oder haben wir schon wieder Ferien?
 
@LastFrontier: eine poplige Frage + (d)eine poplige Frage .. werden ja immer mehr hier *fg
 
@Feuerpferd: Ich habe mit diesen Leuten, selbst wenn sie ein vernünfiges System gehabt haben, kein Mitleid und dass aus einem ganz einfachen Grund: Die Seite mag vielleicht auch legale Sachen streamen, bzw. verlinken, aber das meiste davon ist illegal und die Betreiber tun nicht ein Stück dagegen. Da dieses nun einmal bei den Ottonormalbürgern bekannt ist, habe ich mit diesen, die dann trotzdem das illegal tun, kein Mitleid, wieso denn auch... Gruß
 
Das Abmahnanwälte noch nicht auf diese Idee gekommen sind. Ist doch toll wenn sich die Diebe gleich selbst melden.
 
@LastFrontier: Boah, ist das böse! Könnte wohl das neue Geschäftsmodell für Abzockwälte werden.
 
@Feuerpferd: Ja genau. Rechtsanwälte werden sich strafbar machen, um an Daten von Nutzern zu kommen und gehen dann mit diesem strafbarem Verhalten vor Gericht. Klingt sehr wahrscheinlich. :D
 
@DirtyJoe: So unwahrscheinlich ist das nicht, auch wenn es vermutlich selten der Fall ist. Bei Blitzern muss man auch stark aufpassen, denn hier macht die Polizei auch häufig was unerlaubtes. Blitzen direkt am Schild, was auch so nicht legal ist. Es ist auch hier Bundesweit nicht einheitlich, ob es 50 m nach dem schild, 10m nach dem schild oder erst 250m nach dem Schild ist. Ich hoffe, der Sinn ist rübergekommen. -> Daher kann ich mir auch bei den Rechtsanwälten das vorstellen, denn was verlieren sie denn? nur den Prozess und das ist denen doch egal, wenn es bei 10 versuchen bei einem klappt. Gruß
 
Der Advokata Trojaner wäre da sehr hilfreich sendet alle wichtigen Angebane direkt an den Hauptserver. Mit diesem sind dann alle Anwälte verbunden deren Geschäftsmodel darauf basiert möglichst 100 Marge zu haben.
Das wäre hier der Fall denn die ganze recherchearbeit entfällt ja da alle Daten vorliegen somit kann man wärend der Mittagspause schnelll mal ein paar Hundert Schreiben rauswerfen.

Coole Sache
 
@wolle707: und welcher Beweis soll das sein, der User war auf der seite, na das ist keine straftat!
 
der lässt sich einfach entfernen einfach die ctfmon.lnk datei unter der eingabeaufforderung entfernen und gut is.
 
@timeghost2012: ja genau *facepalm*, und weiter mit einen infizierten System surfen.
 
@timeghost2012: im Prinzip richtig. Hatte diesen auch vor kurzem bei einem Freund entfernt. Da wurde diese Datei aber sofort wieder erstellt: Abhilfe: diese Datei im Abgesicherten Modus löschen und die verlinkten Dateien im temp Verzeichnis auch löschen. Für einen normalen user eher kaum machbar, vermutlich.
 
@zivilist: Naja, ich würde bei deinem Problem nicht so weit gehen und sagen, dass dieses infiszierte System immer noch infisziert ist, nur es nicht mehr unmittelbar zu sehen oder zu merken ist. Grundsätzlich sagt man nicht ohne Grund: (Frei zitiert) "Wenn ein System verseucht ist, wird es neu aufgesetzt." Dieses rate ich auch jedem.
Gruß
 
dann musste halt neuinstn aber mitleid hab ich nicht mit denen ich hatte nie Probleme mit dem Teil.
 
@timeghost2012: Anders: Du hast bisher nie Probleme mit dem Teil bemerkt.
 
Denn weiss ich ja wo sich meine Kunden immer rumtreiben :-)
 
°_°" hoffen wir mal, dass die nichts für linux oder macintosh schreiben.
 
lol, dat DIng ausm Autostart raus im abgesichertem Modus, dann noch mal was drüber laufen lassen (Malwarebytes etc...) und jut is! Wo liegt das Problem? Das bekommen se alle wohl schon nicht ehr hin oder wie?
 
@legalxpuser: so einfach ist das nicht - ich hatte selber von einem bekannten mal ein notebook als patient mit einem verschlüsselungstrojaner --> mit tatkräftiger unterstützung durch das trojaner-board habe ich zumindest den trojaner entfernt bekommen, was schon ein erheblicher aufwand war - die dateien sind weiterhin verschlüsselt und unbrauchbar - ohne decryption key kommt man so nichtmehr an seine daten ran. jaja, selber schuld, wenn man kein echtes backup macht und jede mail öffnet, weil sein name drin steht - aber es gibt auch user, für die es nicht so offensichtlich ist, dass jmd einem was böses im internet möchte...
 
@slashi: Das Ding is aber nich so schlimm, das sitzt wirklich nur im Autostart! Da muss man auch nix neu aufsetzen usw..., einfach entfernen und gut is!
 
@legalxpuser: i see - hab den wohl zu früh in eine schublade mit den verschlüsselungs trojanern gepackt...
 
@legalxpuser: jain: "das Ding ist nicht so schlimm" stimmt, weil es deine Daten nicht verschlüsselt. "sitzt nur im Autostart" stimmt nicht, es manipuliert eher den Aufruf der Programme "explorer.exe" und "taskman.exe" in der Registry (und einiges mehr). Wie man den wegbekommt, wird bei Sempervideo ausführlich gezeigt. Der wird nicht einfach nur mit msconfig aus dem Autostart entfernt. Und: wie willst du den aus dem Autostart entfernen, wenn du msconfig, explorer und taskman gar nicht aufrufen kannst?
 
@Der_da: ok naja das is dann die schlimmere Variante! Original Explorer wiederherstellen, extern bspw. mit ner Linux-Live CD oder WinPE! oder m abgesichertem Modus aus dem winsxs-ordner. Ok dürfte für die meisten DAU's (normalanwender), dann doch eher zum problem werden....
 
@legalxpuser: Nee, erstaunlicherweise ist die explorer.exe tatsächlich noch die originale Datei. Nur eben der Eintrag in der Registry, welches Programm den Desktop darstellt, wird geändert.
 
@Der_da: ja ok hatte es auch schon mal so, also die explorer.exe manipuliert wurde, selbst bei Win7 SP1! Soviel mal wieder zur Sicherheit von Windows...
 
Wer nutzt diese Seiten denn im Browser?
 
@iPeople: Ich ned. Ich halte von Streamingportalen nichts. Wenn ich nen Film schauen will wird der in HD gesaugt und gut.
 
@Aerith: Also wenn ich nen Film schauen will, kauf ich den einfach.
 
@iPeople: Nee danke, ich hab keine Lust meine Bude mit optischen Datenträgern zuzupflastern. WTB vernünftige offizielle HD-Streamingangebote wie in den USA... ._.
 
@Aerith: Wer redet von optischen Datenträgern?
 
@iPeople: Wie willste Filme sonst in anständiger Quali kaufen? Kino geh ich ned, und deutsche Streamingportale naja.. lassen wir das. Ich schau keine Filme auf deutsch.
 
@iPeople: ...oder leihen. allerdings habe ich das problem nicht, da filme für mich reines rumgelüge darstellen und pseudodokus vergeblich darauf hoffen, daß ich ohne nachweise etwas für wahr halte. geld dafür auszugeben, um belogen zu werden? das macht man doch schon bei den politikern und pfaffen.
 
@peenemund: Also Filme sehe ich einfach als entspannende Unterhaltung, da ist mir der Realitätsgehalt ziemlich wurst. Aber bei Pxeudodokus a`la N24 gehe ich mit. Dieses Halbwissen, was da verbreitet wird, ist machnmal Haare sträubend.
 
@iPeople: ....das liegt daran, daß zumindest recht viele bei Filmen ganz klar davon ausgehen, daß es sich um ein zeitlich begrenztes Eintauchen in Illusionen handelt (obgleich ich ab und an mal die Frage hörte: "Glaubst du, daß das sein kann?"), bei Dokus ist das vielen aber nicht ganz so klar, daß das auch nur Entertainment ist - man hat keine Beweise, man weiß nicht, was ausgeblendet oder verniedlicht wird, was übertrieben dargestellt, oder gar vollkommen fiktiv ist... zumindest, wenn man keine logische Ausbildung hinter sich hat. Zu guter letzt: Have fun!
 
@peenemund: Vor allem zu sehen, wenn man Dokus sieht, die zum eigenen Fachgebiet gehören. Was ich da schon verboten Lächerliches sehen durfte .... Ehrlich, ging gar nicht.
 
@iPeople: ...ohnehin einseitig. Selbst die grundlegenden Physikvorlesungen des MIT (8.01, 8.02, 8.03) kann man schon lange auf Youtube finden, oder an Plattformen wie Courserea teilnehmen. Die semipermeablen Zeiten, in denen der Hörer und/oder Seher noch mit Pseudobeschreibungen und apokalyptischem Dünnpfiff werden konnte - sie sind vorbei.
 
@iPeople: Aye, da kriegt man einen Lachflash nach dem anderen. Da fragt man sich doch ganz ernsthaft was die in ihrer Journalismus-Schule gelernt haben. Gründliche Recherche ist das jedenfalls ned.
 
@Aerith: Ja das habe ich mich auch gefragt. Hatte mir die Sendung extra deswegen angeschaut .... es war eine Offenbarung.
 
Diese Schädlinge verbreiten sich ja über die Werbung, also einfach Ad-Blocker installieren & man sieht keine Werbung mehr & hat auch keine Schädlinge auf dem PC :) Blockt man die Werbung, blockt man die Schädlinge !!
 
@John_Dorian: Einfach gar nicht Browser nutzen ..... gibt bessere Möglichkeiten. Dachte immer, die Rebellen des 21 Jahrhunderts (Contentdiebe und -teiler) sind so clever?
 
@iPeople: Du versuchst in jeder Urheberrechtsverletzungsnews einen auf schlau zu machen und schaffst es nicht mal, den Unterschied zwischen Diebstahl und Urheberrechtsverletzung zu wissen...
 
@klein-m: Taschentuch?
 
@iPeople: Nicht kritikfähig?
 
@klein-m: Doch, aber mir ist es wurst, wie es im Juristenjargon heißt. Jeder weiß, was erstmal gemeint ist. Außerdem übst Du nie Kritik an mir, Du versuchst lediglich, zu provozieren .... jedes Mal. Wahrscheinlich, weil Du Dich jedesmal so schön als der Überlegene fühlst, Du ach so Schlauer Du. Ich wiederhole gerne mein Angebot: Taschentuch?
 
@iPeople: Es ist nur seltsam, dass es dir egal ist, denn sonst legst du doch auch immer alles auf die Goldwaage, speziell bei Apple-News. Und hier nicht? Findest du es nicht auch seltsam? Und wärst du kritikfähig, hättest du gesagt, dass es stimmt und hättest nicht im Vorschulstil geantwortet und davon mal abgesehen, dass ich nichts dafür kann, dass du bei Kritik gleich immer beleidigt bist und es als Provokation siehst... ;-)
 
@klein-m: Vorschulstil .... oha. Ich möchte mich aufrichtig dafür entschuldigen, dass ich deinem hohen, intellektuellem Niveau nicht gewachsen bin. Ich würde Dich bitten, auf meinen offenbar beschränkten Horizont Rücksicht zu nehmen, und nicht immer so verdammt schwierige Sätze zu schreiben.
 
@iPeople: Kommt nun noch was? Ich kann keine Antworten in re:7 auf re:6 finden. Woran das liegt?
 
@klein-m: Nö, ich geb mich geschlagen .... Du hast gewonnen. Hier Dein Gewinner-Keks. Allerdings ne Frage, in welcher Apple-news habe ich etwas auf die Goldwaage gelegt? Zu welchem Thema war das?
 
Bwahaha wie kann man da auch noch zahlen... das is ja der Hammer wie dumm die Leute sind. :D
 
@Aerith: wären alle Menschen schlau, würde es der Wirtschaft beschissen gehen... Deswegen bin ich glücklich, dass es dumme Menschen gibt :D
 
@Ninos: Ja aber doch nicht SO DÄMLICHE ....
 
@Aerith: XDDD Irgendwie muss ja das Geld hinfließen haha :D Aber hast schon Recht *gg*
 
Das es wirklich solche dummen Leute gibt die da noch bezahlen kann ich bald nicht glauben ^^ aber ich habe zumindest kein Mitleid mit denen.
 
Einen Trojaner untergejubelt bekommen ist immer Schei**. Heute bei den Kino usw Seiten morgen wird einen Sicherheitslücke bei winfuture.de ausgenutzt und den User dort einen Trojaner untergeschoben. Keine Standard Browser vom System nutzen, das sollte normal reichen. Und ehrlich wer so blöd ist dafür auch noch bezahlen, dem gehört es nicht besser.
Also ehrlich Leute, es reicht schon aus die Seite zu besuchen und wenn hier nur ein IFRAME reingepackt wird, durch eine Sicherheitslücke vom System, heißt es dann auch von vielen, dem gehört es doch nicht besser.
 
@freeuser: das hauptproblem sind nicht aktualisierte java installationen, die gemächlich im tray auf ihr update durch den benutzer warten.
 
Also wenn dem wirklich so schlimm wäre, hätte Google die Seite längst dicht gemacht, sprich, auf seine Filterlisten gesetzt. Das passiert recht schnell, hab ich schon öfters festgestellt. Ich will ja garnicht bestreiten, das das mal vorgekommen sein kann, man sollte aber auch bitte überdenken, von wem den diese News über die Seiten kommt. So wie es aussieht von der GVU, und die sind meines Wissens doch daran interessiert, diesen Seiten ein bisschen Ärger zu machen.
Nur mal so am Rande was zum Nachdenken.
 
@LivingLegend: die seite ist bereits auf dem filter und google blendet bei firefox oder chrome eine rote blockierseite ein.
 
@krusty: Nein, ich hab die Filter alle aktiv gerade nochma überprüft! Da passiert nix! Auch der Webseitenfilter von Kaspersky meckert nicht! Auch IE sagt nix mit aktivem Filter!
 
@LivingLegend: mittlerweile ist die website ja auch wieder sauber. hatte die rote blockseite vor ca. 1 woche, winfuture ist nicht ganz auf dem aktuellem stand.
 
Das tolle an der Sache ist ja, wenn ich in Windows ein Programm installieren möchte, dann werde ich ab dem Download bis zur Installation gefühlte 5 bis 10 mal gefragt, ob ich das wirklich machen will, das Programm könnte ja böse sein .. Aber jeder billige Trojaner schafft es, auf meinen Rechner zu kommen.. Das einzigste was Windows macht, ist mich damit zu nerven.. Windows hat mich noch nie bei einem bösatigen Programm gefragt, wollen sie das wirklich installieren, immer nur bei Programmen die ich haben wollte..
 
@Horstnotfound: Na dann steckt doch System dahinter .... also wenn ein Programm bei der Installation NICHT fragt, sofort den Stecker ziehen, damit die Installation nicht abgeschlossen wird.
 
@Horstnotfound: es werden ja auch meist sicherheitslücken (im browser/system, etc ...alles was ne inetverbindung habn kann) ausgenutzt. an diese werden codeschnipsel gesendet und das system hinter der sicherheitslücke fängt an den code zu übersetzen. wenn für die art und weise des angriffes eine ausführbare datei, oder eine andere datei am rechner benötigt wird, wird die einfach mal schnell (beim code übersetzen) erstellt. in diesen dateien und in die reg werden dan einfach wiederherstellungspunkte eingefügt, die ein löschen verhindern. ....es wird somit kein program installiert, windows kann dir dann gar keine UAC anzeigen, wenn ("offiziell") nix passiert!
 
Habe den auch schon ein paar mal gehabt, ist nicht so einfach, den zu entfernen (gibt verschiedene Varianten). Einige waren einach aus dem Autostart zu löschen, andere infizieren die explorer.exe. Was aber auf jeden Fall hilft: Java abschalten. Diese Trojaner nutzen Sicherheitslücken in Java aus, nicht vom Browser.
Das kann übrigens auf jeder Seite passieren, den die Trojaner sind nicht direkt auf diesen Seiten, sondern in Popups oder Scripts, die auf andere Seiten verlinken.
 
Wann wird die Sicherheitslücke die hier ausgenützt wird denn ENDLICH beseitigt. Das gibts doch nicht!!!
 
@mcbain: das problem ist nicht, dass sicherheitslücken nicht geschlossen werden, sondern dass die updates vom nutzer häufig nicht zeitgerecht installiert werden.
 
mac - und paar probleme weniger

vorallem läuft es stabil und quick
 
@g100t__: Quark mit Soße, aber vom Feinsten. Mac läuft nicht flüssiger oder schlechter als ein Windows und ist auch genauso gefährlich wie Windows oder genauso sicher? Such dirs aus, wie rum du es gerne sehen möchtest. Übrigens, als Nice to Know: Der erste Virus war für einen Applerechner. Gruß
 
Zugegeben ich war auch von diesen Seiten und deren Attacke betroffen, aber andere Symptome... Kooomisch.

http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=199968&st=0
 
Bei mir hat es immer gereicht den PC ohne Internetverbindung neu zu starten und eine Systemwiederherstellung zu machen. Sicherheitshalber das Antivirusprogramm drüber laufen lassen und dann war das Problem gelöst.
 
Ob das stimmt?! - Oder will die GVU hier nur die pöhzen Raubkopierer einschüchtern
 
@DRMfan^^: das sind Baukastenschädlinge die alle nach dem gleichen Prinzip arbeiten (allgem. ucash-Trojaner). Da haben diese verwendeten Institutionen nichts mit am Hut - diese dienen nur dafür diese Sache glaubwürdiger zu machen. Es wird eben ausgenutzt, dass der normale User sich entweder zu fein ist oder zu unwissend um sich vor sowas effektiv zu schützen. Ich sagemal was ich grob auf nahezu jedem infizierten Rechner beim bereinigen gefunden habe (~97%): AviraFree, diverse Toolbars, fehlende Updates, deaktiviertes oder falsch konfiguriertes UAC. Diese Tatsachen werden halt ausgenutzt. Diese Varianten von ucash-Trojanern sind ja noch recht harmlos da auf verschiedene Arten uns Weisen die GUI überschrieben wird. Verschlüsselungs-Varianten hingegen sind sehr abartig... meist mit Datenverlust verbunden wenn man nicht von den Files einige unverschlüsselte hat um die Verschlüsselung wieder rückgängig zu machen (vergleich von org. und verschlüsselten Dateien um den Algorithmus herauszufinden und damit den verbleibenden Rest der Dateien wieder zu entschlüsseln)
 
eine hiermit mehr, dass die GVU erklärt "diese Seiten sind gefährlich" unter dem Argument, dass ihr Name da missbraucht wird. Es ist aber mindestens ein angenehmer Nebeneffekt für die GVU, neben der "wir haben damit nichts zu tun"-Rechtfertigung (was ja zutrifft) auch noch sagen zu können "wer da phöze striehmz schaut ist gefährdet) - warum sonst nennen Sie die Seiten dazu
 
@DRMfan^^: generell wer Seiten besucht die illegales vertreiben sollte sich nicht wundern wenn er ungewünschte Nebeneffekte erhällt - das ist aber nichts im Zusammenhang mit der GVU und Konsorten. Klar die GVU nutzt diese Tatsache auch um ein weiteres Argument anzuführen auf sowas zu verzichten. Aber diese Infektionen können auch auf ganz andere Weise stattfinden. Eine "normale" Seite die Infiziert ist, USB-Sticks und und und... der eigentliche Infektionsweg ist meist nicht mehr nachvollziehbar da diese in der Regel schon lange vorher stattfand und dank miserabelen Sicherheitskonzept nicht nur nicht vermieden sondern auch nicht bemerkt wurde.
 
@Stefan_der_held: darauf will ich hinaus. Die meldung ist "Wir haben mit dem trojaner noch immer nichts zu tun" - das "illegale Streamseiten sind oft schuld daran" halte ich jedoch mehr für Marketing der GVU als für tatsächlich erwiesen - zumal wie du richtig sagst das im nachhinein idR nicht nachvollziehbar ist
 
Die neue Version des GVU Trojaners ist besonders dreist. Mit einer Audiobotschaft wird den Leuten Angst gemacht aber mit so grotten schlechtem Deutsch, dass man sich kaputtlacht

Ihr könnt euch das als Videoclip hier anschauen
http://www.edvsamirae.de/2012/12/01/neuer-gvu-virus-im-umlauf/
Es ist zum Schreien. Aber das der Mist bei movie2k.to & kinox.to unterwegs ist, ist wirklich hart.
 
Wenn sowas ist einfach ne Systemwiederherstellung machen, geht fix und kostet wenig nerven.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles