Medizin: Roboter sind nur als Gehilfen einsetzbar

Roboter sollen zukünftig auch im Gesundheitswesen zu einer Entlastung der Beschäftigten beitragen. Je nach Einsatzgebiet gibt es hier gute Chancen, aber auch Risiken. mehr... Roboter, Robotik, Korea, Robot Bildquelle: Yonhap News Roboter, Robotik, Korea, Robot Roboter, Robotik, Korea, Robot Yonhap News

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Traurig traurig, wenn sich Senioren dann schon mit Maschienen unterhalten müssen, nur weil im Pflegebereich immer mehr eingespart wird. Wenn ich alt bin, möchte ich nie und nimmer ins Pflegeheim, da erschieße ich mich lieber vorher selbst. Das wöllte ich jetzt schon nicht. Die paar unterbezahlten Pflegekräfte rotieren auf der Station wie die Blöden um eine Masse an Leuten dann wie am Fließband überhaupt irgendwie abfertigen zu können. Pflegekräfte sind frustriert, weil sie es kaum schaffen und nicht die Menschlichkeit geben können, die sie gerne wöllten. Bewohner sind frustriert, weil keiner Zeit hat, sie wie am Fließband abgefertigt werden und Menschlichkeit fehlt. Geschäftsführung interessiert das nicht, gekürzt wird weiter. Und dann sollen auch noch Roboter die Senioren unterhalten, oh man :-/
 
@Angel3DWin: Am Besten gar nicht erst alt werden, wer weiß wieviel Ökosteuer wir dann bezahlen müssen, macht doch eh keinen Spaß mehr.
 
"Diese nimmt bei zunehmender Interaktivität der Geräte ab." - also wollen Menschen lieber einen Krankenschwester-Roboter, der sie nach Schema F behandelt als einen, der auf sie persönlich eingeht?!
 
Stromausfall? Fahren die die ganze Zeit mit einem Kabel umher und ohne Ausfallsicherheit?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check